Justice League 15 Vermächtnis, spoilerfrei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Justice League 15 Vermächtnis, spoilerfrei




      Justice League 15 Vermächtnis
      Autor: Bryan Hitch
      Zeichnungen: Fernando Pasarin
      Story: JL 29+30
      5.06.2018

      Das letzte Heft endete mit Hunters Erkenntnis Diana Zu töten, um das dunkle Kapitel der Zukunft aus der die JL Kids stammen zu verhindern. Doch ist an Hunters Vermutung etwas dran? Dass Diana schuld an allem ist? Bisher spielt Sie ja bekanntlich den geheimsten Part der Rebirth JL.

      Das Heft beginnt ereignisreich. Curry besucht die Kents auf deren Farm, sowie Flash, Jessica Cruz und Cyborg. Die JL Kids spüren Diana auf , während Simon Baz immernoch versucht die Dunkelheit einzudämmen. Curry ist den Kids in die Gegenwart gefolgt um Sovereigns Pläne umzusetzen und Diana sucht noch immer ihre Bestimmung. In den vorigen Ausgaben hatte Sie ja bereits Kontakt zu den Vorläufern, die Hintergründe scheinen langsam aufgelöst zu werden.

      ENDLICH! Endlich ein geniales Heft. Die Ausgabe ist einfach die beste bisher. So viel Action. Da kracht es ohne Ende. Dieser Curry ist wirklich total cool. Alleine schon dass er
      Spoiler anzeigen
      Teile des verstorbenen Cyborg trägt
      zeigt wie verdorben der Aquaman der Zukunft ist. Er stiehlt Sachen
      Spoiler anzeigen
      aus Batmans Höhle um die JL zu stoppen. Das macht wirklich Sinn, zeigt aber zu gleich, dass Batman niemandem traut, Mittel hat seine Partner zu bändigen und eigentlich doch der Einzelgänger bleibt. Dafür hat er wohl schon zu viel erlebt
      Dann wieder die emotionalen Momente
      Spoiler anzeigen
      zwischen Curry, Mera und seiner Tochter das wirkte so als ob das Monster für eine Minute gezähmt wurde und dann wieder ausklinkt. Erinnerte mich ein wenig an King Kong.
      Die Szenen wie er Superman und Flash niederstreckt, sehr geil. Fand ich klasse. Perfekt in Szene gesetzt. Kurz und knackig mit den richtigen Mitteln um diese 2 mächtigen Helden zu bezwingen .

      Dann die Szenen in Heft 30, mit Diana, der JL und Sovereign. Wir bekommen die Auflösung wer die mächtige Hexe wirklich ist und damit hat sicherlich keiner gerechnet. Einfach nur gut und hochspannend!

      Pasarin holt hier alles raus. Auch Farben und Tusche sind sehr stimmig. Die Panels gefielen mir sehr gut. Wie gesagt das beste Heft der Rebirth JL. ich bin froh noch dabei zu sein. Jetzt gibts hier mal verdiente 5/5 nachdem ich bisher nur schlechte Kritiken zur JL hatte. Mit den Justice League Kids wurde alles besser, mit diesem Artwork Team noch mehr.
      :supers: :bats:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mighty Mike ()

    • Nach dem eher ruhigen Heft wird uns hier wieder mehr Action geboten viel zeit wurde unseren Kids ja nicht geboten auf heile Familie zu machen.

      Das Hunter keine Problem damit hat auf seine Mutter loszugehen zeigt wie kaputt seine Beziehung zu Ihr sein muss muss zugeben das ich nicht so viel über Wonder weiß aber das Sie Ihren Sohn wirklich so linksliegen läst nur weil er ein Junge ist fnde ich echt tragisch.

      Und die große Offenbarung wer Sovereign ist naja hat mich leider eher kalt gelassen wäre sicher ein größerer Knaller gewesen wen ich hintergrundwissen zu Diana häte.

      Auf jeden fall bleibt die Story gut und ich bin schon sehr auf das Finale gespannt aber eher darauf was aus dem Kids werden wird die Dunkelheit ist leider nur ein weiterer überbauertet Gegner wie wir sie in diesem Run ja fast dauern hatten und sticht dadurch nicht wirklich so hervor.
    • Puh, da ich mit der Negierung von Azzarellos WW run absolut nicht einverstanden bin (hab auch deshalb WW nicht mehr weiter verfolgt), bin ich auch über die "Enthüllung" gar nicht glücklich. Das fühlt sich komplett falsch an. Bis dato ein gutes Heft, dort fährt es dann leider komplett vor die Wand.
      Pasarin ist wieder klasse, je weiter das Heft voranschreitet, desto unschöner werden allerdings seine Zeichnungen. Termindruck?

      Story: 4/10
      Zeichnungen: 8-6/10

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Azzarellos run ist mit das Beste, was ich je im Superheldenbereich lesen durfte. Und in Rebirth tut man nun so, als wäre das alles nicht passiert. Ohne zwingenden Grund, da der run allgemein sehr gut ankam. Ich frag mich echt, was der Scheiß soll.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Damian schrieb:

      Azzarellos run ist mit das Beste, was ich je im Superheldenbereich lesen durfte. Und in Rebirth tut man nun so, als wäre das alles nicht passiert. Ohne zwingenden Grund, da der run allgemein sehr gut ankam. Ich frag mich echt, was der Scheiß soll.
      Ich hab die neuen WW-Bände nicht gelesen, aber im Editorial wird die "Enthüllung" erklärt, dass heißt in den neuen WW-Bänden wird erklärt, dass
      Spoiler anzeigen
      Hippolyta zwar in Stein verwandelt worden war, aber "dass diese Ereignisse nur eine Illusion waren, mit der Wonder Woman gezielt getäuscht werden sollte".
      Ich weiß nicht, ob es das jetzt unbedingt besser macht. Aber offenbar gibt es eine Erklärung hierfür.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Damian schrieb:

      Azzarellos run ist mit das Beste, was ich je im Superheldenbereich lesen durfte. Und in Rebirth tut man nun so, als wäre das alles nicht passiert. Ohne zwingenden Grund, da der run allgemein sehr gut ankam. Ich frag mich echt, was der Scheiß soll.
      Ich hab die neuen WW-Bände nicht gelesen, aber im Editorial wird die "Enthüllung" erklärt, dass heißt in den neuen WW-Bänden wird erklärt, dass
      Spoiler anzeigen
      Hippolyta zwar in Stein verwandelt worden war, aber "dass diese Ereignisse nur eine Illusion waren, mit der Wonder Woman gezielt getäuscht werden sollte".
      Ich weiß nicht, ob es das jetzt unbedingt besser macht. Aber offenbar gibt es eine Erklärung hierfür.
      Nichts anderes hab ich doch geschrieben :D

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Damian schrieb:

      Forever DC schrieb:

      Damian schrieb:

      Azzarellos run ist mit das Beste, was ich je im Superheldenbereich lesen durfte. Und in Rebirth tut man nun so, als wäre das alles nicht passiert. Ohne zwingenden Grund, da der run allgemein sehr gut ankam. Ich frag mich echt, was der Scheiß soll.
      Ich hab die neuen WW-Bände nicht gelesen, aber im Editorial wird die "Enthüllung" erklärt, dass heißt in den neuen WW-Bänden wird erklärt, dass
      Spoiler anzeigen
      Hippolyta zwar in Stein verwandelt worden war, aber "dass diese Ereignisse nur eine Illusion waren, mit der Wonder Woman gezielt getäuscht werden sollte".
      Ich weiß nicht, ob es das jetzt unbedingt besser macht. Aber offenbar gibt es eine Erklärung hierfür.
      Nichts anderes hab ich doch geschrieben :D
      Vielleicht verstehen wir uns da jetzt auch falsch. Ich hab das jetzt so verstanden, dass man in Rebirth eben nicht so tut, als wäre das alles nicht passiert, sondern die Story weitererzählt und ihr quasi eine neue Wendung gegeben hat. Aber wie gesagt, ich hab die Bände nicht gelesen und vielleicht spielst du ja auf die "Illusion" an.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Statler schrieb:

      Ist eine Illusion nicht etwas, das nicht wirklich passiert ist?
      Eine Täuschung, korrekt. Aber zumindest die Täuschung und die daraus resultierende Handlung ist passiert. Und die scheint ja bis in Rebirth bestand zu haben. Wenn er das damit meint, ist ja alles klar. Im ersten Moment klang es für mich so, als ob eine bestimmte Person ohne jede weitere Erklärung einfach so wieder mit dabei ist.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Vielleicht verstehen wir uns da jetzt auch falsch. Ich hab das jetzt so verstanden, dass man in Rebirth eben nicht so tut, als wäre das alles nicht passiert, sondern die Story weitererzählt und ihr quasi eine neue Wendung gegeben hat. Aber wie gesagt, ich hab die Bände nicht gelesen und vielleicht spielst du ja auf die "Illusion" an.
      Sorry, aber ein "Ätsch, das ist alles so nicht passiert!" ist für mich keine neue Wendung, sondern eine Erklärung, dass das alles so nicht passiert ist.
    • Da bin ich voll bei Statler. Natürlich ist das eine (völlig unnotige) Negierung des Azarrello runs. Es hat nie stattgefunden. Das ist keine Wendung der sonstwas, das ist ganz billiges Storytelling. Wenn ich allein an all die genialen Neuinterpretationen des Götterpantheons denke, ist das einfach ein Schlag ins Gesicht. Wär ich Azarrello, würde ich nie wieder was für DC schreiben.
      Ich verstehe hier die Entscheidung DCs nicht, der run kam doch allenthalben gut bis sehr gut an?

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Damian ()

    • Du hast doch nicht ernsthaft geglaubt, dass besagte Figur mit dem Azzarello-Run für die Ewigkeit aus dem Bestand noch lebender Charaktere gestrichen worden ist? Totgesagte leben bei DC immer länger. Das war nur eine Frage der Zeit. Gerade ein Damain sollte das wissen. ;) Die Aufregung darüber kann ich jetzt echt nicht nachvollziehen.
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Du hast doch nicht ernsthaft geglaubt, dass besagte Figur mit dem Azzarello-Run für die Ewigkeit aus dem Bestand noch lebender Charaktere gestrichen worden ist? Totgesagte leben bei DC immer länger. Das war nur eine Frage der Zeit. Gerade ein Damain sollte das wissen. ;) Die Aufregung darüber kann ich jetzt echt nicht nachvollziehen.
      Ja, aber das hätt man anders regeln können. Nicht mit dem negieren eines kompletten runs.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest