Voting: Bestes Event (bzw "Krise") von DC (1985-2018)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Voting: Bestes Event (bzw "Krise") von DC (1985-2018)

      Welches Event war nun das Beste... 84
      1.  
        Identitiy Crisis (2004) (36) 43%
      2.  
        Flashpoint (2011) (29) 35%
      3.  
        Blackest Night (2009) (23) 27%
      4.  
        Crisis on Infinite Earths (1985) (22) 26%
      5.  
        Infinite Crisis (2005) (16) 19%
      6.  
        Zero Hour - Crisis in Time (1994) (12) 14%
      7.  
        Final Crisis (2008) (11) 13%
      8.  
        Lass mich bloß in Ruhe mit dem alljährlichen Quatsch!!! (10) 12%
      9.  
        Dark Nights Metal (2018) (9) 11%
      10.  
        Underworld Unleashed (1995) (8) 10%
      11.  
        Final Night (1996) (6) 7%
      12.  
        Forever Evil (new 52) (2013) (5) 6%
      13.  
        DC One Million (1998) (5) 6%
      14.  
        Legends (1986) (2) 2%
      15.  
        Invasion! (1989) (2) 2%
      16.  
        Convergence (2015) (1) 1%
      17.  
        Day of Judgment (1999) (1) 1%
      18.  
        Our Worlds at War (2001) (0) 0%
      19.  
        Genesis (1997) (0) 0%
      Wieder mal Voting Time :thumbsup:

      In Anlehnung an @Mathew „Dark Nights Metal“ Fazit Voting, würde mich mal interessieren was nun das beste Event bzw Krise ist.

      Früher war sowieso alles besser und heutzutage haben die Leser ja nur noch eine verkürzte Aufmerksamkeitsspanne ;)

      Bei der Auswahl musste ich einige Einschränkungen treffen (gibt hier nicht so viele Abstimmöglichkeiten), außerdem werden nur die serienübergreifenden Events ab der "Crisis on Inifnite Earths" berücksichtigt.

      Deswegen gibt hier KEIN "Knightfall", "Death of Superman", "Green Lantern War", "Rotworld" oder Ähnliches. "Our Worlds at War" und "Blackest Night" sind zwar Wackelkanditaten, habe ich aber trotzdem hier aufgenommen.
      Maxi Serien wie "52" und "Futures End" / "Worlds End" fallen auch raus. Wäre aber ja ne Idee für eigenes Voting :kratz:

      Sorry, sollte ich was übersehen haben.

      Es sind drei Stimmen möglich.

      Eine kurze (!) Zusammenfassung folgt in den nächsten Postings, also bitte hier noch zurückhalten, dann kann sich gerne gefetzt werden :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von churchi ()

    • CRISIS ON INFINITE EARTHS (1985-1986)

      Marv Wolfman & George Pérez



      Die Mutter aller Krisen und erster Großputz bei DC.

      Helden (und Schurken) müssen sich gegen den Anti-Monitor zu Wehr setzen.
      Dabei werden sie durch das Multiverse und verschiedenen Zeitebenen verteilt um kosmische Stimmgabeln zu verteidigen, die wiederum Schutz vor den Anti-Materie Wellen bieten sollen.

      Dabei geht einiges schief und es gibt Verluste. Darunter prominente Opfer wie Supergirl (Erde 1), Flash (Barry Allen), Dove, Lori Lemaris, Green Arrow (Erde 2).
      Andere Helden (JSA, Marvels ) werden auf Erde 1 verfrachtet, weil ihre Welten nicht mehr existieren (bzw. miteinander verschmolzen wurden). Die Erde 2 Wonder Woman und Superman verabschieden sich ins Paradies.

      Am Ende bleibt ein geschrumpftes DCU, das den Grundstein legt wie wir es heute kennen.



      LEGENDS (1986-1987)

      John Ostrander, Len Wein & John Byrne



      Darkseid wettet mit dem Phantom Stranger, das er es schafft die Menschheit ihren Glauben an die Helden verlieren zu lassen und sogar gegen sie aufhetzen kann. Zu diesem Zweck schickt er seine Helfer auf die Erde. Godfrey kann mittels Gedankenkontrolle die Menschen manipulieren, das Feuerwesen Brimstone setzt derweil die (Detroit) JLA ausser Gefecht.

      Shazam muß sich öffentlich für einen „Mord“ verantworten (ein Schurke wurde mit Blitz getötet, den er benutzt um sich zu verwalndeln), der Präsident verhängt daraufhin das Kriegsrecht und Superheldenaktivitäten werden unter Strafe gestellt.

      Am Ende gelingt esDr. Fate und Robin mit Hilfe einer Armee aus Kindern das Schicksal abwenden.

      Aus dem Event entstehen Serien wie Suicide Squad und die „Gaga“ Justice League von Keith Giffen.




      INVASION! (1989)

      Keith Giffen, Bill Mantlo & Todd McFarlane, Bart Sears



      Die außerirdischen Dominators haben mit anderen Aliens eine Allianz gebildet und wollen die Erde erobern. Im Weg stehen die für sie „unkalkulierbaren“ Metawesen.

      Während der Invasion werden auch der Spectre und die Magier des DCU hineingezogen.
      Die Invasoren machen das Angebot die Menschheit zu verschonen, wenn ihnen im Gegenzug die Superwesen ausgehändigt werden. Die UN lehnt dankend ab.

      Superman kann die Daxamiten (die ähnlich wie Kryptonier auf die gelbe Sonne reagieren) auf seine Seite ziehen. Die Aliens werden abgewehrt.

      Einem Dominator gelingt es die „Metagene“ zu isolieren, durch die es erst möglich ist Superkräfte zu entwickeln. Er baut eine „Gen Bombe“ die er auch zündet. Die Strahlung wandert über die Erde und lässt bei den Metas die Kräfte verrückt spielen. Martian Manhunter gelingt es die Wirkung der Bombe umzukehren.

      Auswirkungen:
      Mit den Metagenen hat DC nun sozusagen ein Gegenstück zu Marvels X-Faktor der Mutanten.



      ZERO HOUR – CRISIS IN TIME (1994)

      Dan Jurgens & Jerry Ordway



      Der Event ist eine direkt Fortsetzung zur „Crisis on Inifnite Earths“.

      Im DCU erscheinen plötzlich Charaktere aus alternativen Realitäten. Die Zeit selbst scheint komprimiert und eine Welle aus „Nichts“ löscht zukünftige Ereignisse.
      Sie wandert unaufhaltsam vom Ende der Zeit zum Anbeginn zurück.

      Der Bösewicht Extant manipuliert mit seinen Zeitkräften die Timeline des DCU.
      Die Mitglieder der JSA verlieren dabei den Schuzu der sie vor dem altern schützt.

      Als Dratzhieher stellt sich letztlich Hal Jordan heraus der als Parallax versucht seinen vermeintlichen Fehler der den Tod von Millionen Einwohnern von Coast City zu Folge hatte wieder gut zu machen. Er will dazu das gesamte DCU von Grund auf neu Erschaffen.

      Den ehemalige Freunden und Gefährten gelingt es Parallax aufzuhalten, die Auswirkungen auf die Zeitlinie sind aber enorm.

      DC nutzt die Stunde „Null“ und spendiert den meisten Serien einen frischen Beginn (geänderte und neue Origins, Konflikte die sich durch die CoIE ergaben wurden ausgebügelt).



      UNDERWORLD UNLEASHED (1995)

      Mark Waid & Howard Porter



      Dieses mal bricht gleich die Hölle los.

      Neron stiftet auf der Erde Chaos und bringt die Rogues dazu ein Tor zur Hölle zu öffnen.
      Später bietet er den Schurken (und Helde) an, gegen den Tausch ihrer Seele ihre Kräfte magisch ein Upgrade zu verpassen. Einige gehen auf den Handel ein, ander wiederum schlagen dankend aus.

      Die „verbesserten“ Schurken laufen auf der Erde Amok. Während eines Kampfes zwischen Neron und Green Lantern (Kyle Rayne) offenbart der Dämon, das er die „nobelste“ Seele der Erde sucht.
      Wenn er die bekommt hat ist er der Herrscher der Welt.

      Die Helden vermuten die reinste Seele bei Superman dem ollen Pfadfinder, aber der ist gerade irgendwo im All unterwegs.

      Das Ende spoiler ich hier lieber mal nicht :D

      Auswirkungen: Einige Helden und Schurken haben nach dem Event verbesserte oder veränderte Fähigkeiten.



      FINAL NIGHT (1996)

      Karl Kesel & Stuart Immonen



      Eine Außerirdische (Dusk) versucht die Erdenbewohner vor einer großen zu warnen.
      Ein gigantisches, unzerstörbares Wesen, bekannt als „Sun-Eater“ streift durch das Weltall und frißt auf seinem Weg wie eine Made ganze Sonnen. Dusks eigene Welt und unzählige Andere fielen dem Wesen schon zum Opfer. Der Sun-Eater befindet sich in unserem Sonnensystem…

      Die JLA und die Wissenschaftler nehmen sich der Sache an. Sie stoßen dabei an ihre Grenzen und der Sun-Eater macht seinem Namen alle Ehre. Es wird nicht mehr lange dauern und die Sonne wird komplett erloschen sein.

      Die Erde beginnt sich in einen Eisplaneten zu verwandeln. Die Menschen werden immer panischer und die Helden versuchen die Hoffnung am Leben zu halten. Einige Helden wollen auch die letzte Zeit mit ihren Lieben verbringen. Tommy Monaghan (Hitman) geht auf ein Bier in seine Lieblingsbar.

      Am Ende opfert sich Parallax (Hal Jordan), er absobiert den Sun-Eater absorbieren und kann die Sonne wieder entzünden.

      Ruhiges und zum Denken anregendes Event. Keine Auswirkungen…



      GENESIS (1997)

      John Byrne & Ron Wagner



      Bei dem Crossover dreht sich alles um das Konzept der „Godwave“.

      Vor ewigen Zeiten explodierte eine Welt. Die Wucht der Explosion löste so eine „Gotteswelle“ aus, die von nun an durch das Universum reiste. Dabei erschuf die Welle alle Götter die es gibt.
      Die abgeschwächten Ausläufe der Welle erzeugten Halbgötter und Wesen mit Superkräften.
      Die Welle ist Quelle der Speedforce und gibt auch die Energie, die das Green Lantern Corps aus seiner Batterie bezieht.
      Im Moment ist diese Welle auf einer Rückwärtsbewegung und reist an ihren Ursprung zurück.
      Wenn sie diesen Ort erreicht wird ein Big Bang ein komplett neues Universum schaffen und das Spiel beginnt von vorne.

      Die Welle verursacht auf der Erde Störungen bei den Kräften der Metawesen. Auf New Genesis glaubt der Highfater das hinter all dem Darkseid steckt und hat damit nicht unrecht.

      Der will die Macht der Welle für sich nutzen und es kommt zum Showdown am Quellwall.
      Die Helden versuchen ihn aufzuhalten und es mischt sich auch noch der Spectre ein

      Metron und Ares spielen auch noch mit. Durch Telepathie werden alle Lebewesen verbunden und sind so am Ende stark genug für die Bedrohung.

      Bleibt der Versuch die Fähigkeiten und Superwesen eine Erklärung zu geben. Auf das Konzept wurde IMO nie mehr zurück gegriffen.
    • DC ONE MILLION (1998)

      Grant Morrison & Val Semeiks



      Morrison gibt einen Einblick in das 853ste Jahrhundert. In dieser Zeit müsste laut seinen Berechnungen die millionste Ausgabe von Action Comics erscheinen (das macht ihm DC mit der zwei monatlichen Erscheinungsweise wohl einen Strich durch die Rechnung :P )

      Hier lebt der Original Superman noch, verbrachte aber die letzten 15.000 Jahre im selbstgewählten Exil. Er hat seine Festung der Einsamkeit direkt in das Zentrum der Sonne verlegt und hält sie so mit seiner Energie am Leben. Er kündigt aber seine Rückkehr zur Erde an.

      In der Zukunft wurden große Fortschritte im terraforming gemacht und alle Planeten des Sonnensystems sind bewohnbar. Möglich wird das durch den umprogrammierten Sternen-Computer Solaris der die Planeten mit Energie versorgt.

      Die Helden dieser Zeit (Zukunftsversionen der JLA und Co.) wollen ihm zu Ehren Spiele veranstalten und das Ereignis gebührend zelebrieren. Sie beschließen in die Vergangenheit zu reisen, dort seine alten Kameraden zu holhen und ihm so eine Freude zu machen.

      Es stellt sich heraus das Solaris alle getäuscht hat und mithilfe des Future Hourman einen Virus auf Mensch und Technik loslässt. Vandal Savage will nuklear betriebene Rocketsuits auf die Weltstädte loslassen, der Virus stört aber die Leittechnik und so wird Montevideo pulverisiert. Er glaubt die JLA steckt dahinter und erklärt ihnen darauf den Krieg.

      Die JLA in der Gegenwart versucht den Technovirus in den Griff zu kriegen und baut einen Körper für Solaris (mit der DNS von Lois Lane). Der Virus springt von der Erde in den Körper und belebt ihn so.Der Future Starman opfert sich und kann Solaris verbannen.

      In der Zukunft bilden Savage und Solarais eine Allianz. Dabei tötet Solaris tausende der Metawesen und möchte Kryptonit in die Sonne schießen um so Superman (Prime) zu erledigen. Solaris kennt die Kräfte von Green Lantern nicht und kann so ausgeschaltet werden.

      Savage versucht durch die Zeit zu verschwinden, sein Handschuh wurde aber manipuliert und so landet er in Montevideo genau in dem Zeitpunkt als der Rocketsuit detoniert...



      DAY OF JUDGMENT (1999)

      Geoff Johns & Matthew Dow Smith



      Hölle auf Erden die Zweite.

      Etrigan der Dämon will seinen Kontrahenten Neron ausschalten. Er bindet dazu die Kraft des Spectre (im Moment an keinen Körper gebunden) an Asmodel. Der friert mit den neuen Kräften die Hölle ein und entlässt die Dämonen auf die Erde.

      Dieses mal liegt es an den magiebegabten Helden die Krise zu lösen. Drei Teams werden gebildet, eines zur Verteidigung der Erde, eines soll die Feuer der Hölle wieder entzünden und das letzte wird in den Himmel geschickt um Jim Corrigan zu finden und ihn wieder mit dem Spectre zu verbinden.

      Dort werden sie aber abgewiesen und landen im Fegefeuer wo sie eine leidgeplagte Seele finden müssen. Als geeigneter „Kanditat“ stellt sich Hal Jordan heraus, der für seine Taten als Parallax hier sein Leben fristet.

      Es kommt zum Kampf mit Spectre/Asmodel. Shazam kann ihn mit dem Speer des Schicksals schwächen und Hal kann sich mit dem Spectre verbinden. Am Ende geht es dann gegen Asmodel und Neron (im Körper Supermans).

      Auswirkungen
      Hal Jordan ist von nun an der rächende Geist und es werden die Wächter der Magie gegründet.



      OUR WORLDS AT WAR 2001

      Jeph Loeb, Joe Casey und Andere



      Imperiex ist die Verkörperung der Entropie. Ihn stört die „Unvollkommenheit“ des Universums.
      Er plant nun es zu zerstören, um dann ein neues, perfektes Universum zu machen.

      Auf dem Weg zur Erde (das Zentrum des DCU nach CoiE) zerstört er Warworld.
      Dies führt dazu das sich Darkseid mit den Helden gegen Imperiex verbündet.

      Während des Kampfes gegen Imperiex opfern sich Strange Visitor und General Rock um seine Rüstung zu brechen. Darkseid teleportiert anschließend die freigesetzte Energie mit einer Schallröhre ins All.
      Der Plan geht auf und Darkseid schickt ihn nach Warworld, allerdings absorbiert Brainiac 13 diese Energien.

      Superman ist verzweifelt, um das Kräfteverhältnis auszugleichen fliegt er direkt in die Sonne und hofft so einen Schub zu bekommen. Imperiex ist ist gefangen, ein erneuter Angriff auf Warworld würde aber einen neuen Big Bang auslösen.

      Auf der Erde werden die Kräfte gebündelt. Ein durch die Amazonen verstärkter Tempest, schickt seine Energie durch Steels neue „Entropie Aegis“ Rüstung (gemacht aus den Überresten der Teile von Imperiex) und Lex Luthor setzt seine Verlagerungskanone ein :S

      So kann Superman Warworld durch eine temporäe Schallröhre drücken und schickt so das Bewusstsein von Imperiex und Brainiac 13 zurück zum Urknall, den sie nicht überleben.

      Imperiex erkennt letztlich die Ironie, das er der Makel war…



      IDENTITY CRISIS (2004)

      Brad Meltzer & Rags Morales



      Während Ralph Dibny (Elongated Man) einen Verbrecher jagt, wird seine Frau Sue zuhause überfallen und umgebracht. Wer für die Tat verantwortlich ist, bleibt ein Mysterium, die Verbrennungen von Sue deuten aber auf eine Spur der Killers.

      Doctor Light rückt als Haupterdächtiger in den Vordergrung und die Helden machen Jagd auf ihn.

      In einem Rückblick erklärt Green Arrow, das Sue von Light im JLA Satelitten vergewaltigt wurde (oder zumindest DC like umschrieben). Um sicher zu gehen das so etwas nie mehr vorkommt und zum Schutz der Angehörigen, beschließen die Helden einen gewagten Schritt.
      Nach einer Abstimmung lassen sie Zatanne den Geist von Light löschen und machen ihn zu einem „Stümper“.

      Wie sich herausstellt ist die Vorgehensweise gar nicht so unüblich und wurde auch schon grüher durchgeführt, wenn z.B. Helden der JSA demaskiert wurden. Andere Vorfälle werden zumindest angedeutet.

      Dr. Light wird ausgemacht, kann aber fliehen und kann sich wieder erinnern.
      Kurz darauf werden mehrere Angehörige und Geliebte der Helden mit dem Tode bedroht (Jean Loring, Lois Lane, Jack Drake).

      Die Helden werden verweifelter und versuchen die Identiät des mysteriösen Mörders herauszufinden…

      Weiter möchte ich jetzt nicht darauf eingehen, die Vorgehensweise der JLA wird aber noch moralische Fragen auwerfen und für Zerwürfnisse in den eigenen Reihen sorgen.





      INFINITE CRISIS (2005)

      Geoff Johns & Phil Jimenez



      Wieder mal eine „richtige“ Krise.

      Eingeleitet durch mehrer Serien, nach denen Superman, Wonder Woman und Batman zerstritten sind und nebenher der JLA Wachturm zerstört wurde. Weiters können Erde 2 Superman, Erde 2 Loi s Lane, Erde 3 Alexander Luthor und Superboy Prime aus dem Taschenuniversum fliehen, in das sie nach der CoIE verfrachtet wurden. E2-Lois ist krank und E2-Superman hofft das es ihr hier besser gehen wird.

      E3-Alexander und Superboy Prime verfolgen ein anderes Ziel. Sie wollen durch Manipulation der Ereignisse eine interdimensionale Stimmgabel erschaffen. Sie benutzen die Überreste des Anti-Monitors (und die Überlebenden von Erde 2). E3-Alex kreiert so eine neue Erde 2.

      Superboy-Prime attackiert Coner Kent (Superboy), mehrere Teams greifen ihn an. Den Flashes gelingt es ihn die Speed Force zu zerren und dort fest zu halten. Jay Garrick bleibt zurück und stellt fest das die Speed Force nicht mehr existiert.

      E3-Alex ist immer noch auf der Suche nach der „perfekten“ Welt und stellt einige der alternativen Erden wieder her. Derweil stirbt E2-Lois und es kommt zum Streit zwischen E2-Superman und Superman. Die beiden werden von Wonder Woman getrennt.

      Ein erwachsener Bart Allen tritt aus der Speed Force und bemerkt das sie Superboy-Prime nicht mehr länger halten können. Der tritt nun mit einer (Anti-Monitor artigen) Rüstung wieder in Erscheinung. Wobei die Rüstung die Strahlung der gelben Sonne speichert und ihn noch stärker macht.

      Firestorm kann das Werk von E3-Alex unterbinden. Die multiplen Erden werden kombiniert zur „New Earth“. Es kommt zu Schlacht mit Superboy-Prime bei der Conner getötet wird.

      Der Kampf verlagert sich nach Metropolis, alle verbliebenen Helden (und Schurken) werden dort konzentriert.
      Es gibt viele Tote, Superboy-Prime macht da keine Unterschiede.

      Unuafhaltsam fliegt er ins All nach OA. Sein neuer Plan: Er will den Heimatplaneten der Green Lanterns zerstören und so das Universum zum kollabieren bringen. Anschließend möchte er dieses wieder neu schaffen, wobei der der einzige Superheld dieses Universums ist.

      Bei dem Versuch OA zu verteigen sterben viele Angehörige des Green Lantern Corps.
      Sie können ihn gerade lange genung verlangsamen, bis E2-Superman und Superman eintreffen.
      Die beiden zerren Superboy-Prime weiter durch das All zu den Überresten von Krypton.
      Von dem Planeten ist nur mehr eine Wolke von Kryptonit übrig. Das und ein Flug durch die rote Sonne Rao kann die Rüstung von Superboy-Prime zerstören.

      Alle drei werden dabei geschwächt und setzen ihren Kampf auf dem Planeten Mogo fort.
      Superman kann Superboy-Prime ausknocken, E2 Superman erliegt aber seinen Verletzungen und stirbt. Anschließend wird Superboy-Prime vom Green Lantern Corps in einem roten „Sun-Eater“ gesperrt und unter ständiger Bewachung gesichert.

      E3-Alexander gelingt es zu fliehen, fällt aber kurz darauf in die Hände von Lex Luthor und dem Joker…

      Wonder Woman, Batman und Superman treffen sich später auf der Erde wieder und beschließen eine Auszeit zu nehmen. Supermans Kräfte sind immer noch verschwunden und er wartet auf deren Rückkehr. Das DCU macht einen Sprung um ein Jahr und es geht wetiter mit „One Year later“.
    • FINAL CRISIS (2008)

      Grant Morrison & J.G. Jones



      Eine Zusammenfassung zu FC. Yeah X/

      Im Anschluss an „Death of the New Gods“, fällt der Geist von Darkseid durch die Zeit auf die Erde. Dort übernimmt er (und andere tote Gottheiten von Apokolips) die Körper von hiesigen Menschen. Bei dem „Fall“ des Gottes wurde die Realität gespalten. Eine Singularität im Herzen der Schöpfung geschaffen. Dort hin wird langsam der gesamte Raum und Zeit gezogen.

      Darkseids Agent Libra sammelt indessen Superschurken um sich und gründet eine Liga des Bösen.
      Erstes Opfer von ihnen wird der Martian Manhunter, der von ihnen öffentlich hingerichtet wird.

      Im Mittelpunkt steht auch Nix Uotan, ein ehemaliges Mitglied der Monitore. Der hier auf der Erde als Mensch im Exil leben muß, dabei ohne Erinnerung an seine wahre Herkunft.

      Kurz darauf wird der tote Körper von Orion (Darkseid’s Sohn) gefunden und der JLA zur Obduktion übergen. Die Analyse: Eine mit Radion vergiftete Kugel wurde (in der Zukunft) rückwärts durch die Zeit abgefeuert und tötete so Orion.

      Nacheinander werden die Helden lahmgelegt. Hal Jordan wird für den Mord verantwortlich gemacht, Batman wird nach Command D (eine Anlage unter Blüdhaven) teleportiert, Wonder Woman wird von einem Virus infiziert, Superman ist auf der Suche nach einem Heilung für Lois (nach dem eine Bombe im Daily Planet explodierte). Mary Marvel ist besessen von Desaads Geist.

      Aus der Speed Force taucht der Silver Age Flash Barry Allen wieder auf, allerdings ist ihm der Tod in Gestalt des Black Racers auf den Fersen. Wally West steht im bei und sie versuchen den Black Racer (die Verkörperung des Todes) abzuhängen und so auch die Kugel zu stoppen, die Orion umbrachte.

      Detctive Turpin folgt der Spur von vermissten Kindern und stösst dabei auf den Club Dark Side.
      Der Boss des Clubs ist der Wirtskörper von Darkseid, der nun auf Turpin überspringt.
      Er bringt Turpin nach Command D, wo sein Geist auf ein Replikat von Darkseid’s Körper übertragen werden soll.

      Die Agenten des dunklen Gottes bringen die „Anti Lebens Formel“ in Umlauf und versenden sie über alle Netzwerke des Planeten…

      Zeitsprung. Die beiden Flashes konnten den Tod von Orion nicht verhindern und treten ca. einen Monat nach freisetzung der Anti-Lebensformel aus dem Zeitsrom. Inzwischen ist fast die ganze Bevölkerung (inkl. Metas) der Erde unter die geistige Kontrolle von Darkseid.

      Mit Hilfe des Tattooed Man, dem Super Young Team und frühere New Gods wird eine kleine Widerstandsguppe gebildet. Geschützt werden sie durch ein Symbol das von Metron überbracht wurde. Das Zeichen stammt aus dem Alphabet der New Gods und hebt die Gedankenkontrolle auf.

      Während einer Schlacht in Blüdhaven infiziert Wonder Woman mit ihrem Virus viele Helden, die daraufhin ihre Kräfte verlieren. Die Verluste werden durch einen Teilsieg abgemildert.
      Lex Luthor und Doctor Sivana gelingt es die gegnerischen Justifers umzudrehen und gegen Darkseid zu stellen.

      Inzwischen bekommt auch Nix Uotan von Metron Information über seine Abstammung und die verborgenen Kräfte die mit einher gehen.

      Batman flieht aus Command D und feuert mit einer Pistole die Radion Kugel auf Darksein, mit der Absicht ihn zu töten. Der dunkle Gott benutzt als Gegenantwort seine Omega Strahlen und trifft mit ihnen seinen Kontrahenten. Der Treffer „tötet“ Batman.

      In dem Moment taucht Superman (von seiner Mission in Superman Beyond) wieder auf nimmt die komplette Command D Einrichtung auseinander. Er findet Batmans Körper und konfrontiert Darkseid. Die Flashes betreten ebendalls die Bühne, ihnen auf den Fersen ist immer noch der Black Racer. Sie beschleunigen weiter und erzeugen einen temporalen Wirbel (in diesen Wirbel feuert Darkseid die Kugel, die rückwärts durch die Zeit fliegt und Orion tötet).

      Zusätzlich zum Black Racer werden die Flashes auch noch von den Omega Strahlen verfolgt.
      Sie lenken beide direkt auf Darkseid und erledigen so den Job, den Batman begonnen hat.

      Gleichzeitig schickt der Ray aus dem All einen Lichstrahl auf die Erde, die das Schutzsymbol von Metron abbildet. So werden Alle von dem Bann der Anti-Lebensormel befreit und Wonder Woman kann mit ihrem Lasso Turpin’s Körper von Darkseids Bewusstsein lösen.

      Darkseids sterbende Essenz, zieht dabei immer noch die Realität ins Nichts. Zeit und Raum brechen zusammen, übrig bleibt allumfassende Dunkelheit und Leere.

      Einzig Superman befindet sich noch am Ende der Schöpfung. Er baut eine „Miracle Machine“ (die Wünsche erfüllt), die Maschine hat er während einer Reise in die Zukunft bei Brainiac 5 gesehen.

      Darkseids Reste wollen die Maschine übernehmen, Superman stimmt mit „Super-Atem“ Gesang an und durch die Vibration die Frequenz Anti Lebensformel umkehren

      Mit Ende von Darkseid wird das wahre Böse enthüllt. Mandrakk, ein dunkler (Vampir) Monitor, ist der Vater von Nix Uaton. Er wartet am Ende der Zeit und möchte die Reste in sich aufsaugen.

      Superman nutzt seine Solarenergie und startet so die Wundermaschine. Sein Wunsch: Alle Supermen, aller Multiversen hier erscheinen zu lassen und Mandrakk eines auf die Mütze zu geben.
      Er bekommt zusätzlich Unterstützung von Nix Uaton der mit den Kräften eines Monitors das Green Lantern Corps, die Zoo Crew, das Super Young Team und die Armeen des Himmels herbeiruft.

      Dem Corps gelingt es dann auch mit einem Speer aus purem Licht den Energie Vampir zu pfählen.

      Der nächste Wunsch von Superman ist dann ein Happy End für Alle…

      Auswirkungen:
      Morrison legt den Grundstein für das Multiverse mit den 52 Erden, das später zu den New 52 führt.
      Batman ist nicht tot, sondern wurde in die Vergangenheit geschleudert, die Handlung beschäftigt die Fledermaus für längere Zeit…



      BLACKEST NIGHT (2009)

      Geoff Johns & Ivan Reis



      Die Handlung beginnt kurz nach dem Krieg der Lanterns.

      Black Hand kommt nach Gotham City und stiehlt dort den Schädel von Bruce Wayne aus dessen Grab. Er lässt seinen abgewandelten Spruch der Lanterns vom Stapel, daraufhin beginnen sich in Sektor 666 schwarze Ringe aus einer ebenso schwarzen Zentralbatterie zu lösen und fliegen durch das All um neue Träger zu finden.

      Die Ringe finden ihren Weg auch in unser Sonnensystem. Dort erwecken sie mit ihrer Kraft Tote wieder zum Leben und bilden so das Black Lantern Corps. Eine unaufhaltsame Armee aus Unoten Helden und Schurken.

      Martian Manhunter wird aus seiner Gruft auf dem Mars geholt, der daraufhin Barry Allen und Hal Jordan in Gotham City attackiert. Elongated Man und Sue Dibny töten Hawkman und Hawkgirl.

      Hier wird auch offenbart um was es dem dunklen Corps geht. Sie wollen die Herzen der Opfer mit Gefühlen und Emotionen füllen um sie dann „abzuernten“. Die gewonnene Energie stärkt wiederum ihre dunkle Zentralbatterie.

      Aquaman erhebt sich ebenfalls (zusammen mit Doplhin und Tula) aus seinem Grab und greift Atlantis an. Dort tötet er Tempest und vertreibt Mera. Erde 2 Superman tobt in Smallville.
      Die toten Eltern von Dick Grayson (der im Moment Batman vertritt) erscheinen in Gotham.

      Auf der Erde bekämpft die JLA die Untoten. Im All kehrt Sinestro zu seinem Corps zurück.
      Dort verbünden sich verschieden farbigen Lanterns und Hal Jordan gelingt es Black Lanterns mit dem vereinten Spektrum des Lichts zu vernichten.

      Nekron übernimmt auf der Erde die Kontrolle über die untoten Helden und baut sich seine eigene JLA.

      Der Krieg verlagert sich wieder ins All zu den Corps. Wobei die Helden und Schurken vorübergehend Mitglieder der Regenbogenparade werden. Es kommt zur Schlacht mit Black Hand und Chaos bricht aus.

      Ein Wächter wird von Nekron getötet und er beschwört eine Kreatur names „Trespasser“.
      Nekron attackiert die weiße Energie / Entität. Sie steht für die Schöpfung und das Leben, den zugefügten Schmerz spüren auch alle Lebewesen im gesamten Universum.
      Hal erkennt in der Entität Ähnlichkeit zu Parallax und versucht sie zu steuern. Er wird von Sinstreo aber abgelenkt, der die Kraft für sich haben möchte. Sinestro verwandelt sich in eine weiße Lantern.

      Sinestro ruft die anderen Lanterns zu Hilfe und gemeinsam können sie Nekron das Herz aus der Brust reißen. Nekron verschwindet, an seiner Stelle ist ein Mann mit einem Black Lantern Symbol auf der Brust. Nekron erhebt sich wieder und versucht nun in die Brust von Sinstreo zu greifen um ihm so die Entität zu entreissen. So öffnet er das Tor des Todes, aber die Helden entschließen sich für das Leben.

      Hal Jordan gelingt es mit der Entität zu verschmelzen und wandelt sich und das Black Lantern Corps in weiße Lanterns. Black Hand wird so zurück ins Leben gerufen und seine Verbindung zu Nekron getrennt. In der schwarzen Zentralbatterie befindet sich der Anti-Monitor, der sich mit Nekron einn Schlagabtausch gibt. Aus Black Hand kommen weiße Ringe die Nekron zerstören.

      12 der Black Lanterns werden zurück ins Leben gebracht:
      Maxwell Lord, Professor Zoom, Jade, Hawk, Captain Boomerang, Firestorm (Ronald Raymond), the Martian Manhunter, Aquaman, Hawkman, Hawkgirl, Deadman (Boston Brand), and Osiris.
      Es folgt der Brightest Day.
    • FLASHPOINT (2011)

      Geoff Johns & Andy Kubert



      Barry Allen findet sich in einer veränderten Welt wieder. Er ist nicht mehr Flash, seine Mutter Nora lebt (im Gegensatz zu seiner eigenen Zeitlinie). Sein Vater starb an Herzversagen (anstatt im Gefängnis zu sitzen). Captain Cold ist Central City’s größter Held, die JLA wurde niemals gegründet und Superman scheint es hier auch nicht zu geben.

      Wonder Woman’s Amazonen haben die britischen Inseln erobert, während Aquaman den Westen Europas unter Wasser gesetzt hat. Die Kämpfe der beiden verfeindeten Gruppen haben massive Schäden verursacht.

      Barry Allen fährt zum Batcave um Batman zu kontaktieren. In dieser Welt ist aber nicht Bruce Wayne unter der Maske, sondern sein Vater Thomas. Hier wurde Bruce als Kind erschossen, seine Mutter wurde daraufhin wahnsinnig und ist hier der Joker.

      In den Überretsten des überflutetet Paris kämpfen Aqauaman und Deathstroke miteinander.
      Dabei wird Deathstroke mit dem Trident in der Brust aufgespießt, Sonar gelingt es aber ihn zu heilen.

      Auf Wayne Manor versucht Barry seine wahre Identität als Flash zu erklären und seine Beziehung zu Bruce Wayne. Barrys Erinnerungen beginnen sich an die neue Zetilinie auszurichten und er realisiert das die Welt von Flashpoint keine parallele Dimension, aber eine alternative Realität ist.
      Aus Barry’s Ring kommt das Kostüm des Reverse Flash und er glaubt nun das sein Widersacher Eobard Thawne hinter all der veränderten Historie steckt. Er versucht den Unfall mit den Chemikalien zu wiederholen die ihn zum Flash machten, hier holt er sich aber nur schreckliche Verbrennungen.

      In London wird der Anführer des Widerstandes Steve Trevor von den Amazonen und Wonder Woman attackiert. Mit ihrem Lasso der Wahrheit verhört sie ihn. Er gesteht das er Lois Lane von New Themyscira holen sollte. Sie soll Informationen über die Amazonen haben und an Cyborg weitergeben. Der US Präsident informiert Cyborg das Trevor gefangen genommen wurde und das es unter ihnen einen Verräter gebe. Während dessen tritt Lois dem Widerstand bei.

      Der zweite Versuch Barry’s Unfall zu rekonstruieren gelingt und erhält seine Kräfte und Gesundheit zurück. Er nimmt an das der Reverse Flash die Vergangenheit geändert hat und somit auch die Gründung der JLA nie stattfand. Er findet auch heraus das Kal-El zu dem „Projekt: Superman“ gebracht wurde.

      Flash, Batman und Cyborg bilden ein Team und wollen so Wonder Woman und Aquaman stoppen.
      Die drei finden einen blassen, schwachen Superman bei dem Projekt. Kal-El wurde seit seiner Kindheit in einer Zelle gefangen, möglicherweise hat er nie einen anderen Menschen in der Zeit gesehen. Superman ist verängtigt und fliegt während des Kampfes davon. Die drei Helden fliehen in die Kanalisation und werden von Element Woman gerettet. Flash’s Erinnerungen verändern sich weiter.

      Der US Präsident verkündet das Scheitern von Cyborg die Welt zu vereinen und tritt selbst in den Altantis-Amazonen Krieg. Die Helden suchen derweil um Hilfe bei Billy Batson (Shazam), sein Blitz soll verhindern das sich die Erinnerungen von Barry weiter verändern.

      Hal Jordan (hier keine Green Lantern) kommt während einer Luftschlacht über England ums Leben.
      Eine gewaltige, von den Atlantern generierte Flutwelle bedroht New Themyscira. Flash erzählt Batman, wenn es ihnen nicht gelingt Thawne zu stoppen wird die Welt selbst zerstört. Sie machen sich gemeinsam auf nach New Themyscira. Enchantress tritt dem Team bei.

      Sie treffen gerade ein, als sich Wonder Woman und Aquaman gegenüber stehen.

      Die Marvel Family verwandelt sich in Captain Thunder und attackieren Wonder Woman.
      Sie stehen kurz vor dem Sieg, als sich Enchantress als Spionin der Amazonen entpuppt.
      Sie gibt den Marvels ihre sterbliche Form zurück- Penthesilia tötet Billy Batson, dessene Tod eine gewaltige Explosion erzeugt.

      Im Zuge der Zerstörung taucht Thawne vor Flash auf. Er offenbart das Flash selbst für die veränderte Flashpoint Zeitlinie verantwortlich ist. Als Flash in der Zeit zurück reiste und den Mord seiner Mutter verhinderte. Barry zog die gesamte Speedforce in sich um den Reverse Flash zu stoppen. Seine Zeitlinie und die seiner Freunde wurde durcheinander geworfen.
      Thawne stoppt die inneren Vibrationen bei Barry und lässt ihn sich so Erinnern. Diese Aktionen haben ihn in ein lebendes Paradox verwandelt. Thawne könnte Flash töten, da er nicht mehr an Barry gebunden ist und seine eigene Existenz zu löschen. Er verhöhnt Barry weiter, bis Batman ihn mit einem Schwert zum Schweigen bringt.

      Der Kampf geht weiter und Superman kehrt zurück. Er unterstütz die Helden und schaltet Enchantress aus. Thomas will Barry überzeugen, die normale Zeit zurückzusetzen und so den Tod von Millionen zu verhindern. Cyborg enteckt seismische Aktivitätet die stark genug sind die Erde zu zerstören. Flash erkennt den Punkt der Abweichung in der Zeit und richtet die Timeline.
      Als er den Zeitstrom betritt übereicht ihm der sterbende Thomays Wayne einen Brief, adressiert an seinen Sohn Bruce. Barry trifft noch einmal seine Mutter und darf sich verabschieden.

      Bei der Reise zurück durch die Zeit verschmilzt er mit seinem früheren Ich während er versuchte Thawme zu stoppen. Er bemerkt auch das er drei verschieden Zeitlinienen wahrnehmen kann – DC (New Earth), Vertigo (Erde 13) und Wildstorm (Erde 50).
      Eine mysteriöse Figur erzählt ihm das die Welt in drei gesplittet wurde. Die Welten müssen wieder vereint werden und vor einer großen Bedrohung bewahrt werden.

      DC, Vertigo und Wildstorm verschmelzen. Allerdings werden von der Bedrohung auch 10 Jahre der Geschichte von DC „gestohlen“. Als Folge ergibt sich ein neues DC Universum (New 52) mit veränderten und verjüngten Charakteren. Barry erwacht und denkt das alles vorbei ist, dabei erinnert sich an den Brief den er weitergeben soll…


      FOREVER EVIL (new 52) (2013)

      Geoff Johns und viele Andere



      FE setzt direkt nach Trinity War ein und was das erste Crossover in der new 52 Timeline.

      Das Crime Syndicate überfällt die Erde und will die Herrschaft übernehmen.
      Nach dem TW gilt die JLA als tot und das Crime Syndicate vereint alle Kriminellen der Erde um die letzten verbliebenen Helden auch noch zu töten. Sie kidnappen Nightwing un drohen seine Indentiät öffentlich zu machen. Während sich die meisten den Crime Syndicate anschließen, wendet sich Lex Luthor ab und gründet als Gegenpol die Injustice League.

      Weitere Mini-Serien des Events:
      Forever Evil Blight
      Forever Evil A.R.G.U.S.
      Forever Evil Arkham War
      Forever Evil Rogues Rebellion
      + Villains Month Titel




      CONVERGENCE (new 52) (2015)

      Jeff King & Ethan Van Sciver



      Nach den Ereignissen von „Earth 2 Worlds End“ finden siche einige der E2 Helden (zusammen mit Yolanda Montez und Dick Grayson) auf dem Wüstenplaneten Telos wieder. Dort treffen sie auf einen Gesandten von Brainiac (mit gleichen Namen wie der Planet).
      Brainiac wiederum setzt sich aus Inkarnationen quer durch das Multiversum zusammen.
      Aussderdem versammelt er hier Städte und deren Bewohner aus allen Zeiten und Orten des DC Multiversums.

      Telos lässt nun die Helden und Schurken der veschiedenen Parallelerden gegeneinander kämpfen, nur nie Besten sollen am Ende übrigbleiben.

      Batman verbündet sich mit Dick und sucht in dieser Version von Gotham City seine Bathöhle.
      Er betritt (Pre-Flashpoint) Gotham der früheren Erde 0. Dort haben Thomas Wayne und Buce Wayne eine emotionale Begegnung. Thomas bekommt ein Batmobil, wird aber von den Schurken gejagt. Dabei wird Thomas bei einer Explosion getötet.

      Die E2 Helden finden heraus das sich hier auch die Welt Skartaris (Warlord) befindet und sie fordern Deimos heraus. Der behauptet Telos vernichten zu können, zu dem Zweck hat er die Time Masters (und andere Zeitreisende) gefangen genommen. Er abosbiert ihre Kräfte und beschwört damit Brainiac. Er verbannt ihn und erklärt Telos das er nicht die Verkörperung des Planeten, sondern nur ein Sterblicher ist.

      Derweil verbünden sich die Helden aller Epochen und Erden um sich gegen Deimos zu stellen.
      In Telos finden sie einen Helfer der Deimos schwächen kann, den Rest gibt hm dann Parallax aus der Zero Hour Timeline.

      Aus Telos wird Erde 2 worauf sich die heimatlosen Helden niederlassen.
    • DARK NIGHTS: METAL (rebirth) (2018)

      Scott Snyder & Greg Capullo



      Seit Anbeginn der Zeit besteht ein Konflikt zwischen 4 Stämmen: Wolf, Bär, Vogel und Fledermaus.

      Die JLA bekämpft Mongul auf seinem Mond. Bei ihrer Rückkehr entdecken sie, dass der „Challenger Mountain“ mitten in Gotham erschienen ist. Sie beteten den Berg und treffen auf Karen Saunders (Hawkgirl). Die warnt die Helden vor einer bevorstehenden Invasion.

      Sie erläutert das Konzept eines dunklen Multiversums, einem Muliversum das „unterhalb“ des eigentlichen DC Universums existiert. Der Herrscher dort ist Barbatos. Kendra hat zudem Verbnindungen zwischen Barbatos und der Wayne Familie in ihrer langjärhigen Historie entdeckt.
      Batman ist Teil einer Prophezeiung, mit 5 göttlichen Metallen lässt sich das Tor zum dunklen Multiversum öffnen.

      Batman stiehlt eine Probe des Nth Mealles und bringt es in die Bathöhle. Er entdeckt auch die Aufzeichnungen von Carter Hall.

      Die gesamte JLA ist auf der Suche nach Batman. Superman kann ihn ausmachen und Batman offenbart, das er den Metallen bereits ausgesetzt war. Court of Owls – Electrum, Endgame – Dionesium und Promethium, später Nth Metal. Er versucht nun dem letzten Metall zu entkommen und will mit (Baby) Darkseids Omegastrahlen wieder in die Vergangenheit reisen und so sein Treffen mit Barbators verhindern. Er wird aber vom Rat der Eulen ausgetrickst und dem letzten Metall Batmanium ( :tick: ) ausgestezt. Daraufhin wird sein Platz hier mit Barbatos und sieben dunklen Versionen von ihm aus dem negativen Multiversum getauscht.

      Zu Barbatos gehören die dunklen Ritter, Batmen die sich Superkräft aneignen konnten und eine Art Anti-JLA bilden. Sie greifen an und bringen die Welt unter ihre Kontrolle.

      Superman trifft sich mit dem Widerstand. Darunter Dr. Fate, Nightwing, Steel und Plastic Man (Ei).
      Mr Terrific interpretiert die Vibrationen von Plastic Egg als Koordinaten die sie untersuchen wollen.
      Die vier Punkte sind der Fels der Ewigkeit, Thanagar, Atlantis und direkt ein Punkt im Multiversum.
      Letzterer stellt sich als Falle für Superman heruas, der nun als „Batterie“ für Barbatos Doomsday Device dient.

      Die anderen Heldebn werden auf ihren Missionen auch auf die Probe gestellt.

      Im dunklen Multiversum kann Superman Bruce aus seinem endlosen Alptraum wecken.
      Sie werden von Daniel Hall (Dream / Sandman) in seine Welt geführt. Er erzählt ihnen auch von der Weltenschmiede, dem Ort der Schöpfung. Der Wächter hat die Schmiede verlassen und Barbatos war ein „Drache“ der instabile Welten zerstören sollte. Barbatos tötete seinen Schöpfer, die Schmiede erkaltete und wurde dunkel. Er schickt sie um das Feuer neu zu entfachen, als sie ankommten werden sie aber vom neuen „Drachen“ Carter Hall (Hawkman) empfangen.

      Die Helden versuchen derweil von ihren Punkten Nth Metal zu holen. Arbeiten aber unwissend für Barabatos und die Erde „sinkt“ noch weiter hinab zum dunklen Multiversum.
      Diana und Kendra dringen in den Kern des Felses der Ewigkeit vor und stellen sich der duklen Armee. Mit den Anderen gelingt es sie zurück zu schlagen.

      Kendra erreicht die Schmiede und kann Carter vom bösen Einfluss Barbatos zu lösen. Dabei wird auch die Schmiede wieder entfacht. Batman und Superman werden von dem (zehnten) Metall aufgesogen und scheinen darin unter zu verskinken. Wie auch immer sie können das göttliche Metall der Schöpfung nutzen und verpassen sich und den anderen eine Rüstung aus der göttlichen Materie.

      So gestärkt können sie die Erde wieder nach oben ziehen und Barbatos wird in Ketten gelegt.
      Achja bei der Aktion wird auch noch der Quellwall zerstört…
    • Bei mir bleibt es klassisch.

      "CoIE" ist für mich die Krise mit der Alles anfing, "Zero Hour" war dann das Finetuning. Gerade Parallax war für mich lange Zeit der interessanteste Charakter im DCU (das billige "reinwaschen" von Hal Jordan durch Johns werde ich ihm nie verzeihen...)

      "Identity Crisis" ist ein spannender Krimi (und das Gegenteil von einem Megaevent). Man bangt wirklich mit den FIguren und manchmal fühlt man sich an die Welt von Watchmen erinnert.
      Kam es dem Nichts und hat mich voll überzeugt, kein Presserummel und "nachher wird alles anders sein" Getöse. Einfach stark.

      Ehrenpunkte gehen auch an "Final Night" ^^
    • Genau das richtige Thema für mich, an so Großereignisse habe ich einige meiner liebsten Comicerinnerungen bei DC, auch wenn mich heutige Events nicht mehr so begeistern können wie früher...

      Werde das mal in Gruppe sortieren, absteigend nach meiner Einschätzung...

      Großartig
      Identitiy Crisis (2004) - tolle Crimestory mit vielen bekannten Figuren, jahrelangen Auswirkungen (eine der Grundlagen für Infinite Crisis) und klasse Charakterarbeit
      Infinite Crisis (2005) - bestes episches Crossover für mich, das neben der Original Crisis die Tragweite für das ganze Universum am besten einfängt, einige langjährige Charakterarcs zu Ende bringt und fast alle Reihen über Jahre hinaus beeinflusst (52/One Year Later)
      Final Crisis (2008) - etwas sperrig und Morrisontypisch muss vom Leser mitgedacht werden, aber trotzdem eine klassiche epische Story, leider mit vielen unsinnigen TieIns, insbesondere im Vorlauf (Countdown)
      Blackest Night (2009) - eine der letzten Arbeiten von Johns, die mich noch komplett begeistern konnte, mit vernünftigem emotionalem Unterbau, tatsächlichen Folgen und guter TieIn Politik

      Gut
      Crisis on Infinite Earths (1985)
      Zero Hour - Crisis in Time (1994)
      Our Worlds at War (2001)
      Convergence (2015)
      Dark Nights Metal (2018)

      Mittelmäßig
      Legends (1986)
      Invasion! (1989)
      Underworld Unleashed (1995)
      Final Night (1996)
      DC One Million (1998)

      Schlecht
      Genesis (1997) - vor kurzem nachgeholt, hat mir gar nicht gefallen
      Day of Judgment (1999) - eine von Johns ersten Arbeiten mit hässlichen Zeichnungen, nicht wirklich gut
      Flashpoint (2011) - ein lahmes Elseworld als Abschluss "meines" DC Universums, je älter ich werde, desto mehr hasse ich es :D
      Forever Evil (new 52) - worum gings da nochmal, völlig belanglos, ohne Auswirkungen, langweilig :sleeping:


      Am ende sind es Identity Crisis, Infinite Crisis und Blackest Night geworden... Final Crisis hatte zu viele Probleme im Aufbau.

      Objektiv zu bewerten finde ich hier fast unmöglich, bei einem guten Crossover-Event muss man eigentlich 'live' dabei sein, fand das super spannend damals, als sich die Infinite Crisis durch wirklich alle Serien bei Panini zog, da hatte man richtig das Gefühl eines zusammenhängenden Universums, dass von Identity Crisis über Infinite Crisis, 52, Countdown to Final Crisis, Final Crisis und Blackest Night/Brightest Day eine fortlaufende Story erzählte... Das war meine Zeit bei Panini und da kam nie wieder was ran, wobei die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter bei mir auch leider nachgelassen hat...

      @churchi: Nach meinem Empfinden fehlt hier noch Brightest Day, hatte auch einige TieIns und war eigenständig im Vergleich zu 52 was eine (hauptsächlich) in sich geschlossene Serie war, oder Countdown, was man zu Final Crisis zählen kann...
      "Defying gravity, together..."
    • Heatwave schrieb:

      @churchi: Nach meinem Empfinden fehlt hier noch Brightest Day, hatte auch einige TieIns und war eigenständig im Vergleich zu 52 was eine (hauptsächlich) in sich geschlossene Serie war, oder Countdown, was man zu Final Crisis zählen kann...
      Brightest Day war mir zu wenig "Event" bzw ein Nachkapp zur Blackest Night. Sehe das ähnlich wie bei den von dir angesprochenen (Maxi) Serien.

      Aber ja, einen Platz hätte es durchaus verdient... ein Votingspot wäre noch frei :/
    • Hm, zumindest hatte es diverse TieIns, mehr als bspw. Identity Crisis:
      en.wikipedia.org/wiki/Brightest_Day#Titles
      Allerdings waren die alle recht unabhängig voneinander und hatten wenig Auswirkung auf die Hauptserie, ist also so ein Grenzfall, wie du schon geschrieben hast...
      Wegen mir musst du es nicht unbedingt ergänzen, finde die Beschreibungen oben klasse, danke für die Arbeit... :ok:
      "Defying gravity, together..."
    • Wow, ich schließe mich @Mathew an. Großartige Vorbereitung, das lese ich gleich in Ruhe. Will mich nicht vorher beeinflussen lassen.

      Final Crisis war das Event, welches für am verwirrensten war. Habe nur das Paperback gelesen (habe während des Countdowns aufgehört und viele Jahre keine Comics gelesen) und es hatte mir am Ende nicht gefallen. Sehr komplex, vieles nicht nachvollziehbar... für mich zumindest.
      Dad kann sich Batman Metal fast anschließen. Es war für mich um Längen besser, als ich nur die Vorgeschichte und die US-Dark Nights Metal #1-#6 gelesen hatte. Reicht dann aber auch nicht für ein Häkchen!

      Verblasst sind DIE Crisis, Zero Hour und Final Night, die ich jeweils vor fast 20 Jahren nachgelesen hatte und als gut befunden hatte.

      Die Infinite Crisis ist auch ein wenig verblasst. Auch sie war sehr komplex, episch und pseudowissenschaftlich (wie Metal und Final Crisis), aber ich konnte alles drum herum lesen, habe bei vielen meiner Heldinnin und Helden mitfiebern können und habe nie den Faden verloren. (Jetzt möchte ich es doch höher ansetzen.)

      Weitere großartige Ereignisse, die knapp dem Häkchen entkommen konnten, waren One Million (mein allererstes Event, das sich eingebrannt hat); Blackest Night, nur als Paperback gelesen aber glatt geliebt, auch wenn Hal Jordan hier die große GL ist und Kyle hier besser gepasst hätte; Forever Evil, gerade erst wieder gelesen und finde es bis auf Kleinigkeiten echt gut.

      2. Häkchen bekam dann Flashpoint. Habe für den Wiedereinstieg ins Lesen einen Startpunkt gebraucht und fand das dann ganz gut dafür. Die Story steht für sich, die Elseworld ist interessant und es stehen nur spezielle Helden im Mittelpunkt. Ich fand es super.

      1. Häkchen ging ohne Umwege, ohne drüber nachzudenken an Identity Crisis. Ein Krimi im DCU mit so viel Einfluss auf Helden und Schurken und das nur aus dem Motiv der Eifersucht heraus. Der Hammer!

      Für ein drittes Häkchen konnte ich mich dann bei One Milloin, Blackest Night und Forever Evil nicht entscheiden. Danke mal wieder an @churchi!!! ^^

      PS: Die Events ID Crisis und Infinite Crisis erinnern mich an eine schöne Zeit zusammen mit @Heatwave, als er ein Forum für ein Post-Identity Crisis Rollenspiel eingerichtet hatte. Das war super! ;)
    • Ich kenne nur Flashpoint und Dark Nights Metal.
      Hab mich also nur für Flashpoint entschieden :D :D :D

      Aber tolle Übersicht! Die Gewinner werde ich mir auch mal näher anschauen.

      :thx:
      Erst seit Rebirth Comic-Leser, überwiegend DC, vorzugsweise US-Ausgaben, digital.
      Aktuelle Serien (Auszug): Batman, TEC, Superman, AC, WW, Aquaman, Flash, Batgirl, Green Arrow, JL, JL Dark, Teen Titans.

      Bestes Comic 2018: Batman: White Knight
      Bestes Comic 2019 (bisher): JL Dark
    • Toller Überblick. Dass Cosmic Odyssee und Amageddon fehlen, liegt wohl eher an der Verfügbarkeit. Vielleicht bessert @JackOLantern mit seinen Kollegen hier nach. Gleiches gilt für den War of Gods.

      Die Top 3 zu wählen, war schwer. Ich habe mich für Zero Hour, One Million und Identity Crisis entschieden. Zusammen mit Emerald Twilight war Zero Hour damals einfach nur der Wahnsinn. Ich würde mir hier eine wirklich tolle Edition mit ein paar Tie Ins wünschen. Ähnlich wie es Panini und Eaglemoss beim epischen - das ist die Erklärung - One Million geglückt ist. Identity Crisis ist wunderbar ergreifend und persönlich erzählt.

      Ebenfalls Kandidaten für die Top 3 waren Legends, Invasion und Convergence.

      Gut: Final Night, Final Crisis, Blackest Night, Flashpoint, Forever Evil

      Okay: Crisis of infinite Earth (Frevel, aber bin ich nie wirklich warm mit geworden), Underworld, Genesis (wobei ich mich über das Wiedersehen mit Zappie gefreut hab), Infinite Crisis (überfrachtet, wichtige Teile spielen vorher und sind mir weiter unbekannt)

      Nichtso: Hölle auf Erden

      Mies: Metal

      Unbekannt: Our Worlds at War
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • churchi schrieb:

      Gerade Parallax war für mich lange Zeit der interessanteste Charakter im DCU (das billige "reinwaschen" von Hal Jordan durch Johns werde ich ihm nie verzeihen...)
      Ich habe mich inzwischen dann gewöhnt, empfinde es aber auch als nicht zufriedenstellend.

      In jeden Fall hast du meinen :respect: für die Mühe die du dir hier im Forum machst.



      Meine Punkte gingen an Crisis on Infinite Earths und One Million.


      CoiE mag heute nicht mehr so beeindruckt wirken überzeigt jedoch Handwerklich.
      Zum einen hat man sich für die Planung lange Zeit gelassen zum anderen waren die tote überlegt und von relativ langer Bedeutung.
      Es waren keine kurzen Schockmomente. Sowohl Supergirl als auch Flash hat man einen würdigen tot gegeben.
      Und der Autor hat eine seiner eigen Figuren getötet weil es ihm unangenehm war, soviel Figuren von anderen Autoren zu töten.


      One Million war gegen Ende meiner ersten großen DC Zeit. Was es aber besonders Hervorhebt, ist für mich da positive Bild der Zukunft.
      Auch war das ende nicht von Verlusten geprägt (was bei Event ja häufig der Fall ist)