Constantine: The Hellblazer #1 - Abwärts! (The Downward Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Constantine: The Hellblazer #1 - Abwärts! (The Downward Spoiler)



      Enthält: Convergence: Shazam 2 (II), Constantine: The Hellblazer 1-5

      Die neuen Fälle des okkulten Detektivs! Im ersten Band der kreativen Neuausrichtung von Constantines Abenteuern jagt der magische Trickser im Trenchcoat einen Serienmörder, der jene Geister vernichtet, die Constantine etwas bedeuten. Dafür muss sich dieser mit seiner dunklen, bitteren Vergangenheit auseinandersetzen, zu der eine alte Liebe gehört ...

      Spoiler anzeigen
      Sneak Peak

      In einer Kneipe in seinem alten Revier trifft Constantine auf die Schneiderin Katie, die sich mit Mächten eingelassen hat, die man besser nicht in sein Leben lässt. Um diesen zu entgehen hat sie einige Täuschungsmanöver gestartet, die zum Tode Unschuldiger führten. Das ist für den Hellblazer Anlass genug sie ihren Häschern auszuliefern indem er ihr ihren einzigen Schutz - eines seiner alten Plektren - nimmt.

      Wenn Geister sterben

      Eines Tages wird der Hellblazer von seinen freundlichen Geistern mehr genervt als er es gewohnt ist. In der Annahme, dass es um ihm lästige Streitereien geht bannt er diese zunächst. Bevor er im Anschluss daran bei einem Barbetreiber landen kann, wird er vom Dämon Blythe abgeschleppt. Unter dem Vorwand ihr Etablissement von Kobolden zu befreien bringt sie Constantine dazu einen Bannspruch über ihren Teilhaber zu beginnen. Dabei stellt er sich gewollt dämlich an und bringt Blythe so dazu den Spruch selbst zu beenden. Daraufhin wird sie ebenfalls verschlungen. Danach finden seine Geister endlich Gelegenheit ihm zu berichten, dass sie verfolgt und ausgelöscht werden.

      Bei seiner Suche nach einem geeigneten Ort für eine Beschwörung gerät Constantine an Mister Rumor. Dieser verschafft ihm eine passende Lokalität und die Beschwörung gelingt. Allerdings kann Constantine das auftauchende tentakelbewehrte Monstrum nicht bannen und dieses tötet einen weiteren seiner Geisterfreunde. Ihm wird daraufhin klar, dass er Hilfe braucht und fliegt nach England.

      Dort kommen Erinnerungen an seine ersten Erfahrungen mit dem Okkulten hoch, die er mit Freunden in einer Rockband teilte. Gary Lester ist einer des Quartetts, der unter den kürzlich verstorbenen Geistern war. Von Georgina Snow, die als Exorzistin im Geheimdienst ihrer Majestät tätig ist und deren Unterstützung er sucht, erfährt er, dass seine Ex-Geliebte Veronica Delacroix vor Jahren verschwand und tot ist.

      Daraufhin streift Constantine im Suff durch die Straßen und beschwört erneut den Geister-Killer. Als er sich diesem stellt wird ihm klar, dass es sich bei dieser Entität um seine Ex-Geliebte handelt. Wie sich herausstellt hat die Totgeglaubte ihre Seele "verschoben" und sucht nun die Geister um Constantine herum heim. Mit einer Täuschung kann Constantine Georgina Snow dazu bewegen das Wesen zu bannen.

      Die Geschichte gefiel mir recht gut, wobei der Sneak Peak beinahe noch mehr überzeugte. Da wird auf gerade einmal 8 Seiten eine - wie ich finde - tolle Geschichte erzählt, die neugierig auf mehr macht und den Hellblazer als echtes Arschloch darstellt. Auch die Hauptstory verläuft, wenn nicht immer sehr linear, doch höchst unterhaltsam und arbeitet den Aspekt, dass man im Umfeld Constantines selbst als Toter gearscht ist, super heraus. Insofern macht der Band absolut Lust auf mehr.

      Probleme hatte ich mit der Optik. Das liegt nicht nur an den vielen Zeichnerwechseln - es durften sich in dieser Ausgabe Riley Rossmo, Ming Doyle, Vanesa del Rey, Chris Visions und Scott Kowalchuk versuchen. Generell passt das eher Dreckige wunderbar und die Zeichnerwechsel machen sogar Sinn, wenn die Perspektiven wechseln (Rückblicke inclusive), aber der "Im-Suff-Abschnitt" ist einfach nur schlecht geraten und Rossmos Look für den Hellblazer gefällt mir überhaupt nicht. Die spitze Tolle geht z. B. irgendwie gar nicht. Und an dieser Stelle rede ich noch nicht mal von der Gay-Variante des #1-Covers.

      Dass Constantine nun wieder als bisexuell dargestellt wird mag diejenigen, die den Hellblazer wie ich erst mit den New52 kennengelernt haben, irritieren. Das wird im redaktionellen Teil aber erläutert und ist damit wohl ein Zurück zur Figur, wie man sie aus Vertigozeiten kennt. Also kein Ding.

      Den zweiten Band werde ich mir sicher holen. Kommen soll der am 13. Dezember.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LaLe ()

    • Der neue Zeichenstill hat mich erst mal etwas abgeschreckt aber nach eine weile gewöhnt man sich recht schnell daran.

      John Constantine wie wir ihn kennen und lieben ein riesen :grinsepopo: der für seine "Freunde" gefährlicher ist als jeder Feind. Wohl die beste Story die ich bis jetzt von Ihm gelesen habe (kenne aber auch nur die JLD und die New 52 Serie).

      Der 2 Band wird auf jeden fall auch gekauft werden.
    • Ich mag experimentelle und surreale Zeichnungen. Aber das hier tat weh. War so gar nicht meins, deshalb kam ich auch nicht wirklich in die Geschichte rein. Ich wollt einfach nur, dass es vorbei ist. Bewertung steck ich mir. Ich hoffe, der Zeichner bleibt nicht lange dran.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • herrlich wie hier wieder einige keine ahnung haben. :D
      rossmo = augenbluten? :tick:

      Ich hoffe, der Zeichner bleibt nicht lange dran.
      bis zur #9. und dann übernimmt foreman für die restlichen 4 ausgaben. du weißt, der von animal man... viel spaß. :D
      Travel Foreman find ich geil, seinen Animal Man herausragend. Good news. Das gehässige Grinsen kannst du dir dementsprechend....

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Wenn ich das jetzt richtig überblicke, lief die Serie nur bis Band 13 und die fehlenden Ausgaben kommen nun alle in einem zweiten (deutlich dickeren) Sonderband. Danach startet panini wohl die dritte Constantine-Serie im Sonderband-Format...


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • Jesebal schrieb:

      John Constantine wie wir ihn kennen und lieben ein riesen :grinsepopo: der für seine "Freunde" gefährlicher ist als jeder Feind.
      so siehts aus.

      Foxy-Lady schrieb:

      das Artwork hat mir Augenschmerzen gebracht. Das mag ich sowas von gar net. ... Da lese ich lieber die alten Ausgaben nochmal.
      da war auch viel experimenteller kram bei. ich mochte das aktuelle artwork.

      die leseprobe gibts hier.

      für dvd-fan.net habe ich ein review schreiben dürfen und das folgende fazit gezogen:

      "Du magst Sex? Alkohol? Vielleicht Dämonen und Geister? Du kannst dem Lebensstil des Punk etwas abgewinnen und denkst gern außerhalb der üblichen Horizonte? Oder stehst du vielleicht einfach auf stylisches Artwork und hast einen guten Geschmack? Dann solltest du dir diesen Band holen. Und später den Zweiten. Und wenn du sie dann genossen

      hast, dann zelebriere zusammen mit deinen besten Freunden eine schwarze Messe zu Ehren des Hellblazers und zeige all den Ärschen da draußen den Mittelfinger.


      5 von 5 Sternen"

      komplett gibts alles nochmal hier: dvd-fan.net/comic-manga/consta…hellblazer-1-abwarts.html

      gruß
      andi
    • Als großer Fan der dc dark sparte war der Band Pflicht. Allerdings bin ich erst halber durch weil es für mich teilweise eine Qual ist. Ich mag die Ausrichtung des Charakters und das man ihn vom Ballast der new 52 Bände befreit und die bisherigen Geschichten des Bandes sind interessant aber dem gegenüber stehen mir die Zeichnungen die ich überhaupt nicht ab kann. Die machen den lesefluss für mich sehr schwer. Ich glaube wenn es so weitergeht wird es die Serie schwer haben und dieser constantine hat es verdient gelesen zu werden wobei ich auch mit der JL dark Version viel Spaß hatte
    • Bat-Rabbit schrieb:

      Als großer Fan der dc dark sparte war der Band Pflicht. Allerdings bin ich erst halber durch weil es für mich teilweise eine Qual ist. Ich mag die Ausrichtung des Charakters und das man ihn vom Ballast der new 52 Bände befreit und die bisherigen Geschichten des Bandes sind interessant aber dem gegenüber stehen mir die Zeichnungen die ich überhaupt nicht ab kann. Die machen den lesefluss für mich sehr schwer. Ich glaube wenn es so weitergeht wird es die Serie schwer haben und dieser constantine hat es verdient gelesen zu werden wobei ich auch mit der JL dark Version viel Spaß hatte

      Sehe ich komplett genau so. Ich bin mal auf die Interpretation Travel Foremans gespannt. Ich mag ihn, das kann aber auch komplett in die Hose gehen.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • LaLe schrieb:

      Wenn ich das jetzt richtig überblicke, lief die Serie nur bis Band 13 und die fehlenden Ausgaben kommen nun alle in einem zweiten (deutlich dickeren) Sonderband. Danach startet panini wohl die dritte Constantine-Serie im Sonderband-Format...
      Die Fünfte Serie um genau zu sein. Es gab schließlich noch die 10 Bändige Serie in der Vertigo Sparte und die 5 Bändige Garth Ennis Hellblazer Collection Serie. Beide Serien um Welten besser als der ganze New 52 kram!


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46
    • Kal-L schrieb:

      LaLe schrieb:

      Wenn ich das jetzt richtig überblicke, lief die Serie nur bis Band 13 und die fehlenden Ausgaben kommen nun alle in einem zweiten (deutlich dickeren) Sonderband. Danach startet panini wohl die dritte Constantine-Serie im Sonderband-Format...
      Die Fünfte Serie um genau zu sein. Es gab schließlich noch die 10 Bändige Serie in der Vertigo Sparte und die 5 Bändige Garth Ennis Hellblazer Collection Serie. Beide Serien um Welten besser als der ganze New 52 kram!
      @Lale & Kal-L

      Ihr liegt beide falsch: Die aktuelle Serie CONSTANTINE: THE HELLBLAZER ist die dritte Serie. Falls es nach diesem Run von Ming Doyle wieder einen Neustart geben sollte (was ich ernsthaft bezweifle: Wenn's halbwegs erfolgreich ist, geht's wohl einfach weiter mit einem neuen Story-Arc, entweder mit diesem Kreativ-Team oder einem anderen), wäre das dann die vierte Serie um den kettenrauchenden Magier im Trenchcoat.

      Die erste Serie ist bei Vertigo erschienen, hieß HELLBLAZER (oder auch: JOHN CONSTANTINE - HELLBLAZER) und brachte es auf 300 Heftausgaben. Davon wurde ein Teil bei Schreiber & Leser (in 11 Bänden), ein anderer bei Panini (= die von Kal-L erwähnten 10 Bände + ein Monsterband, der den bei S&L begonnenen Abdruck des Brian Azzarello-Runs vervollständigte) veröffentlicht. Die 5-bändige "Hellblazer Garth Ennis Collection" beinhaltet größtenteils Material, dass bereits bei S&L herauskam. Also: Die VÖ in Deutschland verteilt sich zwar auf zwei verschiedene Verlage und verschiedene VÖ-Formen, es ist aber EINE (= die erste) Serie.

      Die zweite Serie ist dann die nur mit CONSTANTINE betitelte New 52-Reihe.