Die Marvel-Superhelden-Sammlung

    • MH1974 schrieb:

      wird besser, bei mir gab es zwischen eins und zwei auch ne längere Wartezeit ...
      Schön zu hören. :)

      Wolfsdrache schrieb:

      Denke mal, dass von den ersten Bänden erst noch welche nachgedruckt werden mussten.
      Das hatte ich auch vermutet.

      KillaCam schrieb:

      Es kommt auch drauf an wann man die erste Lieferung bezahlt hat. Denn die zweite wird erst 4 Wochen nach der ersten Zahlung verschickt.
      Daran liegt's sicher nicht. Ich zahle mit Kreditkarte. ;)
    • Ich finde die Wahl dennoch gut, da diese Geschichten eine Zäsur in Power Mans Karriere darstellen. Zum einen ist 50 die erste Nummer dieser Serie, die Nummerierung wird von "Power Man" fortgeführt. Dann wird nach rund sieben Jahren Cages Unschuld bewiesen und schlussendlich führen diese Geschichten dazu, dass sich Luke und Danny zu Heroes for Hire zusammentun (ich hätte deswegen die 54 noch mit aufgenommen). Ach, und außerdem beginnt ein Handlungsbogen, in dem sich Cages Kräfte steigern. Keine Ahnung, wie der letztlich ausging. Aber als Auswahl für einen solchen Band finde ich das durchaus passend.

      EDIT:

      Die 48 u. 49 v. "Power Man" hätten eigentlich auch noch reingehört. Dafür hätte man sich den wohl eher fragwürdigen modernen Anteil sparen können. ;)
    • Kain schrieb:

      Ich finde die Wahl dennoch gut, da diese Geschichten eine Zäsur in Power Mans Karriere darstellen. Zum einen ist 50 die erste Nummer dieser Serie, die Nummerierung wird von "Power Man" fortgeführt. Dann wird nach rund sieben Jahren Cages Unschuld bewiesen und schlussendlich führen diese Geschichten dazu, dass sich Luke und Danny zu Heroes for Hire zusammentun (ich hätte deswegen die 54 noch mit aufgenommen). Ach, und außerdem beginnt ein Handlungsbogen, in dem sich Cages Kräfte steigern. Keine Ahnung, wie der letztlich ausging. Aber als Auswahl für einen solchen Band finde ich das durchaus passend.

      EDIT:

      Die 48 u. 49 v. "Power Man" hätten eigentlich auch noch reingehört. Dafür hätte man sich den wohl eher fragwürdigen modernen Anteil sparen können. ;)
      Das Iron Fist und Power Man zusammengehören sehe ich auch so. Die Auswahl war halt leider unglücklich, weil einige Seiten Iron Fist zu sehen war, aber weit und breit kein Power Man. Andersrum war es eher selten der Fall.
    • Neu

      Hallo Marvelianer

      Ich weiss nicht ob ich mit meinen Problemen hier richtig bin:

      1. Ich möchte nächstens ein paar Comics aus dem ultimativen Universum lesen (x-men, spidey und ultimativen hab ich durch) Nun meine Frage: Bei ultimate Spiderman 4 (Der Tod von Spider-man)
      steht 1 von 3 und bei ultimate Spiderman 5 steht 2 von 3. Welches ist dann der 3 von 3. Gibt's den überhaupt? finde ich nirgends (hab ich da was übersehn?) Oder ist das "Ultimate Fallout"?

      2. Ich erhalte in letzter Zeit vermehrt vom Druck beschädigte Hardcoverausgaben (zerissene Seiten, eingefaltete Blätter etc.) Kann ich das übers Forum den Paninis melden?
    • Neu

      @Daredevil 333 Da bist du hier im falschen Thread gelandet, es geht hier um die Hachette Superhelden Sammlung. ;) Am besten im "Fragen an die Community" Thread stellen.

      zu 2. sei aber gesagt: Wenn du die Superhelden Sammlung mit den HCs meinst, dann musst du dich an Hachette wenden, nicht an Panini. :)
    • Neu

      Daredevil 333 schrieb:

      Bei ultimate Spiderman 4 (Der Tod von Spider-man)
      steht 1 von 3 und bei ultimate Spiderman 5 steht 2 von 3. Welches ist dann der 3 von 3. Gibt's den überhaupt? finde ich nirgends (hab ich da was übersehn?) Oder ist das "Ultimate Fallout"?
      Hallo!
      Das ist etwas verwirrend aber es ist tatsächlich "Ultimate Fallout" , wie auch schon in Der Tod von...Teil 2 von 3 (Band 5) auf der vorletzten Seite im Text angekündigt.
    • Neu

      Sammlung der Superhelden Juli 2017

      Gleich drei Bücher aus der Roten Sammlung waren in dem Paket, das mir mein DHL-Zusteller in der letzten Woche in die Hand gedrückt hatte. Genug Lesestoff, um den langen Rail und Fly von Oldenburg über Düsseldorf nach Ibiza und zurück zu überbrücken.

      Ausgabe 12 – Die Fantastischen Vier: Doom muss fallen!



      Inhalt: Fantastic Four (Vol. 1) 192-200

      1961 haben Stan Lee und Jack Kirby die Welt der Comics für immer verändert. Mit Reed Richards, Ben Grimm und den Geschwistern Susan und Johnny Storm haben sie den modernen Superhelden neu definiert. Die Geschichten der Fantastic Four, Marvels erstem Heldenteam, wurden bald zur Pflichtlektüre für jeden Comic-Fan.
      Als die Fantastic Four getrennte Wege gehen, kehrt ihr größter Feind Dr. Doom zurück, um das Team zu vernichten. Dieser Band präsentiert das komplette Abenteuer Doom muss fallen! – eine neunteilige Saga, die das Heldenquartett in einem ganz neuen Licht zeigt, erzählt von einigen der großen Marvel-Autoren!


      Ganz sicher ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks, jedoch konnten mich weder die Geschichte, noch die Zeichnungen wirklich vom Hocker reissen. Nach meiner Meinung die bislang schwächste Ausgabe dieser Reihe.


      Ausgabe 13 - Black Widow: Heimkehr / Crimson Dynamo schlägt wieder zu! / Hüte dich vor Black Widow!



      Inhalt: Tales of Suspense 52, The Amazing Spider-Man 86 und Black Widow (Vol. 3) 1-6

      Die so schöne wie tödliche Natasha Romanoff alias Black Widow ist die beste Superspionin der Welt. In diesem Band zeigen wir ihre wegweisenden frühen Auftritte sowie das hochgelobte Abenteuer Heimkehr von Richard K. Morgan und Bill Sienkiewicz. Nachdem die Black Widow sich aus Agentenkreisen zurückgezogen hat, sorgt ein versuchtes Attentat dafür, dass ihre Vergangenheit sie wieder einholt. Als Natasha daraufhin eine weltweite Mordserie näher untersucht, lüftet sie Geheimnisse, die ihr eigenes Leben völlig auf den Kopf stellen.


      Angesiedelt irgendwo zwischen James Bond, Mission Impossible und Superheldenstory erweist sich die Hauptgeschichte Black Widow (Vol. 3) 1-6 als die mit Abstand beste Geschichte, die ich bisher von Black Widow überhaupt gelesen habe. Viel Action, Spionage und knisternde Erotik machen diese tolle Story aus. Hätte sicher das Zeug, die Vorlage für einen Hollywood-Soloauftritt der Schwarzen Witwe zu werden.


      Premium Ausgabe 1 – Red Skull: Captain America und Red Skull / Red Skull lebt / Rote Zone



      Inhalt: Captain America Comics 7, Tales of Suspense 79, Avengers (Vol. 3) 65 – 70

      Von den dunklen Tagen des Zweiten Weltkriegs bis in das moderne Zeitalter hat Red Skull unermüdlich versucht, die Welt mit seiner eisernen Faust zu beherrschen. Werden Sie neben seinem ersten Auftritt in „Kampf gegen Captain America“ Zeuge, wie Skull einen biologischen Anschlag auf amerikanischem Boden plant.


      Eigentlich war ich immer der Meinung, dass ich alle Ausgaben der Rächer-Hauptserie seit der Nummer 1 (in unterschiedlichen Formaten und Sprachen) vorliegen habe. So fragte ich mich beim Lesen, warum ich mich an die sehr gute Geschichte in dem vorliegenden Band absolut nicht erinnern konnte.
      Nachforschungen in meinen Comickisten ergaben dann, dass mir die Avengers Vol. 3 ab der US-Ausgabe 42 tatsächlich fehlen. Offenbar muss von 2003 bis April 2005 eine gewisse „Rächermüdigkeit“ bei mir eingesetzt haben und ich habe die Serie abgesetzt.
      Eingesetzt hat die Lust auf die Avengers erst wieder mit „Heldenfall“ im Oktober 2005 und dem dann beginnenden Run unter Bendis in Paninis „Die Ruhmreichen Rächer“.
      Zumindest mit der Hauptgeschichte in dieser ansprechend aufgemachten Premiumausgabe von Hachette habe ich damals echt was verpasst. Sie ist ein echter Superheldencomic mit gruseliger Endzeit-Atmosphäre und mit einem klaren Seitenhieb auf die damalige Busch jun. / Rumsfeld – Regierung in den USA. Echt lesenswert!
      "Gott ist mit Dir mein Sohn. Auch wenn Du ein Arschloch bist!"
      (Lemmy K.)