Superman Sonderband (2017) #1: Der Sohn von Superman (mit Kryptonischen Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Superman Sonderband (2017) #1: Der Sohn von Superman (mit Kryptonischen Spoilern)



      Mit US: Superman (2016) #1-6 - Für dhe zur Anmerkung, mit wirklich der kompletten ersten Storyline (Son of Superman) der Serie!!!

      Handlung:
      Spoiler anzeigen
      Die gesamte Familie Smith (ja nach ihrem letzten Untertauchen in Superman: Lois & Clark #2 hat man sich einen neuen Namen zugelegt) lebt ein Entspanntes und Normales Leben auf ihrer neuen Farm in der nähe von Metropolis. Zumindest so normal wie es halt geht mit den ganzen Geheimnissen die sie hüten, und auch Jonathan hat es nicht Einfach mit seinen Kräften klar zukommen. Erst will er möglichst immer seine Kräften bei allen Dingen einsetzen was sein Dad nicht gern sieht, und dann lernt er auf die harte Art das seine Kräft nicht so leicht zu Kontrollieren sind als bei einem Rennen mit seiner Katze auf dem Feld sie von einem Adler angegriffen wird und davon getragen wird setzt er aus reinem Instinkt seinen Hitzeblick ein und Röstet dabei nicht nur den Adler, auch die Katze gleich mit. Einen Vorfall den er seinen Eltern aber nicht sagt, erschweren kommt hinzu das er dabei von einem kleinen Mädchen aus der Nachbarschaft gesehen wird, Kathy heißt die kleine und wie es aussieht wird sie vielleicht später eine Rolle spielen in Jonathans Schule worauf ich mich schon freue, wenn es den noch kommt.

      Später bekommen die Smiths dann Besuch von Batman & Wonder Woman, wegen einer Rettungsmission auf die sie Supie schicken wollen und da beschließt er gleich seinen Sohn mit ins Polarmeer mitzunehmen. Ein U-Boot aus dem Eis zu befreien scheint erst mal einfach zu sein, was dann noch richtig brenzlig wird als ein Tentakel Monster aus den Tiefen auftaucht und das Schiff angreift und dann auch Jon ins Kreuzfeuer gerät. Nachdem ihm sein Sohn aber dabei hilft das Vieh zu erledigen scheint erstmal alle in Ordnung und sie fliegen nach einem kleinen Gespräch Nach Hause, doch im Eis haben sie auch etwas Kryptonischen geweckt von dem sie nichts mitbekommen haben und dieses Etwas macht sich auf zur Festung der Einsamkeit um sich dort einen Körper zu erschaffen.

      Indes in der Idyllischen Örtchen sitzen Kathy und Jon gemeinsam auf einem Baum, doch dann bricht der Ast ab und Jon stürzt in die Tiefe und bleibt dort Bewusstlos liegen. Und als er von Kathys Vater zu seinen Eltern getragen wird fragen sie sich warum das Jonathan etwas ausmacht er und er nicht mehr erwacht, wo er doch auch Unverwundbar sein sollte wie der Vater und so fliegen sie zum einzigen Ort wo sie sich eine Antwort erhoffen, zur Festung der Einsamkeit. Nur sind sie da nicht allein das Kryptonische Wesen erwartet sie schon, und es ist wie man jetzt sieht der Eradicator, dem Clark überhaupt nicht traut als er bei dem Unvermeintlichen Kampf der beiden aber Lois und Jon das Leben rettet als Teile der Festung auf sie zu Stürzen drohen gibt er nach und lässt sich von ihm helfen Jonathan zu untersuchen.

      Der Eradicator will nur das Kryptonische Erbe retten, das er in Jon sieht, ein herres Ziel wie man meint doch schnell wird klar das er den Unreinen Teil in Jons Erbgut auslöschen will und das ist das Menschliche. Da platzt Superman der Kragen und der Fight geht los und er zieht sich durch den ganzen restlichen Band von Metropolis bis zum Mond und Batmans Geheimer Höhle auf der dunklen Seite des Mondes.


      Meinung: Da hab ich jetzt mehr geschrieben als ich eigentlich wollte, aber die erste Storyline hat mich einfach so mitgerissen wie keine Story (auch der Superman Bände) der letzten Zeit, sogar besser noch als Superman: Lois & Clark und die waren schon klasse. Hier stimmt einfach alles, neben der packenden Action, kommt die Familie auch nicht zu kurz und ist essentzieller Bestandteil der Handlung ob es nun Komisch ist, oder auch traurig. Und dann zeigt zeigt man auch wieder Supermans größten Fan der Betreiber einer Bar namens Bibbo Bibbowski :D und in seiner Kneipe hängt auch der Saublöde Hacken ab (ein wirklich dämlicher Killer, aber auch ein guter und treuer Freund bekannt nur bei denen die schon mal Hitman gelesen haben).

      Dieser Band ist das Beste von Superman ever, vielleicht ist das übertrieben es gibt noch anderes gutes aber ich hab mich einfach verliebt in die Geschichte und kann es jedem Neuleser der Superman schon immer mal lesen wollte empfehlen, und auch die Fans werden begeistert sein da bin ich mir sicher. Ganz großes Kino, noch mehr :supers: uperlative? 10 von 10 Punkte!


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link)
    • Unter ferner liefen? Er war ja lange Zeit der Partner bei GL an Johns Seite. Dann noch Batman und Robin welches doch wirklich großartig war. Von Tomasi hab ich schon viel gutes Zeug gelesen, das auch viel Anerkennung bekommen hat. Er ist ja auch hinter Johns die Nummer 2 bei DC. Und hat nun das DCU unter sich, da sich Johns um das Filmuniversum kümmern muss.
    • Dachte erst @Kal-L übertreibt etwas mit der Bewertung. Nach dem Lesen des Bandes muss ich ihm aber in allen Punkten zustimmen. Dies ist wirklich die beste Superman-Serie, die ich bislang gelesen habe.

      Natürlich steht Supes und seine Familie im Vordergrund und durch sie ist er auch angreifbar und vielleicht auch vorhersehbar, aber das ist alles so liebevoll geschrieben und von Gleason in Szene gesetzt, dass man gar nicht aufhören kann, bis man den Band durch hat. Hier werden auch einige Dinge noch aufgelöst (z.B. Bart ab).

      Mit dem Eradicator hat man auch einen glaubhaften und bedrohlichen ersten Gegner dessen Motive auch nachvollziehbar sind. Hat mir gut gefallen.

      Kann es kaum erwarten, den nächsten Band zu lesen. Mit Action Comics hat man auch eine richtige gute Ergänzung, die dann eher in Metropolis spielt. So kann es gerne weitergehen.

      5/5
    • war jetzt schon ziemlich gehyped von dem ganzen guten Bewertungen und den Rezensionen aus amerikanische Foren...
      Es war wirklich extrem gut!
      Tomasi weiss, wie sich Superman früher gelesen hat und hat es genau so umsetzen können, dass dennoch frischer Wind dabei ist.
      Superman fühlt sich exakt so an, wie in All-Star Superman oder dem Brainiac Arc. Genau so soll sich das anfühlen!

      9/10 Punkten, sowohl Story als auch Zeichnungen.
    • Da war er wieder :D Superman is back :supers: ;) Der Band machte von der ersten bis zur letzten Seite verdammt viel Spass. Tomasi versteht es hier ebenso wie damals in der Batman & Robin Serie den Sohn des Titelhelden glaubhaft und sympathisch rüberzubringen. Ich fand auch die "Rückkehr" des Eradicators richtig gut gelungen. Klar, unterscheidet sich dieser von der Pre Flashpoint Version, aber es ist ja klar, dass man nicht alles 1 zu 1 übernehmen kann.
      Ansonsten war Superman so wie man ihn kennt. Er strahlt die Würde und die Präsenz aus, die der New52 Version manchmal etwas abging. DIesen Superman nimmt man einfach ab, dass er die Nummer 1 der DC Superhelden ist. Auch sehr erfreulich war das wiedersehen mit Bibbo. Ist schön, dass man wieder etwas mehr Co Charaktere im Superman Umfeld sieht (wie auch schon Maggie Saywer in den Heft).
      EIn gelungener Band der kaum längen hat und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band in Händen zu halten. Tomasi gelingt hier wirklich, das für mich erste richtige Highlight von Rebirth zu setzen :thumbsup:

      9/10
    • Als Neueinsteiger, der weder einen Bezug zu den New52 hat, noch zum alten Superman (außer aus den Filmen) kann ich mich dem Lob nur anschließen. Für mich bisher das Highlight der aktuelle erschienen REBIRTH Hefte ... oder sagen wir mal Fast. Wonder Woman 1, wo ich gerade 4 von 7 Hefte gelesen haben, wackelt stark am Thron, aber damit bin ich halt noch nicht durch!

      Für mich ist Superman Sonderband 1 auf jeden Fall grandiose Unterhaltung gewesen!
    • einfach bombe !!
      Gebe 5 von 5 punkten
      Auch bei mir eines meiner highlights seit rebirth.

      Fand den panel krass als jon ausm fenster guckt und ww, bats und supes richtig ernst richtung fenster gucken als sie von der richtung jon hören :D


      Bleib mal locker Lan
      ----
      Boom, yo, gaah
      The ting goes skrrraaahh, pap, pap, ca-ca-ca
      Skibidibi-pap-pap, and a pu-pu-pudrrrr-boom
      Skya, du-du-ku-ku-dun-dun

      Poom, poom
      u dun know

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaltez ()

    • Hab den Band grad gelesen und bin jetzt etwas verwirrt, hängen die Hefte gar nicht mit dem Sonderband zusammen, oder spielt der Sonderband in der Vergangenheit ?( Wobei das mit den spirituellen Energien der kryptonischen Geister, die er ja absorbierte, Supermans Verhalten erklären könnte, als er im Heft gegen Lex kämpft?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ab Origin ()

    • Meinst du vielleicht weil sich Superman in beiden Serien in einer anderen Form der Öffentlichkeit offenbart?

      Um ehrlich zu sein weiß ich das nicht, ich würde in dem Punkt eher auf mangelnde Abstimmung tippen, aber die Superman Story in dieser Serie ist sowieso besser. Aber ich würde eher sagen das Superman Sonderband noch vor dem aktuellen Story in Action Comics spielt.


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link)