Angepinnt Diskussions-Thread zu den Redaktions-Mitteilungen DC (Rebirth)

    • Im Ernst? Muss ich jetzt alle deine Kommentare raus suchen, in denen du Stickerverkäufer/Hersteller in eindeutig verunglimpfender Weise benutzt hast? Wenn du das nicht so meinst, solltest du dringend deine Wortwahl genauer reflektieren...
    • Wie auch immer...
      Ich persönlich halte eine (vernünftig formulierte) Kritik an der einzelnen Punkten der Veröffentlichungspolitik von Panini durchaus für gerechtfertigt.
      Es gibt - bei aller Freude und viel Gutem - einiges, was mir missfällt (z.B. die unangekündigten und unkommentierten Preiserhöhungen, ärgerliche Doppelveröffentlichungen).
      Das darf und sollte entsprechend kritisch in angemessener Form geäußert werden dürfen.
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Du sagst es, "in angemessener Form". Wenn man aber das Gefühl kriegt,dass nur des Provozierens wegen kritisiert bzw formuliert wird, dann kann das schon den ein oder anderen nerven, genauso wie das ständige Hervorheben der "Stickerfabrikanten" oder das in den Himmel heben von Hachette und Eaglemoss bei gleichzeitigem Stänkern gegen Panini. :thumbdown:
      So geht's zumindest mir. :hutab:
      [CENTER][/CENTER]
    • Verstehe ich.
      Hachette (übrigens in Kooperation mit Panini) schätze ich aufgrund des Inhaltes und des sehr zuvorkommenden Services sehr, Eaglemoss weniger.
      Ich kaufe von Panini fast alles.
      Da darf man einiges kritisieren und muss den Großkonzern (das ist Panini, ignoriert aber die teils sehr kompetenten und engagierten Mitarbeiter) nicht blind in Schutz nehmen.
      Die Verantwortlichen wissen zumeist, was sie tun - und das geschieht natürlich vorrangig gewinnorientiert.
      Wenn ich also bei dhe die Form vernachlässige, bleibt durchaus noch genügend Stoff, der diskussionswürdig ist.
      Auch wenn ich die Art und Weise also ebensowenig schätze (ist letztlich nicht zielführend), sehe ich dahinter berechtigte Kritik...
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • dhe schrieb:

      Dennoch halte ich - da hier ja nicht alles als Heft und Paperback erscheint- eine zeitnahe Veröffentlichung als Fanfreundlich.
      Und dann der Super-Gau, panini stellt die Superman PB Nachdruckreihe wegen schlechter Verkaufszahlen plöztlich ein =O





      Für mich sind die PB Nachdrucke Fanservice, damit auch Späteinsteiger eine Serie noch von Beginn an lesen können, wenn die Erstveröffentlichung nur mehr schwer zu bekommen sind.

      Wobei ich mich jetzt auch wieder raus halte, bin ein Condor/Ehapa Kind und da wuchs ich mit TB, Heften, Alben und Heften im Großformat und TB in Megabänden auf. Ging auch irgendwie :P

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
    • Joe Kerr schrieb:

      ...
      Wobei ich mich jetzt auch wieder raus halte, bin ein Condor/Ehapa Kind und da wuchs ich mit TB, Heften, Alben und Heften im Großformat und TB in Megabänden auf. Ging auch irgendwie :P
      Und wenn man dann noch sieht, wie ehapa damals die Reihenfolge verdreht und in den Heften teilweise ganze Seiten ausgelassen oder Panels mehrerer Seiten zu einer neuen Seite kombiniert hat, dann kann man schon sehr froh sein, dass Panini solche Experimente heute nicht mehr macht ...
    • MacLeod schrieb:

      Joe Kerr schrieb:

      ...
      Wobei ich mich jetzt auch wieder raus halte, bin ein Condor/Ehapa Kind und da wuchs ich mit TB, Heften, Alben und Heften im Großformat und TB in Megabänden auf. Ging auch irgendwie :P
      Und wenn man dann noch sieht, wie ehapa damals die Reihenfolge verdreht und in den Heften teilweise ganze Seiten ausgelassen oder Panels mehrerer Seiten zu einer neuen Seite kombiniert hat, dann kann man schon sehr froh sein, dass Panini solche Experimente heute nicht mehr macht ...
      Oder einfach so übersetzt hat, das auch mal eine ältere Ausgabe (in der Protagonisten auftraten, die eigentlich schon tot waren) ins aktuelle Heft passte <X

      irgendwie war ehapa schon ne Bank, verlgeichbar nur mehr mit Condors "Fiese Möpp'' :D

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
    • Neu

      MacLeod schrieb:

      Joe Kerr schrieb:

      ...
      Wobei ich mich jetzt auch wieder raus halte, bin ein Condor/Ehapa Kind und da wuchs ich mit TB, Heften, Alben und Heften im Großformat und TB in Megabänden auf. Ging auch irgendwie :P
      Und wenn man dann noch sieht, wie ehapa damals die Reihenfolge verdreht und in den Heften teilweise ganze Seiten ausgelassen oder Panels mehrerer Seiten zu einer neuen Seite kombiniert hat, dann kann man schon sehr froh sein, dass Panini solche Experimente heute nicht mehr macht ...
      Das ist nun aber nicht allein Panini gutzuschreiben, sondern auch dem aktuellen Markt. Heute sind die Leser/Kunden viel informierter und können auch ganz leicht auf die US-Originale umsteigen, wenn ihne was nicht passt. Früher hatte man ja nur eine begrenzte Auswahl, kam nicht leicht an Informationen über die US-Serien und hatte kaum Bezugsmöglichen für US-Hefte.

      Würde sich heute irgendein Comicverlag trauen, Seiten auszulassen, umzumontieren oder Übersetzungen extrem zu verkürzen, wäre die Hölle los und man könnte den Laden dichtmachen.
    • Neu

      Du ignorierst dabei aber ein wenig, dass Panini auch schon seit 20 Jahren dabei ist, also ebenfalls in einer Zeit gestartet ist, wo die Kunden eben nicht leicht über WebShops o.ä. an US Hefte rankamen. Panini macht das nicht erst seit kurzem so, sie haben das seit dem Start vernünftig gehandhabt. Insofern läuft deine Aussage m.M.n. etwas ins Leere.
      As if all this was something more
      Than another footnote on a postcard from nowhere
      Another chapter in the handbook for exercises in futility