Daredevil Review & Diskussions Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MacGyver schrieb:

      Ich würde mich nicht nur auf Panini konzentrieren. Der Williams Verlag hat in den Fantastischen Vier (Nr. 1 - 124) viele tolle Hefte von Daredevil (Der Dämon) veröffentlicht. Ferner kann man noch bei BSV und Condor auf die Suche gehen. Bietet sich auf jeden Fall an.
      ja klar, absolut richtig. Aber ich befürchte es interessiert Panini nicht ob jetzt noch Williams FF's verkauft werden. Deswegen gehts hier nur um Panini VÖ's.

      excelsior1166 schrieb:

      Bei Interesse kann ich die deutschen Veröffentlichungen (Williams, BSV) zur ersten regulären DD-Reihe gerne auflisten.
      Z.B.:
      DD Vol. 1, No. 1 in FV...
      2 in...
      etc.
      Oder No. 1-xx deutsch in Hit Comics xxx, FV xx...
      danke für deinen Input. Aber wie bereits erwähnt will ich es erstmal strikt bei Panini belassen. :rolleyes:
    • Bucky schrieb:

      MacGyver schrieb:

      Ich würde mich nicht nur auf Panini konzentrieren. Der Williams Verlag hat in den Fantastischen Vier (Nr. 1 - 124) viele tolle Hefte von Daredevil (Der Dämon) veröffentlicht. Ferner kann man noch bei BSV und Condor auf die Suche gehen. Bietet sich auf jeden Fall an.
      ja klar, absolut richtig. Aber ich befürchte es interessiert Panini nicht ob jetzt noch Williams FF's verkauft werden. Deswegen gehts hier nur um Panini VÖ's.

      excelsior1166 schrieb:

      Bei Interesse kann ich die deutschen Veröffentlichungen (Williams, BSV) zur ersten regulären DD-Reihe gerne auflisten.
      Z.B.:
      DD Vol. 1, No. 1 in FV...
      2 in...
      etc.
      Oder No. 1-xx deutsch in Hit Comics xxx, FV xx...
      danke für deinen Input. Aber wie bereits erwähnt will ich es erstmal strikt bei Panini belassen. :rolleyes:


      Wenn MacGyver die besprechen will, kann er das doch machen. Bestenfalls heizen seine Reviews so ein das Williams nur noch zu Mondpreisen in der Bucht sind, Panini bringt deshalb eine geniale Nachdruckserie und plötzlich wird der Teufel mehr ghypped als ein Deadpool/Harley Quinn-Crossover von Dan Slott ...
      ...
    • dhe schrieb:

      Wenn MacGyver die besprechen will, kann er das doch machen. Bestenfalls heizen seine Reviews so ein das Williams nur noch zu Mondpreisen in der Bucht sind, Panini bringt deshalb eine geniale Nachdruckserie und plötzlich wird der Teufel mehr ghypped als ein Deadpool/Harley Quinn-Crossover von Dan Slott ...
      na dann. MacGyver! Übernehmen sie. :ok:
    • Ich habe Daredevil komplett. Einfach alles, außer den Williams-Sachen. Gott sei Dank bin ich ab dem Brubaker-Run zweigleisig gefahren und habe sowohl die Panini als auch die US-Comics.

      Da ich jetzt nicht Deine mit meiner Liste abgleichen will, schicke ich dir mal meine und dann kannst Du schauen.

      Hmmh, hat nicht geklappt - zu viele Zeichen.

      Das DD nicht weiter läuft ist schade, denn der aktuelle Run ab DD Vol.5, Heft 18 wird richtig gut ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Musashi ()

    • Musashi schrieb:

      Ich habe Daredevil komplett. Einfach alles, außer den Williams-Sachen. Gott sei Dank bin ich ab dem Brubaker-Run zweigleisig gefahren und habe sowohl die Panini als auch die US-Comics.

      Da ich jetzt nicht Deine mit meiner Liste abgleichen will, schicke ich dir mal meine und dann kannst Du schauen.

      Hmmh, hat nicht geklappt - zu viele Zeichen.

      Das DD nicht weiter läuft ist schade, denn der aktuelle Run ab DD Vol.5, Heft 18 wird richtig gut ....

      Erst?
      1-5 sowie 10-14 waren schon gut (vor allem optisch) und ab 15 waren ja auch vor allem die Cliffhanger böse.
    • Mighty Mike schrieb:

      Jetzt stellt sich mir noch eine Frage:

      Der Review Thread ist sicherlich interessant um zu wissen was in Deutschland von DD erschienen ist. Aber die meisten Comics sind ja sowieso nur noch auf Umwege zu erwerben. Der Paninishop ist leer und ich denke bei Händlern und weiteren Shops sieht die Situation nicht anders aus.

      Wichtig ist doch das aktuelle letzte vö Material vorzustellen. Und natürlich seven circle. Wenn dieses Material gut weg geht, überlegt sich Panini vllt was mit DD in Zukunft geschieht.

      Ich persönlich kaufe mir keine 10 Jahre alte DD Serie bei eBay nur weil diese gut ist. Dafür gibt es allg. zu viele neue Serien. Und die Zukunft von DD auf deutsch habe ich dann auch nicht unterstützt.

      Also was ich sagen möchte, legt den Schwerpunkt auf das wenige Material welches es noch bei Panini zu kaufen gibt. Dann könnt ihr euch das alte Material vornehmen.
      Da hast du absolut Recht. Deswegen habe ich auch mit Mann ohne Furcht begangen. Der ist im Onlineshop noch erhältlich.

      MaBuGu schrieb:

      Eine Besprechenung der aktuelleren Bände ist natürlich grundsätzlich sinnvoller. Allerdings sollten dabei die Reprints mMn Vorrang haben und vielleicht der erste Waid-Sonderband und dann noch die Megabände. Sehe keinen Sinn darin, wenn man alle Waid Bände jetzt nur deshalb bespricht, weil sie aktuell sind. Da reicht eine Auswahl, damit es nicht so eintönig wird. Gibt ja auch ne Menge schicker Miniserien und kurzer Storys bei DD, über die man reden kann. Klar, die müsste man sich dann als Interessent dann gebraucht kaufen, aber ist der Sinn der ganzen Aktion hier nicht auch, dass man das allgemeine Interesse an DD steigert?
      ...und den Onlineshop von Panini leer kauft

      excelsior1166 schrieb:

      Zudem kann und sollte das aktuelle Material in den jeweiligen Rezi-Threads besprochen werden.
      Ein allgemeiner Re-Read-Thread ist fabelhaft und geht ja auch gut los...
      :hutab:
      unbedingt. Haut dieses Forum mit DD Rezi's zu. Ich kann, als US Leser, natürlich auch gleich eine Seventh Cirlce Rezi bringen?

      manwithoutfear schrieb:

      Die Reihenfolge in der die Rezies kommen ist doch auch ansich egal... über eine Verlinkungen (z.B im Startpost oder einem Inhaltsverzeichnis) können die ja ruhig "kreuz und quer" im Thread verteilt sein... wäre dann nur gut auch einen Link zum Anschluss and Ende des jeweiligen Beitrags zu packen...?
      Nur so als Idee.

      So Long...
      F%$& me. Das ist eine sehr gute Idee. Ich hatte schon befürchtet dass der Thread unübersichtlich werden könnte.

      CM! schrieb:

      Also ich finde das jetzt eine sehr gute Idee und es können ruhig alle Hefte bei den Reviews dabei sein! Dann finde ich vielleicht noch welche für mich! :thumbsup:
      Ich versuch mein bestes. Mein Gott ist das eine Leistungsgesellschaft geworden hier :D
    • dhe schrieb:

      Ich habe noch keinen Thread dazu gefunden, und war selbst am überlegen, ob ein Nachdruck eine Review verdient. Aber die letzte Veröffentlichung ist 17 Jahre her und es ist ein Band, den man jedem ans Herz legen kann. Ich habe damals - anno 1998 zwar schon Comics gelesen, in jener Zeit als Frank Miller noch gut war - aber diese Geschichte kannte ich noch nicht. Damals brachte Panini in einem der ersten Marvel-Exklusiv-Bände diese Miniserie.

      Nun 2015 - im Jahr der Netflixserie kehrt der Band zurück. Storytechnisch bringt er nichts neues und hat es wohl auch damals nicht wirklich gebracht. Die Geschichte von einem blinden Jungen .... Unfall ... radioaktive Fässer ... Vater stirbt .... Kingpin ...wird Held ist altbekannt. Neu ist anscheinend ein wenig Bonusmaterial, ein paar Seiten entfallene Szenen und Cover im Anschluss. Auf dem ersten Blick wirken die Zeichnungen ein wenig altbacken. Das liegt aber in erster Linie an den Farben - ist eben frühe 90er. Ich finde Romitas Strich stark, das liegt aber auch zum Teil daran, dass mir der Stil eh gefällt. Was beim ersten Durchblättern noch stört fügt sich Seite für Seite als perfekte Ergänzung zum Text. Worte und Bilder wirken beim Lesen ein wenig rau und ungeschliffen. Aber das macht die Atmosphäre aus, zieht einen in den Bann und unterstreicht die Gedanken aus dem Off. Ich hätte das Teil gerne in der Comic-Collection gesehen, da ich es stärker fand als Auferstehung, welches auch von Miller ist.

      Wer jetzt einen typischen Comic mit Einleitung, Mittelteil und Finale erwartet wird nicht wirklich glücklich. Vom Prinzip handelt es sich hier nur um einen Prolog, aber einen atmosphärisch dichten. Komischer Weise ist es eine der wenigen, oder sogar die einzige, Origins bei der ich Vorkenntnisse für nötig halte. Sicher braucht man nicht alles von Daredevil gelesen haben, aber mit Foggy, Elektra, Stick etc. werden sehr behutsam eingeführt, dass sie nur Sinn ergeben, wenn ihre zukünftige Rolle im Groben bekannt ist. Das typische rote Kostüm streift Matt erst im letzten Bild - einer Doppelseite - über.

      Wer sich auf einen untypischen rauen Superhelden-Comic einlassen kann, der wird nach wenigen Seiten wissen warum diese Miniserie so zeitlos ist. Der wird verstehen, das jenes was heute auf dem ersten Blick altbacken wirkt, heute bestimmt nicht anders gemacht worden wäre. Im Jahr 2015 gebe ich dem Heft eine 10 von 10, wie es 1993 oder 1998 ausgesehen hätte weiß ich nicht, aber die Bewertung wäre sicherlich ähnlich. Dies ist die Geburtsstunde von Daredevil und ein Klassiker - warum habe ich als Comicsammler nur 20 Jahre auf diese Erfahrung gewartet?



      Daredevil - Der Mann ohne Furcht --------> zurück zum Start


      Inhalt: Man without Fear 1-5

      Story: Frank Miller

      Art: Al Williamson und John Romita Jr.




      Covergalerie

      Softcover / Hardcover




    • Daredevil Auferstehung (Born Again Saga) ------> zurück zum Start

      Inhalt: Daredevil (vol.1) 226-233


      Story: Frank Miller

      Art: David Mazzucchelli

      Softcover / Hardcover




      Ich bin noch zu haben!!

      US Covergalerie




      Rezension

      Whaaaat? Keine Erwähnung des Reprints dieser wegweisenden Daredevil Story? Dann ändern wir das mal...
      Die 80er Jahre haben eine enorme Bedeutung für Daredevil. Anfangs noch der bunte, freundliche Held änderte sich das mit Frank Miller. Er wollte aus Daredevil
      den Mann ohne Furcht machen den wir heute kennen. Den Höhepunkt dieses Vorhabens erreichte er mit seiner Born Again Saga welche Panini im Jahr 2015 noch einmal neu aufgelegt hatte.
      Am Anfang sehen wir einen Kampf mit Melvin Potter, dem Gladiator, der sich scheinbar wieder auf einer Zerstörungsmission befindet. Matt, der sich jüngst mit Foggy verkracht hatte nachdem Karen nach LA ging, geht der Sache auf den Grund. Nach einem harten Kampf findet er heraus das Melvin erpresst wurde. Seine Frau wurde gegen Lösegeldforderung entführt. Matt findet die Entführer und es kommt zu einem schönen Team-Up mit Gladiator der seine Frau befreien kann. Als nächstes sehen wir Karen Page, irgendwo in einer Drogenhöhle wo sie für einen Fix Daredevils Identität preis gibt. Natürlich wird dem Kingpin diese Information zuteil. Dieser nutzt diese Informationen um Matt Murdock im wahrsten Sinne handlungsunfähg zu machen. Konten werden eingefroren, eine Steuerprüfung anberaumt und nachdem ihm nach und nach das Leben zur Hölle gemacht wurde wird noch seine Wohnung in die Luft gejagt. Nach und nach dämmert es ihm wer dahinter steckt. In einer schönen Montage sehen wir wie er sich vorstellt Kingpin totgeprügelt zu haben. Er konfroniert ihn und wird dabei fast getötet. Nach einer Nacht in der Gosse findet sich Matt in einer Kirche wieder. Währenddessen sehen wir Karen Page wie sie versucht aus dem Drogensumpf rauszukommen und dabei unweigerlich immer tiefer versinkt bis ihr schhließlich die Flucht nach New York gelingt. Ben Urich recherchiert auf eigene Faust und findet tatsächlich Hinweise und Zeugen die bestätigen dass der Kingpin Matt Murdock reinlegen will.
      Dann folgt eine der krassesten Szenen der gesamten Story. Wir sehen wie Ben Urich am Telefon mit anhören muss wie sein Zeuge erwürgt wird. Es wird mehrere Panel's über seine Gesicht in Schockstarre gezeigt. Daredevil wacht mitunter wieder auf und hat es anscheinend mit seiner Mutter zu tun, die seit seiner Kindheit nicht mehr bei ihm war, welche nun Nonne ist. Er schöpft nach einem Gespräch mit ihr neuen Lebensmut und Kampfgeist. Ben Urich wird unterdessen für seinen Enthüllungsbericht über den Kingpin bedroht und auf seine Frau wird ein Mordanschlag verübt den Daredevil knapp verhindern kann. Der Kingpin geht einen Schritt weiter und steckt einen Killer ins Daredevil Kostüm um ihn einen Mord anzuhängen. In einem Showdown, in dem Matt den falschen Daredevil ausschalten kann, finden alle zusammen und Karen sinkt weindend in Matts Arme. Eine sehr schöne Szene! Alle Pläne des Kingpin scheinen nach anfänglichem Erfolg nun doch zu scheitern. Deshalb engagiert er Nuke. Dieser richtet erstmal schön Chaos in Manhattan an. Es kommt zu einem Team Up mit Captain America und zusammen können sie Nuke überwältigen und zum Daily Bugle bringen. Der Kingpin wird im Anschluss von mehreren Zeugen belastet und angeklagt aber natürlich kann er sich aus den meisten rauswinden.




      Das ist natürlich eine arge Zusammenfassung der Ereignisse. So viele kleine, schöne Panels und Monologe finden sich in diesem Band wieder. Born Again bleibt ein zeitloser Klassiker durch sein konsequentes zerstören der Figur Matt Murdock/Daredevil und seiner Wiedergeburt/Auferstehung



    • Bucky schrieb:

      Born Again bleibt ein zeitloser Klassiker durch sein konsequentes zerstören der Figur Matt Murdock/Daredevil und seiner Wiedergeburt/Auferstehung
      Absolute Zustimmung! Mir gefällt zudem Daredevil - Auferstehung um einiges besser als der andere, von Miller zeitgleich geschaffene Klassiker Batman - Die Rückkehr des Dunklen Ritters.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black hole ()

    • Nur um das mal zu erwähnen...

      Das faszinierende (zumindest für mich) an "Auferstehung" war die scheibchenweise Zerlegung von Matt Murdock durch den Kingpin. Matt gerät in einen Abwärtsstrudel der scheinbar kein Ende nimmt... bis er ganz, ganz unten ist... alles,... ja sogar sein Verstand geht im abhanden, er handelt nicht mehr rational, mehr unbeherrscht, wie ein verletztes Tier...
      Mental am Ende... oder weit darüber hinaus, stellt er den Kingpin und... wird anschließend in den Armen seiner Mutter wiedergeboren...FANTASTISCH!

      Vom erfolgreichen Anwalt, zum einsamen Pechvogel, zum mittellosen Penner, zum irren rachsüchtigen Schläger, zum Opfer des Gansterbosses, zum Tod... und wieder zurück ...
      Nicht auf Anfang, sondern erfahrener, mit Freude am Leben ...

      ... furchtloser denn je ...
      denn er weiß, er kann alles überleben und daran wachsen!

      So long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manwithoutfear ()

    • Daredevil - In den Armen des Teufels (Guardian Devil) ----> zurück zum Start


      Inhalt: US Daredevil vol.2 1-8 (Marvel Knights)


      Story: Kevin Smith


      Art: Joe Quesada und Jimmy Palmiotti


      Softcover / Hardcover




      US Covergalerie








      Wir schreiben das Jahr 1998. Daredevil ist mal wieder in der Versenkung verschwunden. Angekommen im Comicniemandsland hatte er Glück dass zeitgleich ein neues Label bei Marvel aus dem Boden gestampft wurde.

      Marvel Knights war geboren. Einer der Fackelträger sollte der Mann ohne Furcht werden. Einen großen Coup konnte man bei Marvel landen indem man Kultregisseur und Clerks "Mastermind" Kevin Smith für die erste Storyline der brandneuen DD Serie verpflichten konnte. Zum Kreativteam stießen noch der spätere Chefredakteur Joe Quesada und Jimmy Palmiotti hinzu. Mit großen Erwartungen startete dann im November '98 die neue #1.

      Die Kritiker waren begeistert und auch wenn man die Deadlines teils arg strapazierte wurde der komplette Run zu einem Kritikerliebling der Daredevil pünktlich zum Start ins neue Millenium abermals neu definierte.

      Diese Storyline hat Panini nun im Januar 2016 erneut aufgelegt.



      ***Zur Story***


      Karen Page, Matts langjährige Liebe, ist mittlerweile seit 6 Monaten von ihm getrennt. Spitze Zungen mögen behaupten ein Trennung von Matt wäre nicht unbedingt gut für Karens Zukunftsplanung ( siehe Auferstehung ).

      Matt ist nicht in bester seelischer und psychischer Verfassung als ihn eine junge Frau über den Weg läuft, im Schlepptau ein neugeborenes. Sie gibt an verfolgt zu werden und dass sie im Kontakt mit Engeln steht. Diese Engel haben ihr geflüstert dass es sich bei Matt um Daredevil handelt. Aus Angst vor ihren Peinigern lässt sie das Kind bei Matt zurück. Im späteren Verlauf stellt sich ein Nicholas Macabes vor der tatsächlich behauptet dass dieses Kind der Antichrist ist. Aufgewühlt von diesen Worten und seinem gegenwärtigen Zustand steht er kurz davor das Kind tatsächlich zu töten und kann nur in letzter Sekunde von Black Widow gestoppt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt merkt man überdeutlich wie sehr Kevin Smith die Relegiösität von Matt Murdock zum vorherrschenden Thema machen will. Beinahe schon philosphisch anmutend kommt die Story in teilen daher. Bis zum ersten Hammer der Story als Karen Page wieder vor der Tür steht und tränenüberströmt Matt von ihrer AIDS Erkrankung berichtet. Das war damals schon ein absoluter Hammer. Wurde bis zu diesem Zeitpunkt jemals AIDS in einem Mainstream Comic thematisiert? Und dann noch in einem Comic der bis dahin tief religiös anmutet und dann mit einer AIDS Erkrankung daher kommt. Die brennende Frage ist an diesem Punkt ob sich Matt angesteckt hat. Mit dieser Angst wird auch eine Weile gespielt. Ist das jetzt unser Daredevil. Engel und AIDS? So gut geschrieben der Band ist und so gut er auch gezeichnet und vor allem getuscht ist so wusste ich nicht ob mir das nun gefällt oder nicht. Aber dann nahm das ganze eine absolute schwindelerregende Wendung. Nachdem Macabes ganz offensichtlich Karens Ängste schürt Matt mit AIDS infiziert zu haben und sie direkt bittet dieses Kind zu töten weil es als Antichrist verantwortlich für ihre Infektion ist und Matt wie von Sinnen abermals versucht das Kind und in diesem Fall auch sich zu töten kommt es zu einem ersten Showdown in einer Kirche wo Matt neue Kraft sammelt. Karen will das Kind töten weil sie Macabes glaubt. Matt, mittlerweile wieder bei Sinnen, kann sie davon abhalten. In einem dramatischen Gespräch haut er ihr ihr Leben geprägt von Drogen und Verrat um die Ohren welches verantwortlich ist für ihre Erkrankung. Sie verlässt die Kirche um später zurückzukehren, in dem Moment als Bullseye grad mit Matt den Boden aufwischt. Es kommt zum nächsten undenkbaren. Im Kampf um das Leben des Kindes stirbt Karen Page. In seiner unbändigen Trauer und Wut über ihren Tod ist Matt abermals kurz davor sich das Leben zu nehmen (das wievielte mal jetzt eigentlich? :fertig: ). Doch nach einer Erinnerung an bessere Zeiten mit Karen überkommt ihm die Gewissheit wer im Zentrum der Geschehnisse der letzten Tage stand. Macabes. Er sucht ihn auf und findet, nachdem er ein Dungeon voller Spezialeffekte, gefakeder Engel und eine falsche Hölle überwunden hat, Mysterio vor. Die ganze Zeit steckte also er hinter dem ganzen Schwindel. Doch damit nicht genug. Die AIDS Erkrankung von Karen war nichts als ein Schwindel, das Kind ein stinknormales Kind und warum das ganze? Weil er selbst unheilbar krank ist und mit einem großen Knall, getötet von einem A-Lister, abtreten wollte. Diesen Gefallen tut er ihm nicht weshalb sich Mysterio in den Kopf schießt. Zum Abschluss sehen wir noch die Beisetzung von Karen Page und einige Kondolenzbekundungen von namenhaften Gastauftritten. Matt findet im Anschluss wieder neuen Lebensmut, gründet zusammen mit Foggy wieder eine Kanzlei und hilft den Leuten in Hells Kitchen als Mann ohne Furcht, Daredevil. #-**


    • black hole schrieb:

      Tolle Story und klare Kaufempfehlung! Das war zudem der Beginn der bis zum Ende des Waid-Runs (Daredevil Megaband 2) lückenlosen deutschen Daredevil-VÖ.


      @ Bucky:

      Du machst das Klasse! :thumbsup: Weiter so!!!

      #-**
      :thx:


      Leider gibt es aber eine kleine Lücke ;(

      Die Nummern 51 bis 55 wurden ausgelassen. Ist ein kompletter Story Bogen von David Mack über Echo auf einer spirituellen Reise auf den Spuren ihrer Ahnen.
      Absolut unwichtig für die restliche Serie...aber eben in der fortlaufenden Nummerierung :cursing:
    • Bucky, mir ist noch was eingefallen: Du änderst immer die Thread-Überschrift, wenn Du einen neuen Titel besprichst. Ich bin mir jetzt nicht zu 100% sicher, aber ich glaube, danach werden vor der Umbenennung erstellte Links, die auf den Thread verweisen, nicht mehr funktionieren. Hab mal 'nen Link zu Deinem Thread in meinem Profil erstellt. Mal schauen, ob der nach der nächsten Umbenennung noch funzt.

      Was Du noch machen solltest: Geh bei nächster Gelegenheit auf Thread bearbeiten und gib bei Tags Daredevil ein. Man müsste den Thread dann auch von der Forum-Hauptseite mit Klick auf den Tag Daredevil direkt in der dort erscheinenden Liste sehen.