jensens Filmthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tarabas schrieb:

      Bei der ersten Bestellug bei Rebuy von FSK bzw USK 18 Artikeln zahlst du die normalen Versandkosten von 3,99€ plus 4,64€ (2,65€ für die Identitätsprüfung und 1,99€ für die eigenhändige Zustellung). Bei jeder weiteren solchen Bestellung fallen die 2,65€ für Identitätsprüfung weg, aber die 1,99€ für die eigenhändige Zustellung musst du immer drauf zahlen wenn 18er Artikel dabei sind.

      uff achso.


      Noodles du Schlingel.
    • Aus dem X-Men DofP Thread.

      Abbadon82 schrieb:

      • Alien 2 - Die Rückkehr (Super Action, Super-Effekte, die nicht nur rein auf CGI basieren, gute Atmosphäre, taffe sympathische Ripley, Alienhorden + Königin)
      • SW - Das Imperium schlägt zurück (Weiterentwicklung Lukes, seinerzeit DIE Enthüllung bzg seines Vaters und tolle Effekte, unvorhersehbarster der Teile)
      Hot Shots 2 (Für mich bis heute der beste Verarschefilm aller Zeiten - Scary Movie und Co können da einpacken gegen! Aufwändig gemacht, echte Klassiker durch den Kakao gezogen, die wohl jeder kennt und sympathische Schauspielercrew - Sheens große Zeit)


      Ah, diese Filme habe ich ganz vergessen. Fand ich auch wesnetlich besser, als das Original. :thumbup: Und was Scary Movie angeht, so finde ich, dass Teil 1 die für mich bislang letzte Parodie war, von der ich sagen kann, dass sie mir gefallen hat und gehört für mich neben den Hot Shots, Spacball und Eine verrückte Reise... Filmen zu meinen Lieblings-Parodien.

      Turtles 2 - Das Geheimnis des Ooze (Totaler Trash eigentlich, aber ich mochte es sehr gerne und sehe ich wohl lieber an als die neuen Turtles von Bay)


      Diesen fand ich auch immer besser, als den ersten Teil, hatte ich jetzt aber nicht erwähnt, da ich schon öfters hier vernommen habe, das viele Teil 1 besser finden.

      Selbst bei Fantastic Four, wovon ich kein Fan bin, find ich den 2ten ein wenig besser. Kurz 2te Teile sind oft noch eine gute Mischung aus weiteren guten Ideen, besseren Effekten, mehr Action ohne zu übertreiben, Charakterentwicklung und neuen weiteren Charakteren


      Bei Fantastic Four finde ich Teil 1 wesentlich besser, da ich es nicht mag, wie Galactus in Teil 2 verbraten wird. :thumbdown: Ich meine, wie leicht der am Ende vom Surfer aufgehalten wird, obwohl er den ganzen Film über als DIE große Bedrohung dargestellt wurde. Fand ich einfach nur lachhaft.

      während dies bei einem Teil 3 oft nachlässt bzw nicht mehr ganz so rund ist und eher aufgussmässig und überladen wird - also im Schnitt (muss aber wie gesagt nicht).


      Okay, jetzt sind wir wohl schon bei dritten Teilen angekommen. :D Bei einigen Filmen trifft das auch voll und ganz zu, dass sie zu überladen sind (X3 z.B.) oder andere, die zu flach im vergleich zu ihren Vorgängern sind (Blade Trinity), aber es gibt auch einige Filme, die ich besser finde, als die zweiten Teile:

      Indiana Jones 3 (für mich sogar der beste der Reihe und das Zusammenspiel zwischen Harrison Ford und Sean Connery ist super)
      Der Herr der Ringe 3 (ja, das Ende ist lang, aber finde ich immer noch besser, als wenn es so abrupt abgebrochen wird. Gab da schon einige Filme, wo mich das extrem gestört hat.)
      Transformers 3 (okay, ich weiß, was viele von der Reihe hier denken, der große Wurf sind die Filme für mich nun auch nicht. Zähle ich hier auch nur auf, weil ich diesen besser fand, als Teil 2.)
      Army of Darkness (ja, einige mögen wohl Teil 1 am liebsten, da dieser noch keine Slapstick Szenen hatte, aber ich fand immer diesen am besten.)
      Resident Evil 3 (da Teil 2 von allen bisherigen Filmen für mich am schlechtesten ist, ist es nur logisch, dass ich Teil 3 besser finde. :D)
      Scream 3 (fand ich damals klasse, wie das Puzzle zusammengesetzt wurde - k.A., wie ich das heute sehen würde, da ich die Filme schon länger nicht mehr gesehen habe, aber besster als Teil 2 ist er alle mal.)

      Die wohl miesesten 2ten Teile für mich waren wohl:
      • Dragonheart 2 (mit der Stimme von Oli P.!!! Wofür noch groß geworben wurde! Extrem billig gemacht, insbesondere im Vergleich mit Teil 1)
      • Mortal Kombat 2 ( nach einer akzeptablen ersten Videospielverfilmung für das Genre war der 2te trotz größeren Budgets ein totaler Reinfall!)
      • Highlander 2 (Der erste Teil war noch mystisch und Fantasymässig, während der 2te dann irgendwie mit der Story total weglief - nur Connerys Szenen waren gut)
      • Ghost Rider 2 (Muss ich in diesem Forum wohl nicht erläutern...)
      [/quote]

      Dragonheart - mir gefiel schon Teil 1 nicht. Habe deshalb mir Teil 2 erst gar nicht angetan.
      Mortal Kombat - Teil 2 war für mich auch eine Enttäuschung, vorallem schon, weil man einige Darsteller ausgestauscht hatte (Rayden, Sonja Blade) oder Figuren, die ich in Teil 1 mochte, sterben ließ (Johnny Cage).
      Highlander - mit den Filmen wurde ich eh nie richtig warm. Habe die Serie als erstes gesehen und war von den Filmen später zunächst nur geschockt, was das für ein krasser Unterschied war - vorallem, weil ich Teil 2 als aller erstes gesehen hatte. Teil 1 finde ich aber heute dennoch ganz in Ordnung, aber sämtliche Fortsetzungen sind einfach nur erbärmlich - auch Teil 4 und 5, die eine Fortsetzung der Serie sein sollte. Teil 4 ging gerade noch so, aber was sollte denn Teil 5 bitte schön? Gut, da versuchte man wohl zu erklären, wie die Unsterblichen ursprünglich entstanden sind, aber die Story fand ich einfach nur schrecklich langweilig und obendrein sahen die Effekte irgendwie schlechter aus, als in der TV Serie. :whistling:

      Gegen diese Gurken sind X3, The Wolverine, Wolverine Origins, Fantastic Four, Daredevil oder Spider-Man 3 noch echt ansehbar und akzeptabel.


      Also Daredevil empfinde ich nur in der Kinofassung als "Gurke". Der Directors Cut dagegen gefällt mir da wesentlich besser, da hier ein ganzer Fall von Dardevil, bzw. von seinem alten Ego Matt Murdock, zu sehen ist, der in der Kinofassung unter den Tisch gefallen lassen wurde. Das verleiht dem Film mehr Tiefgang und Matt mehr Charaktermomente.
      These cars running on human blood!


      PHOENIXbiohazardGROUP
    • Ob...Mann!
      Highlandermäßig hast Du Dir da ja ne richtig ungünstig Reihenfolge angesehen.
      Natürlich "Kann es nur Einen geben"!
      Eine der wenigen Filmreien, bei denen es nach einen sooooo dermaßen schlechten 2. Teil, tatsächlich noch nen 3. gab, der wiederum recht okay war... in Relation zum ersten Teil!

      Ebenso selten, dass eine TV-Serie so den Kern eines Kinofilm mitnimmt und sogar relativ lange lief!

      Interessant übrigens, dass kürzlich auf "7MAXX" eine kaum geschnittene Variante des Erstlings im Free-TV zu sehen war!
      Aman Fasil's Kopf zum Beispiel zum ersten Mal wirklich fliegen sehen... :D


      So Long...


      PS:
      Bei Highlander verhält es sich mit einem echten 2. Teil so wie mit einem 3. Teil von Blade...der wurde einfach noch nicht produziert! ... Schade ... Wirklich schade!
      RETTET DAREDEVIL !!



      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!
    • manwithoutfear schrieb:

      Bei Highlander verhält es sich mit einem echten 2. Teil so wie mit einem 3. Teil von Blade...der wurde einfach noch nicht produziert!

      Oh, Blade wäre für mich auch ein absoluter Kandidat, bei dem ich Teil 2 ein ganzes Stück schlechter fand (von Teil 3 reden wir da mal nicht).

      Aber an Hot Shots 2 habe ich gar nicht mehr gedacht - der gehört dann doch zu jener Ausnahme, bei der man sich steigern konnte.

      Zu Highlander: Es wundert mich, dass das Franchise so lange "schlummert" - immerhin kamen da immer sehr gute Sachen bei rum (1 guter Film, 1 gute Serie UND sogar eine sehr gute Animationsserie, die ich sogar besser als die reale fand).
      Irgendwann finde ich euer Dorf, und wenn es das letzte ist was ich tue
    • Die Muppets
      An sich wie erwartet, sprich gut. Schade fand ich es, dass die Lieder deutsch waren.
      Großer Minuspunkt war die Synchro von Amy Adams. Die war oft Asynchron und singen kann ihre Deutsche stimme auch nicht so gut.

      PS:
      Ich sehe gerade, Adams hatte 2 Synchros. Eine für Gesang, die mies sang, und eine fürs Sprechen, die asynchron war. :thumbdown:

      Honigmelone ist der Jared Leto der Früchte.
    • Da gibt es nicht viel aktuelles. Die Piratenbraut war einer der größten Misserfolge in der Kinogeschichte, 100 Millionen hat der Film gekostet und 10 Millionen hat er nur eingespielt, durch den Film musste Carolco Pictures Insolvenz anmelden. Danach galt das Genre bis Fluch der Karibik als Kassengift und es wurde nix von dem ich weiß produziert. Gibt sicher ganz alte Piratenfilme und mir würde nur Freibeuter der Meere mit Bud Spencer und Terence Hill einfallen.



      Ich sehe gerade der Film liegt auch komplett in deutsch bei Youtube vor.
      Kingsman: The Secret Service



      Nur Nulpen machen nicht mit!
    • Dial C for Cosmo schrieb:

      Die Muppets
      An sich wie erwartet, sprich gut. Schade fand ich es, dass die Lieder deutsch waren.
      Großer Minuspunkt war die Synchro von Amy Adams. Die war oft Asynchron und singen kann ihre Deutsche stimme auch nicht so gut.


      Hatte mich auf einen gemütlichen Abend gefreut mit den Muppets.
      Ich war schon sehr enttäuscht, finde das wurde voll gegen die Wand gefahren :thumbdown: .
      Und die Lieder auf Englisch wären nur besser gekommen, wenn man die Sprache nicht versteht.
      Der beste Witz kam noch von Fozzy Bär, zwecks warten auf September :D .
      Der Rest war ;( :( .
    • Nebraska

      Nebraska ist der titelgebende Bestimmungsort des Rentners und (ehemaligen) Alkoholikers Woody Grant. Dort, genauer gesagt in Lincoln, Nebraska, soll er nämlich eine Million Dollar abholen, die er, laut Gewinnbenachrichtigung, gewonnen haben soll.
      Während seine Frau Kate und sein ältester Sohn Ross das ganze für Bauernfängerei und Woodys Wunsch, das Geld abzuholen, für eine fixe Idee des an Demenz leidenden Woodys halten, will sein jüngerer Sohn, David, die Reise von Billings, Montana nach Lincoln, Nebraska, auf der er ihn begleiten will nutzen, um Zeit mit seinem Vater zu verbringen und ihm näher zu kommen.
      Was nun beginnt ist ein eigentümlicher Roadtrip, auf dem Vater und Sohn von der Vergangenheit eingeholt werden.

      Nebraska ist kein Popcorn-Kino. Nebraska ist kein Action-Streifen. Nebraska ist weit weg vom Mainstream.
      Und dennoch ist Nebraska ein vielfach gelobtes und nominiertes (5 Golden Globe-Nominierungen, 6 Oscar-Nominierungen) Werk. Leider konnte der Film 2013 in Cannes "nur" den Preis für den besten Darsteller, Bruce Dern (Django Unchained) gewinnen, er spielt für mich aber ganz oben bei Veröffentlichungen wie "The Artist", "The King\'s Speech" oder auch "12 Years a Slave" mit.
      Woran liegt das? Nun, wie schon gesagt, ist dieser in Schwarz/Weiß gehaltene Road Movie kein Film für Menschen, die einfach nur ihren Kopf ausschalten und unterhalten werden wollen. Auch Leuten mit wenig Geduld würde ich diesen Film nicht empfehlen. Für wen ist dieser Film denn nun etwas? Für Cineasten, die sich auch mal auf einen ruhigeren Film einlassen können. Belohnt werden sie dafür mit grandiosen Dialogen und der Geschichte eines einfachen Mannes, der auch mal was vom Leben zurück will.
      I am Legion
      I am Elite