jensens Filmthread

    • Neu

      GHOSTBUSTERS II in HD - wollte eigentlich nur bisschen Zeit vertreiben - bin aber dann hängen geblieben :P Hammer, wie gut der Streifen auch heute noch ist :respect: Lustig, spannend, mit guten Schauspielern und guten Effekten :ok: (Also quasi alles dass, was der 2016 Streifen nicht hat :speiuebel: ) Und der OST ist auch heute noch :cool2: Alles in allem fast so GEIL wie Teil 1 (aber dieser hatte den Marshmellow-Man :thumbup: )

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Neu

      Popstar: Never stop, never stopping

      Ja, ich mag TLI und wenn man sich nicht 24/7 im Netz tummelt und jedes Fitzelchen der Gruppe reinzieht, dann kann es einem wie mir gehen, ich bin noch nicht übersättigt. Deshalb kann ich mich auch gut auf den Blödsinn von Samberg unc Co einlassen. Deshalb gefiel mir wohl auch der Film, der mit einem irrwitzigen Aufgebot an Stars gespickt ist.
      Als Mocumentary aufgebaut gibt's nicht nur einen Schwung neue Lieder mit so unfassbar dämlichen Texten (Finest Girl oder Equal Rights :thumbsup: ) sondern am Ende auch noch einen Gastauftritt, bei dessen Ankündigung dann richtig auflachen musste.
      Remember:
      Spoiler anzeigen
      Jack Sparrow :thumbsup:

      ?

      Also wer auf Spinal Tab steht und dem Humor der Lonely Island Jungs (noch) was abgewinnen kann, dem sollte Popstars schon gefallen. Ich fands großartig :thumbup:

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
    • Neu

      Transformers - The Last Knight (die ersten 30 - 40 Minuten)

      Keiner kann sich nachher beschweren, er hätte nicht gewusst, was Michael Bay abliefert, sofern er die vorherigen Teile oder zumindest einige davon kennt. Trotzdem stellt besagter Regisseur unter Beweis, dass die inhaltliche Talsohle bisher noch nicht durchschritten wurde, und das will etwas heißen. Die Dialoge stammen wahrscheinlich direkt und schnurstracks aus der Hölle, so dass man sich die Frage stellen muss, ob die verantwortlichen Produzenten von Seiten Paramount wirklich Einfluss auf den Film hatten oder einfach pro forma eingestellt wurden, weil die Bay'sche Formel bisher stets aufging (also in dicken schwarzen Zahlen). Der Versuch, den starken humoristischen Einschlag der Marvel-Filme zu kopieren, ist derart erbärmlich und fehlgeschlagen, dass es für den Zuschauer schon peinlich wird. Selbst Settings und Szenen, in denen eine gute Idee zu erkennen ist, werden durch irgendwelche albernen Dialoge und fragwürdige Aktionen der Figuren zunichte gemacht. Wurde nicht groß getönt, es gäbe ein Autorenteam, welches die erzählerischen Fundamentarbeiten für ein ambitioniertes Transformers Cinematic Universe leisten sollte? War das wirklich Akiva Goldmans kreativer Ouput oder zumindest der seiner Kollegen? An der Stelle wurde wurde zwar bereits der Stecker gezogen, der ohnehin langsam sinkende Stern der Transformers dürfte sich mit dem Streifen aber sicher noch tiefer im Sturzflug befinden.

      In puncto SFX ist hier natürlich wieder auf höchstem Niveau gearbeitet worden, das gibt aber auch das Budget jenseits der 200 Mio. $ her und ist m.E. daher nur bedingt ein bewertbare Leistung. Mehr kann Bay aber auch nicht.
    • Neu

      mother!

      Wow, dieser Film... Ich glaube, seit einem Jahrzehnt hat mich kein Film mehr so beeindruckt und emotional angepackt wie dieser...
      Die Genreeinordnung ist schwierig, ich würde ihn vermutlich als surrealen Horrorthriller mit kafkaesken Zwischentönen beschreiben, die am Ende immer stärker hervortreten...
      Der Film bietet vermutlich eine unendliche Zahl an Interpretation an, für mich war der Kern
      Spoiler anzeigen
      eine Abbildung des Lebens an sich und der derzeitigen Weltsituation im Besonderen...
      Ich muss den unbedingt nochmal schauen, ich denke, da werden sich noch einge Details auftun, die ich verpasst habe...
      Schauspielerisch sind Javier Bardem, aber auch besonders Jennifer Lawrence am Maximum ihrer Fähigkeiten, gerade Lawrence hat mich in letzter Zeit eigentlich mehr genervt, aber das hier ist eine ihrer besten Leistungen...
      Der Film wird die Zuschauer wohl spalten, die einen werden das Ganze als sinnlosen Quatsch abtun, die anderen, wie ich, erleben hier einen cineastischen Orgasmus... :D

      10/10

      PS. Auf der Horrorebenen hat er mich persönlich auch unheimlich angesprochen, da ich es als Sozialphobiker hasse, wenn fremde Leute in meine Wohnung kommen... :blaugrins:
      "Defying gravity, together..."
    • Neu

      THE GREAT WALL
      - fand ich überraschend sehenswert. :ok: Ist jetzt nicht der "Must-See-Streifen" aber hat dafür ordentlich Schauwerte, tolle Kulissen und Farben =O =O =O =O Und genau für solche Streifen habe ich SKY - Filme, die ich im Kino nicht schauen würde, aber einen gemütlichen Nachmittag garantieren und gute Unterhaltung :popcorn:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Neu

      Alles Steht Kopf

      Bei der Grundidee hatte ich mich gewundert, wie man daraus einen Abendfüllenden Film machen will. Das hat man dann jedoch ganz gut gemacht. Ist wieder ein wunderbarer Familienfilm geworden.
      4/5

      Link für Insider

      Little Evil

      Eine Horrorkomödie auf Netflix. Richtige Lacher waren für mich nicht dabei. Es war manchmal ein bisschen Gruselig aber für eine gute Wertung reicht mir das nicht.
      Hier waren evtl. meine Erwartungen zu hoch, weil das beworben wurde als "wie Tucker & Dale vs. Evil". Da kommt "Little Evil" auf keinen fall ran.
      2/5
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.



    • Neu

      Nick Frost ist im Film! Wird geguckt. :D

      Ansonsten noch dieser komisch aussehende Typ... Walter Goggins? Nein, Walton Goggins. Immer, wenn ich den irgendwo sehe, zieht mich das total aus dem Film, weil ich dann überlege, woher ich den Typen kenne. Der spielt aber auch überall mit.

      Ich bin aber nicht ganz überzeugt. Ich habe die Spiele selber nicht gespielt, erkenne aber trotzdem Ähnlichkeien zum üblichen Footage. Aber es sieht auch etwas stark nach B-Movie aus.
    • Neu

      Army of One
      Nicolas Cage spielt sich selbst...dachte ich zuerst.
      Gary Falkner, ein Arbeitsloser Handwerker, wird von Gott (Russel Brand) berufen, Osama Bin Laden zu suchen, um ihn in Amerika vor Gericht zu stellen. Die Geschichte beruht auf Ereignissen, von denen man sagt, dass sie zum Teil so ähnlich passiert sind - oder so.

      Russel Brand habe ich noch nie in einer Rolle gesehen in der er kein Arschloch spielt, so auch hier. :( Ich bin absolut kein Fan von ihm. Aber Cage stelle ich mir manchmal im echten Leben so vor, wie hier. Seine Figur tat mir richtig leid, wenn Gott sie gerade wieder runtergemacht hat.
      Ich denke Cage ist sich seines Rufes, bezüglich seiner Rollenwahl, durchaus bewusst und spielt hier damit.
      Eine richtig geile Komödie. 5/5



      @Tomb Raider:
      Settings und Bilder/Kameraeinstellungen passen, die Hauptdarstellerin sieht mir aber zu sehr nach nem Kind aus.
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()

    • Neu

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      @Tomb Raider:
      Settings und Bilder/Kameraeinstellungen passen, die Hauptdarstellerin sieht mir aber zu sehr nach nem Kind aus.

      Hier ist die Sache: Der Reboot der Spiele ist ja quasi auch eine Art Prequel, welche den Fokus auf die junge Lara legen. Diese neue Lara ist 21, was für Leute jenseits der 30 doch noch wie ein Kind aussehen kann. Der Babyspeck ist noch nicht ganz weg. Und der neue Film orientiert sich ja an dem Reboot. Aber Alicia Vikander ist schon etwas älter als 21 und das merkt man auch, weswegen ich nicht finde, dass sie jung genug für die komplett unerfahrene Lara aussieht...

      Was mir auch noch aufgefallen ist: Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass der Trailer die letzte Szene des Films enthält.