Star Trek

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die neue Folge Discovery ist raus... :clap:
      Wieder eine tolle Folge, wenn es auch für mich schon bessere gab...
      Spoiler anzeigen
      Es geht sehr spannend weiter, wie erwartet ist die Discovery im Spiegel-Universum gestrandet, interessant fand ich hierbei, dass man nicht den üblichen Weg geht und die Crew auf ihre Ebenbilder treffen lässt, sondern das Schiff den Platz mit der Spiegel-Discovery getauscht hat... Was die jetzt wohl im Ursprungsuniversum alles anrichten? Irgendwie glaube ich auch nicht, dass die Discovery einfach so in ihre Zeitlinie zurückkehrt, vermutlich gelangen die Pläne für den Sporenantrieb ja nie
      zur Förderation, außerdem gebe es interessante Storyansätze, wenn die Discovery im Spiegeluniversum bleibt oder andere Paralleldimensionen und - zeiten bereist...
      Auf der menschlichen Ebene ist auch einiges los, wir haben hier ja gleich zwei tragische Liebespaare, die Voq-Theorie ist ja nun absolut bestätigt, das wird für Burnham noch ein böses Erwachen geben... Und den Tod des Doktors habe ich so gar nicht kommen sehen, aber vielleicht kann Stamets ihn wiederbeleben oder man übernimmt den Spiegel-Culbert oder ganz banal, die fortgeschrittene Medizin kann ihn irgendwie retten... Fänds schade, wenn man ihn hier tatsächlich über die Klinge springen lässt, hätte gerne noch mehr über ihn erfahren.
      Für den Witz sorgt Tillly als Captain, fand ich sympathisch umgesetzt, bin gespannt, inwieweit sie da noch herausgefordert wird in den nächsten Folgen...
      "Defying gravity, together..."
    • Heatwave schrieb:

      Die neue Folge Discovery ist raus... :clap:
      Wieder eine tolle Folge, wenn es auch für mich schon bessere gab...
      Hab mir die Folge gestern gleich nach Erscheinen angeschaut, da ich total hippelig war! Ich fand die Folge richtig gut, vor allem wird hier mal das
      Spoiler anzeigen
      Spiegel-Universum
      so richtig gut dargestellt. In den anderen Serien fand ich es immer mehr Soap-mäßig aufgezogen und hier mal einfach knallhart und fast schon brutal.

      Ich stimmt Heatwave nur bedingt zu, finde es ist die beste Folge bisher.

      Spoiler anzeigen
      Das man Tilly, sorry, Killy :P als Captain nimmt ist ein toller Schachzug, denn ihr Spiegel-Universums-Ich ist mal komplett contraire und bildet so einen extremen Kontrast. Ich Moment, wo Burnham sagen will wer Captain der ISS Discovery ist dachte ich erst sie sei es, wurde daher richtig schön überrascht -> ilike!


      Bin auf jeden Fall mal gespannt wie es weitergeht und welche Fan-Theorien über Lorca richtig sind.

      Am besten gefällt mir noch folgende:
      Spoiler anzeigen
      der Lorca des Spiegel-Universums ist in unseres geflohen und hat sich auf der USS Discovery versteckt und sein Gegenpart ersetzt indem er ihn entweder umgebracht oder ins Spiegel-Universum gejagt hat.
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • DaK1lla schrieb:


      Am besten gefällt mir noch folgende:
      Spoiler anzeigen
      der Lorca des Spiegel-Universums ist in unseres geflohen und hat sich auf der USS Discovery versteckt und sein Gegenpart ersetzt indem er ihn entweder umgebracht oder ins Spiegel-Universum gejagt hat.


      Das wäre natürlich cool, es gibt ja auch Screenshots, die
      Spoiler anzeigen
      beweisen sollen, dass er den letzten Sprung der Discovery manipuliert hat, stellt sich nur die Frage, was er im Spiegel-Universum will bzw. warum er zurück will... :kratz:
      "Defying gravity, together..."
    • Habe die Folge gerade eben gesehen. War für mich die bislang beste Discovery Folge. :thumbsup: Gibt wirklich hier viele tolle Ansätze:

      Spoiler anzeigen
      - Die "normale" Crew der Discovery übernimmt den Platz des Spiegel-Discovery, während die Spiegel-Discovery nun im "normalen" (oder einem weiteren?) Star Trek Universum ist.
      - Tilly als Captain. :lol2: :komisch: Vielleicht war es ja auch Tilly, die den Sporenantrieb sabotierte, um sich selber zu befördern? :D
      - Was man hier über den Spiegel-Lorca hört, könnte wohl ziemlich treffend auf die Theorien über Captain Lorca der Discovery zutreffen. Er zettelte eine Rebellion gegen den Imperator an, wurde aber aufgehalten, seine Crew getötet und er selber ist seit dem auf der Flucht. Wusste er somit also schon von dem anderen "normalen" Universum und dachte sich, "hole ich mir Hilfe von ein paar ahnungslosen Deppen aus einem anderen Universum, die nichts über dieses hier wissen, damit ich wieder ein Schiff habe, um es nochmal zu versuchen?"
      - Die USS Defiant wurde erwähnt, welche während einer Folge der TOS Serie bei einem Kampf gegen die Tolian verschwunden ist und seitdem im "normalen" Universum als verschollen gilt. Erst in Enterprise erfuhr man, dass sie im Spiegeluniversum gelangt ist und Captain Archer die Kontrolle darüber erlangte. Ob das Schiff noch existiert und man es hier in Discovery wieder sieht? Ob man dann hier das erste mal das klassische Schiffsdesign in der Serie zu sehen bekommt oder wird die Brücke umgestaltet, damit sie besser zu dem aktuellen Design der Schiffe passt?
      - Es gibt wieder weitere Enthüllungen über Ash Tyler und so wie es ausschaut, scheint er in der Tat ein Klingone zu sein, der umoperiert wurde und sein Gedächtnis wurde überschrieben (ob es sich dabei also um Voq handelt? Dies wurde ja bislang noch nicht explizit gesagt.). Allerdings klappte die Deprogrammierung noch nicht. Womöglich wehrt sich Tyler so dagegen, weil er in Burnham verknallt ist.

      Was ebenfalls noch erwähnenswert wäre, ist zum einen, das in der neuen Serie sogar die Brücken der Spiegel-Schiffe gespiegelt sind. Wenn ihr alle aufgepasst habt, habt ihr sicherlich auch gemerkt, dass die Spiegel-Shenzou ihre Brücke unten am Diskussment hat, nicht wie die Föderationschiffe oben.
      Und zum anderen wurde erstmals der "kleine" Logikfehler des Spiegeluniversums angesprochen, dass obwohl die Geschichte des gesamten Universum komplett anderes verlaufen ist, es doch irgendwie alle Personen des normalen Universums auch im Spiegeluniversum gibt und diese sogar auch alle noch auf den jeweiligen richtigen Schiffen ihres Gegenparts arbeiten. :D


      Das sind bislang echt isteressante Ansätze und somit macht die neue Serie immer mehr Spaß. :thumbsup:

      Heatwave schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Es geht sehr spannend weiter, wie erwartet ist die Discovery im Spiegel-Universum gestrandet,


      Spoiler anzeigen
      Ja, ist das nun gut oder eher schlecht? Ich meine, 2 von 3 Fan-Theorien scheinen sich ja nun wohl schon bestätigt zu haben:

      1. Der Cliffhanger am Ende der letzte Folge deutete wohl darauf hin, dass man im Spiegeluniversum gelandet ist und so ist es schließlich auch gekommen.
      2. Ash Tyler scheint wohl in der Tat Voq zu sein.
      3. Der Grundstein für die Lorca-Spiegel-Theorie wurde hier gelegt.

      Was haltet ihr davon? Findet ihr es gut, dass sich eure (ausgedacht von anderen) Lieblings-Theorien nun bestätigt haben oder findet ihr es im Endeffekt nun doch so ziemlich vorhersehbar? Bei uns Nerds kann ja beides zutreffen. :D

      Ich finde es jedenfalls sehr gut, da es keine von meinen Theorien war (da ich bislang auch noch keine eigenen aufgestellt habe, sondern alle nur schön hier im Internet gelesen habe :whistling: ), die hier eingetroffen sind.


      Spoiler anzeigen
      interessant fand ich hierbei, dass man nicht den üblichen Weg geht und die Crew auf ihre Ebenbilder treffen lässt, sondern das Schiff den Platz mit der Spiegel-Discovery getauscht hat...




      Spoiler anzeigen
      Was die jetzt wohl im Ursprungsuniversum alles anrichten?


      Spoiler anzeigen
      Ja, würde mich auch interessieren. Klasse fände ich es ja, wenn es ab nun zwei parallel laufende Handlungen geben würde. Zum einen die, mit der Föderations-Crew im Spiegeluniversum und dann einen Handlungsstrang mit den "Terranischen Schweinen" im "normalen" Star Trek Universum. :]


      Spoiler anzeigen
      Irgendwie glaube ich auch nicht, dass die Discovery einfach so in ihre Zeitlinie zurückkehrt, vermutlich gelangen die Pläne für den Sporenantrieb ja nie zur Förderation,


      Spoiler anzeigen
      Naja, wer weiß? Ich meine, es scheint ja nicht nur die Discovery zu sein, die mit dem Sporenantrieb herumexperimentiert hatte, sondern es gab ja mindestens ein weiteres Schiff. Wenn es also noch ein paar geben sollte, könnten diese Crews womöglich auch hinter das Geheimnis kommen. Aber gut, würde dann ja dem normalen Kanon des Universum wiedersprechen. Somit ist es womöglich wahrscheinlicher, dass die Discovery wohl nie wieder in ihre Zeit zurückkehren wird und würde wohl auch zu dem ursprünglich ausgedachten Konzept der Serie passen, dass...:


      Spoiler anzeigen
      außerdem gebe es interessante Storyansätze, wenn die Discovery im Spiegeluniversum bleibt oder andere Paralleldimensionen und - zeiten bereist...


      Spoiler anzeigen
      ...weitere Staffeln dann in einer anderen Zeit spielen und man dann auf Crossover mit TOS, TNG, DS9, VOY oder ENT bauen könnte oder man verlegt die Handlung der Serie jenseits des 24. Jahrhunderts.
    • Alter Schwede was ein "Auftakt" zur zweiten Hälfte... Einige Sachen hab ich ja schon so, oder so ähnlich erwartet, aber wie sie das dann umgesetzt haben? Großartig.

      Aber eins hab ich mich danach die ganze Zeit gefragt:
      Spoiler anzeigen
      Wenn Lorca in dem Paralleluniversum der vermeintlich "Gute" ist, und sich aber sonst in dem Universum alles gegensätzlich zum eigentlich Universum der Discovery verhält, müsste Lorca dann nicht im "Heimatuniversum ein Bösewicht sein? =O
    • Nicky_Santoro schrieb:

      Aber eins hab ich mich danach die ganze Zeit gefragt:
      Spoiler anzeigen
      Wenn Lorca in dem Paralleluniversum der vermeintlich "Gute" ist, und sich aber sonst in dem Universum alles gegensätzlich zum eigentlich Universum der Discovery verhält, müsste Lorca dann nicht im "Heimatuniversum ein Bösewicht sein? =O

      Alter, hör bloß auf, sonst bekomme ich wieder Kopfschmerzen. Du hörst dich ja schon wie Rom in der Folge "Die Tarnvorrichtung" aus der 7. DS9 Staffel an (Stichwort: Liquidator Brunt). :D
    • =O Schande über dein Haupt! :P :D

      Jedenfalls hat Rom in der erwähnten Folgen, sein Ferengi Hirn darüber genauso zerbrochen, wie du eben und ging seinen Bruder Quark damit gewaltig auf dessen Ohrläppchen. Bei ihm war es eben Brunt, der im normalen Universum eben der fiese Liquidator von der Ferengie Handelsgesellschaft FCA war und allen Ferengi das Leben recht schwer machte. Der Spiegel-Brunt schien zwar zunächst freundlich zu sein und war somit für Rom ein Indiziz dafür, dass diese Brunt das genaue Gegenteil von dem FCA Brunt war, doch dann wurden sie auch von dem Spiegel-Brunt verraten und der Allianz (die böseren Bösen im Spiegeluniversum - und das terranische Imperium existiert im 24. Spiegel-Jahrhundert nicht mehr) ausgeliefert, welche die Ferengi dann schließlich hinrichten wollten. Also war der Spiegel-Brunt für Rom genauso böse, wie der FCA Brunt und es war nicht mehr anders.

      Habe auf YouTube zumindest von dem ersten Dialog darüber einen Clip gefunden:




      Den zweiten Dialog nach dem Verrat habe ich leider nicht gefunden.
    • Wieder eine gute Folge, wobei ich die aktuelle sogar noch besser finde, als die vorherige.
      Spoiler anzeigen
      Nur eins ist mir sauer aufgestoßen, wie hat es die Discovery geschafft so nah ranzukommen, dass sie Tyler/Voq unbemerkt an Bord hat beamen können?
      Meine Highlights waren diesmal die Auflösung des Voq/Tyler Konflikts, Stamets trifft auf Spiegel-Stamets und Burnhams innerer Konflikt auf der Discovery, wurde für mich interessant und glaubhaft rübergebracht. Auch aufgefallen ist natürlich die Reaktion von Lorca auf den Kaiser, Wasser auf die Mühlen der Spiegel-Lorca-Theorie.
      Der Twist am Ende war auch sehr gut (bis auf die Transportergeschichte), ebenso der Auftritt des Kaisers, auch wenn man das schon vermuten konnte... Überhaupt gefiel mir gut, wie viele
      Charaktere aus dem Verlauf der Serie hier in der Spiegel-Version wieder auftauchen: Voq, Sarek, der Kaiser, Saru....
      Bei Voq/Tyler hoffe ich ja noch auf einen Twist, wäre schade, wenn Tyler jetzt komplett Geschichte ist, ebenso bei Stamets und Culber (aber da gibt es ja laut Interviews noch Hoffnung). Irgendwie habe ich langsam
      das Gefühl, am Ende der Staffel bleibt von der Crew nicht viel übrig, Tyler ist jetzt wieder komplett Voq von der Persönlichkeit, Culber tot, Stamets steigt möglicherweise zum Pilzgott auf, Lorca ist eigentlich Spiegel-Lorca... Bleiben nur noch Saru und Burnham, wie am Anfang der Serie... :traurig: Oh, und Tilly natürlich.
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • Heatwave schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Nur eins ist mir sauer aufgestoßen, wie hat es die Discovery geschafft so nah ranzukommen, dass sie Tyler/Voq unbemerkt an Bord hat beamen können?


      Spoiler anzeigen
      Das erklär ich mir so: Die Shenzou befand sich ja im Orbit des Planeten und die Discovery könnte sich demnach im Orbit auf der anderen Seiten befunden haben. Wurde ja schon in früheren Serien des öfteren darüber geredet, dass die Sensoren der Raumschiffe die Schattenseite eines Planeten nicht erfassen können. Somit war die Discovery also wohl von deren Sensoren versteckt und Burnham beamte Ash dann quasi an dem Planeten vorbei, sodass er in Sensor und Beamreichweite der Discovery war.


      Heatwave schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Auch aufgefallen ist natürlich die Reaktion von Lorca auf den Kaiser, Wasser auf die Mühlen der Spiegel-Lorca-Theorie.


      Ja, diese Reaktion habe ich auch mitbekommen, dieser Schelm. :D

      Insgesamt fand ich diese Folge zwar auch wieder sehr stark, aber nicht ganz so gut, wie die letzte.
      Spoiler anzeigen
      - Die Voq/Tyler Theorie wurde nun entgültig bestätigt, bzw. es wurde nun auf offiziell erwähnt, während es in der letzten Folge nur die Andeutung gab, dass er Voq ist.
      - Schön fand ich es auch all die "alten" Völker aus der ersten Serien an einem Tisch zu sehen. Vorallem finde ich es klasse, das hier nun auch die Andorianer mit dabei ind, welche mir in ENT sehr gut gefielen (und zum Glück wurde ihr aussehen nicht verändert :D ).
      - Gedanken darüber, wer der Kaiser sein könnte, hatte ich jetzt noch nicht. Daher kam diese ENthüllung doch etwas überraschend für mich. :thumbsup:

      - Was mir nicht so gut gefiel war die Antwort auf Burnhams Frage, wie es möglich sein kann, dass Klingonen bereit sind, Allianzen mit anderen Völkern zu schließen. Das fand ich dann doch etwas zu simpeln, dass die Häuser alle vereint sein müssten, damit sie bereit sind, Allianzen eingehen zu können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terminator_T-101 ()

    • Terminator_T-101 schrieb:

      Heatwave schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Nur eins ist mir sauer aufgestoßen, wie hat es die Discovery geschafft so nah ranzukommen, dass sie Tyler/Voq unbemerkt an Bord hat beamen können?

      Spoiler anzeigen
      Das erklär ich mir so: Die Shenzou befand sich ja im Orbit des Planeten und die Discovery könnte sich demnach im Orbit auf der anderen Seiten befunden haben. Wurde ja schon in früheren Serien des öfteren darüber geredet, dass die Sensoren der Raumschiffe die Schattenseite eines Planeten erfassen können. Somit war die Discovery also wohl von deren Sensoren versteckt und Burnham beamte Ash dann quasi an dem Planeten vorbei, sodass er in Sensor und Beamreichweite der Discovery war.

      Ok, das wäre möglich, hätte man dann aber auch in der Folge mit einem kleinen Satz ansprechen können imo...
      "Defying gravity, together..."