Spawn Origins Collection - Band 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spawn Origins Collection - Band 1

      Ich habe zu dem Band jetzt seltsamerweise noch keinen eigenen Thread gefunden, bin jedoch der Überzeugung, dass diese grandiose Reihe zu jedem Band einen Thread verdient, wo es sowas doch teilweise auch für einzelne Paperbacks gibt! Falls das nicht OK ist bitte einfach in einen Sammelthread mit rein verschieben. Danke!

      Werde mich als Neuling jetzt mal an einer kleinen Kurzrezi zu dem schmucken Teil versuchen.




      Titel: Spawn Origins Collection – Band 1

      Verlag: Panini (US: Image)

      Format: 340 Seiten im Hardcover Albenformat

      Inhalt: US-Hefte #1-12

      Autoren: Todd McFarlane; Alan Moore; Neil Gaiman; Dave Sim; Frank Miller

      Zeichner: Todd McFarlane

      Klappentext bzw. Angaben des Verlags:
      1992 wurde eine der unvergesslichsten Figuren der Comic-Geschichte erstmals auf ein nichtsahnendes Publikum losgelassen. Danach war nichts mehr, wie es vorher war. Todd McFarlanes Spawn war ein Held, wie es noch keinen gegeben hatte. Al Simmons, ein Agent der Regierung, war von einem Kollegen getötet worden. Nachdem er in den Tiefen der Hölle wieder zum Leben erweckt worden war, kehrte er als Spawn- Krieger auf die Erde zurück und beschützte fortan die Obdachlosen in den dunklen Gassen New Yorks - immer auf der Suche nach Spuren seiner Vergangenheit. Spawn kämpfte mit den dunklen Kräften, die ihn zurück zur Erde gebracht hatten, er wehrte sich gegen Feinde und fand dort Verbündete, wo er sie nie vermutet hätte. Allmählich lernte er, die außergewöhnlichen Kräfte zu bändigen, über die er nun verfügte, und gleichzeitig begann er zu begreifen, auf was er sich eingelassen hatte - und was er dafür aufgeben musste. Dies sind die Geschichten, mit denen alles begann, die Grundlage für die erfolgreichste Independent-Comic- Serie aller Zeiten. Doch in Spawn Origins 1 wird nicht nur Spawn eingeführt, sondern auch eine Reihe von denkwürdigen und gefährlichen Figuren, die die Serie zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

      Spawn. Dies sind die Geschichten, mit denen alles begann. Die ersten zwölf Hefte der erfolgreichsten Independent-Comic-Serie aller Zeiten endlich in einem Band. Mit umfangreichem Bonus-Material!
      Die ultimative Sammlerausgabe für alle SPAWN-Fans!
      Inklusive der bisher in Deutschland unveröffentlichten Heft-Ausgabe Spawn 10!
      Die Grundlage für die erfolgreichste Independent-Comic-Serie aller Zeiten!



      Just my 2 cents:
      Wie viele andere auch kam ich mit Spawn zum ersten mal in den 90ern in Kontakt, als der erste Kinofilm erschien. Im Kino habe ich den zwar nicht gesehen, aber dann natürlich in der Videothek ausgeliehen, auf VHS (das waren noch Zeiten). Eine Comicverfilmung FSK 18, das war schon was Besonderes! Und so ging das Teil dann, mit Spannung erwartet, beim gemeinsamen Video-Abend mit Freunden auf Sendung. Und was soll man dann noch sagen? Der Streifen war echt gar nicht mal so gut!

      …Im Nachhinein nochmal durch die Nostalgiebrille und mit mehr Vorwissen angeschaut dann aber auch nicht ganz schlecht. War halt schon ein Kind seiner Zeit und der Umstände. Man merkte dem Flick natürlich schon an, dass da nicht die erfahrensten Filmemacher am Werk waren. nichtsdestotrotz hat mich das Grundthema aber schon gepackt und Lust auf mehr gemacht. Allerdings ist das Ganze bei mir dann wieder „eingeschlafen“, da ich mich allgemein mehr auf Filme konzentriert hab.

      Ich bin und war jahrelang extremer Filmfreak und lese außerdem auch gerne und häufig Bücher. Comics waren bei mir aber immer eher eine „Randerscheinung“. Ich hab da schon den ein oder anderen gekauft und gelesen, aber eher Themenbezogen, wenn mich gerade was sehr interessiert hat. Beispielsweise gerade mal wieder die Alien-Filme gesehen, mal geguckt, was es da sonst noch gibt und über einige Alien-Comics gestolpert. Prima.

      Da kommt ein neuer Planet der Affen Film? Da guck ich doch die Alten nochmal alle! Gibt’s da eigentlich sonst noch was? Klar! -> Paar Planet der Affen Comics besorgt.
      So in der Art kam ich ab und an zu einem Ausflug in die Welt der Comics, bis ich mich dann über einen von mir ins Auge gefassten Band auf YouTube informieren wollte. Hab da den Kanal von nem Comic-Nerd gefunden und wurde ein bissl angefixt. Ratzfatz ist man mittendrin und deshalb lese ich jetzt seit kurzem vermehrt Comics und da kam mir (ebenfalls wieder durch die Mithilfe einiger YouTube-Videos) Spawn wieder in den Sinn. Als ich dann noch erfuhr, dass es da aktuell eine Hardcover-Reihe von Panini mit den Anfängen gibt und ich quasi nicht mittendrin einsteigen muss war klar, da muss ich zumindest mal reinlesen!

      So kam es also dazu, dass das gute Stück jetzt hier vor mir liegt und ich mich freue wie ein Schnitzel die ganze Reihe von Grund auf entdecken zu dürfen!
      Das Buch selbst macht schon mal Einiges her! Ein großes, dickes Album in sehr schickem Weiß gehalten und mit einem grandiosen Doppelseiten-Cover (also Vorder- und Rückseite ergeben ein großes Bild) von Greg Capullo gestaltet. Im Buch selbst findet man auf 340 Seiten die ersten 12 US-Hefte der Reihe, die man auch am Stück weg lesen kann, da es in den ersten 12 Ausgaben noch keine Specials oder Ähnliches gab, die zwischenrein gelesen werden sollten. Da ich das auch genau so gemacht habe werde ich nicht auf die einzelnen Hefte eingehen, sondern den Band nur im Gesamten beurteilen. Da sind wir auch gleich beim ersten Punkt: Das Teil liest sich extrem flüssig, wie aus einem Guss und das, Obwohl schon nach den ersten Bänden ein kleiner Wettstreit unter den Gastautoren ausgebrochen ist und sich verschiedenste Größen der Branche an Spawn versuchen durften. Vielleicht liegt aber auch gerade dabei die Stärke und große Varianz. Wenn eine Mythologie noch nicht vollends ausgearbeitet ist und sich Großkaliber wie Neil Gaiman, Alan Moore oder auch Frank Miller quasi auf der grünen Wiese austoben können, kommt natürlich reichlich Abwechslung ins Spiel. Diese Herren schaffen es Ideen zu pflanzen, von denen noch zig Bände später gezehrt werden kann und helfen somit dieses kleine Glanzstück der Comic-Kultur zu einem großen, spannend-düster-lustigen Kosmos auszuweiten.

      Ich finde es beeindruckend wie sich die Gastautoren so nahtlos und harmonisch in eine noch so junge, kaum etablierte Hauptfigur reindenken konnten und das Ganze dennoch so stimmig umgesetzt haben. Stimmig bringt mich gleich zum nächsten positiven Aspekt: Die Stimmung und Atmosphäre von Spawns Welt wird schon auf diesen ersten Seiten der langen Reise so dicht verwebt, dass es einfach unheimlichen Spaß (Achtung Wortspiel) macht in dieses Universum einzutauchen. Als kleines Schmankerl enthält dieses Buch die seltene Ausgabe #10 im ersten Reprint nach der Originalauflage!

      Die Origin-Story von Spawn gehört meines Erachtens sowieso zu den besten überhaupt. Nicht allzu kompliziert und verschnörkelt, aber abgründig, spannend, komplex genug um Einiges an Stoff zu bieten und eben auch einfach unglaublich cool (im besten Sinne der 90er).

      Apropos 90er, die Zeichnungen sind wirklich eine Augenweide für jeden, der mit diesem 90er Style auch nur im Entferntesten etwas anfangen kann. Auch das von vielen bemängelte Story-Telling in Form von Fernsehberichten finde ich grandios retro und erinnert an viele Filme und Serien dieser Zeit. Das bringt einfach nochmal einen gewissen Nostalgiebonus für „Kinder der 80er und 90er“.

      Zu guter Letzt bringt das Werk auch noch eine schöne Packung Humor mit. Teilweise zeigt sich dieser auch extrem schwarzhumorig oder in derben zoten (vor allem wenn der Violator mitmischt).

      Ich kann schon (vor allem junge) Leute verstehen, die mit den frühen Spawn-Sachen nicht soo viel anfangen können, aber für mich stellt die Reihe ein Paradebeispiel ins Sachen „Fun-Comic“ da, einfach weil ich unheimlich viel Spaß beim Lesen hatte. Klar sind die Stories auch mal düster und blutig, aber es macht auch einfach eine Heidenspaß! Lässt sich schwer beschreiben, auf jeden Fall freue ich mich schon auf die nächsten Bände! In Sachen Spannungsaufbau und Fortlauf der Geschichte ist da sicherlich noch ein bissl Luft nach oben, aber ich bin so weit schon mal sehr begeistert und bleibe auf jeden Fall dran.

      Meine Wertung: 8/10

      Ist jetzt doch nicht ganz so kurz geworden wie gedacht, aber hauptsächlich, weil ich am Anfang halt ein bissl ausgeholt hab um meinen Weg zu Spawn (und Comics allgemein) ein wenig aufzuzeigen.

      VG, God_W.

      PS: Wie findet Ihr den Band? Oder Spawn allgemein? Mögt Ihr eher die alten Sachen, oder die aktuelle Ongoing? Und freut Ihr Euch auch so auf den neuen Film?
      - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - -

      Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread:

      :guitar: Just my 2 cents :kette:
    • Also ich bin aktuell bei Band 11. Ich muss sagen grafisch gefällt mir das alles sehr gut. Grade den ersten Band fand ich auch storytechnisch Hammer. Mit der Zeit verliert sich der Toddster leider in seinen vielen parallelen Ideen und Handlungssträngen und das ganze kann zum Teil recht konfus werden. Alte Handlungsstränge und Ideen werden auch einfach mal fallen gelassen.

      Trotz allem les ichs gerne. :)
    • Nicky_Santoro schrieb:

      Also ich bin aktuell bei Band 11. Ich muss sagen grafisch gefällt mir das alles sehr gut. Grade den ersten Band fand ich auch storytechnisch Hammer. Mit der Zeit verliert sich der Toddster leider in seinen vielen parallelen Ideen und Handlungssträngen und das ganze kann zum Teil recht konfus werden. Alte Handlungsstränge und Ideen werden auch einfach mal fallen gelassen.

      Trotz allem les ichs gerne. :)
      Sowas in der Art hab ich jetzt schon häufiger gehört. Werde aber natürlich trotzdem erstmal dran bleiben und schauen, wie ich es finde. Nach dem nächsten Band (12, erscheint am 20.11.) wären ja theoretisch die David Hine Sachen dran (US-Hefte # 150-184), die offiziell mittlerweile nicht mehr zum Canon gehören. Von einigen wird dieser Run aber hoch gelobt, bin ich also sehr gespannt drauf.

      flowsen schrieb:

      Ich hatte mal einen Rezi Thread dazu begonnen. Bin aber aus diversen Gründen von der Fortführung abgekommen.
      Hier mal der Link:

      Klick
      Den hab ich gesehen und auch gelesen, aber da ich nicht jedes Einzelheft bewerten will und finde, dass es schon legitim ist, wenn eine schöne Panini-Veröffentlichung einen eigenen Thrad bekommt habe ich den jetzt mal auf gemacht...
      - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - -

      Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread:

      :guitar: Just my 2 cents :kette:
    • Nicky_Santoro schrieb:

      Ja, irgendwie hab ich keinen Zugang dazu gefunden.
      Was mich ja reizen würde sind die Sam&Twich Sachen. Aber vielleicht kommen die ja noch mal :)
      Nach den Sam & Twitch Sachen wird aktuell hier "geschrien und gebettelt":

      Fragen an die Spawn-Redaktion

      Je mehr sich anschließen umso größer die Chancen, dass der Kinostart des neuen Films sowas mit sich bringt!
      - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - - WERBUNG - - -

      Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread:

      :guitar: Just my 2 cents :kette:
    • Band 1 ist sicherlich ein Highlight was Spawn angeht, aber für mich kommt das beste erst noch.

      Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Origins-Bände neu übersetzt wurden.
      Ohne diese abwerten zu wollen, gefiel mir die alte aber deutlich besser. Sie war flotter und ungezwungener, wovon vor allem der Violator sehr profitierte.
      Aber diese hier ist natürlich dennoch 1A.
      Ab und an wirkte es aber so, als müsse man auf Teufel komm raus eine andere Satzkonstellation nutzen.
      Ist das rechtlich so?
      Mkr bliebda nurdie Szene in Kopf, als Al eknfällt, dass er eigentlich schwarz war. Dies wirkte etwas holprig in der Neu Übersetzung....ich schaue nacher nochmal nach.

      Kommt der Mafia Boss bereits hier vor? Auch hier wurde jader Name geändert, da es Ärger mit einem Promi gab.
      Aus Tony Twist wurde Vito Gravano