Aquaman 8 Verbannt aus Atlantis (Mit Spoilern aus einer anderen Welt)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquaman 8 Verbannt aus Atlantis (Mit Spoilern aus einer anderen Welt)



      Enthält:US Aquaman 41 - 48 + Suicide Squad Convergence(II)

      Wie ich von vielen hörte, die Cullen Bunns Aquaman schon auf englisch gelesen haben, sollte dieser Band nicht das Gelbe vom Ei sein.
      Ich bin dementsprechend Skeptisch und ohne viel Vorfreude an den Band rangegangen... und die Regel hat sich mal wieder bestätigt. Wenn ich ohne Vorfreude auf einen Aquaman Comic losgehe, gefällt er mir sehr :coolgreen:

      Vorab muss ich sagen, dass in dem Comic direkt auf den ersten paar Seiten ein stark veränderter Aquaman zu sehen ist, ob man das gut oder schlecht findet, ist jedem selbst überlassen. Wie Aquaman zu seinem neuen Erscheinungsbild und seinen neuen Kräften kommt, wird in Rückblenden erklärt.

      Ich werde mal eine kleine Inhaltsangabe Chronologisch machen, da ich es als zu lästig empfinde immer zwischen Rückblende und aktuellem Geschehen hin und her zu springen.

      Spoiler anzeigen
      Die Welt wird von einer Art Krankheit Heimgesucht, deren Ursprung unbekannt ist, allerdings irgendetwas mit Atlantis zu tun hat. Aquaman geht der ganzen Sache auf den Grund und findet heraus, dass ein "böses" parallel Atlantis existiert, welches von atlantischen Zauberern kurz vor dem versinken der Nation erschaffen wurde, um Atlans Herrschaft zu entgehen. Von Aquaman wird erwartet, dass er das "böse" Atlantis, welches für die Krankheit unserer Welt verantwortlich ist zu zerstören und alle Bewohner dieser parallel Welt somit zu töten. Beim erledigen seiner Aufgabe fällt Arthur jedoch auf, dass in dieser Welt ein Großteil der Bewohner unschuldig ist und sie nichts für die Machenschaften der Zauberer können. Da Mera während Arthurs abwesenheit über Atlantis herrscht, wird sie von einer Formwandlerin der anderen Welt entführt und ersetzt. Als Aquaman zurück kehrt und "Mera" berichtet, dass er die Welt nicht zerstören kann, da dort viele unschuldige leben, deklariert ihn die falsche Mera als Verräter und gibt den Befehl aus Aquaman zu verhaften, worauf dieser flüchtet. Aus verzweiflung wendet sich Aquaman an Poseidon, welcher ihm einen neuen Dreizack gibt, welcher ihm eine Hand voll neuer Kräfte beschert.
      dies geschieht alles in Rückblenden, ab jetzt beginnt die eigentliche Handlung.
      Aquman versucht mit Hilfe von Extrias (Dem Anführer der Unschuldigen) einen Weg zu finden, dessen Volk zu retten. die falsche Mera hingegen schickt einen Trupp los, Aquaman zu töten, welcher aus King Shark, Charybdis(der ihm vor dem New52 die Hand abbeissen lies), Scylla, Ch´tok und Garth (JA! DER AQUALAD!!!) besteht. nach einer langen Hetzjag eilt Wonder Woman Arthur zur Hilfe und bietet ihm an die Justice League herzuholen. Da in der Zwischenzeit auch Garth erkannt hat, dass Aquaman der Gute ist, schliesst sich der Kilelrtrupp aquaman an, um ihm zu helfen die echte Mera zu befreien, wärend die Justice League die Schurken aus dem "bösen" Atlantis bekämpft. Am Ende gelingt es Aquaman die Unschuldigen mit hilfe von Mera aus dem "bösen" Atlantis in unsere Welt herzuholen, verliert jedoch dabei seine neuen Kräfte.
      Nun Steht Aquaman vor einer neuen Aufgabe - Er muss herausfinden, was nun mit den Flüchtlingen geschehen soll.


      Was ich an dem Comic Gut fand: Achtung, minimale Spoiler!

      Aquamans neuer Style. ich mag die etwas längeren zerzausten Haare und dass sein anzug mehr aussieht wie eine Rüstung.
      Der Hauch von Undertale. Wer Undertale kennt, wird wissen was ich meine, für die die es nciht kennen - Es gibt nicht nur Schwarz und Weiss. Auch wenn etwas böse scheint, kann man das nicht al verallgemeinerung benutzen für alle betroffenen.
      Die Story an sich wird sehr flüssig erzählt. Es sind nicht zu viele Rückblenden, aber auch nciht zu wenig. Generell finde ich die Story mehr als gelungen.
      Aqualad... was soll ich sagen? Endlich hat es Garth ins New 52 geschafft.
      Generell ist der Fan Service in dem Heft echt groß. Wer auch Aquamanhefte vor der New52 Zeit kennt, wird diesen Band lieben. - Eine Mera die böse ist (quasi) Charybdis, Aqualad, King Shark, Scylla, ein Dreizack mit Magie... einfach herrlich^^

      Was ich an dem Comic Schlecht fand: Achtung, ebenfalls minimale Spoiler!

      naja es gab die ein und die andere Sache am verhalten von gewissen Personen die total Out of Character waren, allerdings würden die durch Rückblenden aufgeklärt und machen das ganze dann eigentlich wieder zu nem positiven Punkt, da sie mir emotionen schenkten^^
      Der Zeichenstil... bzw. die Zeichenstile. Immer wieder wechselt mal auf ner Seite in manchen Panels der Zeichner, was das gesamtbild zerstört.

      Ein Punkt, den ich sowohl gut als auch schlecht finde ist Aquamans neuer Dreizack/Kräfte.
      Man was habe ich mich gefreut, dass sein Dreizack endlich mal mehr kann, sowie früher... aber der Dreizack ist einfach nur so übertrieben Overpowert... ich liste einfach mal auf was der Dreizack Aquaman für Kräfte gibt, dann merkt ihr es selbst.
      1. Bilze Schießen - finde ich geil. sowas soll der können mMn
      2. Wetter kontrollieren - finde ich mehr als passend
      3. Wasser kontrollieren - Okay... noch gehts
      4. Eiskräfte wie Kilelrfrost - Warum?
      5. Erdbändigung - Im Ernst?
      6. Fliegen - Hat Cullen Bunn etwa nen NAmor gefrühstückt?
      7. Teleportation (wenn in der Nähe von Wasser) - Okay, solange es nur in der Nähe von Wasser geht, kann ich noch ein Auge zudrücken.
      8. Der Dreizack lässt sich Transformemäßig in einen Dolch einklappen - Wäre cool, wenn das scheiß teil nicht schon tausend andere Sachen machen könnte.
      9. Einene Schutzschild generieren - Ohja, der konnte ja nicht genug schon ohne den Schild...

      Also manchmal ist weniger mehr^^. Dass das Teil einen nicht durch die Zeit reisen lässt, ist aber auch schon alles.

      Fazit:

      Story: 7,5/10 Punkten. Ich wurde sehr gut unterhalten. Habe den Band in einem Rutsch gelesen und konnte ihn gar nicht weglegen, trotz kleinerer Mängel.
      Zeichnungen: 7/10 Punkten. Die Zeichnungen an sich sind eigentlich gar nicht schlecht (bis auf einige Gesichter)... aber die vielen Gastzeichner zwischen den Panels machens einfach ein wenig kaputt. Echt Schade.

      Ich Empfehle diesen Band allen, die mal mit nem anderen Status Quo leben können und vorallem denjenigen, die Aquaman Comics vor den New52 mögen :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wichert ()

    • Das klingt iwie alles seltsam. Ist denn die Zusammenfassung die im Buch gegeben wird schlüssig? Kann/muss/sollte man noch was Anderes gelesen haben um es besser nachvollziehen zu können?
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________

      "Als sie die kreischende Frau von mir wegzerrten, verstand ich plötzlich, was Wahnsinn wirklich ist. Es bedeutet, an eine realität zu glauben, an die sonst Niemand glaubt und so zu handeln als ob es keine Andere gäbe."
    • Nein, das glaube ich nicht, dass man was anderes gelesen haben muß, Kloetenmann. Hast du die anderen Bände nicht gelesen?

      Die Zeichnungen sind etwas gewöhnungsbedürftig, bzw. die Zeichnerwechsel, wenn man die durchgehend klaren Darstellungen aus den vorherigen Bänden gewohnt ist. Aber alles in allem hat's mich nur am Anfang gestört. Die Story ist durchweg spannend. Hab's in einem Rutsch gelesen. Aquaman bleibt weiterhin einer meiner Lieblinge. Seine DC You-Story und sein neues Outfit gefallen mir gut.

      Also ich hatte wirklich schlimmeres erwartet, da die Hefte bei comicbookroundup zum Teil deutlich schlechter bewertet wurden, als die Vorgängerhefte.

      Einzig der Auftritt der JL hat bei mir ein paar Fragezeichen produziert: Superman/Clark tritt hier in seiner aktuellen DC You-Erscheinung auf, also mit Jeans, T-Shirt und sollte doch eigentlich praktisch keine Kräfte mehr haben. Dennoch hat er hier Hitzeblick und fliegt/schwebt? Hal Jordan tritt als altbekannte Green Lantern auf. Ist der nicht z.Z. im Renegade-Modus? Oh, und Bruce ist Batman? Wogegen Wonder Woman im DC You Outfit (God of War-Rüstung) auftritt. Also das paßt nicht zusammen. Fand ich etwas komisch.

      Aber davon abgesehen, war ich mit dem Band sehr zufrieden. Spannende Story, viel Action. :thumbup:

      Hier mal eine Vorschau auf Heft 42, Heft 45 und Heft 47.
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Forever DC ()

    • Forever DC schrieb:

      Nein, das glaube ich nicht, dass man was anderes gelesen haben muß, Kloetenmann. Hast du die anderen Bände nicht gelesen?


      Öh, doch. hab alle Bände gelesen. Nur irgendwie is das so ein Bruch dass ich dachte da is vll in irgend nem Event was ich nich gelesen habe was gewesen.
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________

      "Als sie die kreischende Frau von mir wegzerrten, verstand ich plötzlich, was Wahnsinn wirklich ist. Es bedeutet, an eine realität zu glauben, an die sonst Niemand glaubt und so zu handeln als ob es keine Andere gäbe."
    • Kloetenmann schrieb:

      Forever DC schrieb:

      Nein, das glaube ich nicht, dass man was anderes gelesen haben muß, Kloetenmann. Hast du die anderen Bände nicht gelesen?


      Öh, doch. hab alle Bände gelesen. Nur irgendwie is das so ein Bruch dass ich dachte da is vll in irgend nem Event was ich nich gelesen habe was gewesen.


      Nein, absolut nicht. Band 8 setzt die anderen Bände fort. Aquamans aktuelle Situation und sein neues Outfit usw. werden in Band 8 erklärt.
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Kloetenmann schrieb:

      Forever DC schrieb:

      Nein, das glaube ich nicht, dass man was anderes gelesen haben muß, Kloetenmann. Hast du die anderen Bände nicht gelesen?


      Öh, doch. hab alle Bände gelesen. Nur irgendwie is das so ein Bruch dass ich dachte da is vll in irgend nem Event was ich nich gelesen habe was gewesen.


      Nein, absolut nicht. Band 8 setzt die anderen Bände fort. Aquamans aktuelle Situation und sein neues Outfit usw. werden in Band 8 erklärt.


      Gut, dann danke ich erstma und lass mich überraschen :hutab:
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________

      "Als sie die kreischende Frau von mir wegzerrten, verstand ich plötzlich, was Wahnsinn wirklich ist. Es bedeutet, an eine realität zu glauben, an die sonst Niemand glaubt und so zu handeln als ob es keine Andere gäbe."
    • Ich muss jetuz noch dazu sagen, dass ich gern wüsste, ob es von anfang an von Bunn geplant war, dass
      Spoiler anzeigen
      die Mera die Aquaman verbannt hat, nur eine Dippelgängerin war.
      oder ob er das nur rein gemacht hat, weil die Reaktionen nicht gut waren. Hätte es die Aufklärung nicht gegeben, häte das Heft von mir direkt eine eher nefative Bewertung bekommen, da es übelst put of character gewesen wäre

      Was ich echt gut finde, ist dass WW Aquaman anbietet Poseidon nochmal “Schmieden“ zu lassen. Somit ist es dem nächsten Autor überlassen, was er damit macht. Ich hoffe ja, dass Poseidon Aquamans Relic Dreizack einfach die Kraft gibt das Wetter zu kontrollieren oder Blitze zu schießen oder sonst was... sofern es nicht so übertrieben wird ;)
    • Forever DC schrieb:



      Einzig der Auftritt der JL hat bei mir ein paar Fragezeichen produziert: Superman/Clark tritt hier in seiner aktuellen DC You-Erscheinung auf, also mit Jeans, T-Shirt und sollte doch eigentlich praktisch keine Kräfte mehr haben. Dennoch hat er hier Hitzeblick und fliegt/schwebt? Hal Jordan tritt als altbekannte Green Lantern auf. Ist der nicht z.Z. im Renegade-Modus? Oh, und Bruce ist Batman? Wogegen Wonder Woman im DC You Outfit (God of War-Rüstung) auftritt. Also das paßt nicht zusammen. Fand ich etwas komisch.



      Die Geschichte spielt - so zumindest die redaktionelle Anmerkung einer amerikanischen Ausgabe - irgendwo vor Batman 40, lässt sich also noch noch vor der Endgame-Storyline chronologisch einordnen.
      "Oh. Hi, Kory. Nice seeing you."
    • The Question schrieb:

      Forever DC schrieb:



      Einzig der Auftritt der JL hat bei mir ein paar Fragezeichen produziert: Superman/Clark tritt hier in seiner aktuellen DC You-Erscheinung auf, also mit Jeans, T-Shirt und sollte doch eigentlich praktisch keine Kräfte mehr haben. Dennoch hat er hier Hitzeblick und fliegt/schwebt? Hal Jordan tritt als altbekannte Green Lantern auf. Ist der nicht z.Z. im Renegade-Modus? Oh, und Bruce ist Batman? Wogegen Wonder Woman im DC You Outfit (God of War-Rüstung) auftritt. Also das paßt nicht zusammen. Fand ich etwas komisch.



      Die Geschichte spielt - so zumindest die redaktionelle Anmerkung einer amerikanischen Ausgabe - irgendwo vor Batman 40, lässt sich also noch noch vor der Endgame-Storyline chronologisch einordnen.


      Spielt also, nachdem Supermans Identität veröffentlicht wurde und er sein T-Shirt angezogen hat, aber bevor der DC You-Superman in der Bathöhle war und mit Alfred gesprochen hat, der ihm erzählt, was mit Bruce passiert ist. Gleichzeitig spielt Batman Endgame nachdem Supermans Identität öffentlich gemacht wurde, aber vor dieser Aquaman Story.
      Von der Entwicklung im Lantern-Kosmos bis hin zur aktuellen Justice League Aufstellung mal ganz zu schweigen...Das muss man dann wohl einfach mal so schlucken, wie's hier geboten wird. ^^
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Fand den Band irgendwie etwas wirr und das Ende etwas zu schnell. Da denkt man "oh was für ein Opfer wird ihm wohl jetzt abverlangt" und dann war es nur die Macht von Poseidon, oder hab ich da was falsch verstanden? Zeichnungen waren leider auch nicht mein Fall.

      Das DCYOU es recht locker mit der Kontinuität hält wird doch sogar schon im Vorwort erwähnt
    • Kaum kame mit den Zeitsprüngen klar, da war der Band auch schon vorbei. Es ist schon ein schöner Schachzug, das ganze mit Zeitsprüngen interessanter zu machen. Das ganze funktionierte dann aber erst gegen Mitte des Bandes. Ab da fand ich den Band auch richtig gut. Hab dann etwas zurückgeblättert und von vorne überflogen. Da fande das ganze auch von Anfang an sehr gut. Schade das die Zeichnungen arg schwankten.

      Der Nerd: Ein perfekter Liebhaber, mit umfangreichen Wissen über: Comics, Kino, TV und Videospiele.
    • Kurz vor Erscheinen des Bandes schrieb ich meine Meinung zum US Band im Gelesenthread:

      Ach, ich weiß nicht. Seit Geoff Johns seinen Run beendet hat, kommt die Serie nicht mehr über den Durchschnitt. Der erste Band von Jeff Parker ist in meinen Augen ein Totalausfall. Der Zweite war dann deutlich besser, kratzt aber auch nicht an alte Erfolge an. Der erste Band hier unter Cullen Bunn siedelt sich irgendwo zwischen den beiden Parkers an.

      Es gibt schon ein paar nette Ideen. So hat Arthur nicht nur einen neuen Look, sondern von Poseidon auch neue Kräfte bekommen. :guitar:
      Die Geschichte ist auch gar nicht so schlecht. Ein durch Magie vor langer Zeit verstecktes, zweites Atlantis macht sich in unserer Welt breit. Das erinnert mich an den zweiten Mortal Kombat-Streifen. Das Problem ist dass diese Welt nicht einfach vorher zerstört werden kann, da diese hauptsächlich von Unschuldigen bewohnt wird.

      Dafür dass die ganze Handlung in einem Band abegefrühstückt wird, ist sie mir zu zäh geschrieben. Wieso Mera Arthurs Tod will, wird auch viel zu schnell aufgelöst. Ein lascher Versuch Spannung zu erzeugen, der innerhalb einer Seite im Nichts endet (Erinnert mich an einen gewissen Autor an Batman :whistling: ).

      Schlimmer finde ich aber noch dass durch diese Umstände Atlantis mal wieder gegen Arthur gerichtet ist. Ja, es macht innerhalb der Geschichte Sinn. Allerdings wechselt das seit Beginn der Reihe gefühlt alle drei Tage. Das Volk von Atlantis will ihn nicht, dann akzeptieren sie ihn als König, dann wieder nicht... :sleeping:
      Als ob das ganze Volk zur gleichen Zeit seine Tage kriegt und entsprechend mies drauf ist. :lol2:

      Die Zeichnungen gehen soweit klar für mich aber auch an der Stelle gab es in Serie zuvor Besseres.
    • Weiß nicht, wie das früher bei Aquaman war. Aber dieses ständig abwechselnde pro und contra des Volkes gegen Arthur als König macht schon Sinn, denn Atlantis macht durch seine Beziehungen zur Landwelt massive Veränderungen durch. Da ist der soziale Frieden brüchig und wenn was schief geht, ist natürlich die Spitze der Befehlskette Schuld: Arthur.
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Am Anfang des Bandes war ich von den Zeitsprüngen schon arg genervt, aber im Großen und Ganzen war es ein sehr netter Band.
      Den Ausflug auf den fremden Planeten fand ich sehr nett, nur war er plötzlich wieder auf der Erde, das ging mir etwas zu schnell. Auch wurde nicht geklärt, wie es zu der Statue kam =/
      Ich fand Arthur auch öfter etwas seltsam. Kann es nicht richtig beschreiben, aber so beim lesen hat er sich komisch an gefühlt.
      Naja, der Band ist kein must read, aber wer Aquaman mag, macht hier auch nichts verkehrt.