Superman #10 REBORN (spoilige spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Superman #10 REBORN (spoilige spoiler)




      Zu Beginn scheint es so, als wäre Tim Drake aus der Zelle seines geheimnisvollen Kerkermeisters entflohen. Derweil platzt mitten in das Kentsche/Smithsche Familienidyll der falsche Clark Kent und bringt einiges gehörig durcheinander. Er stellt sich als überaus mächtig heraus und entführt Jon, ohne dass Superman irgendetwas dagegen tun könnte. Wer nun dahintersteckt wurde bereits vermutet, das möchte ich hier aber noch nicht schreiben.

      Die Story wird sehr schön weiter geführt, beantwortet viele Fragen, wirft aber derweil einige andere auf. Es gib viele schöne Anspielungen auf die Supermanhistorie und einige tolle, persönliche Momente. Es stellt sich aber weiterhin die Frage, wer Supermans wahrer Feind ist. Das scheint nicht Jons Entfüherer zu sein. Wer ist der unbekannte Kaputzenmann, wer ist der Strippenzieher im Hintergrund, der offenbar das gesamte DCU manipuliert?

      Zeichnerisch ist das alles ganz großes Kino. Mahnke, Gelason und Churchill liefern hier einen blitzsauberen und sehr ansehnlichen Job ab.

      Es bleibt dabei: Superman ist derzeit ganz groß in Form.

      Story: 9/10
      Zeichnungen: 9/10 (Mahnke&Glason) 8/10 (Churchill)
    • Gestern kam meine Abolieferung von Panini und Superman wurde gleich gelesen :D

      Die Story entwickelt sich sehr gut, auch wenn (mir zumindest) mittlerweile klar sein dürfte, wer allein aus Supies Schurkenriege für dieses Verwirrspiel um den anderen Clark verantwortlich sein könnte. Dennoch bleibt wie von Damian genannt der wahre Strippenzieher im Hintergrund.
      Das Artwork des ersten Hefts ist okay, aber bei Mahnke war ich echt begeistert. Wie dieser Mann seinen Stil seit seiner ersten Zeit (erste Panini Heftserie zu Weltenkrieg-Zeiten) an einer Superman Serie weiterentwickelt hat, ist schon ganz große Klasse :thumbup:

      Story: 7/10
      Zeichnungen 9/10 (Mahnke) 7/10 (Churchill, Gleason)
      As if all this was something more
      Than another footnote on a postcard from nowhere
      Another chapter in the handbook for exercises in futility
    • Da würde ich nicht drauf warten.
      1. Erscheint im Januar erst das erste Paperback mit den ersten 3 Heften der Rebirth Serie
      2. Wird es dann eine Weile dauern, bis das nächste Paperback rauskommt, welches dann immer noch nicht bei Superman Reborn angelangt sein wird (beginnt ja auch gerade erst im Januar hier in Deutschland)
      3. Je nach Verkaufszahlen kann es immer auch sein, dass irgendwann keine Paperbacks mehr erscheinen (von der Vorgängerserie gab es genau drei Paperbacks, welche die ersten 19 Hefte sammelten [von 57])

      Von daher mein Tipp: Kauf das Heft :) Damit bist du aktuell und außerdem ist das neue Material für den Umschlag echt top :thumbsup:
      As if all this was something more
      Than another footnote on a postcard from nowhere
      Another chapter in the handbook for exercises in futility
    • Wer sich hinter dem doppelten Clark Kent verbirgt wusste ich ja vorher schon, aber die Story ist trotzdem erste Sahne und wie man so das rückgängig gemacht hat das Supermans Geheimidentität bekannt ist wurde hier genial wieder rückgängig gemacht. Und mir macht es Spaß wieder etwas mit dem Kobold aus der 5 Dimension zu lesen. 9 von 10 Punkte! :supers:

      Hab mir jetzt auch noch das schicke Variant Cover gekauft, mit dem Fold-Out Cover!



      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kal-L ()

    • Auf diese Serie darf man nicht warten. Superman ist und bleibt einsame Spitze.

      Ich würde das Heft jetzt nicht ganz so hoch bewerten wie die vorigen aber das hat Gründe:
      Ich finde das Artwork nicht ganz so gut wie im Superman Sonderband 1+2. In den Sonderbänden hat mich Mahnke aber vor allem Gleason + Team total umgehauen, was hier nicht der Fall ist. Mir fehlen die extrem geilen Panels wo ich sage: WOW!
      Churchill ist gut, Farbe und Tusche gefiel mir nur bedingt.

      Das Cover hingegen finde ich sehr geil! Auf das habe ich mich schon die ganze Zeit sehr gefreut. Für mich ist es einfach stimmig, Clark ist optimal getroffen und der Superman REBORN Schriftzug samt Anordnung klasse.

      Storytechnisch habe ich mit vielen gerechnet. Aber damit????!!!! Das war wirklich eine Überraschung und ich liebe Überraschungen.

      Wie oben bereits erwähnt bleibt Superman Spitze!

      4/5
      :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :supers: :bats: :bats: :bats: :bats: :bats: :bats: :bats: :bats: :bats:
    • Masterff schrieb:

      Hallo,

      weiß zufällig jemand an was sich der jetzige Superman noch erinnert?
      Also er soll ja nun Erinnerungen an New52 und Prä-Flashpoint haben.

      Hat er jetzt die "wirklichen" mit Kon-El etc. oder neu geschriebene wo z.b. Kon-El nicht auftaucht.
      Er hat alle Erinnerungen an beides, weil er beide Ebenen durchlebt hat. Er kommt ja aus der pre - flashpoint Ebene. Lies mal die abenteuer von Lois und Clark,
    • Sie hätten den Superman von 1940 zurückbringen sollen. Der hätte dann ungefähr 20 Ausgaben mit dem Kulturschock zu kämpfen gehabt und wäre dann vonMr. Mxyzptlk wieder zurück gehext worden.

      Nein, von dem Zauber bin ich übersättigt. Magie ist für mich nicht greifbar. Ich war noch nie ein Freund dieser Geschichten, weil der Autor da Narrenfreiheit hat. Der Mann hinter Mxyzptlk interessiert mich da schon mehr. Ist inzwischen Sitte, den Helden erst gegen mehrere kleine Schurken kämpfen zu lassen, und in jeden Heft mal ein oder zwei Panels den Oberschurken zu zeigen.
    • Mit Magie bei Superman hatte ich eigentlich auch immer zu kämpfen, aber beim Kobold aus der fünften Dimension ist die Sachlage spätestens seit dem Rucka Run vor ein paar Jahren anders. (War das nicht auch das letzte mal, dass sie sich vor New52 begegnet sind ?( ).
      Hier hatte Mr. Mxyzptlk seinen Status als Superman Quälgeist weitestgehend verlassen und es wurde weitaus freundschaftlicher. Diesen Umstand scheint man hier wieder aufzugreifen, weswegen die Magie für mich hier auch in den Hintergrund gerät.
      Der Kobold will Superman auf seine Weise helfen und das liest sich bisher ziemlich stark. Ich bin zwar leider schon etwas gespoilert, aber dennoch freue ich mich schon sehr auf das nächste Heft. Supie ist nach wie vor eine richtig tolle Superhelden Serie in der nicht nur Platz für Aktion ist, sondern auch die Zwischenmenschlichen Dinge nicht außer acht gelassen werden. Das schaffen leider nicht mehr viele Serien :thumbup:

      8,5/10
    • Hat einer von euch die Ausgabe auch doppelt geschickt bekommen?


      -Vartox- schrieb:

      Supie ist nach wie vor eine richtig tolle Superhelden Serie in der nicht nur Platz für Aktion ist, sondern auch die Zwischenmenschlichen Dinge nicht außer acht gelassen werden
      Action wird irgendwann uninteressant. Was immer interessant bleibt ist, wie die Charaktere miteinander agieren und innovative Handlungsstränge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()