Marvel's Iron Fist

    • Neu

      Hat schon einer gschaut?

      In den letzten Tagen waren alle Kritiken, die ich las nur noch negativ und alle wegen whitewashing. Was natürlich Schwachsinn ist, da IF schon immer weiß war.

      Ich würde sogar sagen, das ist sein Gimmick. Der Beste/Retter in einer fremden Kultur zu sein - eben wie "Der mit dem Wolf tanzt", "Der Mann, den sie Pfers nannten" oder "Last Samurai".
      "Shogo's mom has got it going on"

    • Neu

      Meinungen sind nie objektiv und RT teilt ja nur in 1 und 0. Ja und Nein. Positiv und nicht positiv. Das ist an sich ja schon mal wenig aussagekräftig. Wenn etwas in den Augen aller höchst durchschnittlich abe rnoch guckbar ist, bekommt es 100%.

      Davon ab höre ich ausschließlich schlechtes über Iron Fist.
    • Neu

      Die Actionszenen sollen, wie hier ja auch schon gesagt wurde, ziemlich selten sein, und dann auch noch schlecht und unecht aussehen, was ja für ne Serie über nen Kampfsportler nun mal fatal ist. Zudem soll Iron Fist selbst, so wie er in der Serie präsentiert wird, völlig uninteressant rüberkommen. Das Highlight hingegen ist wohl Jessica Henwick als Colleen Wing.

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Hat schon einer gschaut?

      In den letzten Tagen waren alle Kritiken, die ich las nur noch negativ und alle wegen whitewashing. Was natürlich Schwachsinn ist, da IF schon immer weiß war.

      Ich würde sogar sagen, das ist sein Gimmick. Der Beste/Retter in einer fremden Kultur zu sein - eben wie "Der mit dem Wolf tanzt", "Der Mann, den sie Pfers nannten" oder "Last Samurai".

      Du versteifst dich aber auch ein bisschen auf dieses Whitewashing, kann das sein?



    • Neu

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      In den letzten Tagen waren alle Kritiken, die ich las nur noch negativ und alle wegen whitewashing.
      Was heißt hier "nur noch schlechte Kritiken"? Gab es auch schon mal positive? Habe noch keine vernommen (wird sich wohl dann ändern, wenn ich die Serie endlich gesehen habe). :D
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB
    • Neu

      Ich hab bisher keine Kritiken gelesen, dafür aber die ersten drei Folgen gesehen.

      Bisher:
      Nicht ganz so cool wie Daredevil, aber für mich um ein Vielfaches besser als Luke Cage.
      Bisher läuft alles noch ziemlich ruhig ab, aber der Charakter muss ja auch erst mal aufgebaut werden.
      Außerdem gibt es schon eine Verbindung zu Jessica Jones, was mir gefällt.

      Fesselt mich bisher jedenfalls recht gut.
    • Neu

      Mich hat bei den schlechten Kritiken eh gewundert was die konkret bewertet haben. Da heute Global Release ist. Kann ja maximal ein Pressescreening gewesen sein und da dann wahrscheinlich nur die erste Folge...

      Habe die ersten 2 Folgen gesehen. Ich würde die Serie ungefähr auf dem Level von Luke einordnen. Dort hat mir der Start besser gefallen und die Serie hatte den stimmigeren Gesamtstil (also Farben, Musik eca). So ein unverwechselbares Thema, oder ein Stil, fehlt mir da leider noch.

      Ich denke die Kämpfe wirken "unechter" weil man hier vermeiden wollte den Eindruck einer Strassenschlägerei ala Daredevil zu erwecken. Mir hat die Serie bis jetzt ganz gut gefallen. Die Schauspieler finde ich in Summe recht passend ausgewählt (optisch), allerdings sind Vergleiche mit Arrow nicht ganz unberechtigt. Ich hoffe es kommt noch etwas mehr Tiefe rein.

      Spoiler anzeigen
      Meiner Meinung nach hat der Char schon durch den Aufenthalt in der Anstalt im zweiten Teil etwas an Tiefe gewonnen. Wie Ihm klar wird, das er keine Möglichkeit hat zu beweisen wer er ist. Und die Freude als er das erste mal als "Danny" angesprochen wird zbsp.


      Auf jeden Fall habe ich gerade Bock weiterzuschauen. :)
    • Neu

      Die Kämpfe finde ich auch sehr gut inszeniert...
      Spoiler anzeigen
      Folge 4 im Flur und im Aufzug war schon gut gemacht. Natürlich nicht so geradlinig wie in Daredevil. Eher ein wenig "verspielter", was ich einfach mal dem Kung-Fu zuschreibe. Das muss eben auch gut aussehen...

      Toll finde ich auch die Szenen im Dojo. So kenne ich das auch. Nettes kleines japanisches Detail...


      Und das (wenn auch kleine) Highlight für mich:
      Spoiler anzeigen
      Spider-Man wurde erwähnt. Sehr schön.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spider-Man1010 ()

    • Neu

      Eben gerade die erste Folge gesehen und die fand ich (ebenfalls) schon besser, als damals die erste Folge von Luke Cage. Weiß wirklich nicht, was die feinen Herren von der "Zeitung" haben. Und selbst wenn das ganze hier an Arrow erinnert (was ja selber auch ganz schön abgekupfert ist von Nolans Batman), ist es tausendmal besser erzählt, als es bei Arrow der Fall war.
      Und was den Erzählstil angeht, so finde ich es immer besser, wenn man sich etwas mehr Zeit nimmt, die Handlung zu entwickeln, als wenn man es überhastet.

      Gebe der erste Folge schon mal eine gute 8/10. :]
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB
    • Neu

      Folge Eins:

      :coolred: Sehr geil, gefällt mir von der Optik und von Style schon mal besser als Cage. :ok: Freu mich schon riesig wenn die 2 Buddys werden :thumbsup2: Der Cast ist - wie bei den anderen Serie sehr gut gewählt :respect: Colleen :love: :love: :love: Auch der Böse kommt schon mal sehr cool daher. :thumbup: Und Danny :cool2: Und das Intro rockt genau wie bei den anderen Serien. :guitar: Auch die Origin ist bisher 1a umgesetzt. Bin erleichtert, dass ich bis jetzt nicht enttäuscht wurde. Scheiss Hater :unverschaemt:

      Go Marvel Go :coolred: :coolred: :coolred:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:
    • Neu

      Andu schrieb:

      Mich hat bei den schlechten Kritiken eh gewundert was die konkret bewertet haben. Da heute Global Release ist. Kann ja maximal ein Pressescreening gewesen sein und da dann wahrscheinlich nur die erste Folge...
      War ein Test Publikum und die sahen 6 Folgen.

      Spider-Man1010 schrieb:


      Und das (wenn auch kleine) Highlight für mich:
      Spoiler anzeigen
      Spider-Man wurde erwähnt. Sehr schön.

      Ja, das ist mal Namedropping. (Spoiler nach Folge 4 lesen)

      Most Excellent Superbat schrieb:

      Entweder da kommt bald ne Wendung, oder er wird umgelegt, aber als Schurken der Serie will ich den nicht.
      Imho, kam schon in den ersten paar Folgen eine Wendung. Nämlich dass
      Spoiler anzeigen
      die Schwester evtl. schlimmer ist.
      "Shogo's mom has got it going on"

    • Neu

      Bin nun bei Folge vier. Da ich Luke Cage nicht gut fand und mit Jessica Jones nicht warm wurde, liegt Iron Fist auf Rang 2 der Netflix-Marvel-Serien. Bislang wurde ich gut unterhalten, aber ein Kunstwerk ist es nicht. Muss es ja auch nicht sein. Aber ich glaube Mittlerweile wurde auch die Erwartungshaltung bei Marvel zu hoch geschraubt. Man erwartet halt immer eine 9 oder 10 von 10. Das passt aber nur bei wenigen Filmen und Serien mit dem Emblem. Aber so ist ne 8,7 oder 6 gleich ne Entäuschung und nicht solide. Und durch die Entäuschung geht die Bewertung gleich noch mal runter.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Neu

      Hey, der Pilot hat mir echt ganz gut gefallen. Hier passiert zwar wenig Ungewöhnliches, aber Finn Jones, den ich anfangs (natürlich) für absolut fehlgecastet hielt, trägt hier als sehr sympathischer Held die komplette Geschichte.

      Schön auch, dass Rand hier nicht gleich als der große Superfighter hingestellt wird. Und ich finde die Bösewichte auch sehr cool gecastet. Die Dialoge zwischen Vater und Sohn sind super und haben eine schöne Dynamik. Hier bin ich gespannt wie die zwei miteinander klarkommen, und hoffe, dass am Ende nicht der Vater ein großer Mutant wird, den Rand im Finale in die Chi-Hölle schicken muss, damit der Junior (noch fieser agierend) übernehmen kann.

      Die Szene mit dem Drogentod fand ich auch ganz gut. Ich hoffe dass man so die Brücke zu DD schlägt, der ja in S1 Drogenpakete mit einem IF-ähnlichen Logo findet. Und natürlich würde ich gern Luke Cage sehen, der ja Dannys bester Kumpel wird (oder?).

      Nur die Sache mit dem Love-Interest finde ich zu vorhersehbar. Den Cliffhanger hätte man für meinen Geschmack VIEEEEEL härter ausfallen lassen müssen, damit man heißer auf Folge 2 (oder die ganze Show) ist.
    • Neu

      anakyn schrieb:

      hoffe, dass am Ende nicht der Vater ein großer Mutant wird, den Rand im Finale in die Chi-Hölle schicken muss, damit der Junior (noch fieser agierend) übernehmen kann.
      Keine Angst, ein Mutant wird es nicht sein,
      Spoiler anzeigen
      da es im MCU (leider) keine Mutanten gibt. ;)

      anakyn schrieb:

      Nur die Sache mit dem Love-Interest finde ich zu vorhersehbar. Den Cliffhanger hätte man für meinen Geschmack VIEEEEEL härter ausfallen lassen müssen, damit man heißer auf Folge 2 (oder die ganze Show) ist.
      Also der Cliffhanger war für mich doch schon ein wenig überraschend, da aus dem Trailer eher hervorging,
      Spoiler anzeigen
      als würde die Freundin auf Dannys Seite sein. Aber gut, man weiß ja nicht, ob der Bruder sie nur manipuliert hat oder ob sie ebenfalls weiß, dass ihr Vater noch lebt.
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB