Stan Lee Marvel Treasury Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das war das erste was mir ins Auge viel als ich den Grund für den Preis suchte.
      Nur Lee Signaturen gibt es mehr als Sand am Strand.
      Wenn einzelne Hefte damit so teuer sind liegt das auch an den Heften.
      Ob das bei dem Band die Preissteigerung rechtfertigt mag ich bezweifeln.

      Aber zurück zur Treasury Edition.
      Wieviel seiten Sekundärmaterial enthält sie?
      Und wasfür Material?
    • Schade, ein bischen mehr Informationen zu den älteren unbekannteren Comics währe für mich ein Argument gewesen den Band doch noch für diese Summe zu kaufen.
      Wie man sowas richtig gut macht hat und der BSV Verlag gerade gezeigt.

      Na mal schauen, wenn es zu Weihnachten noch einen gibt schenke ich mir den vieleicht doch noch selber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marvel Boy ()

    • Kal-L schrieb:

      Ganz klar die Signatur von Stan Lee macht den Band so teuer, schon allein ein Heft bei Dynamic Forces kann mit seiner Signatur über 900$ kosten.
      Mag sein das Taschen das als ausrede benutzt. Ich besorge dir ohne weitere eine Stan Signatur auf ein Heft deiner Wahl inklusive Grading für unter 300$.

      Wer 900$ für ne Stan Signatur zahlt ist absolut dämlich.

      Taskmaster schrieb:

      Das Forum ist ein Schweinestall. Da kannste nix mehr machen. Das kriegt nicht mal mehr Tine Witler aufgeräumt, selbst wenn du auf jeder zweiten Seite ein Mettbrötchen versteckst.

      facebook.com/groups/163295280832731/
    • Wer günstig eine Signatur von Stan möchte, kann mal bei deutschen Shops gucken. Es gab von Panini mal eine Museums-Edition von "Just Imagine Stan Lee's Batman". Eigentlich sollte Stan damals nach Essen kommen, sagte aber ab. Dafür hatte Panini dann aber diese Edition mit Signatur von Stan für 49,95 DM im Angebot gehabt, 500 Stück, nummeriert.
      Die gibt es z.B. aktuell für 70 EUR bei Ebay, ich hab sie aber auch schon deutlich günstiger gesehen. Deutsche Ausgaben sind natürlich nicht so gesucht, wie englische Ausgaben.

      Und da weiß man zumindest, dass Stan damals dafür nicht von irgendwelchen Assis ausgenutzt wurde.
    • So, nun halte ich auch meine 'Stan Lee Marvel Treasury Edition' in Händen.
      Feistes Teil.
      Es ist kleiner als das Marvel-Buch von Taschen, auch ist der Pappschuber eher solala, insgesamt wirken Buch und Innenschuber aber großartig.
      Die Comic-Auswahl ist gut (nur den Moebius-Silver Surfer hätte ich nicht nochmal gebraucht), weitere Dopplungen stören mich hier nicht und sind auch nachvollziehbar, einiges ist geradezu toll.
      Für mich sehr (!) ärgerlich sind die bunten Seitenränder, die stören m.E. die Lektüre und Wirkung der Comics immens.
      Blöde Idee.
      Nun werde ich mich in den nächsten Tagen brav ans Lesen der einzelnen Comics machen und anschließend berichten...
      Erster Eindruck:
      Einige Höhepunkte, Aufmachung ist gut, Seitenränder miserabel, mehr Infoseiten wären wünschenswert gewesen, Preis (150€, für mich etwas weniger) eine Nuance zu hoch, dennoch ein Muss für den geneigten Comicenthusiasten und erst recht für jeden "Marvelianer".
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Geneigte Comicenthusiasten nennen diesen Band aber bereits längst ihr eigen bzw. greifen wohl spätestens jetzt zur US Ausgabe. Und jeder "Marvelianer" doch erst recht!!!

      Das schrumpfen um volle 20cm in der Höhe ist schon eine gewaltige Ansage und gleichermaßen Absage an all die Wartewilligen, Deutschleser, Paniniunterstützer und - Sympathisanten.

      Strenggenommen lässt sich sogar der Aufdruck "Treasury Edition" unter dem Prädikat "Etikettenschwindel" verbuchen, da die Bezeichnung ja nicht willkürlich auf Comics gedruckt wird, sondern sehr wohl ein gewisses, "tabloides" Format suggeriert wie auch definiert, s. DIN16604



      gina_michi schrieb:

      ...dem sei gesagt, dass die bekannten Geschichten auf diesem Überformat vollkommen anders wirken als man es gewohnt ist. Man könnte es vielleicht am besten vergleichen mit dem Schauen einen guten Hollywoodstreifens auf einem großen Flachbildfernseher,...

      Weshalb aber vor dem Flachbildfernseher Platz nehmen wenn gleicher Streifen für ähnlichen Preis und zeitgleich auch über die große Leinwand flimmert......die nervigen Popcorn fressenden Sitznachbarn könnens ja wohl nicht sein. :D :D :D
      Nachts steig ich heimlich auf den Klodeckel und zieh die Klamotten meines Vaddas an.
    • Hab das Ding beim Comic-Shop meines Vertrauens in den Händen gehabt und habe davon abgesehen, mir dieses Ding am Ende wirklich zu kaufen. Wäre es tatsächlich im Überformat wie bei TASCHEN, hätte ich mit mir reden lassen. So ist es einfach ein Sammelband mit den wichtigsten und seltensten Storys. Mir hat an dieser Stelle explizit aufgstoßen, dass eigentlich keinerlei Sekundärmaterial vorhanden ist bzw. keine einführenden Worte oder ähnliches den einzelnen Geschichten vorstehen.
      Ich für meinen Teil werde warten bis TASCHEN (wie immer) eine günstigere Variante rausbringt. Eventuell lassen sie dabei einfach den Acrylschuber und die Signatur weg, behalten aber die Faksimiles bei. Dabei kann man fest davon ausgehen, dass es nicht mehr als 150€ kosten wird.
    • Wiener Peter schrieb:

      Das schrumpfen um volle 20cm in der Höhe ist schon eine gewaltige Ansage und gleichermaßen Absage an all die Wartewilligen, Deutschleser, Paniniunterstützer und - Sympathisanten.

      gina_michi schrieb:

      ...dem sei gesagt, dass die bekannten Geschichten auf diesem Überformat vollkommen anders wirken als man es gewohnt ist. Man könnte es vielleicht am besten vergleichen mit dem Schauen einen guten Hollywoodstreifens auf einem großen Flachbildfernseher,...
      Weshalb aber vor dem Flachbildfernseher Platz nehmen wenn gleicher Streifen für ähnlichen Preis und zeitgleich auch über die große Leinwand flimmert......die nervigen Popcorn fressenden Sitznachbarn könnens ja wohl nicht sein. :D :D :D
      Dem sei nochmals himzugefügt, dass die Aussage mit den 20 cm falsch ist. Es ist nicht um 20 cm in der Höhe geschrumpft.

      Wer die Originalausgabe hat, weiss dass der Karton der Verpackung ca 50 cm hoch ist, dass aber oben und unten je ca. 5 cm Puffer sind um den Schuber zu schützen.

      Die Originalausgabe ist damit ca. 40 cm hoch.

      Ps 1: Dennoch gefällt auch mir diese besser, weils einfac h mehr hermacht (nicht so bei den ganz alten Dingern, aber Colan oder Buscema in dem Format sind schon ne Wucht

      Ps2: Ich glaube nicht dass das Ding von Taschen kommt. War im Original auch nicht von denen sondern von Marvel direkt
    • Oskar schrieb:

      Ps2: Ich glaube nicht dass das Ding von Taschen kommt. War im Original auch nicht von denen sondern von Marvel direkt
      Das Teil, dass bei Panini erschienen ist, basiert auf einer Marvel-Veröffentlichung. Das Ding, welches demnächst bei TASCHEN erscheint ist in einer achtjähirgen Zusammenarbeit mit Marvel entstanden, wird aber defintiv (genauso wie die riesigen Schinken mit Comic-Bezug zuvor) exklusiv unter dem TASCHEN-Banner e
    • Oskar schrieb:

      Dem sei nochmals himzugefügt, dass die Aussage mit den 20 cm falsch ist. Es ist nicht um 20 cm in der Höhe geschrumpft.

      Doch, im Vergleich zur Ankündigung seitens Panini sehr wohl. :D

      Hab mich da vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, wurde aber so im Comicreport von Bubi beworben "Ja, der hat beeindrucke Maße und einen ungewöhnlichen Umfang – 33 auf 52 cm! 820 Seiten! Ein Riesenwälzer!" und da war weder von einer Umverpackung noch Schuber die Rede.


      Die Maße der US Ausgabe sollten sowieso klar sein, eben Treasury / Tabloid Format halt. :P Also in etwa 27 x 43 cm.


      Ob jetzt tatsächlich auch nur ein einziger einer größeren Ausführung zum US-Pedant glauben schenkte, sei mal dahin gestellt...Aber so stand es nun mal geschrieben. :D
      Nachts steig ich heimlich auf den Klodeckel und zieh die Klamotten meines Vaddas an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wiener Peter ()

    • Oskar schrieb:

      Meinst du das teure signierte Ding von Taschen?

      taschen.com/pages/de/catalogue…ts.the_stan_lee_story.htm

      Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Ausaben mit unterschiedlicher Ausrichtung.
      Ja, genau das. Glaube wir reden aneinander vorbei. Hab dein zweites "ps" als Vermutung aufgefasst, dass die "Treasury Edition" nicht von TASCHEN stammt. Mit meiner Aussage wollte ich es quasi nur besätigen bzw. den Unterschied klar machen. Nichts für ungut.