Detective Comics 8 (League of "Achtung Spoiler!!!")

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Detective Comics 8 (League of "Achtung Spoiler!!!")



      Bürgermeister Hady wird ermordet und der Mord auf Batman geschoben (zur falschen Zeit, am falschen Ort, mit Absicht), danach eskaliert die Lage in Gotham City!

      Inhalt:
      Spoiler anzeigen
      Bis zum untergeschobenen Mord läuft es im Heft gut, Bats wird sogar angeschossen. Wird nur leider nicht weiter behandelt. Kane weiß über die League of Shadows bescheid, aber Batman glaubt nicht an deren Existenz. Echt jetzt? Dass Bruce nicht an Eulen geglaubt hat war noch zu verkraften, aber das jetzt...? Dann sind Bürger von Jokers Gift betroffen, die Lwute drehen am Adams Square durch und Bats muss mit seinem Team in den Kampf. Doch die Meute wartet mit Katanas auf die Helden Gothams.
      Bei dem Kampf werden Batwing und Azrael (schwer) verletzt, Orphan bemerkt, dass sie Beobachtet werden (von Shiva) und Clayface muss sich aufteilen, um den Massen an Kämpfern Herr zu werden. Auf einem Dach treffen dann Lady Shiva und Orphan aufeinander. Bei dem Kampf mach Shiva Cassandra klar, dass sie als Tochter eine Enttäuschung ist. Shiva und ihre Truppen ziehen sich zurück, Batwing und Azrael sind weg, die Polizei jagt Batman und Gordon wurde abgesägt.


      Fazit:
      Spoiler anzeigen
      Diese ausführliche Inhaltsangabe musste sein, weil mir hier viel auf den Keks geht. Batman mal wieder als Sturkopf: "Was ich nicht kenne, existiert nicht!". Ich bin mir über die derzeitige Origin nicht so im Klaren, da ich nicht alles aus New52 gelesen habe, aber seine Erfahrung muss doch so weit gehen, dass er solche Organisationen kennt!? Die Masnahmen der League of Shadows sind schon cool; Mord unterschieben, Jokergift und dass Vortäuschen einer randalierenden Meute. Leider schlagen sich Bats und seine Leute nicht so gut. Irgendwie sogar zu schlecht. Das ist für mich ein Besipiel von konstruierter Stärke der Helden; sie sind nur so gut, wie es die Geschichte braucht. Und Gordon abzusägen und es nur nebenbei zu erwähnen, was soll das? Will man die Figur bei Detective Comics nicht sehen? Die Darstellung von Lady Shiva und der fiesen Einstellung zu Cassandra hat mit gut gefallen. Die meisten Zeichnungen auch.


      Ein hin und her an guten und schlechten Ansätzen der Story, ich bin enttäuscht.
      Edit: Dennoch hat die Story einige gute Stellen. 3 von 5 Sternen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Arise ()

    • Ja, Batman DC Comics geht leider nur durchschnittlich weiter. Wie Arise bereits gesagt hat sind zwar viele Ansätze gut, aber auch viele Dinge werden schnell abgehandelt.
      Das Vorgehen der League of Shadows gefällt mir zum Bespiel sehr gut. Hadys Tod, das joker Gas.... wirklich gut inszeniert und auch gut in Szene gesetzt. Das Lady Shiva auch noch Cassandras Mutter ist find ich genial. 2 eiskalte Killerinen mit den gleichen Wurzeln.


      Arise schrieb:

      Leider schlagen sich Bats und seine Leute nicht so gut. Irgendwie sogar zu schlecht. Das ist für mich ein Besipiel von konstruierter Stärke der Helden; sie sind nur so gut, wie es die Geschichte braucht.
      Genau das wiederum ist doch gut. Dass das Bats Team den kürzeren zieht demonstriert doch die Stärke der League of Shadows. Hätte das Bats Team sofort die Oberhand wäre doch gar keine Spannung da.


      Dennoch gefiel mir das Aufeinandertreffen zwischen Shiva und Cassie nicht. Da hätte ich mir andere Dialoge gewünscht, mehr Tiefe.
      Auch das so schnell gegen Gordon vorgegangen wird missfällt mir. Langsam müsste doch das GCPD wissen wie Gordon zu Batman steht und was die 2 schon alles für die Stadt geleistet haben.
      Mit Duke werde ich auch noch nicht warm. Bisher ein total sinnloser Charakter für das Team. Ich weiß gar nicht für was es ihn braucht. Er wird immer nur beiläufig eingespielt und hat keine wichtige Aufgabe. Nach we are Robin hatte ich mich eigentlich auf ihn gefreut, aber so nicht.

      Batman hat mit Ausgabe 7-8 die Nase vorne und hat nun DC Batman überholt, sowohl zeichnerisch als auch Storytechnisch, was ich nach dem guten Auftakt von DC Batman vorläufig nicht gedacht hätte.

      3/5
      :supers: :bats:
    • @Statler Genau. Da ich noch nicht so lange bei DC dabei bin wusste ich das nicht.

      Und danke dass du das S hinzugefügt hast. So wie ich den Text geschrieben habe war er ja absolut unleserlich und sehr schwer zu verstehen. Sorry hierfür.

      Statler schrieb:

      Das ist schon klar.
      Die Genialität sollte allerdings nicht den aktuellen Autoren untergeschoben werden. ;)

      Genial ist ja nicht der Autor? Ich finde es genial dass Lady Shiva Cassandras Mutter ist.
      :supers: :bats:
    • Mighty Mike schrieb:

      Genial ist ja nicht der Autor? Ich finde es genial, dass Lady Shiva Cassandras Mutter ist.
      Achso.
      Wenn ein Gemälde genial ist, dann liegt das nicht am Maler?
      Wem würdest Du denn die Genialität eines Werks bzw. dieser Konstellation stattdessen zuordnen?
      Ich wollte nur darauf hinweisen, dass diese "geniale" Verwandtschaftsbeziehung ein alter Hut und eben keine Kreativitätsleistung der aktuellen Story-Verantwortlichen ist.
    • Zieht im Vergleich mit der mauen Nr. 7 das Tempo ordentlich an. Lady Shiva wird ja schon immer als die Oberbeste Kämpferin dargestellt. Bin mir aber sicher, Batman ließ sich hier besiegen, um mehr zu erfahren. Weiter bin ich dafür, das Finch hier besser ausfgehoben wäre. Gute Story guter Zeichner.

      Der Nerd: Ein perfekter Liebhaber, mit umfangreichen Wissen über: Comics, Kino, TV und Videospiele.
    • Hat jetzt eine ganze Ecke gedauert bis ich die Ausgabe heute gelesen (zusammen gleich mit Nr. #9) und der Beginn des Kampfes gegen die Liga der Schatten (ja ich nehme den Deutschen begriff) ist schon mal ein interessanter Auftakt. Die ist einfach spannend gemacht, und besser als die normale Batman Serie bleibt es weiterhin. 8 von 10 Punkte :bats:
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Seite 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Ich finde, die Story hat ganz klar ihre Schwächen und das wurde ja auch schon von @Arise gesagt. Konstruierte Stärken und Schwächen zugunsten der Story sind mir bei Tynions Geschichten schon oft aufgefallen, weswegen ich das hier schon fast als normal ansehe. Es ist schlicht eine Geschichte, bei der es sich der Erzähler viel zu einfach macht.

      Das Problem sind dabei (neben urbanen Katastrophen und weltbedrohlichen Szenarien) immer die Kämpfer, die auf der einen Seite extrem und regelrecht übermenschlich gut sein sollen. Und dann aber wieder auch mindestens in Bedrängnis geraten müssen dürfen. Sowas könnte man geschickt machen, indem man die Kontrahenden möglichst nie direkt aufeinandertreffen und die Konfrontation über Nebenkriegsschauplätze austragen lässt. So würde die Legende von der Unbesiegbarkeit und der übermenschlichen Kampfkraft gewahrt und gefüttert werden.

      Oder man macht es wie hier: präsentiert eine Prügelszene nach der anderen, und stampft dabei von einem Fettnapf in den nächsten. Tynion hat uns z.B. in gefühlt einem dutzend Fällen gezeigt, dass das Team Batman aus hervorragenden Kämpfern besteht, die es in sauschweren Simulationen mit den größten Gefahren aufnehmen können. Und dann versagen sie gegen ein paar "Ninja-Fatzkes" im Park? Das passt einfach nicht, aber Tynions Story will es so. Es hätte sicherlich dutzende andere Szenarien gegeben, in denen die League Azrael und Batwing hätte enführen können und Cassandra und Shiva aufeinander getroffen wären usw. Soll aber nicht so sein.
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Fand beide Hefte halbwegs unterhaltsam. Flott geschrieben sind sie , dem Kritikpunkt mit den konstruierten Schwächen von Arise und Forever DC stimme ich zu.

      Geärgert hat mich auch, dass Batman nach dem Court of Owls auch die League of shadows als urbanen Mythos abtut. Batman macht nicht den gleichen Fehler zweimal. Er macht natürlich überhaupt keine Fehler :D
      Und dass dies mit ein wenig Hokuspokus von Ra's zu erklären ist mir zu dürftig - für solche Psi-Angriffe hat er doch (Pre52) die Zur En Arrh- Identität gehabt. Auch die Motivation der league einfach nur Verwirrung / Chaos zu stiften ist mir als Motivation auch zu banal.

      Also doch eher eine unterdurchschnittliche Story.
      #MarvelZombienomore
    • Mich hat diese Ausgabe dann auch mehr enttäuscht, denn ich finde sie einfach schwach geschrieben (und mittelmäßig gezeichnet). Wie besprochen gibt es hier einige gute Ansätze, aber die League of Shadows bzw. der Assassinen samt Ra's al Ghul und dem ganzen Gefolge langweilt mich eigentlich hauptsächlich. Shiva wird mir viel zu stark dargestellt, ausgebildete Ninjas werden in zehn Sekunden (!) alle erledigt, einfach Schwachsinn. Ebenso, welch tödliche Wunden Batwoman und -Wing davontragen bei den Gefechten, die aber bald wieder wundersamerweise verheilt sein werden. Billige, schwache Schocker. Somit bleiben die zwischenmenschlichen Momente die eigentlich guten, und da ist meist Orphan im Zentrum, was hier ja wohl auch Sinn der Sache sein soll. 5/10
    • ich finde die ausgabe nett, aber im vergleich zu sonst eher schwach. batman baut doch nicht ewig ein eigenes gut trainiertes team auf und sammelt mit der kolonie entsprechende erfahrungen in dem bereich, um dann einfach so weggebuttert zu werden.

      dass shiva cassandras mutter ist, war mir neu.
      ob hady wieder kommt?
      innerhalb von 2 seiten wird erklärt warum das gcpd nun jagd auf batman macht?! ja nee, ist klar...