Justice League Paperback 2 - Ausbruch

    • Justice League Paperback 2 - Ausbruch



      In diesem Band befinden sich die beiden Story Lines "State of Fear" in zwei Heften und "Outbreak" in vier Heften.

      State Of Fear: Hier besiegen unsere Helden eine komisches, schwarzes Angstwesen, welches im Endeffekt immer noch da ist und bei jedem Helden ausbricht.
      Outbreak: Hier geht es um die Nachwirkungen des ersten Bandes; den Tod einer Frau und die Überlebenden der Familie, zusätzlich dazu mach ein Computervirus sich breit, welches alle Systeme infiziert (JL-Wachturm/Batcave/Cyborg).

      In "State of Fear" lernen wir etwas über die Auswirkungen der Ängste bei der Justice League. Für mich im Mittelpunkt, das Date zwischen Flash Barry Allen und GL Jessica. Nebenbei bereiten Diana und Arthur die Weltherrschaft vor, die zum Schutz der Erde einfach unverzichtbar ist, und Superman greift Batman an. War ein guter Einblick in die Heldenwelt, ich weiß nur nicht
      Spoiler anzeigen
      ob der Gegner einfach nur in den dunklen Ecken Psyche eingegraben wurde, oder ob es besiegt wurde.
      Die Zeichnungen haben mir gefallen, weiß nur nicht, wer das war. In den Paperbacks sind die Angaben über Zeichner und Autoren nicht mehr pro Heft enthalten.

      Dann komme ich zu "Outbreak", im Großen und Ganzen fand ich die Story schon sehr brauchbar. Es gab einige Stellen die mich genervt hatten, habe sie aber nicht mehr finden können. Die Schäden am Ende sind aber immens hoch und wenn ich "State of Fear" dazu betrachte, sind wir hier an einem Punkt, wo ich mir Amada Waller oder sonst wen von der Regierung beauftragt sehe, eine Gruppe gegen die Justice League aufzustellen.
      ...Ach, hatten wir ja schon in den New52, Sowas aber auch!

      Für diesen Band gebe ich gerne 3,5 von 5 Panikausbrüchen, war besser als Band 1, aber noch nicht gut genug für 4.


      PS: Für Batman Paperback werde ich dann auch Threads starten, ab dem zweiten Band sind die für mich auch neu.
      Selbstgespräche - Völlig verwirrter Personal Podcaster mit ziemlich großem Ego!
    • Littlefinger schrieb:

      Die letzen Hefte werden besser. Vielleicht kommt die Geschichte besser als PB rüber
      So ging es mir bei Batman. Schon die erste Story von King war mir zu ruppig erzählt, mit total unlogischen Handlungen von Batman. Beim zweiten Lesen im Paperback war es um einiges besser angekommen. Vielleicht aber auch nur, weil ich wusste was mich erwartet. :/
      Selbstgespräche - Völlig verwirrter Personal Podcaster mit ziemlich großem Ego!