Batman #18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen





    • Selina Kyle und Catwoman kreuzen die Klingen. Dabeiunterhalten sie sich ganz locker, wer wohl die bessere Frau für Batman ist.Talia ist die bessere Schwertkämpferin, doch Catwoman gewinnt und holt sich denPreis. Das Geständnis von Holly. Nun also scheint einer glücklichen Zukunft derbeiden nichts mehr im Wege zu stehen.

      Der zweite Teil des Heftes ist das Batman Annual #2. Eine ElsewordGeschichte, die sich auch mit dem Verhältnis Batman/Catwoman befasst. Und dasüber die gesamte Zeitspanne, vom ersten Kennenlernen bis zum traurigen Ende. Sehrschön geschrieben und gezeichnet. Vor allem in der Mitte, als sie zueinanderfinden. Eine große Doppelseite. Batman und Selina auf einem Häuserdach, nachtsin einer regnerischenNacht. Um diebeiden herum ist Dunkelheit. Nur die Stelle zwischen den beiden ist etwas hellergezeichnet.

      In der dunklen Welt in der sie leben, geben sich die beidenHelligkeit.
      Ein sehr schönes Bild.

      „Nein Bats, das ist der springende Punkt. Unter all dem sindwir genau gleich.“

      Sehr gut ist auch der Detektiv Batman dargestellt. Er ist Catwoman immer einen Schritt voraus. Erst als er schon in ihrer Wohnung auf sie wartet und dann, als er sogar nach seinem Tod noch weiß, was sie tun wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()

    • Ich muss sagen mir gefällt die Beziehung zwischen Bats und Cats nach wie vor extrem gut. Es macht einfach Spaß und Freude deren Beziehung zu erleben.
      Tom King hat sich enorm gesteigert und macht alles richtig. Für mich ist King um einiges stärker als Tynion. Wer jetzt noch sagt das DC Comics besser ist dem glaube ich kein Wort ;)
      Von mir aus kann es ne Weile so weiter gehen mit den zweien, ist für zwischendurch echt gut zu lesen. Auch ne Elseworld-Story ist immer wieder mal cool und die hier war Spitze.

      Was mir leider überhaupt gar nicht gefiel war die Kampfszenen zwischen Talia und Selina. Was hat Jones sich dabei nur gedacht. Das war so extrem schlecht und langweilig dargestellt. Jedes Panel wirkt statisch, ohne Biss ohne Leidenschaft. Da denkt man sie streicheln sich gleich, werfen die Waffen nieder und bereden ihren Disput bei nem Tässchen Kaffee. Das war echt gar nichts und hat mir alles verdorben am ersten Teil des Heftes. Wirklich sehr schade.

      Lee Weeks, Michael Lark, Breitweiser und Chung hauen dafür ordentlichen Einen raus und liefern stellenweise traumhafte Panels.
      In Kombination mit King ist das ne Ausgabe die ich mir immer wieder rausziehen werde. Ganz toll !!
      :supers: :bats:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mighty Mike ()

    • Mehr als die zeichnerische Darstellung des Kampfes stört mich, wie schlecht er geschrieben ist: Talia hat sich im Schwertkampf geübt, seitdem sie gehen kann, und Selina hatte praktisch noch nie ein Schwert in der Hand? Und dann so ein Kampfverlauf? Und erst recht so ein Ergebnis?
      Nein danke, nächster Versuch!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Statler ()

    • Es wäre mir neu, dass sich Talias Tötungs-Know-How auf regelkonformen Schwertkampf beschränkt.
      Nein, ein Kampf Tochter des Dämons vs. Catwoman wäre innerhalb einer halben Minute zu Talias Gunsten vorüber.
      Aber es ist zugegebenermaßen ziemlich nerdig, sich über mangelnden Realismus von Handlungsdetails innerhalb einer Batman-Story aufzuregen... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Statler ()

      Beitrag von Crackajack Jackson ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Darum geht es doch gar nicht wer wie kämpft oder wer besser und schlechter ist. Selina ist eine abgezockte Katze, ihr ist alles zuzutrauen und Sie kann es mit jedem aufnehmen, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln auch mit einem Schwert.
      Außerdem wäre es ja für die Story bescheuert gewesen wen Talia gewonnen hätte und Bats, Damian oder Dick die Situation gelöst hätten.
      Das Problem ist doch einfach wie schlecht die Szenen dargestellt sind und das hat für mich viel mehr mit dem Artworkteam zu tun
      :supers: :bats:
    • Ob Selina eine Chance gegen Talia hat? Für mich sieht das eher danach aus als ob Talia auf ihre Art; Selina überprüft. Meine Aufmerksamkeit war da eher auf die unterschiedlichen Gespräche der Charaktere. Interessant auch die typische Batman Antwort auf Damians Frage. Das brüderliche Verhältnis von Nightwing und Robin gefällt mir immer mehr.

      Fazit:
      Hier konnte mich King schon überzeugen. Das war bei seinen ersten Storys dieser Serie nicht der Fall und solange King; Batman nicht mit zwei Kabeln von Dach aus ein Flugzeuge landen lässt ist alles ok. ^^

      Die zweite Story war :kratz: ...ganz nett? Ist halt ne Elseworld-Story. Insgesamt, mit den tollen Zeichnungen von Lee Weeks ist es klasse. Ein nostalgischer Zeichnerstil der zu dieser Geschichte sehr gut passt.

      Vorfreude auf Heft 19 ist dank Vorschau sehr hoch. :rollingsmilie:
    • Heft 1

      Ich glaube auch, dass Talia nur testet, daher wirkt es auch nicht sonderlich dynamisch. Ich bin mir auch sicher, dass Batman genug Kraft gehabt hätte um einzugreifen, wäre es wirklich ernst geworden. Der kurze Abschnitt mit Damian und Dick war wieder sehr schön und zeigt nochmal wunderbar die brüderlich Beziehung. Obwohl es mir ab und an so vorkommt, als ob Dick nicht sogar eine Art Vaterersatz für Damian ist.

      Heft 2

      Einfach nur wunderbar! Auch wenn es unter Elsworld eingeordnet wird, sieht man sehr schön was genau Cat und Bats verbindet. Es ist halt nicht nur dieses Katz und Maus Spiel oder diese kurzen nächtlichen Abenteuer. Selina versteht Bruce wirklich, vielleicht sogar als einzige. Und da kommt nochmal die Verbindung zum ersten Heft und den Kampf, Talia scheint dies nämlich auch zu merken und lässt beide ziehen. Als Selina und Bruce zusammen beim Arzt saßen wurde ich richtig wehmütig. Auch sehr schön, wie Bruce die Idee mit Flash anbringt. Es sind so Kleinigkeiten woran man sieht wie glücklich die beiden die letzten Jahre wohl waren.

      Das Artwork passt in beiden Heften sehr gut, obwohl es im zweiten Heft um einiges stimmiger ist. Selina scheint im ersten Heft drei verschiedene Gesichter zu haben und eins davon ist Nena.

      Heft 1 bekommt 7,5/10
      Heft 2 bekommt 10/10
      Zusammen aufgerundet 9/10
    • Ich fand das Heft einfach nur klasse!
      Im 1. Heft fand ich besonders die witzigen Dialoge zwischen Richard und Damian einfach toll. Die Zeichnungen waren gut, die Interpretation von Batman, Damian und Richard war allerdings nicht so meins (fand ich allerdings besser als im Heft 17 :kratz: ).

      Normalerweise bin ich kein Fan von den "was wäre wenn"-Storys, aber die im 2. Heft hat einfach nur Spaß gemacht. Top!

      4,5 von 5 Punkten :bats: (Halber Punktabzug wegen den Gesichtern im 1. Heft)
    • Endlich mal zwe King-Stories, die mir wieder Spaß gemacht haben.

      Auch wenn ich den Kampf zwischen Tanja und Cat mehr als fragwürdig fand. Talia hätte doch Cat im Handumdrehen zu Geschnetzeltem verarbeiten müssen, wenn sie doch seit sie ein kleines Kind war Schwerttraining hatte. Egal, hatte mir definitiv Spaß gemacht.

      Das Ende der zweiten Story hat mich emotional dann nochmal bekommen.