Simpsons Kollektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Awesome Andy schrieb:

      Jardin schrieb:

      Awesome Andy schrieb:

      Nebenbei bezog sich mein Ursprungsposting auch darauf, dass man meiner Ansicht nach nicht schon nach zwei Wochen kostenpflichtige Mahnungen rausschickt. DIE kommt dann übrigens nicht per Mail, sondern ganz gepflegt per Post.
      Wann denn dann? Wenn man die 10-14 Tage nicht mal abwartet und es vorher rausgegangen ist, verstehe ich die Kritik. Aber wenn ich in der Bucht was verkaufe, würde ich nach nicht bezahltem Artikel nicht erst nach 14 Tagen einen Fall auf machen...
      Nun, da haben wir wohl unterschiedliche Ansichten. Ich habe keine Zeit, mich ständig mit Bankzeugs zu befassen und deshalb bezahle ich genau einmal im Monat Rechnungen. Und niemand sonst schickt mir Mahnungen. Und bei ebay liegt der Fall doch nun wirklich anders: Einmal weil man dort gewöhnlich nicht mit Firmen kommuniziert, die einen dauerhaft als Kunden wollen, sondern von privat zu privat verkauft. Von den Rückgaberechten fange ich gar nicht erst an. Und hast du dort schon mal Comichefte auf Rechnung gekauft? Beides ist einfach nicht vergleichbar.
      Und mittlerweile Urlaub gehabt?
      ...
    • So nach fast einem Monat hab ich den vierten Band der Lieblos-Kollektion durch. Fangen wir mit dem positiven an. Der Band enthält sechs Geschichten, davon eine kürzer und eine länger als üblich. Davon haben mir drei recht gut gefallen. Zwei der Geschichten stammen aus der Feder von Ian Boothby. Der Rest war ok, wobei mir die Hauptstory weniger gefallen hat. 3 mal 8, 2 mal 6 und eine 4 von 10.

      Kommen wir zur Ausstattung: Im Bändchen wird eine Covergallerie angekündigt. Die Erfolgsquote dafür liegt bei 33 Prozent, der Großteil der Cover wurde mal wieder verschlampt. Ähnlich wie der redaktionelle Teil. Die Auswahl der Geschichten wirkt wieder ein wenig herbeigezogen. In der Hundeflüsterer - tolle Geschichte - hat etwa nur ein Drittel der Seiten Panels mit der sportlichen Nebenhandlung. Ich weiß nicht, ob es an mir lag - gewöhnlich habe ich da keine Probleme mit - aber ein paar Seiten waren verklebt.

      Insgesamt mal wieder Comic teilweise Hui, Panini pfui.
      ...
    • dhe schrieb:

      DaK1lla schrieb:

      dhe schrieb:

      Hat schon irgendwer Band sechs entdeckt?
      ich... entdeckt, gekauft und gelesen!
      Hier haben die Stigga-Dudes den Band immer noch nicht in Handel gebracht.
      Was ist ein Stigga-Dude? Bei mir hat mein Lotto-Laden es extra für mich im Programm, alle 2Wochen den Band und der wird extra für mich zurückgelegt
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • Gelber Sammelwahn Nr.3: Volle Bob-Breitseite ("Bart gegen Sideshow Bob")

      Barts Duelle mit seinem Erzfeind Sideshow Bob, dessen eigentlicher Name Robert Underdunk Terwilliger Jr. lautet, gehören wohl zu den legendärsten Elementen der Simpsons-Episoden. Klar, dass da auch die dazugehörige Comic-Kollektion nicht vor dem epischen Kampf zwischen den beiden Halt machen kann und schon im dritten Band einige Highlights bringt. Zu Beginn versucht der rachsüchtige Knacki seinen Gefängnisjob als Schulbus-Wartungspersonal dazu auszunutzen, die Sicherheitsbestimmungen in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbessern. Da er am ignoranten Rektor Skinner scheitert, manipuliert er das Gefährt von Barts Klasse, um seinen kleinen, gelben Freund loszuwerden. Danach wird Bob von einem dezent verwirrten Richter auf freien Fuß gesetzt und gründet eine Schule für junge Ganoven, der Jimbo, Nelson und Co. natürlich nicht widerstehen können. Auf Anordnung von Chief Wiggum begibt sich auch Bart in die Höhle des Löwen. Im Anschluss erleben wir, wie Bobs Bruder Cecil mit einem eigenen Rachefeldzug Bekanntheit gewinnen will. Sein auserwähltes Opfer ist zwar nicht Bart, sondern seine Schwester Lisa, aber der ist auch nicht zum Spaßen zumute, als sie ihre erste Morddrohung erhält. Anschließend kommt Bob mal wieder frei, wird aber gleich nach seiner Entlassung von einem Brauereilaster überfahren. Er erhält ein neues Gesicht und natürlich muss Bart erneut um sein Leben bangen - nicht ahnend, hinter welcher Grimasse sich sein Erzfeind diesmal verbirgt. Darauf muss Bart erleben, wie er auf einmal aus allen Richtungen angefeindet wird und vermutet natürlich hinter jeder Attacke seine Nemesis - doch diese sitzt nachweislich im Gefängnis und kann eigentlich gar nicht für die Attacken verantwortlich sein. Zum Abschluss entwickelt Sideshow Bob eine Hypnoseflöte, die er natürlich bei einem Anruf bei den Simpsons gegen Bart einsetzt, der ab diesem Moment unter geistiger Beeinflussung steht und natürlich zu allerlei Blödsinn angestiftet wird.

      Auch der dritte Band der Sammelreihe liefert wieder brauchbare Unterhaltung, die aber durch die enge thematische Eingrenzung trotzdem ein wenig Abwechslung vermissen lässt. Nach der dritten oder vierten "Bart vs. Bob"-Story ist der Reiz der Sache erstmal vorbei. Allerdings überzeugen die vielen eingestreuten Gags, denen man gerne auf die Spur kommt und die manchmal mehr als nur ein Lächeln provozieren. In dieser Hinsicht erachte ich den Band als den bisher besten der Kollektion, allerdings sind ja auch erst drei Ausgaben erschienen. Künstlerisch kann man auch nichts aussetzen, insbesondere kann man ziemlich gut nachvollziehen, wie sich der Stil des Zeichners Phil Ortiz über die Jahre entwickelte. Als Bonus gibt es eine vollständige Cover-Galerie der Einzelhefte.

      Unterhaltsam, teilweise gute Lacher und eine ordentliche künstlerische Gestaltung müssen nur der thematischen Monotonie etwas Tribut zollen. Dennoch gibt es eine Empfehlung für Fans des wuscheligen Antagonisten.
    • DaK1lla schrieb:

      Bist aber früh dran mit Verlängerung ;)

      Laut der Homepage und dem FAQ dort sind 47 Ausgaben geplant, wir sind ja erst bei Nummer 18, also noch so 58 Wochen davon entfernt...
      paninishop.de/simpsons-pw-faqs
      Ursprünglich war von 23 Ausgaben die Rede. Nicht dass ich etwas gegen die Verlängerung habe, ich habe aber bspw. auch nichts von einer Verlängerung auf 47 Ausgaben mitbekommen.