Avengers #36: Finalausgabe (mit schockierenden Spoilern!)

    • Avengers #36: Finalausgabe (mit schockierenden Spoilern!)



      Die Finalausgabe nicht nur der Civil War-Storyline, sondern scheinbar auch dieser extrem langlebigen Heftreihe.

      Handlung:
      Tony fliegt in den großen Graben um She-Hulk zu retten. Dort findet er raus, dass der Black Panther noch lebt und an allem Schuld ist. Er will dafür sorgen, dass die Amis sich gegenseitig auslöschen und so platz für sein Volk schaffen.
      Moment mal, ist in Wakanda kein Platz mehr? Oder meint er gar wen anderes?
      Spoiler anzeigen
      Ja! Denn es ist gar nicht T'Challa, sondern Veranke! Und somit haben wir es hier mit einer alternativen Secret Invasion zu tun. 8o


      Während dessen macht Steve ernst. Er hat seine Bombe fertig gebaut und greift nun mit einer Armee und seinen Superwesen das Iron an...
      Können die beiden noch rechtzeitig zueinander finden, den Krieg untereinander beenden und gegen die wahre Bedrohung lenken?

      Bemerkung:
      Der Twist mit den Skrulls war wirklich erstklassig. Das hab ich absolut nicht kommen sehen und sowas doch komplexes hätte ich erst gar nicht erwartet. :thumbup:
      Das dann doch die Bombe gezündet wurde fand ich aber irgendwie daneben. Die Opfern nicht nur Ihre Kräfte, sondern auch die von hunderten von Helden - und das nur um eine einzige Skrull zu erwischen. Finde ich übertrieben und OoC.
      Logan als Blulk war auch mehr lame. Einfach nur eine Szene der Szene wegen...

      Ganz Großes Minus gibt es dann auch noch für den "Redaktionellen" Teil!
      NUR WERBUNG! Dabei hätte man hier so viel erklären können. Dass es hier einen direkten Bezug auf die Secret Invasion gibt. Wer Veranke ist und warum die Skrull eine neue Heimat suchen. Welche Bedeutung der 616-Civil War für die Secret Invasion hatte, etc. Aber nein, lieber nochmal das komplette Verlagsprogramm runterrasseln. :thumbdown:

      Fazit:
      Das Tie-Inn hat nochmal mächtig den Bogen bekommen. 7/10 menschliche Atombomen

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Ich sehe es wie Kal-L, fand die Lösung mit den Skrulls nicht sehr innovativ, irgendwie unpassend für diesen alternativen Civil War. Die Zeichnungen, bzw. das Artwork reißen es aber heraus, da ich Secret Wars 2099 aber nicht gelesen habe, fehlt mir hier die Vergleichsmöglichkeit.

      5/10 Punkte
      As if all this was something more
      Than another footnote on a postcard from nowhere
      Another chapter in the handbook for exercises in futility
    • Also ich kann mich Task nur anschließen, würde von der Wertung in fast allen Punkten bei mir ähnlich ausfallen. Ich hatte die Wendung mit den Skrulls auch nicht kommen gesehen, wobei ich es schon seltsam finde dass die Königin dann als Balck Panther herumläuft. Das war total sinnlos. Das war ja nur um einen Cliffhanger im Comic zu haben, aber sonst absolut nicht nachvollziehbar. Die hocken da unten alleine herum, warum sollten die da so tun als wenn sie irgendwer anders wären. She Hulk hatte eh raus gefunden wer die waren. Ich gehe mal davon aus dass die die nur haben Leben lassen damit Iron Man sie ortet und dazu kommt. Da es ja scheinbar viele Skrulls gab die die Menschen infiltriert haben ist es auch sinnlos gewesen diese Bombe zu zünden. Dann erwischt man einen Großteil von den Skrulls, die dann keine Kräfte mehr haben (wobei ich dachte die Bombe neutralisiert Superkräfte von Menschen. Bei den Skrulls ist es keine Superkraft sich verändern zu können oder könnte ein Chamäleon auch nicht mehr die Farbe ändern wenn es der Bombe ausgesetzt wird?), dafür haben dann aber die meisten Helden auch keine Kräfte mehr. Da man von dieser Geschichte keine Fortsetzung sehen wird, war es halt ein netttes, kleines Zwischenspiel an dem ich meinen Spaß hatte.
      Redaktionswerbetext leider wieder ziemlich uninformativ. Hätte mir hier auch mehr zu den Skrulls und Co gewünscht. Dass man auf den Abschluss von Secret Wars aufmerksam macht okay. Aber dann hätte man auch gleich einen Ausblick in die Zukunft geben können, nach dem Motto: Die Avengers werden wir in Zukunft in folgenden Ausgaben verteilen und so veröffentlichen...
      Dann hätte die Werbung bei dem Text wenigstens Bezug auf die Serie gehabt. Kommt mir immer so vor als wenn man weite Bögen schlägt nur um irgendwie die aktuellen Veröffentlichungen erwähnen zu können. Da wird halt dann nicht gesagt: In der Ausgabe passierte dies und das nimmt Bezug auf jenes sondern eher: Da im Hintergrund lief Spider-Girl durch ein Panel und übrigens veröffentlichen wir auch Spider-Man, Spider-Gwen usw.
      Kingsman: The Secret Service



      Nur Nulpen machen nicht mit!
    • Kal-Le schrieb:

      aber das mit den Skrulls hätte nicht sein müssen, warum nicht Black Panther als Drahtzieher?

      MPreacher schrieb:

      fand die Lösung mit den Skrulls nicht sehr innovativ, irgendwie unpassend für diesen alternativen Civil War.
      Dem Panther als Drahtzieher hätte man erst eine Motivation geben müssen. und zwar eine, die er während dem echten Civil War nicht hatte. Dazu noch der Fakt, dass der Panther mit seiner Áktion in der Negativ-Zone ja nicht nur Helden, sondern auch vielen unschuldigen Menschen das Leben genommen hat. Da hätte man irgendwie schon ne halbe Deus Ex Machina aus dem Hut zaubern müssen, damit es stimmig wird.

      Die Skrulls fügen sich aber wunderbar ein. In der Secret Invasion wurde die Skrulls ja auch per Retcon mitverantwortlich für den Civil War gemacht. Da wurde geklärt, dass die Skrull schon seit Jahren an der Destabilisierung der Superheldengemeinschaft gearbeitet haben, da diese nunmal einer Invasion im Weg steht. So war Pym ein Skrull neben Reed und Tony Maßgeblich an der Pro-Registration-Seite beteiligt. Ob Veranke zu dem Zeitpunkt schon als Spider-Woman unterwegs war weiß ich nicht.
      Aber dieses Civil War hier im Secret Wars war ein What If: Was wäre, wenn Veranke nicht Spider-Women ersätzt hätte, sondern T'Challa.

      Macht es für mich zu einer echt runden Sache.
      Und ein wirklicher Civil War war das ja auch schon in der ersten Ausgabe nicht...

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Zuerst dachte ich, mich trifft der Schlag! Der Panther als Drahtzieher hinter all dem Ganzen? Das habe ich nicht kommen sehen. Hätte ich auch nie erwartet. Wenn es Namor gewesen wäre, dann hätte ich eher daran glauben können. Und dann kommt der Überhammer, es waren die Skrulls. Diese hässliche Dinger liessen doch tatsächlich meine Kinnlade nach unten rasseln und die Tischplatte durchschlagen. Was für eine grossartige Wendung. Solche unvorherschaubaren Twists liebe ich. Dass die Bombe tatsächlich gezündet wurde fand ich ganz ok. Hauptsächlich deswegen, weil die beiden Präsidenten damit auch hopps gingen. Somit ist der Weg für einen Neubeginn auch wirklich gegeben.

      8/10
      All the psychos in the world can't bring me down!