Batman #4 - Selbstmord-Trip (mit Insel-Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damian schrieb:

      Snyder war doch schon zum Großteil Dummfug hoch3 und kam immens gut an.
      Sehe ich nicht ganz so, aber ich meine spieziell den Einstieg zum Rat der Eulen im Vergleich zu Ich bin Gotham. Das erste Paperback zu den Eulen finde ich immer noch hammermäßig und King hat mich im Nachhinein nicht so gepackt. Nicht mal in den kurzen Momenten, wo er mich erst hatte.
      Selbstgespräche - Völlig verwirrter Personal Podcaster mit ziemlich großem Ego!
    • King kann auch gute Sachen schreiben, Omega Men war eine Geschichte, die mir gut gefiel und meine Erwartungen in Richtung Batman waren eigentlich recht hoch. Wurde leider bitter enttäuscht. Daher wundere ich mich, ob er seine überdrehte Batman-Version in der regulären Batmanserie von Snyder übernehmen musste, es ihm von irgendeiner Stelle so vorgegeben wurde. Vielleicht von Dan Didio oder Snyder selbst. Verkauft sich schließlich gut, auch wenn es inhaltlich leider Grütze ist. Sein Fudd/Batman-Oneshot im Gegensatz hat wieder einen relativ geerdeten Batman und wird auch nicht ohne Grund als eine der Top-Comics 2017 hoch gehandelt. Snyders Schreibe außerhalb des Batverses regt mich nicht besonders zum lesen an. Letztens A.D. von ihm gelesen, habe es aber irgendwann gelangweilt beiseite gelegt.
      "Oh. Hi, Kory. Nice seeing you."
    • Für mich lebt Teil 4 eher von den Bildern. Die doppelseite mit Batman vor dem Asylum is schon was feines.

      Mit der Story hab ich als Neuling so meine Probleme. Mir sagen die Schurken, die er in Arkham einsammelt (außer Catwoman natürlich), gar nix. Keine Ahnung was die ihm bringen sollen?! Er lässt sich also verprügeln und einsperren um den anderen das Eindringen auf die Insel zu ermöglichen? War das auch der Plan von Waller? Bin mal gespannt wie es sich weiter entwickelt.

      Naja die Szene von Batman in der Zelle war mir zugegeben auch etwas too much. Der für mich wirre Anfang, zur Einrenk-Szene bis hin zum Spoiler, dass ihn jemand aus dem Team verraten wird (ach ne), lässt mich etwas ratlos zurück.
    • Insgesamt gefällt mir die neue Story ganz gut, was auch an den Zeichnungen. Die Übertreibungen in der Handlung kann man verschmerzen was mir aber nicht gefällt ist das man Catwoman zur Massenmörderin macht, wtf was soll das. Und dann wird die Geschichte warum nur im Off erzählt währen Batman in seiner Überfluteten Zelle ums Überleben kämpft.

      Ein interessanten Moment gab es auch in Arkham gab es da eine Insassin mit Blonden Haaren die das Symbol der Legion der Superhelden an die Scheibe zeichnet, vielleicht Saturn Girl?


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46
    • Hab das schon im letzten Heft erwähnt und sags jetzt wieder: Batman Rebirth is das The Dark Knight von New 52. Tolle Zeichner obskure Storys. Das mit dem Rückgrat ausrenken und einrenken war auch mir etwas to much.
      Mikel Janin war gut, gefiel mir bei JL Dark und Grayson besser.

      Das mit dem Legions Logo ist mir auch aufgefallen. Hab aber schon bei Flash so einen Ring entdeckt... Hmm seltsam.

      Der Nerd: Ein perfekter Liebhaber, mit umfangreichen Wissen über: Comics, Kino, TV und Videospiele.
    • An und für sich ist sie vom Storyaufbau ja nicht schlecht, die neue Ausgabe. Zeichnerisch auch gut umgesetzt, liegt es aber an den vermeintlichen Kleinigkeiten, und diese summieren sich einfach. Details, die den Spaß einfach beschränken, wenn man mehr als 2-3 Sekunden über das Gelesene nachdenkt. Auch in diesem Heft wieder: Batman dümmlich immer dieselben Sätze vor sich hermurmelnd (die ein oder andere Gedankenblase würde da Wunder wirken, warum er das tut und so gehe ich, wie oben geschrieben, auch von der Theorie aus, dass er sich selbst mental stärken möchte). Batman im Vollkaracho gegen hunderte Inselbewohner, mitten hinein in die Gewehrsalven (wollte er gefangen werden, als Ablenkungsmanöver - auch das kann man nebenher erklären). Batman, der sich selbst das Rückgrat wieder einrenkt auf eine Weise, wo wahrscheinlich Comic-Experten in hundert Jahren noch rätseln, was er da eigentlich macht. Und die Krönung: Catwoman und Wesker, die mir nichts, dir nichts, herumspazieren, und zum Treffpunkt mit Batman kommen (wo sind die hunderten Wachen von vorhin?).

      Ich glaube aber an das Gute und daran, dass King das Wie und Warum in den nächsten Ausgaben auflöst. Darum 6/10 von mir, mit der Hoffnung auf erzählerische Besserung. Momentan liefert King nach vier Ausgaben für mich nicht mehr als populistischen, üblen Durchschnitt - und ja, auch mit erinnert das an die grottige Dark Knight-Serie, die ich nach den Anfangsausgaben liegen gelassen und die ersten Nummern dann noch verkauft habe.
    • Meine Meinung ist zweigeteilt.

      Artwork hervorragend stimmig 5/5

      Story...... warum? King beginnt gut, erzählt gut und dann diese extremen Logikfehler. Klar wir lesen in einer Fantasywelt, aber wenn etwas so unrealistisch ist vergeht einem jeder Spaß. Die Ansätze und die Idee finde ich sehr spannend deshalb dann doch noch gut gemeinte 3/5

      Csar hat recht. Batman lässt sich gefangen nehmen und Selina spaziert einfach rein? Oder hat Batman alle Wachen auf sich gelenkt?
      Aus welchem Grund die Arkham Insassen Batman folgen habe ich auch noch nicht ganz verstanden. Die Szene mit dem Punch fand ich auch seltsam. Kann er Personen imitieren? Bruce müsste doch seinen jahrelangen Freund sofort unterscheiden können.

      Gesamt gesehen bin ich froh dass die Gotham Story 1-3 vorbei ist, da gefällt mir Heft 4 auf jedenn Fall besser. Ich freue mich auf die neue Storyline mit dieser hervorragenden düsteren Stimmung und auf Bane und Catwoman.
      :supers: :bats:
    • It's a Job for Superben! schrieb:

      @Damian So sehr wir bei Supes einer Meinung sind, umso weniger, so scheint es mir, sind wir es bei Batman. Deine Aussage, Heft 5 wird schlimmer, stimmt mich optimistisch :P

      Kann aber auch daran liegen, dass ich DC-Neuling bin und diese Serie meine einzige Chance ist, Batman richtig kennenzulernen. Tec legt mir da zu viel Focus auf andere, als sei es ein Team-Heft.
      Liess mal älteren pre-52 Kram ;) Bats ist zu einem billigen last action hero verkommen und das ist verdammt traurig.
    • puh! das ist jetzt aber wirklich langsam echt viel "over the top". mal schauen wies weiter geht, aber es könnte tatsächlich das erste mal seit mehreren jahren so kommen, dass batman aus dem abo fliegt.

      ders schrieb:

      Das, was da über Catwoman gesagt/angedeutet wurde hat mich sehr neugierig gemacht. Aber ich habe es richtig verstanden, dass das einfach der aktuelle Status ist, aber eine Story, wo das passiert gibt es (noch) nicht?
      in ihren letzten bänden in den new52 war sie ja die patin der mafia von gotham. unter ihrer herrschaft sind sicher ein paar leute drauf gegangen.

      Arise schrieb:

      Jetzt, wo ich mehr von Tom King gelesen habe, habe ich doch Angst vor dem Nachkauf von Grayson. Ich würde von King-Kritikern gerne eine Meinung dazu haben!!!
      band 1 war echt gut und den kann ich bedenkenlos empfehlen. band 2 macht, gerade durch sein ende, alles wieder kaputt.

      Damian schrieb:

      Er springt da mit Anlauf in die Gewehrsalven. DAS überlebt selbst ein Batman nicht, nie und nimmer.
      SO SIEHTS AUS!

      Damian schrieb:

      Mikel Janins Zeichnungen sind mal wieder eine Augenweide.
      SO AUCH!

      Damian schrieb:

      Zu Catwoman: da muss ja was passiert sein, was mit ihrem letzten Sonderband zusammenhängt, wo sie noch die neue Königin von Gothams Unterwelt war, allerdings habe ich diesen nicht gelesen. Kann jemand mal bitte die Ereignisse zusammenfassen?
      naja, sie hat eben mal die komplette unterwelt unter ihren fittichen gehabt und ging dafür und währenddessen durch Himmel und hölle. schaut mal hier:
      Catwoman 7 - Catwoman Eternal (Spoiler!)
      Catwoman 8 - Ein neues Gotham (Spoiler!)
      Catwoman 9 - Auf der Flucht (Spoiler!)

      Qorwyn schrieb:

      misterm86 schrieb:

      Aber was macht er in der ganzseitigen Szene als es KRAAACK macht? Ränkt er sein Rückgrat ein? War das schon wieder gebrochen? Das kam mir so gar nicht rüber...
      Ja ich denke genau das macht er, denn Bane saß ja kurz vorher auf ihm und hat seinen Rücken "gebogen" (bevor er Batman in das Verließ sperrt).
      was ein unsinn. wenn man seine wirbelsäule in eine richtung dehnt und da dann was verrutscht, warum sollte es zurückrutschen, wenn man sich erneut in die selbe richtung dehnt?

      Kal-L schrieb:

      Ein interessanten Moment gab es auch in Arkham gab es da eine Insassin mit Blonden Haaren die das Symbol der Legion der Superhelden an die Scheibe zeichnet, vielleicht Saturn Girl?
      ganz sicher. ist das nicht sogar teil des rebirth specials? ich hoffe sehnlichst auf ein dauerhaftes wiedersehen mit der legion.

      gruß
      andi
    • ich kann mich echt nicht an details erinnern und will auch nicht behaupten, dass sie eine massenmörderin war. ganz im gegenteil. ihr führungsstil war (soweit ich mich erinner) eher zurückhaltend. aber

      Spoiler anzeigen
      natürlich muss man als oberpatin der stadt auch mal durchgreifen und es gab diverse schusswechsel, anschläge und eben auch tode. ob das nun gleich hunderte waren und ob der leser sie, wenn überhaupt, eher als schurkin wider willen sieht, kann ich nicht mehr sagen.


      gruß
      andi