Batman Metal - Die Vorgeschiche 2 (von2) [inklusive SPOILER!]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zuallererst: Vielen Dank für die wirklich nette Diskussion!!! :thx:
      Zuweiterzweit: In der Tat, es ging mir lediglich um die 14-tägliche Mitteilung über die ewig gleichen Kritikpunkte, an denen sich eh nichts ändern lässt. Wenn irgendwer mal was Neues doof findet und das erläutert, finde ich das völlig in Ordnung. Ich verstehe natürlich, dass man als genereller Fan und Sammler frustriert ist, wenn in jedem Heft erneut genau das passiert, was man nicht mag. Aber wie gesagt, ändern lässt sich das eh nicht. Es uns allen immer wieder mitzuteilen, trägt nichts bei. Es ist im Grunde sogar schlimmer als ein Dislike-Button, weil es konstruktive Diskussionen unterbricht. Hauptsache, man ist seinen eigenen Frust irgendwo losgeworden.

      Zuimdetaildritt: Snyder ist Snyder. Was er schreibt und welchen Charakter er schreibt, haben wir nicht in der Hand. Was also bringt das Dauer-Gebashe jetzt wirklich? Wer hat was davon? Wem nutzt das irgendwas? Dass zB Damian Duke nicht mag, wissen wir jetzt. Alle. Und können das auch in Diskussionen berücksichtigen. Interessant wird es erst, wenn anhand des aktuellen Heftes erklärt wird, warum Duke da stört.

      Zuimdetailviert: Duke ist für mich einer der klassischen Tour Guides, mit denen Neuleser an die Hand genommen und ins Universum eingeführt werden. Somit hat er durchaus seine Daseinsberechtigung, selbst wenn er keine eigenen Talente hätte. Aber wie's aussieht, hat er die sehr wohl.

      Zuweiterhinfünft: Ich würde die Topics nicht unbedingt nach Storys aufteilen. Mir gefällt die Einzelheft-Version eigentlich ganz gut. So kann auch jeder die Topics gerade so weit öffnen, wie er verangeschritten ist, ohne sich zu spoilern.

      Zuabschließendsechst: Ja, Infinity War. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph Kruhm ()

    • Damian schrieb:

      Und trotzdem dient das nur als Vehikel, dass Snyder "seinen" Robin durchdrücken kann.
      Ich freu mich wirklich, wenn snyder die JL übernimmt. Da ist er um Welten besser aufgehoben.
      Er wäre ja auch nicht der erste, der einen Robin durchdrücken will. Nach Dick gab es alle zehn Jahre einen neuen, wenn man die Vertreter, wie Spoiler, ignoriert. Mir gefällt z.B. mein Einstiegs-Robin am besten. Mit den neuen - aus meiner Sicht schon zwei - kann ich wenig anfangen. Dir scheint es ähnlich zugehen.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Hallo @Ralph Kruhm

      Für mich ist wirklich neu wie doof Snyder an Bats ist, da ich die Fledercomics seit R.I.P. (ja, ich gehöre zu den wenigen, die Morrisons Batman-Run gegen Ende echt schlimm fanden) nicht mehr gelesen habe. Wenn ich also etwas wiederholt haben sollte, das hier bereits seit Jahren zu lesen ist, dann sorry.

      Ansonsten finde ich Metal bis hierhin aber wirklich richtig gut. Allein den Bats-Anteil hätte man nicht so sehr betonen müssen. IMO überflüssig.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • Alle Robins hatten bisher irgendwie ihre Daseinsberechtigung. Mir gefiel auch die Bewusstseinskrise, die Tim durchlebt hat, als Damian kam. Damian kam nicht einfach nur, damit Morrison "seinen" Robin durchdrücken konnte. Der hatte einen sehr tiefgreifenden Sinn. Weshalb er auch sterben musste. Duke ist ja selber kein Robin aber halt noch einer der Batman Kids. Das, was Synder derzeit mit Duke mach, hätte er auch mit einer x-beliebigen, anderen Figur machen können. Nein, das ist alles nur dazu gedacht, "seiner" Figur eine Wichtigkeit zukommen zu lassen, um die Existenz zu rechtfertigen. So wie ich das in den sozialen Medien mitbekommen habe, stößt Duke auch in den Staaten auf recht viel Wiederstand, was Snyder offenbar nicht juckt.
      In einem muss ich aber einigen Leuten hier Recht geben: man sollte das Zeugs dann einfach nicht mehr kaufen. So einfach ist es aber leider nicht.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • dhe schrieb:


      Er wäre ja auch nicht der erste, der einen Robin durchdrücken will. Nach Dick gab es alle zehn Jahre einen neuen, wenn man die Vertreter, wie Spoiler, ignoriert. Mir gefällt z.B. mein Einstiegs-Robin am besten. Mit den neuen - aus meiner Sicht schon zwei - kann ich wenig anfangen. Dir scheint es ähnlich zugehen.


      Dabei wurde aber meistens der alte entsorgt oder Solo losgeschickt (Jason, Dick)

      was haben wir jetzt von den Teenies gleichzeitig? Tim, Damian und Duke dazu noch Figuren wie Cassy, Spoiler oder Harper...
      Gerade bei TEC hat man schon fast einen Kindergarten beisammen inkl. Batmama und Papa X/

      Wird Zeit das da mal wer aufräumt, wo bleibt eine Crisis wenn man sie braucht ^^
    • churchi99 schrieb:

      dhe schrieb:

      Er wäre ja auch nicht der erste, der einen Robin durchdrücken will. Nach Dick gab es alle zehn Jahre einen neuen, wenn man die Vertreter, wie Spoiler, ignoriert. Mir gefällt z.B. mein Einstiegs-Robin am besten. Mit den neuen - aus meiner Sicht schon zwei - kann ich wenig anfangen. Dir scheint es ähnlich zugehen.
      Dabei wurde aber meistens der alte entsorgt oder Solo losgeschickt (Jason, Dick)

      was haben wir jetzt von den Teenies gleichzeitig? Tim, Damian und Duke dazu noch Figuren wie Cassy, Spoiler oder Harper...
      Gerade bei TEC hat man schon fast einen Kindergarten beisammen inkl. Batmama und Papa X/

      Wird Zeit das da mal wer aufräumt, wo bleibt eine Crisis wenn man sie braucht ^^
      Abwarten. Duke ist noch am Anfang. Und weder er noch Little-a-Guhl sind omnipräsent. Zumal Duke ja kein richtiger Robin ist. Mit Little-a-Guhl habe ich gelernt, störende Robins zu ignorieren. Das klappt auch mit Duke. Und bei Damian würde ich ab und an auch mal positiv überrascht.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Ich habe das Gefühl egal was einige Autoren schreiben, es wird zerrissen.
      Da beschwert man sich, dass Bats kein Detective mehr ist und nun in Metal forscht und macht er, um herauszufinden ob das Metall eine Gefahr werden könnte und dann wird sich auch wieder beschwert. Bats würde zu viele Alleingänge wagen. Ja aber das ist doch genau der Bats den man kennt... abgesehen davon, waren ja schon einige (Terrefic) involviert.

      Es wird sich aufgeregt das Snyder "seinen" Robin durchdrücken möchte, obwohl andere Autoren das auch längst gemacht haben und da sogar abgefeiert wird.

      Ein Widerspruch jagt den nächsten.

      Harper finde ich übrigens richtig klasse.
    • Damian schrieb:

      In einem muss ich aber einigen Leuten hier Recht geben: man sollte das Zeugs dann einfach nicht mehr kaufen. So einfach ist es aber leider nicht.
      Dachte ich in meinen X-Menjahren auch mal. Da habe ich auch kein US-HEFT ausgelassen. Heute greife ich mir an den Kopf warum ich so süchtig war alles zu kaufen auch wenn es mir nicht gefallen hat. Dazu gehörte dann auch das sich wiederholende Genörgel. Es ist einfach, man muss es nur wollen. In dem Sinne bin ich Marvel dankbar das sie mich so verkraulten haben. Es ist befreiend sich nur noch das zu kaufen was einen wirklich interessiert und das unabhängig davon das Batman immer noch mein Liebling Charakter bei DC ist.

      Ralph Kruhm schrieb:

      Zuallererst: Vielen Dank für die wirklich nette Diskussion!!! :thx:
      Zuweiterzweit: In der Tat, es ging mir lediglich um die 14-tägliche Mitteilung über die ewig gleichen Kritikpunkte, an denen sich eh nichts ändern lässt. Wenn irgendwer mal was Neues doof findet und das erläutert, finde ich das völlig in Ordnung. Ich verstehe natürlich, dass man als genereller Fan und Sammler frustriert ist, wenn in jedem Heft erneut genau das passiert, was man nicht mag. Aber wie gesagt, ändern lässt sich das eh nicht. Es uns allen immer wieder mitzuteilen, trägt nichts bei. Es ist im Grunde sogar schlimmer als ein Dislike-Button, weil es konstruktive Diskussionen unterbricht. Hauptsache, man ist seinen eigenen Frust irgendwo losgeworden.

      Zuimdetaildritt: Snyder ist Snyder. Was er schreibt und welchen Charakter er schreibt, haben wir nicht in der Hand. Was also bringt das Dauer-Gebashe jetzt wirklich? Wer hat was davon? Wem nutzt das irgendwas?
      Sehe ich mittlerweile auch so. Zumindest lasse ich es, immer die gleiche Platte aufzulegen und ja auch aus Rücksicht auf die, die es mögen. Was nicht heisst das ich nicht kritisiere. Aber ich wiederhole nicht ständig meine Kritik; Vorallem wenn ich weiß das sich erstmal nix ändert.
    • Damian schrieb:

      Rhodoss schrieb:

      Es wird sich aufgeregt das Snyder "seinen" Robin durchdrücken möchte, obwohl andere Autoren das auch längst gemacht haben und da sogar abgefeiert wird.
      Beispeile, bitte?
      Das ausgerechnet jemand mit deinem Pseudonym da nicht drauf kommt?
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Da hab ich nur drauf gewartet. Morrison hat gar nichts durchgedrückt. Er hat Damian sogar sterben lassen. Damian stand symbolhaft für etwas. Dafür muss man aber den Morrison run gelesen haben, um das zu verstehen. ;) Wiederbelebt wurde er gegen seinen ausdrücklichen Wunsch. Das ging allein auf DCs/Gleasons Kappe. Das ist nicht mal im Ansatz mit Duke vergleichbar. Nächstes Beispiel, bitte.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Damian schrieb:

      Da hab ich nur drauf gewartet. Morrison hat gar nichts durchgedrückt. Er hat Damian sogar sterben lassen. Damian stand symbolhaft für etwas. Dafür muss man aber den Morrison run gelesen haben, um das zu verstehen. ;) Wiederbelebt wurde er gegen seinen ausdrücklichen Wunsch. Das ging allein auf DCs/Gleasons Kappe. Das ist nicht mal im Ansatz mit Duke vergleichbar. Nächstes Beispiel, bitte.
      Irgendwer hat ihn durchgedrückt. Da ich die Kraft besitze, Hefte die mir nicht gefallen im Laden zu lassen, habe ich wenig unter Morrison gelesen. Damian stand ja unter anderem Symbolhaft dafür, dass man dem größten Detektiv der Welt etwas jahrelang vormachen kann, z.B. seinen Sohn. Ähnlich war z. B. Snyders Entarnung seines Bruders. Tatsächlich besser gefiel mir sogar die Erklärung zu Bane als Bruder Batmans.

      Nunja: Damian mag in Teilen, vielleicht sogar großen Teilen der Fanbase, seine Berechtigung haben. Aber nicht in allen. Die Diskussion ob ein Robin nötig ist und wenn welcher wurde schon in den 90ern geführt.

      Ergebnis: Heute gibt es mehr den je. Bis auf die Crossover kann man Robins, die man nicht mag ja aus dem Weg gehen. Ich finde das Dukegebashe - zumindest bevor der Plan ersichtlich ist - eher unnötig. Ob eine Comicfigur ein Universum bereichert oder nicht, braucht teilweise Jahre. Bestes Beispiel ist Jason Todd. Ich mag ihn zwar immer noch nicht aber seine Reihe läuft sogar bei uns.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.