Stuttgart ComicCon - 29.Juni und 1.Juli 2018: Gäste und Specials am Panini-Stand

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jein. Der Jamie Lennister wäre eigentlich auch Sonntag dagewesen und ist Samstag schon weg. Das wurde aber im Vorfeld kommuniziert und war bereits vor der Con klar. Ob er dennoch für zwei Tage Geld bekommen hat, entzieht sich meiner Kenntnis. :D
  • Als einer der auch gerne mal wegen einem Star/Zeichner/Autor durch halb Europa fährt kann ich den Ärger schon verstehen, wenn so etwas nicht kommuniziert wird oder halt kurz vor knapp ist. Daher versuche ich meine "must haves" Autogramm/Sketch mmer als erstes zu erledigen. Da es sonst zu spät sein kann.... Mein Hauptgrund diesen Monat nach London zu fliegen ist Jason Momoa. Ohne ihn hätte ich wohl kein Flug/Ticket gebucht. Dennoch gibt es auch zig andere Leute die ich gerne treffen würde, aber halt keine so hart wie Momoa. Wäre ich DIE HART Chuck Norris Fan dann wäre ich derbe angepisst. Margot Kidder hat vier Cons abgesagt auf denen ich war und nun ist es zu spät. Aber Absagen gehören einfach zum Con Alltag dazu, sind alles nur Menschen und jedem kann was dazwischen kommen.
  • Mathew schrieb:

    ja, 80€ sind OK.
    OK, als Autogrammjäger muss ich sagen 80 Euro würde ich nicht einmal für eine Nacht mit meinem Lieblingsstar zahlen. Ich weiß, es geht um ein Foto mit dir und dem Star darauf, aber alleine die Autogrammpreise dieser C-Stars, die dort auftauchen, sind Wucher.

    Solche Preise sind für mich nicht normal. Egal ob Jennifer Lopez, Sophia Loren oder Claudia Schiffer, die kämen nicht Traum darauf, Geld dafür zu verlangen.
    Ich finde dieses Geldscheffeln mit Autogrammen von Aufsteigenden Stars, oder Stars, die nie einen Karrierehöhepunkt haben werden, abartig und verachtenswert.
  • naja, was heißt wucher. die Con-Gäste sind ja nicht grad billig, und je nach Bekanntheitsgrad sind halt die Gagen der Gäste dementsprechend. Dazu noch Flug, Kost und Logie, Bodyguards, Assistenten etc. muss ja alles bezahlt werden....UND die Con will ja auch etwas dran
    verdienen. Und man muss auch sagen, das die Preise verglichen mit ner US Con noch recht günstig sind. Und vor allem.....du musst es ja nicht kaufen :D

    plemplemproductions.de

    Kaspian - Bester Mann am Platz! :bayer:
  • Unbreakable Cosmo schrieb:

    OK, als Autogrammjäger muss ich sagen 80 Euro würde ich nicht einmal für eine Nacht mit meinem Lieblingsstar zahlen.
    Ehrlich .... ich schon :D


    Unbreakable Cosmo schrieb:

    Ich weiß, es geht um ein Foto mit dir und dem Star darauf, aber alleine die Autogrammpreise dieser C-Stars, die dort auftauchen, sind Wucher.
    Solche Preise sind für mich nicht normal. Egal ob Jennifer Lopez, Sophia Loren oder Claudia Schiffer, die kämen nicht Traum darauf, Geld dafür zu verlangen.
    Ich finde dieses Geldscheffeln mit Autogrammen von Aufsteigenden Stars, oder Stars, die nie einen Karrierehöhepunkt haben werden, abartig und verachtenswert.
    Ich bin da jetzt nicht so in der Materie, aber ich kann mir vorstellen, dass das meiste von dem Geld die Veranstalter einsacken, der "Star" bekommt seinen Tarif, muss von Übersee her verfrachtet werden, Kost und Logis noch dazu.
    Kommt wohl drauf an wie bekannt derjenige HEUTE noch ist. Einen Lassie Jungen aus den 60ern zu holen, ja der ist halt inzwischen doch etwas älter und sieht ganz anders aus als auf den Werbefotos. Sowas finde ich immer dämlich.
    Außerdem kommen ja keine großen Filmstars zu den Cons sondern meist Serienhelden, alternde Schauspieler die die besten Tage hinter sich haben und solche die mal irgendwann ne Maske aufhatten :whistling:

    Bubi schrieb:

    @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
    "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
  • Joe Kerr schrieb:

    Ich bin da jetzt nicht so in der Materie, aber ich kann mir vorstellen, dass das meiste von dem Geld die Veranstalter einsacken, der "Star" bekommt seinen Tarif, muss von Übersee her verfrachtet werden, Kost und Logis noch dazu.
    So ist es. Der Star bekommt eine Gage (plus Flug, Kost, Logis, Bodyguard, Assistent, deren Logis etc), damit er auf der Veranstaltung erscheint, dort Panels gibt (!), Autogramme und Photos mit den Fans macht.
    Die Veranstalter nehmen Geld für die Autogramme und Photos, damit sie die Gage für den Künstler wieder reinbekommen.
    Jennifer Lopez stellt ihre Dienste auch nicht gratis zur Verfügung. Nur ist sie sicher gut beschäftigt und hat es nicht nötig, zwischen Engagements weitere Jobs anzunehmen. Bei Serienschauspielern sieht das anders aus. Außerdem wissen die auch nie, wann es vorbei ist mit der Karriere.

    Nikolaj Coster-Waldau gibt dir, wenn du ihn irgendwo triffst, sicher gerne gratis ein Autogramm.Nur wo triffst du den? Oder Jennifer Lopez.

    Die Fans wollen persönlich ein Autogramm und Photo. Der Schauspieler will eine Beschäftigung in der Zeit ohne Job. Die Con bringt die zusammen. Ich "verstehe" das in so fern nicht, dass mir Autogramme wenig bedeutet, ebenso wie Stars. Aber wenn alle zufrieden sind und niemand zu was gezwungen wird, weder der Star zum Conbesuch noch der Besucher 80€ auszugeben (er kann die Panels oft auch so besuchen...oder bei Comiczeichnern schopen :D ). Da kann ich nichts verachtenswertes dran finden.

    Da ist es quasi ähnlich wenn du ein Jennifer Lopez Konzert verachtenswert findest, weil der Veranstalter sie rüberkarrt und Geld dafür nimmt, damit du sie Singen sehen darfst.
  • Quark. So - also herablassend - war das nicht gemeint. Ist eher so wie jemand sich für Fußball interessiert und andere tun das nicht. Ich finde sehr viele Leute super. Weil sie so super zeichnen, coole Musik machen und ich kann mich auch für Schauspieler begeistern. Da reicht es mir aber, mir das anzusehen, was sie tun. Ich brauch nicht zwingend ein Autogramm oder Photo. Ist nur ne persönliche Präferenz.
    Wer gerne Autogramme mag, auch voll okay :D
  • @Bubi Danke fürs löschen, aber es war unnötig. Unter Comickumpels war das einfach ein mega lässiger und super cooler Einwurf meinerseits. Thorsten weiß sicher damit umzugehen. Beleidigend war daran rein gar nichts.

    Fernher war das gar nicht mal so als Bild gedacht sondern wörtlich. Ich drehe mich manchmal schon sehr um mich selbst und habe nur wenig Platz für weitere Egos neben mir...

    gruß
    andi
  • Heat Legend schrieb:

    Nikolaj Coster-Waldau gibt dir, wenn du ihn irgendwo triffst, sicher gerne gratis ein Autogramm.Nur wo triffst du den? Oder Jennifer Lopez.
    Wenn die wichtig genug sind, haben sie Autogrammadressen. Und wenn ich den Star live treffen will, habe ich dafür schon den Eintritt zur Con bezahlt. So ist meine Einstellung.

    Aber sagt mal, habt ihr reine Autogramme dort geholt oder gesehen, wie das genau Abläuft? (jetzt nicht das Foto machen mit mir und dem Star darauf.)
    Also die sitzen im Idealfall an ihrem Tisch, ich stelle mich an. Wenn ich dran bin sage ich, dass ich sein größter Fan bin und gebe dem was ich unterschrieben haben möchte oder, wenn ich nichts habe suche ich mir ein Foto aus, das beim Star liegt?
    Und dann gebe ich seinem Con-Betreuer, der dabei-steht/sitzt die Kohle?