Simpsons Kollektion

    • @Awesome Andy: Mahnungen sind das Dislike der Buchhaltung. Wer Dislikes verteilen kann, muss sie auch einstecken können. Aber mal im Ernst: Wenn du mit digitalen Rechnungen überfordert bist, Druck sie aus oder leg den Lieferschein auf den Überweisungsstapel.

      @Jardin: Mit den fehlenden Covern finde ich auch absolut peinlich. Fehler können passieren. Zehn Leutchen stehen im Impressum und anscheinend ist es keinem aufgefallen bzw. gönnt keiner den Lesern die. Vielleicht ist bei so viel offensichtlich fehlender Leidenschaft ein fehlender redaktioneller Teil eher ein Segen.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Jardin schrieb:


      Awesome Andy schrieb:

      Nebenbei bezog sich mein Ursprungsposting auch darauf, dass man meiner Ansicht nach nicht schon nach zwei Wochen kostenpflichtige Mahnungen rausschickt. DIE kommt dann übrigens nicht per Mail, sondern ganz gepflegt per Post.
      Wann denn dann? Wenn man die 10-14 Tage nicht mal abwartet und es vorher rausgegangen ist, verstehe ich die Kritik. Aber wenn ich in der Bucht was verkaufe, würde ich nach nicht bezahltem Artikel nicht erst nach 14 Tagen einen Fall auf machen...
      Nun, da haben wir wohl unterschiedliche Ansichten. Ich habe keine Zeit, mich ständig mit Bankzeugs zu befassen und deshalb bezahle ich genau einmal im Monat Rechnungen. Und niemand sonst schickt mir Mahnungen. Und bei ebay liegt der Fall doch nun wirklich anders: Einmal weil man dort gewöhnlich nicht mit Firmen kommuniziert, die einen dauerhaft als Kunden wollen, sondern von privat zu privat verkauft. Von den Rückgaberechten fange ich gar nicht erst an. Und hast du dort schon mal Comichefte auf Rechnung gekauft? Beides ist einfach nicht vergleichbar.
    • Gelber Sammelwahn Nr.2: Männer an die Macht!

      Neu

      Das Springfield voller gestandener Mannsbilder ist, sollte keinen gelben Fan mehr sonderlich überraschen. Kein Wunder also, dass den Kerlen gleich der zweite Band der "Simpsons Comic-Kollektion" gewidmet wird und dank einiger Werke aus der Feder von Ian Boothby, kann "Traummänner" die Erstausgabe der Reihe nahezu spielend toppen. Aber der Reihe nach: Der Reigen der fünf enthaltenen Geschichten wird mit der "Schlafenskrise" eröffnet, in welcher sich die Händler Springfields inmitten einer Geschäftskrise dazu entschließen, ihre Läden auch nachts geöffnet zu lassen. Die akute Helligkeit lässt die Einwohner der Stadt jedoch nicht mehr schlafen und gar seltsame Anwandlungen entwickeln. Danach erwacht Homer in einer Welt, die sein geliebtes Lebenselixir nicht kennt und er macht sich auf, den Menschen das Ambrosia namens "Bier" wieder zu bringen. Im Anschluss verliert Mr.Burns seinen geliebten Lakaien Smithers bei einem Pokerspiel an Homer, der damit nun einen fähigen Hausdiener an seiner Seite hat, der sogar Marge Konkurrenz macht...ein Zickenkrieg entbrennt. Als wäre das nicht genug, scheint die Ehe der Simpsons vor dem Aus zu stehen, woraufhin Bart und Lisa ein Paarwochenende für ihre Eltern arrangieren. Doch der piekfeine Kunstliebhaber Nick Aphrodite, gleichzeitig der Veranstaltungsleiter, hat offensichtlich ein Auge auf Marge geworfen. Den Abschluss macht mit "Schlummeralarm" eine Geschichte, die uns kurzweilig durch verschiedene Traumwelten einiger Charaktere führt.

      Band 2 schert sich wieder nicht um irgendwelche Chronologien (muss er auch nicht!) und liefert uns einen thematisch orientierten Querschnitt aus den Jahren 2004 - 2014. Der herausragenden Eröffnungsstory stehen vier gute bis solide weitere Geschichten gegenüber, die aber allesamt kurzweilig zu lesen sind. Nach knapp 30 Leseminuten ist der Spaß aber vorbei, in so fern man nicht noch jedem Gag bis zur totalen Verständnisebene auf den Grund gehen möchte, falls man auf entsprechende Probleme trifft. Die Zeichnungen sind, so weit ich es beurteilen kann, durchweg gut und "Simpsons"-typisch. Als Bonus gibt es eine Cover-Galerie der Einzelhefte, sonst nichts. Das ist auch nicht verwerflich, aber wenn man die Veröffentlichungskriterien der, ebenfalls aus dem Hause Panini stammenden, "Star Wars Comic-Kollektion" ansetzt, fehlt gefühlt etwas.

      Der Preis von 8,99 Euro geht für die abgelieferte haptische und handwerkliche Qualität vollkommen in Ordnung, allerdings wird es inhaltlich bei ab Ausgabe 3 kolportierten 13,99 Euro dann doch etwas happig. Wären noch zwei, drei Stories mehr enthalten, könnte man darüber reden. Dennoch ist Band zwei der Sammlung ein quietschbuntes Lesevergnügen mit allerhand skurrilen Ideen (insbesondere Boothby!) und verdient sich, wie auch der Erstling, eine immerhin gute Wertung.
    • Neu

      Mathew schrieb:

      als Neuleser, der gar nicht wusste, dass die Simpsonscomics doch echt lustig sind, ist diese Collection auf jeden Fall ein guter Einstieg. Redaktionelle Seiten sind mir auch nicht so wichtig wie euch. Wenn ich irgendwas wissen will schreibe ich einfach im Panini Forum ^^
      Naja, viele haben sich ihre Ahnung in den großartigen redaktionellen Teilen der Dinos, Hachette, Eaglemoss, der frühen Panini-Tage, den Essays von Condor und Carlsen etc. angelesen. Du würdest ohne solche Seiten mit deinen Fragen ins Leere laufen. Außerdem ist nicht jede Unverständlichkeit ersichtlich.

      Außerdem habe ich das Gefühl leidenschaftliche Comicfans wollen sich mitteilen. Daher bewerte ich daran auch immer die Hingabe am Produkt.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Neu

      dhe schrieb:

      Mathew schrieb:

      als Neuleser, der gar nicht wusste, dass die Simpsonscomics doch echt lustig sind, ist diese Collection auf jeden Fall ein guter Einstieg. Redaktionelle Seiten sind mir auch nicht so wichtig wie euch. Wenn ich irgendwas wissen will schreibe ich einfach im Panini Forum ^^
      Naja, viele haben sich ihre Ahnung in den großartigen redaktionellen Teilen der Dinos, Hachette, Eaglemoss, der frühen Panini-Tage, den Essays von Condor und Carlsen etc. angelesen. Du würdest ohne solche Seiten mit deinen Fragen ins Leere laufen. Außerdem ist nicht jede Unverständlichkeit ersichtlich.
      Außerdem habe ich das Gefühl leidenschaftliche Comicfans wollen sich mitteilen. Daher bewerte ich daran auch immer die Hingabe am Produkt.
      auch wieder wahr
    • Neu

      So,habe Ausgaben 1-4 erhalten als Abo. Wollte nach der Leiferung von 1&2 schon kündigen,da diese im normalen Umschlag verschickt worden sind und auch dementsprechend aussahen. Band 3&4 kamen aber nun im Paket. Erste Ausgabe durch,war wirklich schön,nette Aufmachung,gute Geschichten und eine tolle Idee alle "Einsen" darin zu versammeln. Überrascht hat mich auch die gute Papierqualität im Vergleich zu den Original Heften. Bleibe dabei..

      Gibt es eigentlich von Bongo eine ähnliche Collection?
      Meine aktuellen ebayAuktionen
    • Neu

      TheEastBoy schrieb:

      So,habe Ausgaben 1-4 erhalten als Abo. Wollte nach der Leiferung von 1&2 schon kündigen,da diese im normalen Umschlag verschickt worden sind und auch dementsprechend aussahen. Band 3&4 kamen aber nun im Paket. Erste Ausgabe durch,war wirklich schön,nette Aufmachung,gute Geschichten und eine tolle Idee alle "Einsen" darin zu versammeln. Überrascht hat mich auch die gute Papierqualität im Vergleich zu den Original Heften. Bleibe dabei..

      Gibt es eigentlich von Bongo eine ähnliche Collection?
      Sind gar nicht alle einsen, nur ein paar. Horror Show, Winterwirbel, Sommersause plus Minis plus etliche Hefte der Erstausgabenreihe fehlen.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Neu

      majorcrampas schrieb:

      War da pro Heft nur eine Geschichte drin? Ich hätte nicht vermutet, dass die Einser jeweils "komplett" sind. Ist dem doch so?
      Die abgedruckten Einser sind komplett, abgesehen von Ralph.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Neu

      Habe gerade Band 3 fertig gelesen. Und was soll ich sagen, obwohl mir 14€ pro Band weiterhin als zu teuer erscheinen, gefällt mir die Kollektion immer mehr. Simpsons funktionieren halt immer. Vor allem so Eastereggs wie die Gastauftritte von Bruce Willis als John McClane oder Michael J. Fox als Marti McFly oder auch der kurze Dialog über Superman und Mxyzptlk bringen mich zum schmunzeln.

      Serie wird also weitergeführt.
    • Neu

      Jetzt habe ich die eins auch gelesen.
      Schon vor der ersten Geschichte begrüßt mich ein Fantastic Four Homage Cover, da brauche ich eigentlich noch das Original Heft, aber immerhin ist das schon mal ein schmunzeln wert.
      Los geht es mit einer schönen langen Geschichte, so gefällt mir das. Leider sind die selten bei den Simpsons.
      Weiter geht es mit herrlichen Bart Geschichten.
      Bei Burns dann schon die ersten Enttäuschungen und bei Ralp kann mich dann nur noch begeistern das ich was von Aragones bekomme. Habt ihr Ralp gefunden?
      Abschließend wird es wieder besser, wenn auch nicht durchgehend überzeugend. Allerdings macht das Squirrel Girl sie alle platt, die Geschichten meine ich.
      Ein paar zusätzliche Infos hätte ich auch gerne gehabt, ist aber nicht zwingend.
      Insgesamt ein durchwachsener Band bei dem man sagen kann, je älter die Geschichten um so besser. Da ich einiges an Heftmaterial der gelben Sippe rumliegen habe war es das wohl für mich.