Batman Metal Sonderband #2: Die Batmen aus der Hölle (mit höllischen Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman Metal Sonderband #2: Die Batmen aus der Hölle (mit höllischen Spoilern)



      Die Geschichte in diesem Band hört genau da auf wo Sie in Batman Metal #2 aufgehört hat, Superman reist ins Dunkle Multiversum um Bruce zu retten, nun erfahren wir was mit den übrigen Mitgliedern der JL passiert als sie von den finsteren Inkarnationen von Bruce angegriffen werden...

      Spoiler anzeigen
      Das Team wird getrennt und jeder sieht sich seinen eigenen düsteren Bruce Wayne Version seiner selbst gegenüber. Ein Kampf der immer aussichtsloser wird je mejr Zeit vergeht und von dem gesuchten Nht Metall haben sie immer noch nichts gefunden...



      Meinung: Unterhaltsame und Actionreiche Story die sich aber leider nicht mit den Specials messen kann. Zeichnerisch sieht das ganze klasse aus wofür Künstler wie Ethan van Sciver, Liam Sharp, Mikel Janin und anderen sorgen. 7 von 10 Punkte :batman:


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46
    • @Rhodoss

      Da stimme ich dir zu. Ich kann mit Porter auch nichts anfangen. Auch das Cover ist ganz und gar nicht mein Geschmack (obwohl es von van Sciver ist den ich gleich loben werde :) )
      Dafür aber mit Janin, Kirkham, Sharp und Van Sciver :love: Eine absolute Elite in einem Band was will man mehr ?
      Sharps Flashmobil ist der Knaller, Dianas Interpretation göttlich.
      Janin und Kirkham in Jl 33 einfach perfekt.

      Also zeichnerisch bekommen wir unglaublich viel geboten. Aber auch Storytechnisch kann sich der Band sehen lassen. Cyborg macht eine krasse Entwicklung durch. Es ist das erstmal das mir ein Cyborg Auftritt gefallen hat und mich der Char interessiert.
      Hingegen @Kal-L s Meinung kann der Band locker mit den Specials mithalten und ist wahrscheinlich wirklich eines der besten Tie-in seit langem, wie von Comicosity auf dem Buchrücken abgedruckt.
      :supers: :bats:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mighty Mike ()

    • Ich hatte für mich die Zeichner noch gar nicht so aufgedröselt, mir fällt nur langsam auf, dass Kirkham ein wenig in Richtung Anime zeichnet. :/

      Bei diesem Band machte ich auf jeden Fall den Fehler, er vor dem Special #2 zu lesen und was soll ich sagen? ... SPOILER!!!
      War aber schon cool, was da so abging und zum ersten Mal seit Ewigkeiten sah ich in Hal den Helden, der er für viele schon lange ist. Leider liegt er dann doch KO auf dem Boden. Bis zu diesem Moment aber einen riesen Applaus an Venditti, mein Geschmack war getroffen.
      Im Endeffekt kommt aber nichts dabei raus, weil Helden, so wie Schurken, jeweils einen Plan haben mit dem sie die andere Seite nur besiegen können. Also, wie das Special 3,5 von 5 Batmen. Hätte nur drei gegeben, wäre nicht auch ein paar Höhepunkte dabei.
    • Wer mutig ist; die Rückseite gehört auch noch zum Gesamtbild. Ich finds ok. Nach dem ich es gelesen habe freu ich mich auf mein Textliebling Snyder. Hier merke ich das mich das an seinen Geschichten am meisten begeistert. Nicht falsch verstehen; die Story und Zeichner ...und Übersetzer (muss auch mal gelobt werden); haben einen spannenden Mehrteiler gebracht. Der bisherige Nervenkitzel fehlt mir. Liegt vielleicht daran das ich hier nicht überrascht war. Kam alles so wie ich es mir gedacht hatte. Vorallem was die dunklen Ritter sind. ...hach ich kenn einfach schon soviel. Am beeindruckesten war Hal. Hat sich am besten geschlagen gegen sein batmanfiziertes ;) Gegenstück.

      Mit dem letztem Heft werde ich alles nochmal komplett lesen. Kann kaum das dritte Heft abwarten. Hihi, in Shelton Cooper Anlehnung : "Ich möchte bei dem Schlussakt von Snyder entäuscht werden." ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vikki ()

    • Ich kann mich - als einer, der leicht dem Sammelwahn verfällt (was hab ich Forever Evil verflucht!) - , so sehr mich die Haupthandlung von Metal auch interessiert, einfach nicht dazu durchringen, die ganzen Specials und Sonderbände zu kaufen, wo letzten Endes doch nur irgendwelche aus Batmans Ängsten bestehende Phantasiegestalten rumspuken. Aber allem nach, was ich in den entsprechenden Threads lese, scheint das alles ja so gut erzählt zu sein, dass es ich doch lohnt?

      Verdammt!

      Vorläufiger Entschluss:
      Nachdem der letzte Band, den ich aufgrund der Meinungen hier entgegen meiner Überzeugung gekauft habe (Super Sons #1), jetzt auf meiner Verkaufsliste steht, schaff ich's gerade noch, mich zusammenzureißen.
    • @Kal-L
      Diese Frage ist völlig berechtigt, kann ich dir aber an ein paar Punkten gerne erklären.

      1. die Aufteilung: das Gesamtbild ist für mich nicht stimmig. Jeder Char scheint für mich etwas verloren im Bild. Da fehlt mir ein flüssiger Übergang. Eine Beziehung zueinander

      Arbeiten wir mal von links nach rechts:
      2. The Merciless: Die Proportionen stimmen für mich nicht. Der Kopf und Ares Helm wirken zu klein, ein Ansatz von Schultern fehlt und der linke Arm scheint verdreht.
      3. Wonder Woman geht voll in Ordnung.
      4. The Drowned und Aquman gehen völlig verloren. Die Wirkung des Wassers als Meer wirkt erst bei genauerem hinsehen. Auf den ersten Blick schien mir das wie eine Pfütze
      5. Dawnbreaker geht ok, bis auf den Lichtschweif und die komischen Fühler von seinem Gebilde.
      6. Hal scheint völlig woanders hinzuschauen, ein Kampf mit dem Dawnbreaker ist das jedenfalls nicht
      7. The Murder Machines Pose gefällt mir nicht. Er wirkt wie ein Gekreuzigter.
      8. Cyborg ist gut getroffen
      9. An Flash und der Rückseite gibt es nichts auszusetzen. Das Beste am „Cover“

      Ausschlaggebend ist aber ganz klar Punkt 1
      :supers: :bats:
    • @Statler
      Du brauchst dich zu überhaupt gar nichts durchringen. Und in den Tie Ins spucken nicht irgendwelche Phantasiegestalten umher.
      Die Entstehung eines jeden Chars wird beschrieben. Warum sie zu dem wurden was sie eben sind. Für mich sind das ganz wichtige Momente für Batman Metal um sich später einen ordentliches Gesamtbild über dieses umfangreiche Event und der vielleicht schwerwiegenden Folgen zu machen.
      Ob es sich lohnt? Ja :)

      Selbst bin ich bei Marvel aufgrund der Events ausgestiegen, aber bei Batman Metal habe ich nicht eine Sekunde darüber nachgedacht irgendetwas auszulassen.

      Bei den Supersons gab es ca. 95% gute Bewertungen, dich hat’s bei den 5% erwischt.
      Kann sein dass es hier anders läuft. Ich kaufe nie nur aufgrund der Communitybewertungen sondern lasse meine erste Gedanken mit den Meinungen hier zusammenfließen und entscheide dann.
      Bsp. Wonder Woman und Green Lantern: so viele sehr gute Bewertungen von Leuten auf deren Meinung ich zähle, jedoch schaffen es die Chars nicht zu 100% bei mir anzukommen.... also lass ich es lieber bleiben.
      :supers: :bats:
    • Ich weiß, klingt albern aber ich gehe da nach meinem Gefühl wenn ich in die Vorschau Hefte und US-Vorschau kucke. Spontan kauf ich schon lange nicht mehr. Marvel bläht halt in den letzten 20 Jahren ihre Events auf. Mit Tie Ins die nix zum Event beitragen. Masse statt Klasse.

      Achja! Was mir die Endscheiden erleichtert hat. In den Vorschau gibt es ja oft Checklisten zu den Events. Batman Metal ist der erste Event wo Checkliste und Lesereihenfolge steht. Und auch ich muss sagen; die Tie Ins sind eingebunden und gegeben ein Gesamtbild ab was zumindest ich nicht auslassen wollte.

      Es heißt zwar nicht das die Geschichte einem gefällt; nur das es ein Event ist wie ich mir das vorstelle. Tie Ins ja; nur sollte es wie in einem Guss erzählt werden, wo Autoren an einem Strang ziehen.
    • Statler schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      [...] in den Tie Ins spuken nicht irgendwelche Phantasiegestalten umher.
      Die Entstehung eines jeden Chars wird beschrieben. Warum sie zu dem wurden was sie eben sind.
      Kapier ich nicht.Die ganzen "Batmen aus der Hölle" SIND doch Batmans Phantasie-(bzw. Angst-)Gestalten?
      Das entscheidende Wort ist da 'spuken". Was die Angst betrifft; in dem Band kommt raus das es nicht Batman ' s Angst ist die sie geschaffen hat. ...peinlich; hab schon den Teil wieder vergessen. Muss ich doch glatt nochmal nachschauen.

      Ausserdem würde ich ja Leser/innen spoilern, die jetzt doch den Band holen? :P
    • Statler schrieb:

      vikki schrieb:

      Das entscheidende Wort ist da 'spuken".
      Dann hast Du meinen Beitrag falsch verstanden."Spuken" ist da ganz und gar nicht entscheidend.
      Das kannst Du gerne auch durch "herumlaufen" ersetzen.
      Mmmh, oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Ok; die dunklen Ritter sind...
      Spoiler anzeigen
      Geister sterbender Welten im dunklen Multiversum

      Wenn du das nicht gemeint hast dann entschuldige. Dann habe ich dich wirklich nicht verstanden. :)
    • Ich habe den Sonderband gestern verschlungen und bin immer noch begeistert. Bei diesem Event geht alles Hand in Hand und man hat nicht den Eindruck, dass etwas nicht passt. Daher würde ich dir @Statler auch empfehlen alles von dem Event zu lesen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das gesamte Ausnahme nur durch die 5 Heft mitbekommt.

      Am besten hat mir gleich das erste Hefte mit Flash gefallen, da war viel Dynamik und Spannung drin. Wobei man sagen muss, dass wirklich alle 4 Hefte gut geschrieben sind! Die Charakterisierung von Hal und die Entwicklung Cyborg fand ich sehr interessant und spannen. Man hat auch nicht den Eindruck einzelne Heft Serien zu lesen, es geht alles in einem Fluss. Der gesamte Aufbau ist Stimmig und man merkt, dass sich alle gut abgesprochen haben. Bei den Zeichnungen hat mir vor allem Liam Sharp sehr gut gefallen.

      Mich hat der Sonderband wirklich abgeholt und auch richtig gut gefallen von daher 8,5/10

      Arise schrieb:

      Kirkham ein wenig in Richtung Anime zeichnet.
      Ist mir beim Gesicht von WW extrem aufgefallen und hat mir als einziges nicht zugesagt.
    • @Freimut von Hack find ihn leider total unpassend für Flash und Cyborg, aber Aquaman und Wonder Woman waren :love:
      Durch seinen WW Run ist er einer meiner Lieblingszeichner (mit Van Sciver, Eddy Barrows und John Romita Jr.....Spaaaaß) geworden. Wobei seine Wondie hier wahrscheinlich die beste ist, die er je gezeichnet hat. Früher hat er ihre Augen manchmal sehr komisch getroffen, aber ich war trzdm bezaubert. :saint: