The Inhumans abc TV-Serie (facts and rumors)

    • So, die Serie ist zu Ende und ich hoffe wirklich inständigst dass man da trotz der vernichtenden Zuschauerzahlen und Kritiken nicht auf die Idee kommt eine 2. Season zu bestellen.

      Eine riesige Verschwendung. Von Zeit, Potenzial, Geld und einfach allem. Inhumans hätte ein Film sein sollen, das wird wirklich überdeutlich. Merkt man alleine schon an all den sinnlosen Subplots auf der Erde.
    • Die letzte Folge ist noch nicht free aber so schlecht finde ich das nicht. Der Kniff mit Medusas Haaren ist nahezu genial und spart viele Kosten.

      für mich:
      - interessanter als Arrow und Gifted
      - nicht so billig wie Legends of Tomorrow
      - mehr Tempo als IZombie und Agent Carter
      - nicht so qualitativ gut produziert wie Iron Fist aber weniger cringy (weniger Plotholes und out of character-Momente als IF, die Fremdschämen verursachen)

      Sehe das im Schnitt auf einer Stufe mit SHIELD. Aber nur im Schnitt. Bei Inhumans finde ich jede Folge schlicht OK. SHIELD hat immer mal wieder eine geniale Folge und dann kommen 3 langweilige, wodurch es im Schnitt auch auf OK kommt.

      Honigmelone ist der Jared Leto der Früchte.
    • Kann ich wirklich nicht im geringsten nachvollziehen. Nicht mal AoS Season 1 Pre-HYDRA war dermaßen schlecht. Und Legends als billig zu bezeichnen aber Inhumans nicht? Das einzige in Inhumans was halbwegs gut aussah war Lockjaw. Attilan ist wohl das schlechteste Set was Marvel je zu Stande gebracht hat. Noch offensichtlicher eine Lagerhalle zu nehmen ging wohl nicht.

      Zudem die Serie wie gesagt aus 50% Filler besteht. Diese Sub-Plots auf der Erde bringen die Story wirklich null weiter, sei es Gorgon's Interaktionen mit diesen komischen Surfern, Karnak's Aufenthalt mit den Drogenbauern oder Black Bolt der sich mit diesem fetten Mitinsassen anfreundet der nach 2 Episoden (oder so) sang- und klanglos verschwindet und nie wieder gesehen ward.

      Und dann sind auch noch die Dialoge teils echt unterirdisch (Medusa die einem Geld-Automaten befiehlt ihr Geld zu geben weil sie ja die Königin ist, wtf) und die Charaktere alles in allem entweder ein-dimensional oder einfach nur Arschlöcher.

      Diese Serie kann man getrost als den größten Reinfall des MCU bezeichnen, und wenn man sich Rotten Tomatoes und co ansieht dann sind sich dieses Mal sogar fast alle einig, wo es ja sogar bei Iron Fist noch recht viele gab die die Serie verteidigt haben.
    • Forenperser schrieb:

      Kann ich wirklich nicht im geringsten nachvollziehen. Nicht mal AoS Season 1 Pre-HYDRA war dermaßen schlecht. Und Legends als billig zu bezeichnen aber Inhumans nicht? Das einzige in Inhumans was halbwegs gut aussah war Lockjaw. Attilan ist wohl das schlechteste Set was Marvel je zu Stande gebracht hat. Noch offensichtlicher eine Lagerhalle zu nehmen ging wohl nicht.

      Zudem die Serie wie gesagt aus 50% Filler besteht. Diese Sub-Plots auf der Erde bringen die Story wirklich null weiter, sei es Gorgon's Interaktionen mit diesen komischen Surfern, Karnak's Aufenthalt mit den Drogenbauern oder Black Bolt der sich mit diesem fetten Mitinsassen anfreundet der nach 2 Episoden (oder so) sang- und klanglos verschwindet und nie wieder gesehen ward.

      Und dann sind auch noch die Dialoge teils echt unterirdisch (Medusa die einem Geld-Automaten befiehlt ihr Geld zu geben weil sie ja die Königin ist, wtf) und die Charaktere alles in allem entweder ein-dimensional oder einfach nur Arschlöcher.

      Diese Serie kann man getrost als den größten Reinfall des MCU bezeichnen, und wenn man sich Rotten Tomatoes und co ansieht dann sind sich dieses Mal sogar fast alle einig, wo es ja sogar bei Iron Fist noch recht viele gab die die Serie verteidigt haben.

      Alles Geschmackssache...

      Optisch haut es für mich voll hin...habe aber auch nicht die größten Ansprüche, sofern mir andere Dinge gefallen. Bis auf die erste Kamerafahrt über Attilan, ist mir nichts negativ oder als unschön aufgefallen. Gerade die Darstellung der Kräfte (Karnak/Gorgon\BB) überzeugt mich durchweg.
      Immerhin Lockjaw hat sich etwas in deine Gunst teleportiert;)

      Die Subplots müssen, für mich, die Story gar nich großartig voran bringen. Für mich geben sie den Figuren Charakter und Hintergrund. Das hat bisher völlig ausgereicht um interessiert zu bleiben und wissen zu wollen wie es weiter geht. Abseits des sowieso erwarteten Wiedersehens/Aufeinandertreffens, welches mMn genu zum richtigen Zeitpunkt passiert und gar nicht so lange auf sich warten lässt, wie es hier teilweise scheint.

      Die Dialoge sind sicher nichts woran man sich in Jahren erinnert und denk "genial geschrieben", allerdings finde ich, dass gerade dein Beispiel hängen bleibt (offensichtlich negativ wie positiv :fertig: )
      Ich fand die Szene nämlich sehr gut. Sie hat die befremdliche & machtlose Situation einer Königin schön eingefangen. Etwas Lächerliches hatte es definitv, kann man halt mögen oder nicht.
      Dem entgegen stehen jedoch Gespräche von Karnak und natürlch allen voran Maximus, die mir durchweg Spaß machen.

      Folge 7 & 8 habe ich noch vor mir, aber ich denke nicht, dass es dort plötzlich abfällt.

      Natürlich ist die Serie keine von Netflix und auch keine die ich mir noch mal ansehen muss.
      Aber das sind auch die zweite Staffel von Agent Carter, die erste Hälfte von AoS Staffel 1 oder der Geister Part von AoS Staffel 4.

      Drücken wir einfach die Daumen für AoS Staffel 5 :thumbup:
    • Forenperser schrieb:


      Black Bolt der sich mit diesem fetten Mitinsassen anfreundet der nach 2 Episoden (oder so) sang- und klanglos verschwindet und nie wieder gesehen ward.
      Da war deine Aufmerksamsspanne wohl sehr beeinträchtigt, denn der dicke Inhuman war noch in 2 oder 3 weiteren Folgen dabei. Zuletzt war dies wohl in Folge 6, wenn ich mich recht erinnere.
      These cars running on human blood!


      PHOENIXbiohazardGROUP
    • Forenperser schrieb:

      Ich sagte doch 'oder so'.
      Der Punkt ist, er war ein komplett unwichtiger Charakter, der nichts wirklich beigetragen hat.

      Woher sollte ich wissen, was dein "oder so" zu bedeutet hat? :P Habe das jetzt so interpretiert, dass du dachtest, dass man die Figur nach dem Gefängnisausbruch (in Folge 3) nicht mehr gesehen hätte.

      Man hat halt an allen Ecken und Enden gemerkt dass ein ursprüngliches Film-Script genommen und mit aller Gewalt eine Serie draus gemacht wurde, dafür musste dann eben massenhaft Füller-Material her um auf die 8 Folgen zu kommen.

      Man merkt es an allen Ecken und Kanten? Woher weißt du, dass dies das Film Script war? Gab es für den Inhuman-Film überhaupt schon ein Film-Script? Ich meine, der Film wurde ja bereits im April 2016 gecancelt und sollte urspünglich erst 2019 oder 2020 ins Kino kommen. Hast du also irgendwo gelesen, dass der Plot eigentlich dem Inhumans Film dienen sollte oder hast du dir das einfach nur selber zusammen gereimt? Habe davon nämlich noch nichts gehört.
      These cars running on human blood!


      PHOENIXbiohazardGROUP
    • manwithoutfear schrieb:

      Hab noch nix davon gesehen...
      Aber mal ne Frage:
      Hat es wer im IMAX gesehen? War es dafür optimiert? Worin bestand der Vorteil...?

      So Long...
      hab mitbekommen das trotz deutschland release, überall englisch sprachig gewesen war.
      daher bin ich nicht gegangen.


      Bleib mal locker Lan
      ----
      Boom, yo, gaah
      The ting goes skrrraaahh, pap, pap, ca-ca-ca
      Skibidibi-pap-pap, and a pu-pu-pudrrrr-boom
      Skya, du-du-ku-ku-dun-dun

      Poom, poom
      u dun know