Batman Detective Comics #18 - Clayface: Held oder Schurke (Spoilergefahr)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman Detective Comics #18 - Clayface: Held oder Schurke (Spoilergefahr)

      Es ist schon eine Weile her, dass ich das Heft gelesen habe, daher verzeiht falls ich etwas vergessen oder übersehen habe. Ich bin etwas verwundert, dass es noch kein Thread zu dem Heft gibt. :kratz:

      Inhalt:

      Clayface befindet sich in der Gewalt des Opfer-Syndikats. Zudem haben das Erste Opfer und seine Meute das Arkham Asylum besetzt und drohen damit, die Angestellten der Anstalt zu ermorden, wenn sich Batman ihnen nicht ausliefert. Dem Dunklen Ritter bleibt keine Wahl...

      Zusammenfassung:

      Arkham wurde durch das Opfer-Syndikat besetzt um Batman anzulocken, dieser ist aber auf einen solchen Vorfall vorbereitet und hat scheinbar keine großen Schwierigkeiten den Aufstand zu beenden. Schwieriger wird es da schon mit Clayface, welcher durch das Syndikat und zwar in form von Mudface, gefolter wird und die Kontrolle über sich verliert. Zeitgleich finden in Gotham mehrere Demonstrationen statt, welche auch durch das Opfer-Syndikat und Anarky inszeniert wurden. Zum Showdown kommt es dann im Hauptquartiert der Helden, als Clayface dort seiner Wut freien Lauf lässt. Auch der Konflikt innerhalb der Bat-Familie spitzt sich immer weiter zu.



      Fazit:

      Es ist wie gesagt schon etwas her aber an ein paar Dinge kann ich mich noch sehr genau erinnern. Zum Beispiel, dass mir Mudface richtig auf die nerven geht!!! Ich bekomme da beim lesen richtig Wut. Sicher hat Clayface Mist gebaut, er versucht doch aber alles um sich zu entschuldigen und ihr zu helfen. Der Kampf in Arkham fing vielversprechend an, war dann aber viel zu schnell zu Ende. Das wirkte mir zu gehetzt, als ob man einfach mal schnell noch einen großen Fight für Batman einbauen wollte. Auch der Endkampf mit Clayface war mir persönlich zu vorhersehbar, zumindest die Angelegenheit mit Cassandra. Der Konflikt innerhalb des Teams ist gut Sichtbar und wird sicher bald auch physisch ausgetragen. Ich bin gespannt wohin da die Reise geht. Im Nachhinein ein gutes durchschnittliches Heft aber auch nicht mehr.

      6,5/10
    • fand das Heft auch gut! Ich finde den Gedanken, dass Batman in Ungnade fällt, da Gotham vor seiner "Armee" zittert, recht spannend. Seine Beweggründe, Clayface ins Team zu nehmen, sind natürlich ehrenhaft und für uns als Leser absolut nachvollziehbar; dass der durchschnittliche Einwohner in Gotham allerdings Bedenken hat, finde ich ebenso gerechtfertigt. Dieses Spannungsmuster, nach dem Prinzip "Der Zweck heiligt die Mittel" macht mir persönlich sehr viel Spaß beim Lesen und wertet TEC wahrlich auf :)
    • @Thias
      Das mit Mudface sehe ich ähnlich wie du.
      Irgendwie nervt es einen, da sie Basil einfach nicht verzeiht.
      Aber ich denke dass muss so sein, denn nur so bleibt Basil der gebrochene Mann der immer wieder zum unkontrollierten Monster mutieren kann.
      Zum Heft an sich gibt es jetzt nichts was mich begeistert hat. Gut fand ich die Szenen in der sich der Schlammraum mit Clayface verbindet.
      Ansonsten bleibt nicht viel über.
      Es ist nun ziemlich vorhersehbar was als nächstes passiert.
      Spoiler anzeigen
      Batwoman wird Clayface töten und zerreißt das Team ?! Oder Sie gibt jemandem die Waffe der ihn ausversehen tötet? Ein Unfall? Ich denke Orphan wird da noch ne tragische Rolle spielen. Irgendwann muss das Team ja kleiner werden, vielleicht verlässt sie es daraufhin

      Vielleicht überrascht uns Tynion aber auch
      :supers: :bats:
    • Ich find's gut, Spekulationen in Spoiler zu setzen. Manche Leute sind halt schlauer oder haben ein ungesundes Vorwissen. Und es soll Leute geben, die sich nicht viele Gedanken machen, sondern lieber von der Story überrascht werden wollen. Wenn man zuvor schon alle Theorien offen durchkaut, ist es dann beim Lesen eher ein: "Ah, okay, ja, die Idee hatte ja schon jemand im Forum" anstelle eines: "WHAAA-- Wow, oh frak, was geht denn jetzt ab--?!"

      Mir persönlich ist die zweite Version lieber. Klar gehören Spekulationen für viele Fans dazu, aber es gibt eben Leute, die nicht spekulieren möchten, sondern nur ihre Meinung über das austauschen wollen, was Fakt ist und sich die Überraschung nicht verderben lassen wollen. Und viele gehen mit ihren Spekulationen alles andere als vorsichtig um. So ist mir zB ein Hammer-Plot der 1.Staffel von Westworld schon zur Staffelhälfte versaut worden, weil eine Website sich nicht beherrschen und eine Fantheorie als Überschrift über einen Artikel gesetzt hat. Ich hasse so was.

      Dann schon lieber so wie Mike.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph Kruhm ()

    • Ich hab jetzt die Hefte 17 und 18 direkt hintereinander gelesen. Mir gefällt "Der tiefe Fall der Batmen" sehr gut.

      Die ersten vier Teile der Story fand sich sehr spannend. Es gefällt mir, wie Tynion die vielen Handlungsstränge der letzten Detective-Hefte weiter entwickelt und in dieser Geschichte mehr miteinander verwebt.

      Kommt mir vor ,wie das Staffel Finale einer Serie, bei der es sich das "dran bleiben" gelohnt hat.

      :popcorn:
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • ;( selten so ein Gefühlschaos beim lesen gehabt! Tynion macht seinen Job verdammt gut!
      Spoiler anzeigen
      Tim der alles tut um die finstere Zukunft zu verhindern und sie dabei heraufbeschwört! Mudface die den armen Clayface foltert und er sich einfach nur wie ein verletztes Tier in die Ecke kauert. Die Hoffnung als Batman im Alleingang das Opfersyndikat plattmacht und der Schock als dann doch alles umsonst war! Gothams Bürger die sich nachvollziehbarerweise Anarky anschließen! UND NATÜRLICH: ORPHAN DIE CLAYFACE RETTET NUR UM DANN DOCH ZU SCHEITERN!

      Großartig!
      Bin schon wieder weg :flash:
    • Insgesamt ist das gute Unterhaltung mit jede Menge Action und tollen Zeichnungen. Und egal was Basil tut, das was er getan hat kann man ihm nicht verzeihen, besonders aus der Sicht von Mudface ist das ganze Nachvollziehbar. Und Hass ist niemals rational da hilft kein um Vergebung flehen, Mudface will ihn einfach leiden sehen.

      7 von 10 Punkte.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Seite 46 [Post 909] & 78! :twip: