Die schwarze Hachette Marvel Sammlung Rezi-Thread ( Spoiler inbegriffen )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die schwarze Hachette Marvel Sammlung Rezi-Thread ( Spoiler inbegriffen )

      So, haltet mich für blöd das Ding hier aufzumachen wo die Serie ja fast vorbei ist, ich hoffe allerdings auf eine Verlängerung, aber, genau das ist eigentlich der Grund. Als die Serie anfing hab ich die meisten erst mal in's Regal gestellt da ich die Geschichten schon kannte und in anderer Form hatte. Als das Ganze dann in die erste Verlängerung ging wollte ich dann auch nicht mehr quer Beet lesen sondern dem Sinn der Sammlung entsprechend bei I Anfangen. Also, nun geht es los.
      Ich werde mal schauen das ich dazu passend auch Rezensionen im allgemeinen Thread finde und hier mit reinzitiere, das dürft ihr aber natürlich auch gerne selber mit euren Rezis machen, dann habe ich weniger Arbeit. Eigentlich schade das es so einen Thread nicht früher gegeben hat.
      Ich freue mich aber auch von euch die Rezensionen hier zu lesen die ihr gerade lest, egal welche Reihenfolge.
      Vieleicht mache ich hier im ersten Post dann mal eine Übersicht in welchem Post man zu welchem Band die Rezi findet.


      Edit:
      Wo finde ich was?

      Ausgabenummer - Postnummer

      I - 4 / 86
      II - 10 / 19 / 109
      III - 7 / 21 / 98
      IV - 8 / 22 / 100
      V - 13 / 23 / 126
      VI - 24 / 115
      VII - 8 / 102 / 146
      VIII - 12 / 122 / 149
      IX - 13 / 125 / 150
      X - 15 / 138 / 153
      XI - 9 / 105 / 158
      XII - 3 / 90 / 164
      XIII - 11 / 118 / 169
      XIV - 14 / 132 / 170
      XV - 7 / 97 / 171
      XVI - 14 / 131 / 172
      XVII - 15 / 134 / 174
      XVIII - 16 / 138 / 175 / 182
      XIX - 7 / 95 / 176
      XX - 15 / 135 / 177
      XXI - 142 / 154 / 157 / 181
      XXII - 121 / 186
      XXIII - 14 / 133 / 189 / 279
      XXIV - 9 / 104 / 187
      XXV - 9 / 106 / 188
      XXVI - 13 / 127 / 190
      XXVII - 16 / 140 / 193 / 275 / 279
      XXVIII - 154 / 161 / 195
      XXIX- 10 / 109 / 197
      XXX - 6 / 94 / 189
      XXXI - 16 / 202 / 204
      XXXII - 10 / 112 / 203
      XXXIII - 11 / 115 / 207
      XXXIV - 93 / 231
      XXXV - 14 / 128 / 215 / 274
      XXXVI - 165 / 178 / 199
      XXXVII - 173 / 179 / 223
      XXXVIII - 12 / 120 / 232
      XXXIX - 12 / 119 / 237
      XL - 10 / 112 / 247

      1 - 57 / 263
      2 - 44 / 265
      3 - 35 / 266
      4 - 67
      5 - 66
      6 - 69
      7 - 70
      8 - 83
      9 - 38
      10 - 34
      11 - 80
      12 - 45
      13 - 41
      14 - 40
      15 - 43
      16 - 52
      17 - 77
      18 - 56
      19 - 60
      20 - 53
      21 - 28
      22 - 72
      23 - 46
      24 - 50
      25 - 62
      26 - 65
      27 - 42
      28 - 36
      29 - 39
      30 - 71
      31 - 59 / 81
      32 - 87
      33 - 37 /61
      34 - 6 / 32
      35 - 79
      36 - 82
      37 - 63
      38 - 29
      39 - 35
      40 - 76
      41 - 47
      42 -
      43 - 30
      44 - 49 / 58
      45 - 51
      46 - 54
      47 - 55
      48 - 64
      49 -
      50 - 7
      51 - 75
      52 - 31
      53 - 84
      54 - 68
      55 - 3 / 89
      56 - 74
      57 - 73
      58 - 85
      59 - 78
      60 - 6 / 91
      61 - 6 / 93
      62 - 9 / 106
      63 - 8 / 99
      64 - 11 / 114
      65 - 12 / 120
      66 - 7 / 97
      67 - 10 / 111
      68 - 11 / 117
      69 - 13 / 127
      70 - 9 / 108
      71 - 3 / 88
      72 - 8 / 103
      73 - 13 / 124
      74 - 180 / 184
      75 - 14 / 130
      76 - 20 / 162
      77 - 159 / 163
      78 - 134
      79 - 137
      80 - 16 / 140

      81 - 201 / 206 / 281
      82 - 196 / 200
      83 - 255 / 134
      84 - 252 / 253 / 254
      85 - 239 / 246
      86 - 214 / 255
      87 - 259 / 260
      88 - 234 / 241
      89 - 235 / 244
      90 - 185 / 194
      91 - 227 / 238
      92 - 248 / 256
      93 - 248 / 253 / 257
      94 - 278
      95 - 267 / 268 / 276 / 280
      96 - 226 / 230 / 282
      97 - 213 / 224
      98 - 267
      99
      100 - 261 / 262
      101
      102
      103 - 264
      104
      105 - 269
      106
      106
      108
      109
      110

      Dieser Beitrag wurde bereits 131 mal editiert, zuletzt von Marvel Boy ()

    • so dann fangen wir mal an (bin erst ab Ausgabe 60 ins forum gekommen daher nichts zu den früheren)

      Fear Itself letzten Mittwoch vom Kiosk geholt.

      Als Einzelband ok (6.5/10). Die Story um Thor war gut imo. Wenn dann die Auswirkungen nicht geblieben sind und teilnehmende Helden nur kurze Zeit tot waren kann ich den schlechten Ruf der Story im Forum nachvollziehen. Und der Endkampf in Ausgabe 7 war wirklich etwas kurz.

      Review Ausgabe 61 (chronologisch / Rückenbild Ausgabe 55) Thunderboldts Vetrauen in Monster

      Was passiert wenn Verrückte und Egomanen auf die Jagd nach Menschen mit guten Absichten geschickt werden? Intrigen, Wahnsinn, Verzweiflung, Paralyse und Körperteilverlust. Echte Sympathieträger hat der Band eigentlich keine, aber trotzdem sehr spannend wie die Thunderboldts gegeneinander arbeiten und welche Auswirkungen das für spätere Stories hat.

      Brutal, schwarzer Humor, gut gezeichnet und viel zu nah an der Realität. 9/10

      Review Marvel Klassik Band 12 (Nr. 62 am Kiosk/ in der Lieferung) Die Geburt von Ultron

      8/10

      Oldschool.Der Band liefert das erste Auftreten von Ultron, Vision und Yellowjacket, sowie eine sehr gute Geschichte mit Kang. Die Stories wirkten für mich recht frisch. und nicht altmodisch wie es eventuell aufgrund des Alters zu erwarten
      sein könnte. Die Charakterentwicklung zieht sich durch alle Ausgaben und ist imo sehr gut ausgearbeitet.
      Also von mir ne klare Empfehlung. :P

      Interessant waren auch die Fussnoten in den einzelnen Beschichten die auf Marvel Klassik Band 5 ( mit Avengers #2,6,8) und Marvel Klassik Band 4 (mit Fantastic 4 #5). Ob damit ein Panini oder Hachette Band gemeint ist? Vielleicht weis es das Forum :whistling:

      Und die Hachette Bände beinhalten immer mehr Hefte, was ich sehr gut finde, da mehr Lesestoff für einen guten Preis.
      :coolred: :thumbsup: :coolgreen:
    • Band I Marvel Orgins Die Sechziger Jahre
      Da habe ich ihn vor mir den Band mit den ersten Geschichten die ein Universum begründerten.
      Es fängt an, wie soll es anders sein, mit den Fantastic Four Nummer 1.
      Die Geschichte zeigt zum Auftackt erstmal ein paar Actionszehnen um uns dann in Rückblende auf die Weltraumreise zur entstehung der kräfte der vier mitzunehmen, um danach gleich wieder auf Monsterjagt zu gehen und das erste mal den Moleman zu treffen.
      Das ganze hat trotz des alters immer noch eine gute Dynamik im Wort und Bild.
      Als zweites bekomen wir den ersten Auftritt des Antman, aus Tales To Astonish 27, einem Gruselgeschichtenmagazin, mit denen Marvel damals sein Geld verdiente.
      Genau so liest sich die Gechichte dann auch, ich liebe diese alten Kurzgeschichten einfach.
      Weiter geht es mit dem Hulk in seinem ersten Heft, hier noch ein bischen grau um die Nase.
      Eigentlich eine klassische Monstergeschichte die auch gut in vorgenanntem Magazinen hätte veröffentlicht werden können.
      Also genau das richtige für mich.
      Es folgt, Spider-Man! Die Geschichte um Peter Parker, eine Spinne und onkel Ben stammt aus Amazing Fantasy 15 und sollte die Superheldenwelt verändern.
      Muß ich noch mehr dazu schreiben?
      Ich denke nein!
      Also auf zum Auftritt des Iron Man. Auch er debütierte in einem der Gruselhefte, Tales Of Suspense 39. Erzählt wird erstmal die Geschichte des Tony Stark um dann der Action des Iron Man Platz zu machen.
      Man sieht hier wieder sehr gut das der Mensch im Superheldenkostüm eine tragende Rolle spielt.
      Danach begegnen wir nochmals dem Ant Man, diesesmal bei dem ersten Auftritt der Wasp, immer noch in Tales To Astonish (Nr.44). Hier ist, im Gegensatz zu seinem ersten Auftritt, die Superheldenstory schon ganz klar, wenn auch ein bischen naiv.
      Meine Damen und Heren, es folgen, die X-Men in ihrem ersten Heft. Da es gild sich nun mehreren neuen Personen zu widmen gibt es erstmal Charakterstudien, aber klar, die Action darf am Ende nicht fehlen.
      Interessanter Einstand der Truppe inclusive Magneto.
      Es kommt nun wie es kommen muß, die Rächer. Ich muß wohl nicht erwähnen das Heft eins das erstmal ruppige aufeinandertreffen der Figuren schildert, das war damals so üblich und wird heute auch noch gerne praktiziert. Danach geht alles sehr schnell, da es Loki als gemeinsamen Feind zu bezwingen gild und da man diese Aufgabe gemeinsam gekonnt bewältigt steht auch gleich die Gruppenbildung an.
      Wassoll man sagen, ein gewolltes Konstruckt mit Unterhaltungswert.
      Zum krönenden Abschluß folgt dann Daredevil. Der Mann ohne Furcht in seinem ersten Abenteuer und das auch noch im eigenen Heft. Das kostüm ist Farblich etwas ungewohnt, wird in den 80igern aber nochmalvon einem anderen Träger recycelt.
      um Anfang gibt es gekonnt in Scene gesetzte Action um dann in einer rückblende sehr persönlich die Entstehung zu schildern.
      Ein Meisterwerk.
      Abschließende Worte zu dem Band? Wer die Geschichten nicht kennt sollte sie unbedingt nachholen.
    • pysno schrieb:



      Interessant waren auch die Fussnoten in den einzelnen Beschichten die auf Marvel Klassik Band 5 ( mit Avengers #2,6,8) und Marvel Klassik Band 4 (mit Fantastic 4 #5). Ob damit ein Panini oder Hachette Band gemeint ist? Vielleicht weis es das Forum :whistling:
      Der Nummerierung nach kann sich das nur auf die alten Marvel Klassik Bände von Panini beziehen.
      Hier ein Link:
      comicguide.de/index.php/compon…ies&id=1290&display=short
    • Review Band 60 (chronologisch/am Kiosk 63) Deadpool Team Ups and Downs

      5/10

      Eigentlich sollte der Band gut funktionieren, da ich blödsinningen white trash mag. Tut er leider nicht, bis auf die captain britain story. Ich weiss leider auch nicht wieso, Mangel an einer durchgehenden Geschichte? Gewaltgrad sollte höher sein um das absurde mehr zu betonen? Keine Ahnung :kratz: . Zum einmal lesen ok, aber der Band wird mir nicht so im Gedächtnis bleiben wie andere in der Collection erschienenen Stories.
      Dabei finde ich das Grundkonzept von Deadpool sehr interessant und die Suicide kings und hier ist deadpool waren imo besser.


      Review Classic XXXIV (chronologisch/am Kiosk Band 64) X-Men Second Genesis

      7,5/10

      Ein schöner band mit der origin und den ersten Abenteuern des 2. X-Men Teams. Hightlights sind u.a. das erste Auftreten der Phoenix Force, grumpy wolverine und der kampf 1. team gegen 2. Team.

      Gute Storys (ausser die Gnome im letzten Band), auf die Charaktere wurde gut eingegangen (besonders storms Background war gut beschrieben) und bessere Zeichnungen als erwartet


      Review Band 61 (chronologisch / am Kiosk 65) Avengers Prime

      6,5/10

      Hey ich hab die Avengers (Tony, Cap, Thor) kaputt gemacht um die Freundschaft zu kitten schick ich Sie mal nach Asgard zur Paartherapie (Elfenkloppen, Orkskloppen, Drachenkloppen, Frauenkloppen....ja all das passiert da ), Danach hat sich Marvels Trinity schon wieder lieb. Dies waren wahrscheinlich die Gedanken des Autors.

      Ist ne gute Abenteuergeschichte. Die Bedrohung wird allerdings nicht so gross dargestellt, das ich es abkaufe, das sie dadurch 4 Jahre Streitereien und Krieg gegeneinander vergessen machen können. Und die relativ knapp gehaltenen Dialoge und häufigen Panels die einfach nur die überladenen Kloppereien zeigen unterstützen das allgemeine Thema der Freundschafts Heilung imo nicht gerade.

      Die Geschichte ist als Fantasy Abenteuer sehr gut, aber nicht als das was es eigentlich geplant war.

      Jetzt freu ich mich aber auch auf den nächsten Klassik Band

      Review Classic Band 30/xxx (chronologisch/ am Kiosk 66) Cap und Falcon Secret Empire

      Schwierig zu bewertende Geschichte, die Story ist tiefgründig und relativ ernst wird aber für mich durch die Comedyelemente (Falcons Ausflug nach Afrika und seine Freundin langweilt sich...) und klassischen Comicerzählweise (Kampf gegen Banshee) teilweise zerstört. Weis aber nicht ob die story als reine Agentengeschichte sich in den 70 gut verkauft hätte:(

      Gut fand ich das auftreten der x-men, den inneren Konflikt von Cap und wie Falcon seine Flügel bekam.

      7/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pysno ()

    • Review Classic Band 19/XIX (chronologisch / am Kiosk 67) Spiderman Der Tod der Staceys

      9/10

      Ein Klassiker den jeder imo gelesen haben sollte. Die Wirkung der Story von Gwens Tod ist immer noch, da auch wenn ich diese Story bereits früher gelesen hab. Anders als beim Captain Amerika und Falcon band der auch eine dunkle grundstory hatte, ist hier alles aus einen guss und die Verzweiflung ist spürbar.

      Ein Meisterwerk und obwohl 40 Jahre alt immer noch frisch


      Review Band 66 (chronologisch /am Kiosk 68 damit abweichend zur wiki uk Liste dort ist es Nr 65)

      Schwierig zu bewerten,

      Story hat schon Bock gemacht und ist schon ne gute Grund Idee: Daredevil ist drüber und nimmt das Recht in seine eigene Hand. Leider ist die Durchführung nicht gelungen. Mir fehlt die Charakterzeichnung (eventuell war die ja in der begleitendenen Daredevil Ausgaben drin. Wer weis) und die Auflösung warum Matt so handelt ist imo billig aufgelöst.
      Die Kampfszenen und die Zeichnungen im allgemeinen fand ich sehr gelungen.

      Und schlechter als Deadpool Team ups war der Band auch nicht. Leider kommt er aber auch bei weiten nicht an die anderen beiden bisher veröffentlichten Daredevil Bände heran die ich bei den Top 10 Bänden sehe.

      Daher 6,5/10 und für sich gesehen nicht so schlecht wie er hier beschrieben wird.



      Review Classic Band XV (chronologisch / am Kiosk Band 69) X- Men Mutanten Dämmerung

      8/10

      X-Men 50 - 53 in den Band sind heiteres Mutanten gekloppe mit tollen Sprüchen, fast so wie ein Bud Spencer Film . Dann bekommt Blastaar einen Gast Auftritt der ähnlich verläuft.
      Dann beginnt die Living Pharao Storyline wobei ab X-Men 55 Roy Thomas als Autor übernimmt und ab X-Men 56 Neal Adams als Künstler. Und damit wird die Story und die Zeichnungen richtig gut, Die Charaktere haben mehr Tiefe, die Story mach Laune, ein allgemeiner Anstieg in der Qualität ist da.

      Und die Sentinels werden auch noch ins Spiel gebracht.

      Auch schön das die Story in einen späteren Band fortgesetzt wird.


      Review Band Classic III (am Kiosk/ chronologisch Band 70) Dr Strange Ein namenloses Land, eine zeitlose Zeit

      8/10

      Am Anfang etwas zäh zu lesen, aber die Story nimmt immer mehr an Fahrt auf und ist sehr spannend geschrieben und durchgängig unterhaltsam.

      Highlights: Kampf gegen Mordo, Kampf gegen Dormammu, Dr Stranges Flucht, die Zeichnugen bei den Ewigkeit Ausgaben.

      So kann es gerne mit den Klassik Ausgaben weitergehen
    • Review Band 63 (chronologisch/ am Kiosk 71)

      Deadpool:Killer Götter und Vampire (aka Deadpool Team Ups 2 aber wir vergessen die letzten 3 Bände damit die Sache nicht komplett ist )

      6,5 von 10

      Definitv besser als der 1. Team up Band!!!

      Highlight Wrestling Team up mit dem Ding

      Gut: Iron Fist Team up war schön drüber, Satana Team up wegen Satana, Mashine Man war auch sehr lustig wegen den Versicherungen

      neutral: Thor, Gorilla Man

      mies: Mr X ( Ausser der Einleitung auf der Job Messe...)

      Bin ja gespannt ob der in Uk erschienene Wade Wilsons War auch noch in der Collection kommt, war in England ebenfalls band 63.... mal sehen


      Review Classic Band IV (chronologisch / am Kiosk 72)

      Fantastic Four Galactus

      8,5/10

      Crazy old school shit und Kirby nahm wie ditko drogen!!!

      Doch von vorn:

      Das Annual 3 ist relativ lahm und hat die anfängliche Freude für den Band schon etwas getrübt. Dann kam der erste hervoragende Storystrang mit der Einführung der Inhumans, und die guten Charakterzeichnungen kommen immer besser heraus.
      Dann der 2. storystrang mit Galactus (definitiv ein Highlight der Comickunst, allein Johnnys Reise durch den Subraum ,drogenrausch/ LSD) ganz grosses Kino.
      Und als Abschluss der Band mit Bens Depri Story auflösung, wieder super Charakterzeichnung.

      Insgesamt wird Sue immer mal wieder etwas zurechtgestutzt, 60er Frauenbild?, und Reed zu kalt dargestellt. aber so sind die Charaktere ja angelegt.

      Freu mich schon auf die Fortsetzung in Classic Band V


      Review Classic Band VII (chronologisch / am Kiosk 73)

      Iron Man: Triumph und Tragödie

      9/10

      Super käsige Stories, tolle Zeichnungen, der Band macht einfach nur sehr viel Spass und ist für mich bislang das beste Beispiel das die alten Klassiker nicht einfach nur hölzerne Geschichten sind.

      Highlights: Grey Gargoyle, Whiplash, Unicorn, die überall rumliegenden Energiekabel zum Anzug wiederaufladen, der neue Anzug, Tonys Persönliche Krise am Ende (Story mit Charakterentwicklung )

      Also um mal in die Hachette Classic Bänd reinzuschnuppern perfekt. Und für 12,99 bekommt man richtig viel Lesestoff,


      Review Band 72 (chronologisch/ am Kiosk 74)

      Hau Scott auf die Fresse, den kann eh keiner ab...(x-men Shisma - Getrennte Wege)

      8,5/10

      Endlich mal ein sehr guter Band bei den Nicht Klassikern der 2. Runde!!! Scott und Wolverine streiten sich und am Ende kommt es zur Trennung der X-Men, Sentinels und ein freches Gör machen auch noch mit. Eine eigentlich klassische Geschichte genau auf den Punkt gebracht, sodas man auch die übliche Panelschlacht (band 5) und das freche Balg die nerven könnten überliest.

      Die Charakterisierung von Scott und Logan, aber auch der Mutantenkinder finde ich imo sehr gelungen. und es bleibt auch ein Klos im Hals zurück als die x men sich trennen (b
    • Review Ausgabe Classic XXIV (cronologisch / am Kiosk Ausgabe 75)

      Leben und Tod von Captain Marvel Teil 1

      8/10

      Marvel muss in den 60/70 Jahren ne ganz schöne Drogenhöhle gewesen sein. Weiterer Beweis nach Dr. Strange und FF: Captain Marvel #29 ein einziger Mindfuck.
      Die Kerngeschichte wird in den enthaltenen Captain Marvel Ausgaben erzählt und wird von Ausgabe zu Ausgabe besser. Die enthaltene Iron Man und Marvel Feature Ausgaben fielen etwas ab. Die Geschichte von Captains Marvel Wandel und Thanos Eroberungsplänen ist sehr gut rübergebracht und es kommt immer wieder zu WTF Momenten.

      Zeichnungen fand ich sehr gut für die Zeit und vor allen die Space/ anderes Kontinuum Sachen waren einfach genial.Einen Schleier auf einzelnen Seiten hab ich nicht bemerkt.

      Insgesamt wieder ein schöner Klassikband mit sogar einer Ausgabe mehr Inhalt als vermerkt ist (Captain Marvel #30) ist mit enthalten.

      Mal gucken was der Classic Hulk Band so bringt...


      Review Ausgabe Classic XI (chronologisch / am Kiosk 76)

      Der unglaubliche Hulk - Entfesselt (Die Geschichte eines unverstandenen Mannes mit leichten Aggressionen)

      8/10

      Wieder eine imo sehr schöne Klassik Ausgabe. Der grosse Grüne kommt ganz schön in der Welt herum und trifft auf verschiedene Situationen, wobei er immer missverstanden wird und zurückschlägt. Dann trifft es unter anderen den Executioner, Mandarin (ja Trevor ist wirklich die bessere Version, keine Idee wie sie den in die Mandarin Filme umsetzen könnten), Rhino und die Inhumans. Vor allen das 1. annual war hierbei ein Highlight.

      Hachettes Klassiker haben wieder mal geliefert und ja mit heutigen Comics haben Sie nicht mehr viel gemeinsam aber als schöne Zeitreise funktionieren Sie wunderbar. mal schauen was noch so alles kommt

      Review Ausgabe 62 (chronologisch / am Kiosk 77)

      Secret Avengers - Mission to Mars

      7/10

      Geheimmission versprochen gemäß dem Titel und dann moderate Klopperei erhalten. So lässt sich der Band am besten beschreiben. Das ganze für auch sehr gut gezeichnet. Der erweiterte storyarc wird wohl erst etwas später aufgelöst....

      Aber die Action auf dem Mars war schon cool, auch wenn sich einzelne gefechte wieder über 3 Seiten ziehen, 1 panel pro Faustschlag und so.

      Fazit ganz nett für zwischendurch.


      Review Classic Ausgabe XXV (chronologisch / am Kiosk 78 )

      Leben und Tod von Captain Marvel Teil 2

      9/10

      Der 2. Band des Captain Mar-Vell Best ofs. Zuerst wird die Thanos Saga zuende gebracht, dann gibt s eine schicksalhafte Begenung mit Nitro und abschliessend die Konsequenzen dieser Begegnung 7 Jahre später. Dazu einen kleinen Gastbeitrag von den Avengers.

      Und wieder mal ein Beispiel für den Drogenkonsum bei Marvel in den siebzigern. Ich weis immer noch nicht wie Thanos besiegt wurde und hab die Stelle in der Ausgabe 3 x gelesen. WTF!!! Lustig auch die Rückschau in Captain Marvel 31 wo bei 4 bis 6 panels siehe Classic 24 stand....

      Die Nitro Ausgabe und die Graphic Novel #1 waren imo am gelungensten. Ich find es mutig den Heldentod auch mal aus dieser Perspektive zu zeigen, und die Ehrung durch die Skrulls, einfach genial.

      Thanos zustand am Anfang der Graphic Novel ist durch Warlock ausgelöst oder? Vielleicht kommt das ja auch noch in der Sammlung?

      Also wieder mal ein sehr gelungener Klassiker mit sehr viel Umfang.


      Review Ausgabe 70 (chronologisch / am Kiosk 79)

      Ultimate Spider man Der Tod von Spider man

      9,5/10

      Wie soll eine Geschichte überzeugen wenn das Ende schon im Titel steht???

      Genau so wie es diese Ausgabe vormacht. Die Story wurde genau auf den Punkt gebracht. Die Bedrohung durch das Killerkommando ist immer da, und die Vorzeichen seines Todes sind in allen Ausgaben vorhanden (imo besonders gut die Aussprachen mit Cap und J Jonah Jamison).Dazu super Zeichnungen und wieder mal viel Umfang. :thumbsup:

      Ebenfalls gibt es im Vorwort noch einen Hinweis das Spidermans Nachfolger auch eine Ausgabe bekommt...
    • Review Ausgabe Classic II (chronologisch / am Kiosk 80)

      Thor Geschichten aus Asgard

      10/10

      Eine Ausgabe die definitiv polarisieren wird.49 x 5 Seiten Stories, teilweise nicht fortlaufend, extrem cheesy geschrieben, neue Kolorierung sehr alter Zeichnungen und es ist nicht möglich mehr als 5 Stories gleichzeitig zu lesen....

      Aber die Ausgabe ist einfach geil soweit etwas interesse an Sagen und Märchen besteht (vor allen die nordischen). Vor allen die Mythologie stories: Sutur, Eisriesen und Ragnarök einfach episch gezeichnet und die alte cheesy Sprache passt super. Dann übernimmt die Fortlaufende Geschichte mit Thor und den Warriors three. Diese ist etwas schwächer als die Mythologie ausgaben, aufgrund der Begrenzung auf 5 Seiten sind die Stories aber immer auf Punkt und sehr gut inszeniert (Wallhall; Fafnir).

      Eine sehr gelungene Ausgabe sehr alter Geschichten, die definitv sehr gut unterhält, wenn man etwas Geduld mitbringt und sich darauf einlässt. Und der Umfang für 13 Eur sind super.


      Review Ausgabe Classic XXIX (Chronologisch/ am Kiosk 81)

      Howard the Duck

      8/10

      die Ente ist lustig und die Stories sind Fantasyvoll genug, Teilweise übertreibt der Autor aber mit der Gesellschaftskritik. Zeichnungen sind für die 70er ok.

      Highlights: Die Space Rübe, Betsy die Vampirkuh, der Lebkuchenmann, das Ende des Wahlkampfs.

      Ist schön zu sehen das auch mal etwas anderes von Marvel gebracht wird. Dafür mag ich die Sammlung.

      Review Ausgabe 67 (chronologisch/ am Kiosk 82)

      Avengers Der Kinderkreuzzug

      9,5/10

      Das Teenagerteam macht ganz schön was her, und steckt die Avengers und die X-Men mal eben so in die Tasche.
      imo Geniale Fortsetzung zu Heldenfall und House of M.

      Geschichte perferkt umgesetzt ohne zuviel sinnlose Klopperei und mit den richtigen Gespür für die Story. Ausserdem genial gezeichnet.

      Highlights: Scott ist Magneto, Wolverine will nur töten, Wiccan und Speed, Doom als Zaubermeister.


      Review Ausgabe Classic XL (chronologisch/ am Kiosk 83)


      Daredevil: zum Abschuss freigegeben

      7,5/10

      Schöne klassische Daredevil Comic Sammlung. Stories sind gut bis sehr gut (Highlights Bullseye und die Ben Urich hat Daredevils Geheimnis aufgedeckt story). Ausserdem ist Matt ein richtiger Frauenheld....

      Zeichnungen fand ich soweit gut und die Atmosphäre wird von Ausgabe zu Ausgabe düsterer. Und man merkt das die Autoren mit New York nicht allzu zufrieden waren (Bruce Banner in der überfüllten U Bahn. ;) )

      Review Ausgabe Classic XXXII (chronologisch / am Kiosk 84)

      Warlock Teil 1

      LSD, Peyote, Die Drogenliane aus Südamerika......


      Nach Dr. Strange und Captain Marvel das dritte surreale Epos der Klassikausgaben. Warlock, Thanos, die bekloppte Kirche, der kiffende Troll und Gamora. Krass gezeichnet (ja genau Drogen!!!), mal ganz anderes storytelling zu spidey, hulk und den eisenmann.

      Ich fand das ganze gut geschrieben, vielleicht etwas zu philosophisch / religiös, aber immer interessant. daher bevor ich die Punkte vergesse:

      8,5/10.
    • Review Ausgabe 64 (chronologisch / am Kiosk 85)

      Deadpool Weiber, Wummen und Wade Wilson

      8,5 /10

      Imo der gelungenste Deadpool Band in der Collection.

      Der Humor ist gut drüber und schön abgefahren ohne in allzu grosse belanglosigkeiten abzudriften. Dabei wird noch eine gute story erzählt (eigentlich 2 gibt ja noch die Origin). Und Deadpools innere Zerissenheit kommt endlich mal richtig gut rüber.

      Nach ein paar mittelprächtigen Deadpool Ausgaben und dem ebenfalls sehr guten Suicide Kings gibt es imo endlich mal eine Deadpool Ausgabe die sich imo auch für nicht Fans wirklich lohnt!!!


      Review Classic VI (chronologisch/ am Kiosk 86)

      Spiderman Nie mehr Spiderman

      8,5/10

      Erstaunlich wie gut sich Comics aus den 60er Jahren gehalten haben. Hatte echt viel Spass mit der Geschichte und bin Super Unterhalten. Highlights: Gwen und MJ, Peters Sprüche, Geier, Shocker, Kraven und die Echse.

      Zeichnungen waren auch sehr gut, sehr schöne Ausgabe.


      Review Classic XXXIII Warlock Teil 2 (chronologisch / am Kiosk 87)

      9/10

      Fand die 2. Warlock Ausgabe besser als die erste. Besonders die Sternendieb stories und die Annuals waren extrem unterhaltsam, und ohne den religiösen unterbau. Zeichnungen waren auch sehr gut, allerdings weniger psychedelisch angehaucht als die Zeichnungen in der ersten Ausgabe.

      Hachette liefert wieder ne schöne Classic Ausgabe ab und ich hoffe wir bekommen die anderen Classikausgaben mit den weniger bekannten Helden auch noch die in England erschienen sind (Iron Fist, Deathlok, Marvel Horror, Black Panther)


      Review Ausgabe 68 (chronologisch / am Kiosk 88 )

      Hulk: Verbrannte Erde

      Der rote Hulk ist anscheinend vielen Leuten im Marvel Universum massiv auf die Nerven gegangen. Zumindest bekommt er ständig was ab (von Hulk, Iron Man, Thor und Namor). Und muss nebenbei noch mit helfen die Welt zu retten. Genauso wie A-Bomb in den Zusatzstories von Hulk 25- 27, bevor er ebenfalls auf den roten trifft.

      Insgesamt entsteht so ein schöner (Finde die Zeichnungen in 25-29 sehr stimmig und ansprechend) Actioncomic, der auch die Characterzeichnung des roten nicht zu kurz kommen lässt und einfach Spaß macht. Highlight imo das Atlantis Kapitel einfach super in Szene gesetzt.

      Daher 8/10


      und dann gibt es noch die Comedy/ Spezial Ausgabe Hulk #30 die einen anderen Zeichenstil und einen sehr alten Feind vom Hulk aufführt. Aber leider bei mir gar nicht zündet....
      Geht leider so in Richtung schlechte Deadpool Teamups und kratzt so ein bisschen an der imo sehr guten Hauptstory....

      Humor ist halt verschieden....


      Review Classic XIII (chronologisch / am Kiosk 89)

      Der mächtige Thor - Ragnarök

      9/10

      Alte Geschichten, also so richtig alt ..... aber episch as fuck.... sehr geil beim durchblättern Mangog gesehen und gedacht was für ein blödsinn. aber beim Lesen so episch beschrieben und die Bedrohung ist sehr greifbar. dazu die Geschichte um Dr. Blakes Origin (zusammen mit einen Nachdruck der ersten Thor Story). Und schöne 60er Artwork (Auch wenn es manchmal zu krass ist).


      Wieder ein sehr schöner Band der Klassik Sammlung. Und in knapp 2 Wochen dann die Korvac Saga, da hab ich Bock drauf.
    • Review Ausgabe Classic XXXIX (Chronologisch / am Kiosk 90)

      Avengers Die Korvac Saga

      9,5/10

      Wird imo seinen Ruf als exellente Avengers Story voll gerecht. Korvacs Entwicklung ist super gelungen, das Ensemble der Avengers ist sehr gross und dazu kommen die original Guardians of the Galaxy vor (leider ohne Groot und Rocket).
      Manche Dialoge fand ich etwas zu doll auf Humor getrimmt (Beast WTF) aber im insgesamt macht die story viel Spass aber auch etwas nachdenklich.

      Zeichnungen sind ebenfalls auf guten Niveau und bringen alles gut rüber.


      Review Ausgabe 65 (chronologisch / am Kiosk 91)

      Thanos Leben und Tod aka the Thanos Imperative (Bin froh das es kam sonst wären hier ein paar sauer auf mich, hab ja schon getönt das es kommt als noch nichts feststand)

      und ja wie schon mal hier jemand schrieb Devastation hätte auch noch ins Buch gepasst, aber andererseits die nächste deutsche Neuveröffentlichung.

      8/10

      schöne Weltraumoper mit Thanos als guten?!? War Actionreich, lustig und spannend geschrieben und sah super aus aber irgendwie funktionierte das ganze nicht so für mich. kann daran liegen das ich annihilation, conquest, war und realm of kings nicht gelesen habe und mir daher einiges fehlt. Weis ich nicht, was bleibt war ne schöne Weltraum story mit alternativ Versionen der Defenders und Avengers als böse Vollstrecker und den krassen Marvel Weltraum Helden (Rocket... und zum glück nicht ständig Ich bin Groot.)

      Review Ausgabe Classic XXXVIII (chronologisch / am Kiosk 92)

      Spider-Man: Marvel Team Ups

      8/10

      Schöne Action Spass Comic Sammlung. Spider Man trifft auf verschiedene Charaktere der Marvel Comic Welt und zusammen bestehen sie tolle Abenteuer. Alles sehr gut gezeichnet. Aber ne richtige Charakter Entwicklung findet nicht statt, eher immer ein spass Action Brocken für zwischendurch.

      Highlights: Iron Fist, Tigra, Man Thing

      Review Classic XXII (chronologisch / am Kiosk 93)

      Hulk - Im Herzen des Atoms

      7/10

      Der Hulk ist verliebt, in eine Prinzessin der atomaren Welt....

      Die Liebe in Planet Hulk zu Caeira war überzeugender, sie war als seine Königin besser charakterisiert, sah besser aus und konnte kämpfen....

      Jarella war mehr so Liebe auf den ersten Blick aber mir hat ihr Charakter gefehlt... dazu hat das ständige unterbrechen der Liebe genervt (Psyklop hier, Roboter da), halt doch ein Comic aus alten tagen. Versöhnlich haben mich die letzten 2 Ausgaben gestimmt: Hulk bringt Jarella zurück und begräbt sie.... das war schön und charaktervoll....

      Review Ausgabe Classic VIII (chronologisch/ am Kiosk 94)

      Man nennt ihn Fury,

      Nick Fury Agent von SHIELD


      10/10 für alle die James Bond in der Sean Connery Ära lieben. perfekter Agenten Quatsch mit richtig bösen Wiedersachern (Leider ohne weisse Katze), Geheimquatieren, Agenten Gimmicks (Q wäre neidisch), schönen Frauen und absolut verrückten Geheimbasen. Dazu alles gut gezeichnet, mit fast psychedelischen Effekten und trockenen Humor der mich 1 -2 mal laut auflachen lies.
      Ein in allen Belangen zeitloses Meisterwerk und ich bin voller Vorfreude auf den 2. Teil.
    • Review Ausgabe 73 (chronologisch/ am Kiosk 95)

      Daredevil Schall und Wut

      9/10

      Daredevil in fröhlich.... WTF und ne Graphik wie Samstag morgen Cartoons, kann das funtionieren?!? Ja und zwar richtig gut, sehr unterhaltsame stories um Matt der keine Lust mehr hat die Welt nur dunkel zu sehen. Gastauftritte von Spot, KLAW und Cap runden das ganze ab. Schöne Sache die Ausgabe. :thumbup:


      Review Ausgabe Classic IX (Chronologisch / am Kiosk 96)

      Nick Fury Agent of SHIELD Teil 2

      10/10

      Der Agentenspass geht weiter und James Bond (Sean Connery) macht auch mit. Dazu gibt es noch ne nachgearbeitete Origin Ausgabe und alles ist auf den gleichen Niveau wie Teil eins. Die Zeichnungen sind etwas Psychedelischer aber imo genial
      und dazu die Ideen in den Einzelausgaben (Kong, das Myseterium im schloss) die schon wie kleine Filme wirkten. Sehr schöne Ausgabe die den Charme der alten James Bond Filme und der verückten 60er perfekt einfängt.


      Review Classic V (chronologisch / am Kiosk Nr 97)

      Fantastic Four: der jüngste Tag

      Gleichbleibendes Niveau zum Vorgänger macht 8,5/10

      Was passierte in der Familie?!? Besuch in Afrika, typ aus schall, jonny hat sehnsucht nach crystal (das mädchen nicht die droge), silberjunge macht sich an bens mädchen ran, der typ aus latveria versucht sich kosmische macht zu verleihen. Und die nicht Menschen schaffen es aus dem Knast raus.

      Also wieder ne schön vollgepackte Ausgabe mit toleln stories die sich trotz des alters sehr gut lesen. Gut gezeichnet und es ist immer was los. Macht Spaß

      Review Ausgabe 69 (chronologisch / am Kiosk 98)

      Venom

      8/10

      War schön zu lesen und hat Spass gemacht. Flash Thompson als neuer Wirt vom Symbionten auf verdeckten Army Missionen. Unterwegs trifft er Kraven Spidey und Jake o Lantern und muss sich sich venom und der eigenen Vergangenheit stellen.


      Besonders gut hat mir dieAufteilung des doch eher modernen Comics gefallen. so gut wie keine splash pages, relativ viel text und in jedem Panel passiert etwas. :thumbup:



      Gerne mehr von venom wenn wir weiterhin die Reihenfolge von England bekommen tqucht er ja in spider island nochmal auf.


      Review Ausgabe Classic XXVI (chronologisch / am Kiosk 99)

      Dr. Strange Andere Realitäten

      3 Story Arcs aus Den 70ern 2 Filler ausgaben mit 4 Stories aus den 60ern also wieder ein schönes gesamtpaket.

      Und Drogenzeichnungen galore.... Marvel halt....

      Die Klassik stories waren ganz ok aber gerade Zeichnerisch etwas gruselig gegen den Stil von Brunner (dabei war der andere Dr strange Band von Ditko ganz gut gezeichnet, keine ahnung was passiert ist.)
      Story Arcs:
      1. Shuma gorath Tentakel Monster aus dem all War ganz cool soweit, schön böses Ende mit weitreichenden Änderungen für den Doctor
      2. Auf der Jagd nach Baron Mordo durch die Zeit mit Genesis, war mir zu christlich religiös angehaucht, lieber mehr alte Schrecken mit Tentakeln
      3. Silver Dagger und die Flucht aus dem Kristall der Unrealität. Der imo beste Ark im Band. Schöne Ideen und drogenverseuchte Zeichnungen (Kampf gegen Pseudo Defenders und Death) hat echt Laune gemacht.

      Insgesammt ne 8,5 /10
    • Review Ausgabe Classic XXXV (chronologisch / am Kiosk 100)

      Iron Fist Die Mission

      Kung Fu Action yeah, super gezeichnet, geile Story und Action Action Action. Dazu verschiedne Orte: New York, London, K'un-Lun, Halwan.... und abgedrehte Feinde Angar der Schreier, der Atommann Radion und der Meister im Hintergrund.... und Misty und Colleen als sexy Unterstützung.

      vollkommen subjektiv bewertet 10/10 weil macht total spass zu lesen und ist einfach nur super.

      und dazu die schöne Zusammenfassung über Kung Fu Comics bei Marvel

      Aber Fehlerreport ( ;( OMG wir nähern uns Eaglemoss an...): In der Covergalerie ist das Cover von Gil Kane als Marvel Premiere 25 bezeichnet und nicht als Marvel Premiere 15....
      Würd ja am liebsten 5 Punkte von der Gesamtwertung abziehen, den Band zu Hachette senden und den korrigierten Nachdruck verlangen... :P :P :P

      Review Ausgabe 75 (chronologisch/ am Kiosk 101)


      Battle Scars

      .....
      .....
      .....

      5,5 /10


      Was als noch interessante Agenten, söldner Story anfängt wird zum Ende hin konsequent gegen die Wand gefahren.... Dabei machten die ersten 4 Ausgaben noch Spass (Taskmaster, deadpool und die Schlangenfreaks). Dann kippte das ganze ins bodenlose.....So jetzt siehst du ihm ähnlich (Erstmal das Auge austechen) :rolleyes:
      ....Die Zeichnungen waren ganz ok... Aber dieses gezwungene am Ende mit Cheese und Mr. Johnson nenene.... Ich will lieber meinen alten James bond Fury aus den 60ern.... oder wenigstens Jack Bauer Niveau....Ausserdem glaub ich nicht das Fury nur 2 Söhne hat wie er im Steranko Band alles verfolgt hat was nicht bei 3 auf den Bäumen war....und wieso trug er eigentlich das Scorpio Outfit....und Warum Leviathan als Gegner, sind die so gut, warum nicht gleich voll auf die Kacke Hauen und Strucker zurückbringen, er hat das Monsterserum auf der Insel überlebt Muahuaha....

      Also leider ne verschenkte Chance die Ausgabe....

      Review Classic XVI (chronologisch / am Kiosk Ausgabe 102) Die haben sich ganz schön Zeit mit der Fortsetzung gelassen...

      Weitere klassische X-Men Geschichten, gegen Flugsaurier, im Wilden Land, Sunfire Debut, gegen Ausserirdische und der Hulk mischt auch noch mit. Dazu wird Beast endlich haarig!!!

      Neal Adams hat gezeichnet, sieht also alles schön aus (und ich weis jetzt wo er ein paar einfälle für Batman Odyssee herhat).

      Story technich war es von naja bis ok alles dabei (Am besten die wilde Land geschichte und Beast transformation). Insgesammt ist es auf gleichen Niveau wie die erste Ausgabe also 8/10


      Review Ausgabe Klassik XIV (chronologisch/ am Kiosk 103)

      Silver Surfer Wie Alles Begann

      Boah hab mich ganz schön gequält durch die Nr. 1, diesmal wirklich etwas altbacken und mit dem Moralhammer dagebrachte Geschichte..(obwohl die origin eigentlich geil ist) aber alle 3 Sprechblasen philosophisches Gebrabbel zu lesen ist anstrengend.

      Aber ab der 2 und spätestens mit der 3 wurde ja alles gut. Die Mephisto Story, der Kampf gegen Thor sind sehr gut und die abschliessende Story hat ihren eigenen Charme, vor allen da hier die Mischung aus gut erzählter Handlung und Moral stimmt.

      Die Zeichnungen sind alle sehr gelungen und bringen die stories gut rüber.

      zusammen macht das ne 8/10 da sich die Abenteuer des Surfers spannend rübergebracht wurden mit interessanten settings.

      Review Classic XXIII (Chronologisch/ 104 am Kiosk)

      Die Defenders Der Tag der Defenders

      Roy Thomas Ausgaben so lala, Bei Xemnu war ich echt beim verwzeifeln und es hat insgesamt nur wenig klick gemacht. Steve Englehart brachte dann Spannung und Spass rein spätestens bei der 2. Silver surver Ausgabe mit dem Fluchtversuch durch die andere Dimension. Gut fand ich auch das beim Finale auf die 1. Ausgabe zurückgegriffen wurde.

      Insgesamt waren auch viele obskure Kulte die Hauptgegner und am Ende der Geschichten war vieles schlimmer als vorher...

      Zeichnerisch ok für das alter.

      7,5/10 Englehart reist es raus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pysno ()

    • Review Ausgabe 78 (chronologisch / am Kiosk 105)

      Avengers vs X-Men Teil 1

      Yoah ganz nett bislang, fieser Cliffhanger und die Vs Ausgaben sind irrelevant.

      pro : Scott im magneto modus, Hope ist cool, schöne Bilder, vs als blödsinnige Kloppereien

      contra: Es wird zu wenig charakterisiert (dafür sind zu viele Leute da), viel zu viele Tie ins werden angeteasert oder sachen nur halb gezeigt (vermiest ein bisschen die Kern story), vs ist zu blödsinnig und hat nicht den ernsten grundton (zwei kumpels kloppen sich im waldmodus)

      insgesamt 7/10 und bisschen gespannt wie es weitergeht


      Review Classic XVII (chronologisch / am kiosk 106)

      Iron Man Der Anfang vom Ende

      Klassischer Iron Man Spass mit verrückten Schurken (Red Ghost mit intelligenten Affen?!? Midas ?!?) und zum Ende hin kam auch der ernstere Aspekt der Geschichten durch (Krankheiten, Verlust). Es war auch mal interessant Crimson Dynamo und titanium Man in Action zu sehen.
      Und die Zeichnungen brachten alles gut rüber.

      Macht eiserne 8/10 für eine sympathische Zeitreise.

      Review Classic XX (chronologisch/ am Kiosk 107)

      Avengers der Kree/Skrull Krieg

      Die Kühe sind zurück!!!! Eine extrem spannend und actionreich erzählte Geschichte über einen Krieg n der Galaxis und die Avengers sind mittendrin. Zeichnerisch für den Entstehungszeitraum herausragend. Also definitiv ein kleines Meisterwerk.

      Ausser das letze Kapitel war mir dann doch etwas zu abgedreht oder gehetzt. Hat etwas so gewirkt wie ok bis hierhin alles toll wie bringen wir es zu ende?!?. daher nur 9,5/10.

      Review Ausgabe 79 (chronologisch/108 am Kiosk)

      Avengers vs X-Men Teil 2

      Die Geschichte nimmt im 2. Teil ganz schön Fahrt auf!!!! Und ist auch spannender erzählt mit nachvollziehbaren Konflikten!!!
      Natürlich werden weiterhin zuviele Tie ins angeteasert und die AVX Versus Ausgaben sind gedankenloser Spass trash, aber Teil 2 hat mich mehr unterhalten als Teil 1! Daher 8/10

      und Aquaman ist badass als er Panthers Heimat killt!!!! Auch wenn ich mir grad nicht so sicher bin ob es nicht eher orm ist!!! :P :P :P :D


      Review Classic X (chronologisch/ am Kiosk 109)


      Die Inhumans


      Verschieden formatige Stories die alle viel Spass bereiten . Zuerst gibt es 5 seitige Backupstories aus the mighty thor die ähnlich zu den Tales of asgard die mythologie der inhumans und ausgewählter mitglieder darstellen.Das ist klassiche Legendenbildung und macht wie schon die tales epischen spass.


      Dann folgen 4 von jack kirby geschriebene 10 seitige stories aus amazing adventures. 60 superhero haudrauf Geschichten mitden f4 und mandarin, machten auch viel spass.



      amazing adventurs 5-10 war die im kree skrull krieg angesprochene geschichte wie black bolt in san francisco verloren ging. und bis auf das abschliessende magneto kapitel (anderer autor und zeichner) das highlight der Geschichten Sammlung das auch direkt in Classic xx fortgeführt wird (avengers #95). Neal adams zeichnungen sind genial und roy thomas schreibt ne super geschichte dazu, wobei auch die 70 Us probleme nicht unerwähnt bleiben (Ghettos für minderheiten ). ging schon in die richtung von ga/gl.



      Insgesam eine tolle überraschungsbox, und ne 9,5/10 (ohne das mittelmäßige magneto kapitel am Ende gäbe es die höchstwertung)
    • Review Classic XVIII (chronologisch/ am Kiosk 110)

      Marvel Origins - die Siebzieger

      Die guten aka ich will weiterlesen:

      Luke Cake, Iron Fist, Spiderwoman und She Hulk

      Gerade Luke Cage und Iron Fist Origins waren Highlights im Band

      Die mittelmässigen, aka muss mal zünden:

      Warlock, Wolverine und Nova

      Warlock war mir zu religiös angehaucht, Wolverine war noch sehr weit von dem späteren Bild entfernt (Hulk hat ihn zu schnell besiegt und Nova hatte zuwenig Weltraum

      Die schlechten, aka ich konnte damit nichts anfangen:

      Captain Britain und Ghost Rider

      Captain Britain hat etwas mehr story gebraucht und Ghost Rider fand ich enttäuschend....


      Macht insgesammt 7/10 für ne schöne Zeitreise in die 70er


      Review Ausgabe 80 (chronologie / am Kiosk 111)

      Avengers vs X- Men Teil 3


      Irgenwie ernüchterndes Finale... Und der ganze Konflikt ist ja eh squirrel girl und pixies schuld siehe AVX #6...

      Ne mal im ernst, mit der auflösung wär das ganze in 2 Heften erledigt gewesen und Der Konflikt ist hirnrissig. Was bleibt sind hübsch gezeichnete Kloppereien. Scott ist der neue Magneto... wieder zu viele sprünge...Ach was solls 6/10 für ein unbefriedigendes Ende einer ansonsten schön gezeichneten Story.

      Review Classic XXVII (chronologisch/ am Kiosk 112)

      Avengers gegen Defenders

      die weitaus bessere Superhelden Kloperei als AvX. Jeder Defender darf gegen einen Avenger ran. Das bedeutet Krawall im marvel superhelden land. Und wer ist schuld?!? Loki und Dormammu!!!

      Hier stimmen sowohl die Kampfsequenzen als auch das drumherum. Natürlich ist das ganze recht einfach gestrickt, aber di geschichte weis das und bringt das beste daraus, und verliert sich so nicht in nebenschauplätzen!! Die zeichnungen überzeugen für das alter auch!!!

      Macht naiv spassig unterhaltende 8,5/10

      Review Ausgabe Classic XXXI (chronologisch/ am Kiosk 113)

      Deathlok - Wie alles begann

      oder WTF did i just read.... ein extrem schwierig zu lesedender comic, überall passiert was, ständig werden sachen von früheren Ausgaben wiederholt, es ist ständig unklar was gerade abgeht.....

      Also genau so wie sich der held deathlok fühlt und das ist das geniale an der geschichte, je länger der leser dranbleibt und nicht aufgibt umso besser wird die dystopie, immer neue kaputte tauchen auf, die lage wird immer verworrener und für jedes aufgedeckte detail kommen noch mehr fragen dazu. und am ende gibt es nicht alzu viele befriedigende antworten. Also ein ganz schön krasser Mindfuck oder totaler Müll!!!

      da imo der Mindfuck Anteil den Müll überwiegt gibt es total subjektive 8/10
    • Band II Thor Geschichten aus Asgard
      Im Band enthalten sind die fünfseitigen Zweitgeschichten aus Tales Of Asgard, die sich mit der nordischen Sagenwelt beschäftigen und diese aufbereiten. Das ganze ist neu koleriert, was normalerweise nicht unbedingt so meins ist. In diesem falle aber grandios ausfällt, da ich die Großflächigen Bilder, höchstens vier pro Seite, früher bei Condor Kolorierung immer als recht Platt und eintönig empfand. Da halfen auch Kirby's großartige Zeichnungen recht wenig. Schwarzweiß währe damals wohl die bessere Wahl gewesen, allerdings gibt es dafür teilweise zu große freiräume. Der Inhalt ist vieleicht ein bischen zu altbacken für einige, da hilft es wohl Prince Valiant / prinz eisenherz Fan zu sein.
      Für mich ein gelungener Band.
    • Review Ausgabe 76 (chronologisch/am Kiosk 114)

      Spider-Man Spider Island Teil 1


      Hat mich gut unterhalten. Viele normale Menschen bekommen spinnen Kräfte inklusive Peters neue Flamme. Und alles nur wegen fiesen gen Experimenten vom Schakal.

      Schön inszenierte Action comedy, mit lustigen one lindern, schöner action und Cliffhangern die Lust auf teil 2 machen.

      Spideyfeeling war auch da, also spassig unterhaltende 8/10 mit der Hoffnung das der 2. Teil genauso gut unterhält.