Star Trek

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Serie findet ihr am besten, welche Bücher oder Comics?

      Ich selbst bin momentan sehr betrübt über das vorläufige Ende von Enterprise. Finde die Crew klasse und momentan werden die Folgen immer interessanter und spannender.
      Auch Captain Calhoun und seine Truppe find ich super und auch diese Buchreihe wird von Heyne nicht weitergeführt. :( ebenso die Comics von Dino! :(
      Naja, was für eine Serie würdet ihr euch denn als nächstes wünschen bzw. könntet ihr euch vorstellen?
      und welches Thema für einen Film?
      Ich pers fänds witzig mal eine Serie über ein Klingonenschiff zu sehen. :D

      saveenterprise.com/campaign.htm
      Hier ist übrigens eine Petition zum Erhalt der Enterpriseserie!
      [CENTER][/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Darkseid ()

    • Ich bin nicht sehr betrübt über das Ende von Enterprise. Zu konstruiert, zu aufgesetzt für mich.

      Captain Calhoun waren echt tolle Bücher, aber als ich bei Heyne nachgefragt habe, sagte man mir, dass da keine weiteren Bände geplant sind. Muss wohl doch die US-Versionen lesen.

      Ich würde mir eine Serie wünschen, die die Abenteuer nach DS9 und Voyager weiterführt. Vielleicht ein kleiner Zeitsprung, wo die Borg besiegt und das Dominion geplättet ist. Wo Extra-Galaktische Reisaen möglich werden und es wieder ein Forschungsschiff ist, unterwegs in den unendlichen Weiten....
      Vielleicht Star Trek Enterprise - A Journey that never ends? :)
      :D Schon der Einwand: ich kann auch irren, ist störender Unglaube! :D
    • Original von bigbrother25
      Mittlerweile ist Star Trek zu einer Art Star Wars mutiert und das gefällt mir nicht. :(


      Sag das nie wieder!!! X(
      Nein ehrlich, es gibt doch weder die Macht, noch die Seifenoper "Die Skywalkers-Keiner hat solche Probleme wie wir" (okay Trip und T`Pol haben auch Probleme, die wohl sonst keiner hat). UNd auch die 3. Staffel hat durchaus Episoden, die sich nicht nur um Krieg drehen. Außerdem ist es in der 4. Staffel dann ja erst wieder anders (ich bin mir aber nicht sicher, ob mir dieses "anders" nicht eigentlich sehr missfällt).

      Ich will mich eigentlich nicht auf eine Diskussion einlassen, ob "Enterprise" gut oder schlecht ist oder "un-startrek"- mäßig (Was die dämlichste Behauptung ist die es gibt!!).
      ABER: Diese Serie hat wahnsinniges Pech gehabt. Von der ersten Staffel waren alle begeistert, in der 2. Staffel haben die Produzenten und Autoren nichts anders gemacht, Ergebnis: Das Konzept gefiel plötzlich nicht mehr. Also wurde ein neues Konzept ausgearbeitet. Ergebnis: Bessere Quoten, aber dafür gefiel das jetzt erst recht nicht. Also kam wieder ein neues Konzept. Kleine Handlungsbögen. Was mich traurig stimmt ist eher die Tatsache, dass die "neue" sprich 4. Staffel mit Sensationen arbeitet um Zuseher anzulocken, aber wenn's funktoniert und zu einer weiteren Staffel führt, bitte soll'n sie's tun.
      Zitat des Monats:

      "I hate my free will." (Andrew in Buffy Ep. 134)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spider-Girl ()

    • Ein Charakter aus STAR TREK - NEXT GENERATION

      Ich habe eine schwierige Frage an die Star Trek Fans:

      Es gab mal eine Star Trek - Next Generation Folge mit einem Magier im Weltall, der per Gedankeneingabe die gesamte Enterprise unter seine Kontrolle gebracht hat.
      Der Schauspieler war überaus genial, hat auch in einer Folge von In geheimer Mission mitgemacht.

      Weiß jemand, um wen es sich handelt, und wenn ja, kommt diese dargestellte Figur in einem DINO STAR TREK Sonderband vor?

      -- R.I.P. Steve --
    • Was soll man dazu noch sagen?

      Fans, die "Star Trek: Enterprise" am Leben erhalten wolllen, gingen bisher davon aus, dass sie $30 Millionen aufbringen müssten, um die Show selbst zu finanzieren.

      Ein Kampagnensprecher sagte nun, dass sie bereits 10% dieser Summe zur Verfügung hätten, nachdem drei anonyme Spender zusammen $3 Millionen versprochen hätten.

      Laut den Verantwortlichen von TrekUnited haben die 3 Spender, die ebenfalls Millionen in den Kommerziellen Raumflug gesteckt hätten, das Geld für eine 5. Staffel der Serie in Aussicht gestellt.

      "Wir sind überwältigt von der Loyalität und Großzügigkeit dieser Star Trek Fans", sagte Tim Brazeal, Chef von TrekUnited. "Wenn dieser Beitrag unter Dach und Fach gebracht werden kann, wird er uns sehr viel näher an unser Ziel bringen, eine 5. Staffel von "Enterprise" zu finanzieren."

      Brazeal erzählte dem Syfy Portal, dass die Summe echt sei und die Spender es ernst damit meinten, zu helfen, Enterprise am Leben zu halten.

      In den vergangenen drei Wochen hat die Kampagne bereits mehr als $40.000 gesammelt. TrekUnited wurde von Brazeal gegründet, der die Save Enterprise Kampagne im letzten Jahr auf die Beine gestellt hatte, um Geld für eine 5. Staffel der Serie zu sammeln. Man geht dabei davon aus, dass eine "Enterprise"-Episode $1,6 Millionen kostet, was auf Aussagen von John Billingsley, der den Phlox in der Serie spielt, zurückgeht.

      Paramount hat die Kampagne bisher noch nicht kommentiert. Einige "Enterprise"-Leute haben den Fans geraten, vorsichtig mit dem Kampagnenspenden zu sein. TrekUnited sagt, dass falls die Serie nicht gerettet werden kann, die Spenden an die Fans zurücküberwiesen würden, abzüglicher einer 5%-Gebühr. Diese wiederum würde abzüglich eigener Kosten für die Tsunami Opfer gespendet werden.

      Die letzten Episoden von "Star Trek: Enterprise" laufen Momentan auf UPN. Die Ausstrahlung des Serienfinales ist für den 13. Mai geplant.



      sf-radio.net/webbeat/startrek/…rgeben3mio.,1,8467,00.php
      [CENTER][/CENTER]
    • Wobei mir jetzt mein Händler vom Futuristica gesagt hat, das Paramaunt in den nächsten 3-4 Jahren keinerlei Star Trek Sachen publizieren will.
      Obwohl der Babylom V Schöpfer ein neues Konzept angeboten hat, welches sich wieder auf Roddenberrys Grundgedanken beziehen sollte...aber abgelehnt.... habe ich schon mal gesagt, das ich Paramaunt zum :grummel: :wut: :baeh: :peng: :fertig: finde?
      [CENTER][/CENTER]
    • Paramount geht es finanziell nicht besonders gut; es gab ja auch in letzter Zeit keine (großen) Kinoerfolge von Paramount, deswegen kann ich die Ablehnung durchaus nachvollziehen, schließlich ist es ein Risiko, eine Fernsehserie zu produzieren, Enterprise wurde schließlich von den Star Trek Fans im Allgemeinen und von den deutschen Fans im besonderen niedergemacht...
      StarGate SG-1: R. I. P. :heul:
    • Original von Bueno Excellente
      @ Citicobra: Meinst du vielleicht "Q"?

      "Q" ! Ja, das hört sich sehr richtig an! Bei mir klingelt etwas bei dem Laut "Q"!

      Original von bigbrother25
      Ich habe soeben mal mein ST-Kompendium durchblättert, aber von einem Magier eiss ich nichts. Kannst du die Geschichte etwas besser beschreiben? Dann kann ich dir eventuell helfen.
      Du meinst keine Q-Folge, oder? Der Schauspieler heisst nämlich John De Lancie.

      Hab unter dem Namen tatsächlich den Schauspieler gefunden. "Bueno" und "bigbro25", ihr habt beide recht! Der ist genial der Typ!

      John De Lancie hätte ich gern als Two-Face in Batman gesehen.

      Jetzt kann ich die Frage also präzisieren: Gibt es einen Dino Star Trek Sonderband mit "Q" ?

      -- R.I.P. Steve --

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Citicobra ()