Batman Metal - Die Vorgeschiche 2 (von2) [inklusive SPOILER!]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman Metal - Die Vorgeschiche 2 (von2) [inklusive SPOILER!]



      Inhalt: US-Dark Days: The Casting #1
      Batman ist weiter auf der Suche nach der Lösung eines unbekannten Rätsels, Green Lantern (Hal Jordan) und Duke Thomas sind mit dem Joker beschäftigt und das Tagebuch von Hawkman wird parallel weitererzählt.

      Die Vorgeschichte zu Batman Metal geht weiter: Hawkman verrät uns, nicht des Rätsels Lösung zu suchen; Batman bekommt von Diana eine besondere Waffe und er tausch sie auch noch ein; zum Glück erfahren wir, warum er auf der Suche ist; Hal und Duke haben mit dem Joker Schwierigkeiten, aber auch hier erfahren wir ein paar Sachen über Duke Thomas und die Geschehnisse um und nach dem Todesspiel (End Game).

      Fazit:
      Habt ihr kein Redebedarf mehr, oder habt ihr ein neues Forum? :D Ich fand hier schon stark leichtsinnig, dass Batman eine Waffe der Götter an Thalia weitergibt. Er muss da ja wirklich stark beeinflusst sein. Und dass wir endlich wissen, warum Batman dem Geheimnis nachgeht ist angenehm. Ich hatte schon Angst, dass man Hawkman lesen muss, um das zu verstehen. Zu Hal, Duke und Mr. Jay kann ich nicht viel sagen, im Großen und Ganzen bin ich angefixt und freue mich wahnsinnig auf Batman Metal.

      4 von 5 geheimnisvollen Metallen
    • Redebedarf haben wir doch immer :)
      Aber ja, ist lange gegangen bis der Thread erstellt wurde. Mich hat es gejuckt den zu öffnen aber ich komme einfach noch nicht klar mit Batman Metal.
      Ich habe das Gerühl ich bin irgendwo reingeworfen worden.
      Viele mir Unbekannte Charaktere, Bezüge auf frühere Geschehnisse....das macht es nicht einfach. Wenigstens lernen wir langsam Dukes Sinn in der Batman Serie kennen. Seine Entwicklung scheint interessante Formen anzunehmen.
      Gesamt gesehen gefällt mir die Vorgeschichte dennoch sehr gut, Batman Metal kann der Kracher werden.
      Wie Arise bin ich angefixt, hab mir sogar die Metalbox bestellt, aber ich muss mich noch zu recht finden.
      Ich bleib weiterhin gespannt.
      :supers: :bats:
    • Ich bin auch etwas überrascht, dass bislang keiner ein Thema zu dem Heft aufgemacht hat. Aber die aktuelle Ausgabe TEC hat ja auch noch keinen Thread!?

      Zum Heft: Ich fange mit dem Cover an, dieser "Glitzereffekt" ist ja mal was anderes, mir gefällt es aber irgendwie nicht. Der Inhalt macht dann schonmal Lust auf das was da noch so kommen wird. Neben einigen Bezügen zu vergangenen Ereignissen werden auch einige Blicke auf das was nach Metal kommt gerichtet (Silencer, Damage...). Das Batman eine so mächtige Waffe so einfach hergibt fand ich auch etwas naiv, mal schauen ob das noch ein Thema wird.

      Für Metal 1 hab ich mir schonmal das Comicexpress-Variant vorbestellt. Hoffe hier wird dieser "Glitzereffekt" der Cover nicht weitergeführt!?
    • Mighty Mike schrieb:


      Ich habe das Gerühl ich bin irgendwo reingeworfen worden.
      Viele mir Unbekannte Charaktere, Bezüge auf frühere Geschehnisse....das macht es nicht einfach.
      Exakt dies trifft auch meine Gefühlswelt beim Lesen des Hefts. Aus diesem Grund bin ich dann auf den letzten Seiten sehr dankbar über die Erläuterungen im redaktionellen Teil.

      Ich habe ja die Hoffnung, dass nach der vor Informationen und Rückblenden berstenden Vorgeschichte in den kommenden Metal-Heften weniger Wissen aus der Historie der DC-Reihen "gefordert" wird.
    • Mighty Mike schrieb:

      Ich habe das Gerühl ich bin irgendwo reingeworfen worden.
      So in etwa ging es mir auch, bis Batman von seiner Gehirnwäsche/-rekalibrierung der New52 berichtete. Das hat ein wenig auf sich warten lassen und bis dahin dachte ich auch: wo genau hat denn die Vorgeschichte jetzt wirklich angefangen?

      ObjektGreif62 schrieb:

      Ich bin auch etwas überrascht, dass bislang keiner ein Thema zu dem Heft aufgemacht hat. Aber die aktuelle Ausgabe TEC hat ja auch noch keinen Thread!?
      Es ist sehr ruchig geworden, zumindest, was die Serien angeht, die ich direkt lese. Bei Tec bin ich aus finanziellen Gründen ausgestiegen (hat aber auch nicht viel gefehlt, dass es auch so passiert wäre), da werde ich keinen öffnen. Mein Tipp: Kurz noch mal Suchfunktion anschmeißen, ist es wirklich nicht da, selber machen! ;)
      Ich mag es nur nicht so übertreiben mit dem Selbsterstellen.
    • Mighty Mike schrieb:

      Viele mir Unbekannte Charaktere, Bezüge auf frühere Geschehnisse....das macht es nicht einfach.
      Habe mir mal notiert was alles für den Event wichtig (oder halt interessant) sein soll 8|
      • Milligan's Dark Knight, Dark City (nur auf englisch erhältlich)
      • Morrison's Batman + Final Crisis (insbesonders das Ende von Final Crisis / Bruce Wayne Returns)
      • Morrison's Multiversity
      • Geoff John's Hawkman (2002) (die ersten 6 Hefte gibt es in der DCGNC)
      • Geoff John's Darkseid War (zumindest der Schluss)
      • Snyder's new 52 Batman Run (besonders Court of Owls und Endgame)
      • Snyder's Backup Stories von Duke aus All-Star Batman
      • Teaser gibt es in TEC # 950 und Nightwing # 17
      Ausserdem
      Spoiler anzeigen
      Die Sandman Reihe (Vertigo)


      Bleeding Cool hat hier ein paar Andeutungen zum Start von "the Forge" zusammengetragen

      Na dann :S
    • Arise schrieb:





      Habt ihr kein Redebedarf mehr, oder habt ihr ein neues Forum? :D
      Ist im DC-Bereich (Marvel verfolge ich nicht, daher kann ich das nicht sagen) allgemein deutlich ruhiger geworden. Manche Threads haben nur wenige Antworten, vereinzelt gibt sogar gar keine Resonanz. Ein solches Feedback hemmt vielleicht auch die Motivation, einen Thread überhaupt erst aufzumachen. Das war auch mal anders. Zu meiner Anfangszeit hier im Forum, das war zu Beginn der New52, hatten selbst einfache Superman-Hefte zeitweise weit über 100 Beiträge pro Thread.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Mich konnten die zwei Hefte nicht wirklich abholen. Lag allerdings nicht wirklich daran, dass einige Charaktere mir unbekannt waren (Dank der DC Enzyklopädie kann ich ja alles schön nachschlagen :) ), sondern viel mehr, daran, dass man so gut wie nichts erfährt. Immer und immer wieder wird man davor gewarnt, dass da was ganz großes ist..mehr nicht. Klar, es soll ja nur anteasern und Lust auf mehr machen, funktioniert aber bei mir nicht. Ebenso sind die Zeichnungen auch alles andere als gut.

      Das Event nehm ich trotzdem mal mit. Mal schauen ob das noch besser wird.
    • Forever DC schrieb:

      Ist im DC-Bereich (Marvel verfolge ich nicht, daher kann ich das nicht sagen) allgemein deutlich ruhiger geworden.
      Ist im Marvel-Bereich nicht anders. @Kal-L hat das so gelöst, dass er dann einfach ein Serienthread erstellt, wo im Startpost die Beiträge mit dem jeweilig neuen Heft oder Sonderband verlinkt sind. Ist in meinen Augen ein guter Kompromiss bevor gar kein Thread eröffnet wird und ist auch übersichtlicher.
    • Das Anteasern und Heißmachen hat bei mir gezogen - ich habe Bock. Hier ist mir aber zum ersten Mal JRJR negativ aufgefallen - an einer Stelle sieht WW so grausam aus...und einiges mehr. Aber storytechnisch bin ich voll dabei! All die Fäden die Snyder hier zusammenführt und tatsächlich schon seit Jahren in seinen Comics stecken hatte. Grandios. Wahrscheinlich oVer the Top - aber geil!
    • Ein solches Event mit diesem Hintergrund auf Batmans Alleingängen aufzubauen ... ich habe ungefähr eine Vorstellung davon was Batmanleser den Snyderrun hassen lässt. Wenn uns das Teil nicht lang Vermisstes wiederbrächte, ich würde es komplett links liegen lassen.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • LaLe schrieb:

      Ein solches Event mit diesem Hintergrund auf Batmans Alleingängen aufzubauen ... ich habe ungefähr eine Vorstellung davon was Batmanleser den Snyderrun hassen lässt.
      Ist das noch Kritik oder schon Bashing? ^^ Batmans Alleingänge sind keine Snydererfindung. Das Misstrauen und sein Drang, Gefahren im Vorfeld zu erkennen, gehören einfach zu Bruce's Charakterzügen (z.b. Brother Eye).

      Ich Oute mich gerne als Snyderfan. Sein Batman Run war klasse und ich bin froh das es hier weitergeht. Das was die neuen Autoren bei Detective Comics und Batman bisher schreiben liegt mir nicht. Werde aber nach der Riddler/Joker Geschichte bei Batman wieder einsteigen wegen
      Spoiler anzeigen
      der Hochzeit von Bruce und Selina.


      Detektiv Comics hat mir zuwenig Detektiv und zuviel Batfamily.

      Freu mich sehr auf die dunklen Ritter; was darauf folgt und was Panini davon bringt. ^^
    • Sorry, aber Brother Eye war IMO eine andere Kategorie. Hier wird mit der Stimmgabel des Anti-Monitors (!!!) hantiert als wäre das ein gängiges Werkzeug. Von dem ganzen Metall-Gedöns, das Snyder eingeführt hat, mal ganz zu schweigen. Mir hätte eine "Aufarbeitung" zum Nth völlig gelangt. Im Batman-Mythos war(en) die Lazarus-Grube(n) mal etwas ganz besonderes. Nach dem Snyder-Run scheint mir das anders zu sein. Und wenn ich lese, dass Bruce starb und durch ein Metall wiedererweckt wurde woraufhin er sich mit einer selbstgebastelten Maschine sein verloren gegangenes Erinnerungsvermögen zurückholt...

      Da bleibe ich doch lieber beim Niemandsland-Reprint.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaLe ()

    • Was ich mich jetzt seit Monaten frage:

      Ist es wirklich nötig, dass immer wieder dieselben Leute, denen die aktuellen Batman-Storylines aus diesem oder jenem Grund nicht gefallen, hier bei jedem Heft auftauchen, um ihre immer gleiche Kritik anzubringen, statt einfach mal mit Kommentieren auszusetzen, bis es etwas wirklich Neues zu sagen gibt?

      Jede mögliche Diskussion über die Geschichte selbst wird schon im Ansatz von den ewig gleichen Miesmachern im Keim erstickt, weil sich die Leute, denen die aktuellen Serien gefallen, kaum mehr trauen, etwas zu schreiben, eben weil sich über jeden positiven Kommentar gleich wieder der Schwall der miesen Laune ergießt.

      Wenn's Euch nicht gefällt, ist das völlig in Ordnung. Jeder hat einen anderen Geschmack. Und Ihr habt das ja nun auch oft genug und deutlich vorgetragen. Aber muss man das dann wirklich jeden Monat aufs Neue erzählen, statt das Topic dann einfach mal denen zu überlassen, die Spaß an der Sache haben? Es ist ja nicht so, dass Eure Meinung hier irgendwas ändern würde. Ich glaub nicht, dass der Herr Snyder hier anonym mitliest und daraufhin seinen Duke frustriert in die Wüste schickt oder sein Interesse an Larger-than-Life-Storys verliert.

      Ist nur eine konstruktiv gemeinte Anregung, über die ihr (natürlich) ebenso diskutieren könnt wie über alles andere. Ich möchte nicht, dass dies als Eindämmungsversuch der freien Meinungsäußerung verstanden wird, sondern als Gedanke, dass freie Meinungsäußerung auch bedeutet, sich zum Schweigen entscheiden zu dürfen, wenn es nichts zu sagen gibt, das uns alle irgendwie weiterbringt.

      So, und jetzt geh ich mal ins Kino, um dem Spaß am Superhelden-Genre zu fröhnen, und hoffe, dass das Forum in der Zwischenzeit nicht explodiert oder völlig von freundlichen Passverkäufern übernommen wird.

      Fröhliches Diskutieren! Aber bitte freundlich. ;)
    • Ralph Kruhm schrieb:



      Ist es wirklich nötig, dass immer wieder dieselben Leute, denen die aktuellen Batman-Storylines aus diesem oder jenem Grund nicht gefallen, hier bei jedem Heft auftauchen, um ihre immer gleiche Kritik anzubringen, statt einfach mal mit Kommentieren auszusetzen, bis es etwas wirklich Neues zu sagen gibt?

      Jede mögliche Diskussion über die Geschichte selbst wird schon im Ansatz von den ewig gleichen Miesmachern im Keim erstickt, weil sich die Leute, denen die aktuellen Serien gefallen, kaum mehr trauen, etwas zu schreiben, eben weil sich über jeden positiven Kommentar gleich wieder der Schwall der miesen Laune ergießt.

      Wenn's Euch nicht gefällt, ist das völlig in Ordnung. Jeder hat einen anderen Geschmack. Und Ihr habt das ja nun auch oft genug und deutlich vorgetragen. Aber muss man das dann wirklich jeden Monat aufs Neue erzählen, statt das Topic dann einfach mal denen zu überlassen, die Spaß an der Sache haben? Es ist ja nicht so, dass Eure Meinung hier irgendwas ändern würde. Ich glaub nicht, dass der Herr Snyder hier anonym mitliest und daraufhin seinen Duke frustriert in die Wüste schickt oder sein Interesse an Larger-than-Life-Storys verliert.
      Ist das so? Den Eindruck habe ich nicht. Wie ich oben schon geschrieben habe, war die Beteiligung früher mal deutlich höher. Aber auch damals ging es in den Threads teilweise heiß her. Eben auch mit deutlicher Kritik. Ist ja keine geschlossene Gruppe von Liebhabern, sondern ein offenes Forum. Da kann jeder sagen, was er dazu denkt. Was als Miesmachen empfunden wird, sind auch Beiträge, die durch die andere, begründete Betrachtungsweise auch berechtigt sind. Gefallen muss einem der andere Standpunkt ja nicht. Aber das sollte doch niemanden davon abhalten, etwas zu schreiben oder seinen eigenen Standpunkt zu vertreten.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold