Willkommen im (Ero) Manga Club 199X

    • Willkommen im (Ero) Manga Club 199X

      Hier möchte ich mal "eine Lanze brechen", für einen m.E. wirklich gelungenen Maga aus dem Hause Panini:




      Willkommen im (Ero) Manga Club 199X....(bisher 2 Bände erschienen...der dritte kommt im September(!) <--- Panini, WTF?)

      Rückentext Band 1:
      Wir schreiben das Jahr 1994. Als Junpei in einem Buchladen nach einer Comic-Zeitschrift greift, berührt seine Hand stattdessen die einer hübschen jungen Frau...Es ist die sonnengebräunte, bezaubernde Studentin Maaya Sakuramachi, die an der Uni ein Jahr weiter ist als Junpei. Und die Zeitschrift, nach der beide gleichzeitig gegriffen haben, ist...was?! Ein Erotik-Manga-Magazin?! Diese Geschichte erzählt von den Abenteuern eines Manga-Clubs in den 90er Jahren, als Mangas, Animes und Games einen großen Boom erlebten. (Den Rückentext zu Band 2 lasse ich weg, wäre ein Spoiler für diejenigen, die Band 1 noch nicht kennen).

      Wer sich die Leseprobe online angesehen hat bzw. die ersten drei Seiten liest, denkt zunächst "Hui...Hentai...das kannste in der Straßenbahn nicht lesen...". Wer dann aber auf Seite 3 im letzten Panel ist, zaubert sich ein fettes Lächeln ins Gesicht, wenn der gute Junpei zum ersten mal in der Geschichte auftaucht. Wer Ryuta Amazuma's Titel kennt, erwartet Ecchi und bekommt auch reichlich davon. (Der Ecchi-Gehalt wird in Band 2 deutlich weniger, was den Lesespaß aber in keiner Weise verkleinert, die Straßenbahn-Kompatibilität aber deutlich erhöht.)

      Was hat mich verleitet, den Band zu kaufen?
      Neugier und die Tatsache, dass ich bereits beim ersten durchblättern im Laden das ein oder andere Deja-vu hatte, was die 90er angeht. Zwischen den Panels taucht immer mal wieder ein "90er-Jahre Kurz-Memo" auf, in dem z.B. auf bestimmte Mangas/Animes/Games aus der damaligen Zeit eingegangen bzw. informiert wird, oder z.B. der Vergleich S-VHS/VHS aufgearbeitet wird. Zwischen den Kapiteln gibt es sehr informative Interviews zu den 90ern mit unterschiedlichen Künstlern und Autoren. Und auch die Tatsache, dass dieser Manga von der Aufmachung her "anders" ist.

      Insgesamt ist dies ein textlastiger Manga mit Ecchi, reichlich Informationen und jeder Menge Spaß, der insbesondere Leuten, die die 90er "live" miterlebt haben, sicher sehr viel Freude bereitet. Bei mir war's so. :thumbsup:
    • Welche Titel ich wärmstens empfehlen kann sind
      -Testament of Sister New Devil
      -Talisman Himari
      -Killing Bites
      -Draw
      -Heimliche Blicke
      oder Mirai Nikki
      vielleicht ist da was für dich dabei falls du nicht schon alle kennst könnte noch VIELE VIELE mehr nennen :)
      Lese eigentlich so ziemlich alles ausser BoysLove
      Meine Manga Wünsche: Hajimete no Gal, Trinity Seven, Worlds End Harem, Kangoku Jikken, Minpou Kaisei - Nihon wa Ipputasaisei ni Natta, Innocent Devil, Black Lily to Sayuri-chan, Tsumi no Kai, Yami Kano,
      Netoge no Yome wa Onnanoko ja Nai to Omotta? ^^
    • @ Shadowrun:
      :thx:
      Mirai Nikki habe ich schon länger auf dem Radar und werde ich die Tage kaufen.
      Draw habe ich direkt bei meinem Händler bestellt.
      Mit Killing Bites warte ich noch, ist ongoing, außerdem ist da noch mein Lesestapel...

      @Borusse:
      Ja, die Cover bei Panini Manga sind schon teilweise echt grottig. Die freundliche Bedienung bei meinem Händler hat mir ein Exemplar aus der Foie genommen, damit ich es begutachten kann. Ansonsten wäre das Teil vermutlich heute noch bei meinem Händler und ich hätte eine tolle Serie verpasst. Wobei ich mir bei diesem Titel nicht sicher bin, ob es aufgrund der 90er Thematik "gewollt" ist...
      Dass es bei Panini Manga auch anders geht, beweist z.B. das m.E. sehr schöne Cover der Serie Invisible Joe.